Registrieren

Reitpony kaufen?

  1. #1
    finchen14

    Beiträge
    55

    Ausrufezeichen Reitpony kaufen?

    Hallo zusammen,

    ich bin noch relativ neu hier im Forum und war bis jetzt eher auf den Meerschweinchenseiten unterwegs.

    Jetzt ist das Thema Pferd aber gerade sehr aktuell: Ich reite jetzt seit fast 7 Jahren. Immer im gleichen Stall. habe seit fünf Jahren eine Reitbeteiligung, die jetzt aber zum Pflege Pony geworden ist, aufgrund ihres Alters (27 Jahre!).
    Vor zwei Jahren haben sich meine zwei rl ein deutsches Reitpony gekauft, dass als
    rb und Therapiepony eingesetzt werden sollte. Nach vielen vergeblichen Versuchen, Beritten und Fachleuten, haben sie es jetzt aufgegeben und möchten ihn verkaufen.

    Da er ein bisschen eine ungeschickte Größe hat 1,38 m und nicht wirklich für Kinder geeignet ist, haben sie ihn bis jetzt noch nicht los bekommen.
    Mein Ziel war immer nach Ende meiner Ausbildung mir ein Pferd zu kaufen und er mag mich und ich komme mit ihm ziemlich gut klar. Geritten bin ich bis jetzt zwar nur einmal, weil sie mich zu groß für ihn finden, aber hab mit ihm ziemlich viel Bodenarbeit und Langzügel gemacht, das funktioniert immer richtig gut.
    Er kommt mir oft so vor wie meine aktuelle rb in jungen Jahren, und die ging als Therapiepony immer super mit.

    Naja langer Rede kurzer Sinn: Würdet ihr mir empfehlen so ein Pony zu kaufen? Kosten sind jetzt nicht das Problem und eine Rb hätte ich auch für ihn, die dann ebenfalls regelmäßig Reitunterricht nehmen würde. Aber er ist zur Zeit wirklich nicht einfach, rennt nur durch die Halle und reiten kann ihn gerade niemand, er buckelt alle runter.
    Kann man ihn mit viel Liebe, Geduld und Engagement wieder hinbekommen? Oder soll ich mir lieber ein anderes Pony suchen? was sind eure Erfahrungen?

    Liebe Grüße

  2. #1
    Anzeige

    Ausrufezeichen

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Susanne zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Rewana

    Beiträge
    3.826

    Standard

    Hallöchen,
    du bist, glaube ich, noch sehr jung, evt. 14 Jahre - das leite ich jetzt mal aus deinem Forumsnamen ab.

    Da die jetzigen Besitzer finden das du jetzt schon zu groß für das Pony bist würde ich es nicht kaufen. Du dürftest noch wachsen und möchtest dann vielleicht auch etwas mit dem Pony machen, ein Freizeitturnier oder ähnliches. Das geht aber alles nicht wenn er dich nicht mehr tragen kann bzw. du bald mit den Beinen nebenher läufst.

    Wenn das Pony wirklich so vermurkst ist das es niemanden auf sich reiten läßt und die schon mit Fachleuten versucht haben das Pony auszubilden wirst du vermutlich auch nicht viel Erfolg haben und wenn er dann dich und die zukünftige Reitbeteiligung ständig abwirft ist das zum einen nicht angenehm und zum anderen auch sehr gefährlich. Außerdem kannst du dann mit so einem Pony gar nichts machen, keine Ausritte nichts. Es wäre alles zu gefährlich.

    Zu den Kosten. Da ist der Preis für das Pony, ich weiß nicht was die jetzigen Besitzer haben möchten, aber sie werden das Pony nicht los und du würdest Geld dafür bezahlen und hättest gar nichts davon. Dazu kommen die laufenden Kosten, jeden Monat Stallmiete (ich weißnicht wie hoch die bei euch ist - bei uns ca. 300 Euro pro Monat) dann monatlich der Hufschmied auch gut 100 Euro, dann der Tierarzt und was man so alles für ein Pony kaufen muß. Von Satteldecke über Sattel, Putzzeug, Leckerchen usw. da kommen mal locker 500 Euro im Monat zusammen. Du schreibst zwar das Geld nicht das Problem ist, aber sehen das deine Eltern genauso?

    Mein Tip, bleib bei deinen Reitbeteiligungen und Pflegeponys. Wenn du älter bist und dein eigenes Geld verdienst kaufe dir ein Pferd was dir gefällt und womit du keine Probleme hast, was sich reiten läßt und zu deiner Größe passt. EinTip von mir, es gibt auch Pferde in Not die ein Zuhause suchen und da sind oft auch sehr junge Pferde oder auch ältere die noch fit sind.

    Schau mal: http://www.privatepferdevermittlung.de/Pferde.html
    Gruß
    Rewana

  4. #3
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    Danke für deine Antwort. Allerdings bin ich schon 24 und fertig mit meiner ausbikdung sprich ich verdiene mein eigenes Geld. Und wie ich geschrieben habe kann ich mit ihm ja bodenarbeit und langzügel machen.

    Viele Grüße

  5. #4
    Rewana

    Beiträge
    3.826

    Standard

    Sorry, hatte gedacht wegen der 14 in deinem Namen das du 14 Jahre alt bist.

    Wenn du dein eigenes Geld verdienst würde ich mir ein "anständiges" Pferd kaufen und kein relativ kleines Pony wo du im Endeffekt nicht viel mit machen kannst weil du vielleicht zu groß und schwer bist. Wie gesagt es gibt soviele tolle Pferde die ein Zuhause suchen und womit du mehr Freude hast weil du damit mehr machen kannst. Schau mal auf die Seite die ich oben verlinkt habe, dort gibt es immer Freiberger für relativ kleines Geld und den kannst du dir so ausbilden wie du gerne möchtest und hast dann über viele Jahre ein tolles Pferd.

    Ich weiß nicht ob man mit einem so verkorksten Pony viel machen kann. Aber letztendlich ist es deine Entscheidung und du mußt mit den Konsequenz leben und diese auch bezahlen. Wahrscheinlich wäre es besser wenn dieses Pony als reiner Beisteller auf einen Gnadenhof käme und dort seine Ruhe hätte, wer weiß was das arme Tier schon alles mitgemacht hat.

  6. #5
    Trofu

    Beiträge
    292

    Standard

    Wenn dir Bodenarbeit Spaß macht, dann kauf ihn. Grad durch Langzügel usw kann man ganz viel Muskulatur aufbauen, Vertrauen fördern. Und wenn er dann zuverlässig reitbar ist, kannst du ihm immer n och ein passendes Zuhause suchen.

  7. #6
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    Danke ihr zwei für die Antworten.

    nein, mein Nickname ist der Name von meinem Meerli und ihr Geburtsjahr

    Ich mach schon sehr sehr gerne Bodenarbeit und denke, dass ihm das auch vorerst guttun würde. Ehrlich gesagt ist die Größe gar nicht so das Problem, sondern ich bin halt etwas zu schwer für ihn.

  8. #7
    Rewana

    Beiträge
    3.826

    Standard

    Es ist deine Entscheidung, wenndu gerne auch reiten möchtewürde ich ein zu dir passendes Pferd kaufen. Wenn du ihn nur mit Bodenarbeit beschäftigen möchtest und mit ihm spazieren gehen willst kannst du ihn nehmen, oder wie Trofu vorgeschlagen hat, bilde ihn aus und verkaufe ihn dann in gute Hände. Aber dann sei dir klar darüber das es auch ein Minusgeschäft werden kann.

  9. #8
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    Ja ich hab jetzt mal nachgerechnet im Monat würden ca 400 € auf mich zukommen. Es ist so wenn er jetzt nicht bald verkauft wird kommt er ziemlich sicher zum Schlachter und das möchte ich echt nicht. Außerdem bewegt ihn jetzt halt keiner mehr er steht nur noch in seiner Box aber mich begrüßt er immer mit einem wiehern des ist echt süß

  10. #9
    Rewana

    Beiträge
    3.826

    Standard

    Tja, das ist schon schwierig, aber es ist deine Entscheidung. Vielleicht findest du ja einen guten neuen Besitzer wenn du ihn ausgebildet hast, aber dafür gibt es keine Garantie. Oder du verzichtest darauf ihn zu reiten oder nimmst ab das dein Gewicht passt.

  11. #10
    Beast

    Beiträge
    627
    Tiere
    7

    Standard

    Habe ich das richtig verstanden, Deine Reitlehrer haben das Pony ursprünglich gekauft, um es als Therapiepferd & Reitbeteiligung einzusetzen? Und dann stellt das Tier sich als quasi "unreitbar" heraus? Mit drohender Konsequenz: Schlachter...
    Das finde ich richtig übel. Die Käufer hätten doch wissen müssen, worauf sie bei einem Pferd mit den angedachten Aufgaben achten müssen.

    Du weißt ja, worauf Du Dich einläßt. Wenn es Dich nicht stört ein Pferd zu haben, das Du nicht reiten kannst, kauf ihn, wenn Du das möchtest.
    Du solltest nur berücksichtigen, daß es Dir vielleicht irgendwann nicht mehr genügt, nur Bodenarbeit zu machen. Kannst Du Dir dann ein zweites Pferd für Deine gewachsenen Bedürfnisse leisten? Falls nicht, wirst Du wahrscheinlich Probleme haben, ein Pony zu verkaufen, das nicht zum Reiten geeignet ist. Was machst Du dann?
    Wenn Du Dir darüber im Klaren bist und mit den Konsequenzen leben kannst, hör auf Dein Herz.

  12. #11
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    @beast Naja das ist eine etwas längere Story: Sie haben ihn gekauft um ihn vorm schlachter zu retten, weil er als Turnierpony zu klein wurde und sie wollten ihn dann eben als rb und therapipony. Zuerst hatte er auch eine super rb da hat es auch in der Therapie geklappt, dann ist die leider weggezogen. Naja und seitdem geht er von einer rb zur nächsten, bei acht stück halt schon viel. Als letztes hat er die jüngste rb abgeworfen und seit dem lassen sie niemanden mehr an ihn hin.

    Ich glaube ja dass mit seinem Sattel was nicht stimmt. Ich denke wenn man das wieder hinbekommt, kann man ihn sogar wieder reiten, er hat traumgänge.

    @ all er ist 1,38 m wie groß und schwer sollte man denn da maximal sein um ihn noch zu reiten?

    Liebe Grüße

  13. #12
    Trofu

    Beiträge
    292

    Standard

    Zeig mal ein Foto vom Pony.

  14. #13
    finchen14

    Beiträge
    55

  15. #14
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    Das ist er

  16. #15
    Trofu

    Beiträge
    292

    Standard

    Der sollte doch was tragen können

    Kauf ihn

  17. #16
    AnimalFreak

    Beiträge
    55

    Standard

    Rewana,du darfst nicht zu kritisch sein.
    Sie mag zwar 14 sein,kann aber auch gute erfahrungen haben.Ich bin 12 und habe eigenen Hund und Kaninchen

  18. #17
    Rewana

    Beiträge
    3.826

    Standard

    Sie ist nicht 14, lies mal genau.

    Und davon ab ist ein Pferd schon eine andere Kategorie, vor allem was das Geld angeht.

  19. #18
    Beast

    Beiträge
    627
    Tiere
    7

    Standard

    Ein Hübscher.

  20. #19
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    Ja, er ist unglaublich hübsch und wenn er einen mag auch unglaublich verschmust.
    Hab mich jetzt bei uns im Reitstall erkundigt, eine Box wäre ab September frei, auch nicht zu teuer.

    Heute will ich mal mit der Besitzerin von dem Stall reden in dem er jetzt steht, einfach noch eine objektive Meinung hören.
    Und dann am Freitag mit meiner RL direkt, ob sie ihn mir verkaufen. Eine Rb hätte ich auch schon.

    Was sind denn eure Meinungen/Erfahrungen wieviel kann man von der rb verlangen (geldmäßig)? Sollte man die Aufgaben iwo festhalten oder nur
    mündlich?

  21. #20
    Rewana

    Beiträge
    3.826

    Standard

    Ich weiß ja nicht wie groß du bist und wieviel du wiegst, vielleicht wäre noche twas abnehmen auch eine Option.

    Ich würde einen schriftlichen Vertrag mit der Reitbeteiligung machen worin auf jeden Fall festgehalten ist wann, wieviel, wieoft und wie sie ihn zu reiten und pflegen hat und welche Kosten sie zu übernehmen hat. Zudem ist eine Versicherung wichtig. Ich würde evt. irgendwo zwischen 80 und 120 Euro im Monate von der Reitbeteiligung nehmen.

  22. #21
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    Also ich habe jetzt gestern mit der Stallbesitzerin gesprochen, in deren Stall er steht. Sie meinte dass sie es mir auf jeden Fall zutrauen würde, dass ich ihn wieder hinbekomme und reitbar machen kann. Sie findet mich auch nicht zu groß und zu schwer, sondern noch passend.

    Allerdings hat sie gemeint es wäre auf jeden Fall ein Fulltimejob mit ihm und ich soll es mir mal durchrechnen, ob ich so viel Zeit auch wirklich habe. Wenn ich ihn nicht nehmen sollte, würde sie mir aber auf jeden Fall behilflich sein ein passendes Pony zu finden.

  23. #22
    Rewana

    Beiträge
    3.826

    Standard

    Dann scheinen die Leute wirklich ehrlich zu sein, dann solltest du genau überlegen was du möchtest und ob du es wirklich ausprobieren möchtest.

  24. #23
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    Ja sie war sehr ehrlich das fand ich schön. Gut fand ich auch dass sie es mir zutraut ihn wieder hin zu bekommen obwohl ich mich am Anfang mit reiten schon schwer getan habe. Aber sie meinte ich hätte einfach nen sechsten Sinn für Pferde. Das ich es alleine nicht schaffen werde denke ich auch einfach zeit mäßig. Ich mache jetzt den Führerschein um da einfach unabhängiger zu sein. Jetzt ist es aber so dass diejenige die zuerst gesagt hat sie würde seine rb machen es ihr jetzt doch lieber wäre wenn ich nen anderes pony nehmen würde.

  25. #24
    Beast

    Beiträge
    627
    Tiere
    7

    Standard

    Naja, da kann ich Deine potentielle RB schon verstehen. 'Ne Reitbeteiligung für ein Pferd, das sich z.Zt. nicht wirklich reiten läßt, ist nicht so der Bringer...

  26. #25
    Rewana

    Beiträge
    3.826

    Standard

    Tja, dann würdest du die erste Zeit alleine mit ihm, allen Kosten und Arbeiten stehen. Wenn du das stemmen kannst könntest du es versuchen und hinterher wenn er "lieb" ist eine Reitbeteiligung suchen.

  27. #26
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    Naja gut aber sie kennt das pony ja auch sie ist nämlich im Moment ebenfalls rb in unserem Stall von daher hat sie von Anfang an gewußt worauf sie sich einlässt als sie ja gesagt hat.

  28. #27
    Rewana

    Beiträge
    3.826

    Standard

    Aber solange du keinen schriftlichen Vertrag hast kannst du sie auf nichts festnageln und wenn sie jetzt nicht mehr möchte hast du das nachsehen. Man hat schnell irgendwo zu "ja" gesagt und nach einiger Überlegung sieht man die Sache dann anders.

  29. #28
    black sunshine

    Beiträge
    4.045

    Standard

    Kannst du die Kosten denn tragen, auch wenn du am Anfang keine RB hast?
    Mach dir eine Auflistung aller Kosten, die zu tragen sind, dein Herz hat ja schon ja gesagt. Nun musst du nur noch die Vernunftspunkte klären und die kannst du nur, indem du dich fragst:

    Kann ich die Kosten alleine tragen?
    Werde ich dem zeitlich gerecht?
    Erwarten mich Dienstreisen, ein Partner, der das nicht akzeptiert, dass ich so viel Zeit im Stall verbringe, habe ich noch andere Hobbys?

    Von uns kann dir niemand eine Antwort auf all die Fragen geben, nur du kannst für dich herausfinden, ob dein Herz gewinnt oder die Vernunft besser entscheiden sollte.

    Viel Erfolg damit, ich würde dem Pferd jemanden wie dich wünschen!

  30. #29
    Beast

    Beiträge
    627
    Tiere
    7

    Standard

    Zitat Zitat von finchen14 Beitrag anzeigen
    Naja gut aber sie kennt das pony ja auch sie ist nämlich im Moment ebenfalls rb in unserem Stall von daher hat sie von Anfang an gewußt worauf sie sich einlässt als sie ja gesagt hat.
    Es ist erst mal ein schöner Gedanke, mitzuhelfen ein Pferd vor dem Schlachter zu bewahren. Da sagen wahrscheinlich viele erst mal spontan "Ja".
    Wenn es dann konkret wird, macht man sich aber doch noch mal Gedanken. Als Reitbeteiligung zahlt man dafür, daß man ein Pferd reiten darf, die Pflegeaspekte gehören sozusagen zum reiten dazu. Man sollte sich als RB also ein Pferd auswählen, dem man auch gewachsen ist. Deine potentielle RB hat rechtzeitig erkannt, daß sie sich diesem Pferd eben nicht gewachsen fühlt bzw. es auf ungewisse Zeit einfach unreitbar ist und mit Pech auch bleibt. Sie würde also dafür zahlen, daß sie das Pferd pflegt. Wenn sie reiten will, müßte sie für eine zweite RB aufkommen. Sie (bzw. ihre Eltern, ich weiß ja nicht wie alt sie ist) wird sich ausgerechnet haben, daß das nicht machbar ist.
    Fairerweise mußt Du ohne RB rechnen, solange das Pferd nicht "normal" reitbar ist. Wenn Deine Zeit nicht reicht, das Pferd ohne Hilfe zu versorgen, mußt Du Dir durchrechnen, ob Du Dir dafür jemanden engagieren kannst. Wenn Dein Geld dazu nicht reicht, hast Du ein Problem...

    Ich kann echt verstehen, daß Du den Hübschen retten willst und wünsche euch von Herzen ein Happy End! Aber diese Rettungsaktion mußt letztlich Du in allen Konsequenzen stemmen können.

  31. #30
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    @black sunshine: da hast du recht mein Herz hat auf jeden Fall schon ja gesagt. Durchgerechnet habe ich es mir auch noch mal, die Anschaffungskosten und die Zubehörkosten, sind gedeckt. Und die 400 bis 500 € im Monat für ihn auch, da ist dann auf jeden Fall ein Polster für den Notfall drin. Also müsste es finanziell auf jeden Fall gehen. Zeitlich werde ich es diese Woche mal ausprobieren, wie wenn ich ihn schon haben würde, wie es funktioniert.

    @beast: Das Problem bei der rb ist dass sie sich nicht festlegen will. Zuerst hat sie ja dann nein gesagt. Jetzt könnte sie es sich doch wieder vorstellen, und drängt mich fast schon zu einer Entscheidung.

    @all: Ich habe mit ihm gestern Bodenarbeit nach parelli gemacht, er war super, hat schnell reagiert, die Aufgaben erfüllt und hatte richtig Spaß dass er sich mal wieder in allen drei Gangarten bewegen durfte.
    Wenn ich jetzt meine zwei rl frage, wie würdet ihr denn da vorgehen?

    Liebe Grüße und ein dickes Danke für eure Unterstützung

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Reitpony kaufen?

Reitpony kaufen?: ...

Ähnliche Themen Reitpony kaufen?

  1. Äste kaufen?
    Von Ginni&Joy im Forum Meerschweinchen: Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.07.2006, 15:57
  2. Leine kaufen
    Von Rosi+Domi im Forum Hunde: Erziehung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.06.2006, 16:13
  3. Schildi kaufen!
    Von Miko im Forum Landschildkröten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 07:17
  4. Kann man zu kaufen?
    Von ELAuEDDY im Forum Landschildkröten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 15:00
  5. Hund kaufen
    Von Crazy im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.08.2005, 01:18
Ähnliche Themen Reitpony kaufen? close
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.