Registrieren

Pferd tritt mit der Hinterhand nicht unter, evt. Rückenproblem

  1. #1
    Angel

    Beiträge
    1.410

    Standard Pferd tritt mit der Hinterhand nicht unter, evt. Rückenproblem

    Hey

    Wir haben ein Problem mit meinem Pflegepferd Lilly. Sie tritt mit der Hinterhand nur im Schritt einigermaßen unter und im Trab und Galopp zieht sie sie mehr oder weniger hinterher und macht hinten nur ganz kurze, schlurfige Schritte. Letzte Wochen haben wir den TA kommen lassen, er wusste nicht genau, was es jetzt ist..kommt warscheinlich vom Rücken, sicher ist er sich aber auch nicht :| Sie hat eine Spritze bekommen und durfte 2
    Tage nicht geritten werden.
    Er schätzt, die hätte Probleme und Schmerzen mit den Dornfortsätzen. Heute haben die Besitzerin von Lilly, deren Freundin und der Hofbesitzer beim Reiten zugeguckt und gesagt, dass das so nicht weitergehen kann. Beim Reiten merkt man es kaum, sie läuft nur ziemlich holprig, kommt im Galopp oft aus dem Takt und ihr fehlt einfach der Schwung, oder sie rennt weg.
    Jetzt hat der Hofbesitzer ein ähnliches Problem bei einem Pferd gehabt. Das Pferd wurde ausgependelt und dementsprechend bahandelt und hat jetzt keine Probleme mehr...Die Besitzerin von Lilly traut dem aber nicht wirklich und ich weiß auch nicht was ich davon halten soll. Dann gibts natürlich noch die Möglichkeiten zu rönchen, mit der Wärmekamera zu schauen, Schmerzmittel in verschiedene Teile des Rückens spritzen und schauen, ob sie danach flüssiger läuft usw.usf.

    Hat jemand vielleicht Erfahrung damit oder weiß, womit man am ehrsten das Problem rausfinden könnte? Der TA meinte noch, dass die Rückenmuskulatur gestärkt werden soll. Kennt ihr da etwas, z.B. Übungen, die Helfen können? Sollte man es mit dem Reiten lieber lassen oder ist jetzt grade reiten wichtig?
    Nächsten Freitag kommt der Mann, der das mit dem Auspendeln macht und die Besitzerin von Lilly wollte es sich nochmal durch den Kopf gehen lassen, ob wir das machen lassen oder nicht.

    Bin über jede Hilfe dankbar, da wir momentan nicht weiterwissen.

    Liebe Grüße

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber für Pferde geworfen? Vielleicht hilft dir das ja bei deinem Problem?!

  3. #2
    Angel

    Beiträge
    1.410

    Standard

    So...am Mittwoch gehts zur Tierklinik in Hochmoor. Mal schauen, was die dort sagen. Vielleicht wird sie auch geröncht.
    Ich berichte, wenn ich mehr weiß.

  4. #3
    Angel

    Beiträge
    1.410

    Standard

    Gestern konnten wir leider nicht in die Klinik fahren, da die Freundin von der Besi, die den Anhänger und das Auto dafür hat auf einmal krank geworden ist
    Heute bin ich nochmal geritten, hab aber nach 15 min aufgehört weils so schlimm was. Im Trab ist sie total schlimm gelaufen, im Schritt gings aber das hat ja nichts. Hab sie dann noch kurz longiert um zu gucken, obs dann besser ist, war aber genau so. Einmal hab ich sie an der Longe kurz angaloppieren lassen, sie ist aber so aus dem Takt gekommen und ist dann hinkend irgendwie weitergesprungen dass ich sie sofort hab durchparieren lassen und dann wieder in die Box gestellt hab, damit sie ihre Ruhe hat.
    Die Besi macht einen neuen Termin für nächste Woche...

  5. #4
    bonny

    Beiträge
    1.890

    Standard

    Das klingt ja gar nicht gut...ich drücke die Daumen, dass ihr schnell einen neuen Termin und eine Diagnose habt.

  6. #5
    Schrecker82

    Beiträge
    5.543
    Tiere
    4

    Standard

    Also ne Ferndiganose kann man da wohl nicht stellen...nur versch. vermuten (aber das bringtz nichts, da muss man das Pferd gesehen haben, berührt haben).

    Hochmoor macht das schon

    Bei mir auf der Arbeit wird in so nem Fall auch das Gangbild begutachtet und dann, wenn man etwa nen Anhaltspunkt hat wo es herkommen könnte geröngt, oder Wärmebildkamera eingesetzt etc. (voher natürlich Abtasten, Biegetests usw.)

    Ich hatte mal n Pflegi, da kam ein TA (von dem ich vorher schon nichts hielt) - guckte das Pferd an und sagte "Der hat Spat, kann man nichts machn" - Ende der Untersuchung.

    Tags drauf kam ne Ostopathin, hat 3 geklemmte Wirbel gerichtet und das Hotta ging wieder einwandfei.

    Wünsch deinem Spatz gute Besserung, halt uns auf dem Laufenden!

  7. #6
    Angel

    Beiträge
    1.410

    Standard

    Vielen Dank euch zwei :umarmung:
    Ich möchte auch endlich wissen, was los ist, geht ja nicht erst seit ner Woche so...

  8. #7
    Angel

    Beiträge
    1.410

    Standard

    So..
    Am Mittwoch waren sie mit ihr in einer Spezialklinik. Dort wurde sie von oben bis unten durchgecheckt, auf Lahmheit überprüft, geröncht, Longiert, auf Asphalt vorführen lassen usw.
    Sie ist eigentlich topfit. Der Rücken ist total in Ordnung, genauso wie die Beine, der Hals, die Wirbelsäule usw.
    Der Arzt hat gesagt, dass sie warscheinlich ausgerenkt oder verspannt ist und vielleicht mal eine " Einrenkerin " besuchen sollen.

    Gestern hatten wir jetzt die Idee, sie ohne nur mit Halfter zu reiten ( Zügel daran befestigt ) Nach 5 Minuten wussten wir nicht mehr was wir sagen sollten. M. hat sie geritten und sie ist soo super gelaufen. Vieel fleißiger, schwingt mit dem Rücken mit ( vorher ist sie gelaufen wie ein Stock ), tritt mit der Hinterhand unter, trägt den Kopf ohne Probleme so, wie es von ihr verlangt wird und sieht dabei zufrieden aus.
    Vorher hat sie so mit uns gekämpft. Den Mund aufgerissen, rückwärts gegangen, wütend ( nicht zufrieden ) auf dem Gebiss rumgekaut...
    So aufmerksam und glücklich unterm Sattel haben wir sie noch nie gesehen. Jetzt kaufen wir noch ein Sidepull und ein Bosal, denn damit kann man viel besser reiten, als mit Halfter

    Endlich wissen wir, was sie gestört hat. Warscheinlich hatte sie so einen Hass auf das Gebiss, durch die vielen Jahre in der Reitschule usw. , dass sie sich versucht hat, dagegen zu wehren und hat sich dadurch total verkrampft und war nicht bei der Sache, vielleicht ist auch was mit dem Kiefer - die Zähne sinds nicht, der Zahnarzt war schon da. Das lassen wir noch abchecken und dann ist wieder alles okay

  9. #8
    Schrecker82

    Beiträge
    5.543
    Tiere
    4

    Standard

    Wars ein guter Zahnarzt?

    Du glaubst nicht, wie oft wir Pferde bekommen "Die Zähne sind letztenMonat erst gemacht worden" - und dann fühlste da sogar als Laie sowas von scharfe haken...

    Kiefer wäre auch ne Möglichkeit, vielleicht ne entzündung oder so, oder ne Fisur am Zahn?

    Da wäre auch n Rö-Bild vom Kopf (versch. Ebenen) nicht schlecht gewesen...


    Klasse, dass ihr nun auf der richtigen Spur seid, und es Hotta sich wieder reiten lässt

  10. #9
    Angel

    Beiträge
    1.410

    Standard

    Hey Schrecker

    Ich war nicht bei der Behandlung dabei, habe aber schon eine Menge von ihm gehört, dabei war nichts schlechtes. Fast alle Besitzer hier in der Umgebung nehmen diesen Zahnarzt.
    Gründlich war er bestimmt, da sie beim 1. Mal so einen Aufstand gemacht hat, dass er an einem anderen Tag wiederkommen musste. Sie wurde dann leicht betäubt ( so, dass sie noch steht aber etwas bedröppelt ist ) und er konnte in Ruhe seine Arbeit machen.

    Rühlen, ob da irgendwas ist, kann ich nicht, da sie in der Gegend empfindlich ist und da keinen - wie schon s.o. mal ebend dranlässt..Vielleicht auch ein Zeichen von Schmerzen?!

    Vom Kopf haben sie glaub ich keine Bilder machen lassen..muss ich nochmal fragen.

    Vielen Dank schonmal

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Pferd tritt mit der Hinterhand nicht unter, evt. Rückenproblem

Pferd tritt mit der Hinterhand nicht unter, evt. Rückenproblem: ...

Ähnliche Themen Pferd tritt mit der Hinterhand nicht unter, evt. Rückenproblem

  1. Bodenarbeit speziell für Hinterhand
    Von Pebbles im Forum Pferd: Reiten & Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.2007, 20:49
  2. mein Pferd geht nicht weiter!
    Von *!Anni165!* im Forum Pferd: Erziehung und Verhalten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 21:30
  3. Was darf Pferd essen,was nicht u.was tun wenn doch?
    Von lil doggy im Forum Pferd: Ernährung, Pflege und Krankheiten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.04.2007, 08:38
  4. Brustgeschirr mit Verstellmechanik NICHT unter den Beinen?
    Von Schnecke im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2006, 13:28
  5. ratlos:ist mein pferd krank oder nicht?
    Von BlackBeauty im Forum Pferd: Ernährung, Pflege und Krankheiten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.07.2005, 13:48
Ähnliche Themen Pferd tritt mit der Hinterhand nicht unter, evt. Rückenproblem close
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.