Registrieren

Krankheiten

  1. #1
    samwitch

    Standard Krankheiten

    Welche Krankheiten hatten eure Rennies schon?

    Bei uns waren nur unsere ersten krank:

    1. beide waren sehr staubempfindlich, so dass wir auf normales Kleintierstreu verzichten mussten. Bemerkt haben wir es, als sie immer roten Schleim an Nase und Augen hatten. Auf Rat der TÄ haben wir aus der Apotheke Bepanthen Nasen- und Augensalbe geholt, und diese immer mit einem Wattestäbchen aufgetragen.
    Die Salbe zieht zum Glück schnell ein, denn natürlich haben unsere Zwerge gleich versucht, wieder alles weg zu putzen :binzel:
    Da die Salbe ja nur die Symptome und nicht die Ursache bekämpft, mussten wir auch eine Milieu-Sanierung vornehmen: Streu raus, viel Sand rein, viele Papierschnipsel, etc. Das ging dann auch über 2 Jahre gut, bis sie im Alter von 3 und 3 1/2 starben.

    2. Gizmo hat sich irgendwie die oberen Zähne ausgeschlagen. Wir haben es aber erst bemerkt, als er etwas dünner wurde. Da haben wir natürlich gleich versucht, dem Kleinen ins Maul zu schauen. Ist nicht so leicht, wie sich das vielleicht anhört... Na, jedenfalls haben wir gesehen, dass die unteren Zähne viel zu lang sind! Ab zur TÄ... Die hat dann alle 3 Wochen die unteren Zähne abgezwickt. Die oberen sind leider nicht mehr nachgewachsen - war wohl der Herr schon zu alt! Dann bekam er ganz viel Frischkäse... wir haben Futter zerbröselt und mit Joghurt vermischt, usw. Das ging wirklich fast ein Jahr gut!

    Unsere neuen Rennies haben zum Glück noch nie irgendwelche Krankheiten gehabt!

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Anja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Sarah

    Beiträge
    424

    Standard

    Naja, Krankheiten...

    Reicht eine völlig zerbissene Maus? Das hatte ich nämlich auch schon.
    Die hat dann zwei Mal Spritzen vom Tierarzt bekommen, wurde einmal eingesprayt mit etwas Desinfizierendem (auch beim TA) und musste vorest auf Papier leben. Und sich von ihrer Gruppe verabschieden.

    Dann habe ich vor ein paar Tagen bei der einen Maus ein rotes Auge, leicht geschwollen, festgestellt, das war aber innerhalb eines Tages wieder weg. Werde das jetzt beobachten, eventuell kommt sie mit der Streu auch nicht zurecht.

    Ansonsten `ne Schwangerschaft - in meinen Augen im ersten Moment viel schlimmer als eine Krankheit....

    Ich schreibe übrigens immer Maus... Naja, Gewohnheit. Ihr wisst, dass ich über mongolische Wüstennrennmäuse rede, oder? *g*

  4. #3
    -Rocky-

    Standard

    Meine waren noch nie so wirklich krank. Nur das sie einmal eine Rangelei hatten. Wahrscheinlich hat der angefange, der sowieso (wie's aussieht) die Oberhand in der Gruppe hat, obwohl er der Jüngste ist, un später dazu kam.
    Er hatte mehrere kleiner Verletzungen, die alle von alleine verheilt sind. Das einzige, das man immernoch sieht, ist ein Riss unter der Nase. Da wird halt eine Narbe bleiben. Die andere hatte halt auf der Brust ne Bisswunde, wo jetzt weißes Fell drübergewachsen ist, auf einer schwarzen Maus
    Und eine andre wollte anscheinend dazwischen gehen, die hatte am Ohr ne Wunde. Die hat sie letztens wieder aufgekratzt (da sie ja mir ihrer Hinterpfote öfters mal übers Ohr kratzen), aber das ist jetzt auch wieder okay.
    Ansonsten haben meine Mäuse nur ab und zu ein bissl schorfige Nasen. Aber unsre Züchterin meint, ihre hätten das auch ab und zu und das liegt daran, wenn sie so sehr mit der Nase im Streu etc. rumbuddeln.
    Aber sonst sind alle qicklebendig

  5. #4
    into_dust

    Standard

    der einzige krankheitsfall den ich bei mir hatte war eine pilzinfektion...
    musste tails 4 monate in quarantäne halten bis es endlich wieder vorbei war.
    dann hat sie eine neue partnerin bekommen, doch leider ist sie 2 monate danach, mit pelz, gestorben... :-(

  6. #5
    Sirail

    Standard

    Meine waren - bis auf eine - nie ernsthaft krank.

    Therias hatte mal einen leichten Schnupfen.

    ramirez und Zordag haben sich gegenseitig zerpflückt. :weinen: Zordag hat jetzt eine leicht gespaltene Unterlippe. :-(

    Ja und dann mein Sorgenkind, das ich letzte Woche in einer Zoohandlung aufgegabelt habe. :weinen:
    Die genaue Krankheit ist nicht bekannt, weil ich sie nicht sizieren lassen wollte.
    Auf jeden Fall bekam sie kaum Luft, vielleicht eine Lungenentzündung.
    Sicher ist, dass sie viel zu früh von der Mutter weg gekommen ist, sie wog 14 Gramm, frass und trank nichts... am Ende konnte sie kaum noch laufen. :weinen:
    Sie hat dann baytril 2,5% bekommen, Critical Care, Wasser mit Traubenzucker vermengt, aber nichts von allem hat geholfen. :weinen:

  7. #6
    Sarah

    Beiträge
    424

    Standard

    Oh nee, wie Sünde - welche Tierhandlung war das? Kommt sowas da öfter vor?! Dann geh ich da lieber nicht mehr hin....
    Was mich auch interessiert: Ist es möglich, eine Rennmausmutter als Amme zu missbrauchen, ihr also ein Junges unterzuschieben? Was geht vor - Geruch&Rudelzugehörigkeit oder "Welpenschutz"?

  8. #7
    Sirail

    Standard

    Die Tierhandlung konnte nichts dafür, hab sofort mit denen geschimpft (die kennen mich da ziemlich gut, weil das die einzige ist, zu der ich gehe).
    Die haben mir dann erklärt, wo die Tiere her kamen (ein Mann kam mit einem stinkenden Schuhkarton hin und meinte, er würde die aussetzen, wenn die die nicht nehmen).

    Von daher ist dem Zooladen nichts vorzuwerfen und die waren auch nur knapp nen halben Tag da... die Azubine wusste ja, dass ich bald wireder komme und die einpacken würde. (bezahlt habe ich natürlich nichts für das Tier)

    Und ich glaube denen das, weil ich da schon sehr lange einkaufe und da auch das Personal recht gut kenne.

    Das mit dem unterschieben habe ich schon gehört, aber ich habe nicht mal Damen... und selbst wenn, würden die hier keinen Nachwuchs grossziehen.

  9. #8
    Sarah

    Beiträge
    424

    Standard

    Naja, ich habe aber Damen mit Nachwuchs, deshalb kam ich auch auf die Idee. (Ich züchte natürlich nicht - falls das jetzt irgendwer denken sollte.)

    Die armen Tiere - Idioten gibt`s....

  10. #9
    Sirail

    Standard

    Sind das Nottiere, die schon schwanger kjamen? *grübel*

    (by the way: Du hast ne PN )

  11. #10
    Sarah

    Beiträge
    424

    Standard

    Ja, sind es. Genaue Geschichte gefällig? Naja, Kurzfassung: Die eine musste raus aus der Gruppe, weil sie total zerbissen war. Wäre sonst daran gestorben oder verfüttert worden - oder einfach so um die Ecke gebracht. Vergesellschaften ist dem Typ viel zu anstrengend.
    Da habe ich ihr dann natürlich zur Gesellschaft eine Gefährtin gegeben... Und genau die von den zig Viechern rausgegriffen, die schwanger war.... (habe sie genommen, weil sie auch `ne kleine Macke hatte). Glücksgriff. Typisch für mich. Hatte ich bei den Meerschweinen auch schon.
    In Zukunft werden es für mich nur noch männliche Tiere....

  12. #11
    Sirail

    Standard

    Ui... das ist aber echt mal das, was man einen Griff ins Klo nennt. :S

    Aber es ist besser bei dir, als da wo sie herkommen wie mir scheint. :S

  13. #12
    KleineRennmaus

    Standard

    meine ham die katzen schon einma gekriegt...:-( aber da waren se selbst dran schuld.. sind immer ausgerissen.. naja lässt sich bei vier katzen leider net vermeiden.. sie hams beide überlebt und sind wieder quietschgesund *g* jetz geht es ja zum glück net mehr.. die sind jetz fest verschlossen *g* da kommt keiner rein und keiner raus.....

  14. #13
    Sarah

    Beiträge
    424

    Standard

    *grummel*
    Gehöre kaum zu den Rennmausbesitzern und habe schon eine Krankheit zu vermelden: Die Lieben haben sich erkältet. Muss ihnen jetzt zehn Tage lang einmal täglich Chloromycedin Palmitat verabreichen. Das ist gar nicht so einfach.... Erst recht bei den Lütten...

  15. #14
    Sirail

    Standard

    Hihihi... ja die sind ja aber auch wirklich winzig, aber das kriegst du schon hin. *knuffel*

  16. #15
    wildcat

    Standard

    Hi
    also ich hatte einmal erst eine kranke Maus.Diese hatte halt einen Tumor hinterm Auge.Leider ist sie vor zwei Monaten daran verstorben....... :weinen:

    Und die andere :maus: hat ab und zu Nasenbluten.Also zwar nicht so doll aber die Nasenspitze ist etwas rötlich gefärbt.Woher kann das kommen?

  17. #16
    Irulan

    Standard

    @ wildcat: guck mal beim ersten beitrag von samwitch, vielleicht ist das was ähnliches!


    richtig kranke mäuse hatte ich nie, nur eine beißerei, die mit einem fehlenden schwanz endete, der vom TA mit salbe behandelt wurde, und eine sturzverletzung, die trotz behandlung tödlich endete :weinen:


    edit: @ sarah20: was machste mit den kleinen, falls du sie durchbringst? hast schon abnehmer?

  18. #17
    Sarah

    Beiträge
    424

    Standard

    Hej

    Irulan: ist doch schon laaang her! *g*
    Alle sind wieder gesund und haben sich super gemacht.
    Und ich konnte mich natürlich nicht mehr trennen... und habe jetzt also zwei Gruppen. *g*

    Wildcat: Renner haben roten Schleim - meist ist was Rotes an der Nase bloß das Sekret, mit dem sie sich putzen.
    Also wohl kein Grund zur Sorge.

  19. #18
    Irulan

    Standard

    *lach* ja, aufs datum achten hilft manchmal

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Krankheiten

Krankheiten: ...

Ähnliche Themen Krankheiten

  1. Eingeschleppte Krankheiten
    Von Paix1978 im Forum Aquaristik: Gesundheit und Verhalten
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.12.2006, 15:19
  2. Krankheiten- Lymphangitis
    Von nicely1990 im Forum Pferd: Ernährung, Pflege und Krankheiten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 09:59
  3. ansteckende krankheiten
    Von biggihasi im Forum Kaninchen: Gesundheit
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 19:11
  4. Bilder von krankheiten
    Von mwarlich im Forum Ratten: Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2005, 08:48
  5. Krankheiten
    Von snakehunter007 im Forum Kranke Tiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.02.2005, 17:50
Ähnliche Themen Krankheiten close
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.