Registrieren

Ist diese Farbe anfälliger?

  1. #1
    Mr.Honey Bunny

    Beiträge
    1.547

    Standard Ist diese Farbe anfälliger?

    :huhu:

    Das interessiert mich ja schon seit längerem.
    Mein Wobble war auf dem rechten Auge blind, hatte mehrere Tumore und ständig vergrößerte Lymphknoten. Außerdem ein Talgdrüsenadenom (OK das ist ja häufiger) und phasenweise war er
    sehr schmerzempfindlich. Er ist leider nur 4,5 Jahre geworden. Ich vermute (bin aber nur ein Laie) er hatte Krebs.

    Nun meine Frage: Sind diese Albinos mit diesen drei Farben anfälliger was Krankheiten betrifft, als anders farbige Schweinchen? Ich habe Mal im TV ein Glatthaarschwein gesehen, mit diesen Farben,was auf beiden Augen blind war. Außerdem laß ich hier im Forum von einem Schweinchen namens "Manni", der so aussah wie mein Wobble, der auch blind war. Leider kenne ich nicht den Name des Forummitglieds.

    Das interessiert mich wirklich, ob es da nicht einen Zusammenhang gibt. Es wäre schön, wenn ihr mir ein paar aufschlussreiche Antworten geben könntet.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Ilse zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #2
    * dien *

    Beiträge
    4.121

    Standard

    Hallo Kathrin,

    soweit ich weiß gibt es rein genetisch gesehen bei Meerschweinchen keine Albinos. Es gibt zwar weiße Meerschweinchen mit roten Augen, diese haben aber Pigmente.

    Dein Wobble kann keinesfalls ein Albino sein, denn er hat ja deutlich sichtbar Farbpigmente. Vom Foto her würde ich sagen, er ist weiß-lilac-gold.

    Manche Meerschweinchen sind einfach anfälliger als andere.


    Liebe Grüße
    Nadine

  4. #3
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Wenn es da einen Zusammenhang zwischen mehrfarbigen mit Lilac und Blindheit oder ähnlichem gibt, kann es nur an gewissen gewissenlosen Vermehrern liegen, die mit kranken Tieren die vermeintlich seltenen Farben züchten. Es gibt jedoch auch genügend Zuchtlinien, wo die Meeris mit diesen Farben besonders robust sind, halt genau die Zuchtlinien, die von seriösen Züchtern aufgebaut wurden.

    Dafür gab es zeitweise mal gehäuft bei Rosetten Augenentzündungen, eingerollte und ausgerollte Augenlider etc, weil die Rosettenmeerschweinchen in Mode waren und von vielen Möchtegernvermehrern auf Deubel komm raus vermehrt wurden. Bei uns in der Umgebung gibt es sehr viele gekräuselte Meerschweinchen, die extreme Hautprobleme haben - auch aus diesem Grund.
    Es hat also nix mit der Farbe zu tun, sondern vielmehr, mit welchen Tieren gezüchtet/vermehrt wird. Man muß da, wenn man Junge haben will, schon gucken, wie gesund die Eltern, Großeltern und Urgroßeltern samt ihrer Geschwister sind, wenn man das nicht kann, sollte man auch Nachzucht in jedem Fall vermeiden - sonst kommt schnell sowas Krankes bei raus!

    [Klugscheißermodus an]
    Lilac mit seinen roten Augen hat nix mit Albino zu tun. Beim Albino kann keine Farbe hergestellt werden, da ein Enzym zur Farbherstellung defekt ist. Das Palegen, welches Lilac und rote Augen verursacht, beeinflußt die Pigmenteinlagerung im Fell, die Pigmente verteilen sich nicht richtig, sondern klumpen zusammen, so daß schwarz wie taubengrau aussieht. Außerdem verhindert das Gen die Einlagerung von Pigmenten ins Auge, wodurch das Auge rot erscheint. Die Pigmente können aber vollständig hergestellt werden und sind auch vorhanden - sie sitzen nur nicht an den vorgeschriebenen Stellen ...
    Albinos gibt es bei den Meerschweinchen nicht.
    [Klugscheißermodus aus]

  5. #4
    Mr.Honey Bunny

    Beiträge
    1.547

    Standard

    Danke Murx.

    Aber wie kann das sein, das diese kranken Schweine sich nicht auf eine Region beschränken, sondern auch überregional vorkommen?

  6. #5
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Nein, rote Augen können auch anders wie beim Albino entstehen.
    Das besondere ist, daß Albinos erst gar keine Farbe herstellen können, weil das Enzym dazu fehlt - und das gibt es bei Meerschweinchen nicht.

    Weiße Meerschweinchen mit roten Augen entstehen durch den Chinchillafaktor plus dem Palefaktor plus dem Faktor für einfarbig Rot.

    Das heißt:
    Meerschweinchen mit dem Chinchillafaktor haben ein defektes Enzym, so daß gelbe und rote Farbe erst gar nicht hergestellt werden kann. Alles, was rot oder gelb ist, erscheint weiß. Dieser Faktor ist zum Beispiel für die Silberagoutis zuständig.
    Meerschweinchen mit dem Palefaktor können kein Pigment in den Augen einlagern, die Augen sind rot.
    Meerschweinchen mit dem Faktor für einfarbig Rot haben zwar die Möglichkeit, dunkles Pigment herzustellen, können es aber nicht im Fell einlagern - es kann nur rotes oder gelbes Pigment im Fell eingelagert werden.

    Ein Meerschweinchen, welches kein Schwarzpigment ins Fell einlagern kann und kein Rotpigment herstellen kann, erscheint weiß, weil gar kein Farbstoff ins Fell gelangt. Durch den Palefaktor wird sogar noch die Einlagerung von Pigment ins Auge und einen Großteil der Haut unterdrückt - die Augen sind also rot und die Haut hell. Man sieht aber noch an einigen Stellen Pigmente, zum Beispiel an den Ohrenrändern.

    Die ganzen genetischen Fehler sind gleichmäßig verteilt und unabhängig von der Farbe. Ich selbst kenne nur zwei glatthaarige und ein Rexmeerschweinchen, was auf mind. einem Auge blind ist - alle drei Tiere haben unterschiedliche Farben: schwarz, Agoutiweiß und Schildpatt.

    Nur - wenn jemand auf die Idee kommt, ausgerechnet Lilac züchten zu wollen und er nimmt dazu ein auf ein Auge blindes Tier, dann werden alle Nachkommen mind. die Blindheit genetisch weitertragen oder gar selbst blind werden. Ist darunter auch noch ein Lilac-Tier und es wird weitergezüchtet, kommen dabei sogar reinerbig blinde Tiere bei raus.
    Noch schlimmer, nehmen wir an, derjenige verkauft ein Tier, was nicht blind ist, aber rezessive Gene, die verantwortlich für die Blindheit sind, hat. Das Tier ist zufälligerweise lilac und wird deshalb vom nächsten Vermehrer in seiner Glatthaarzucht eingesetzt, weil der auch lilac Meerschweinchen haben will - schon werden die Enkel von dem auch fast alle einseitig oder beidseitig blind sein.

  7. #6
    meerli10

    Beiträge
    139

    Standard

    Sorry, aber Blindheit ist nicht erblich.

    Blindheit ist auch absolut nicht an die Farben von den Meerschweinchen gebunden.

    Gruß Corinna

  8. #7
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Die Ursachen für Blindheit können erblich sein - Diabetes mellitus, grauer Star, Tumore hinter den Augen, fehlende Linsen etc etc.

    Bei Rosettenmeerschweinchen gab es Linien, wo die Meerschweinchen durch das Einrollen der Lider erblindet waren - auch erblich. Zum Glück gibt es diese Linien nicht mehr, ich hab zumindest nix mehr von gehört.

    Auch in den drei Fällen, die ich kenne, sind es mit einiger Sicherheit genetische Ursachen, denn die Eltern dieser Tiere waren nicht nur früh gestorben, sondern waren eben auch schon zum Teil auf einem Auge blind. Dazu kommt, daß der schwarze blind geboren ist - wie sein Vater.

  9. #8
    meerli10

    Beiträge
    139

    Standard

    Rollider sind erblich, allerdings gibt es sie bei allen Rassen auch heute noch.

    So wie du es geschrieben hattest, hörte es sich erst so an als ob ein blindes Tier seine Blindheit weitervererbt. Wenn überhaupt vererbt es höchstens Krankheiten die eine evt Blindheit auslösen können, wie du dann geschrieben hast.

    Bei dem Beispiel mit dem schwarzen Tier lag vermutlich eine degenerierte Anlage für den Sehnerv vor, welche weiterverebt wurde.

    Ach so die Wortwahl Vermehrer und Zucht passen nicht zusammen. Ein Vermehrer züchtet nicht da er kein Zuchtziel hat. Außer wir lassen das Ziel viele Meerschweinchen zu produzieren als Zuchtziel durchgehen :-(

    Gruß Corinna

  10. #9
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    @Corinna: Ich bins gar nicht mehr gewöhnt, daß die Leute zur Abwechslung auch mal lesen, was ich schreibe und nicht nur hineininterpretieren, was sie lesen wollen ... da wird man mit der Zeit einfach schludrig in der Ausdrucksweise ... *seufz*
    Aber wo du Recht hast mit deinen Anmerkungen, hast du recht. Wäre schön wenn jeder so aufmerksam mitlesen würde ...

  11. #10
    Mr.Honey Bunny

    Beiträge
    1.547

    Standard

    Wobbles Tochter ist übrigens komplett blind.

    Schade, ich hatte gehofft es melden sich ein paar Schweinchenbesitzer mit diesen Farben und erzählen ihre Erfahrungen.

  12. #11
    Nubien

    Standard

    Hi,

    ich habe zwei weiße Rosettendamen mit roten Augen, die beide sehr wohl sehen können und bislang toi, toi, toi auch sehr fit sind. Sie sind jetzt ca. 4 1/2 Jahre alt

  13. #12
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Ok ... dann wollen wir mal die Lilactiere auflisten ...

    Freddy Fratz: Farbe war Weiß mit roten Augen. Absolut rundum in Ordnung und gesund, litt nur unter Größenwahn und hat einen Greifvogel angegriffen - mit Todesfolge, er war erst etwas über ein halbes Jahr.
    Schnederding: Ich weiß nicht, wie man die Farbe richtig nennt, ich nenn sie jetzt einfach mal Lilac-Gold-Agouti, Rosette, rote Augen, absolut Top in Ordnung.
    Schnackelding: Lilac-Gold-Agouti-buff-weiß (ka, Fantasiebezeichnung für diese Färbung, die genetischen Symbole bekomm ich noch zusammen, aber die Färbung selbst gibts in keinem Standard *g*), rote Augen, absolut Top in Ordnung.
    Beide neun Monate alt.

  14. #13
    Mr.Honey Bunny

    Beiträge
    1.547

    Standard

    OK Murx, mit neun Monaten war mein Wobble auch noch i.O., deshalb ließ ich ihn ja dummerweise einmal über ein Weibchen hüpfen.

    Blind wurde er mit ca. 2 Jahren und den ersten Tumor bekam er dann kurze Zeit später. In seinen ersten beiden Lebensjahren war er auch ein ganz normales Wutz. Als er dann krank wurde, ließ er nicht mehr alle Weiber ins Schlafhaus. Er mochte absolut keinen Körperkontakt mit ihnen und war phasenweise sehr schmerzempfindlich, wenn ich ihn hochhob.

    Vielleicht teilst du mir in ein paar Jahren ja nochmal mit wie es deinen Schweinies geht? Ich warte...

  15. #14
    bazi

    Standard

    Hey...ich weiß zwar nicht, ob das überhaupt noch dazu gehört, aber geschwollene Lymphknoten können ein Anzeichen für Entzündungen im Meerikörper sein oder auch für Leukose..und Leukose wird vom Muttertier auf die Kleinen übertragen....

    @meerli10: deinem Satz über Vermehrer kann ich nur voll und ganz zustimmen

  16. #15
    Fusel

    Beiträge
    99

    Standard

    Ich habe auch ein Lilac-Gold-Weißes Schwein natürlich mit roten Augen und der ist Putzmunter und 2 Jahre alt. Sein Züchter den ich sehr gut kenne und der außerdem Tierarzt ist, hat keine Tiere die blind sind oder frühzeitig sterben. Bibos Papa ist jetzt 7 Jahre alt und lebt auch sehend und Putzmunter in der Rentnergruppe. Ich glaube nicht das man das pauschalisieren kann, Tiere die krank sind oder krebs bekommen und entsprechendes an ihre Nachkommen weitergeben gibt es auch maßig in anderen Farben mit dunklen Augen.

  17. #16
    Mr.Honey Bunny

    Beiträge
    1.547

    Standard

    Tja dann habe ich wohl unheimliches Pech gehabt :-(
    Nicht falsch verstehen, ich freue mich natürlich über jedes gesunde Schweinchen, von dem ihr mir schreibt :gut:

  18. #17
    Fusel

    Beiträge
    99

    Standard

    Schon klar, vielleicht hast Du wirklich einfach Pech gehabt und hast ein Schweinchen erwischt, das irgendwie genetisch vorbelastet war, weil er es ja wohl auch an seine Tochter weitervererbt hat...

  19. #18
    heike*

    Standard

    Ich züchte die Verdünnung Lilac-Kombi und Beige-Kombi schon seit langem und längerem.
    Hier sind die Meerschen nicht mehr und nicht weniger anfällig als die anderen Meerschen. :ms:

  20. #19
    SchnapzZ-mauzZ

    Beiträge
    20

    Standard

    Hallöchen,

    also ich habe auch eine Meeri- Dame in den besagten Farben und ebenfalls mit roten Augen.
    Ich muss sagen, meine süße ist quietschfidel und hatte bis jetzt keinerlei Krankheiten oder ähnliches.

  21. #20
    Hingucker

    Beiträge
    89

    Standard

    Ich habe auch ein lilac-gold-weiß-Schwein, sie hat auch rote Augen ist 3 Jahre alt und alles andere als Blind. Ich hab noch nie eingesünderes Schwein gehabt. Sie musste noch nie zum TA.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Ist diese Farbe anfälliger?

Ist diese Farbe anfälliger?: ...

Ähnliche Themen Ist diese Farbe anfälliger?

  1. Farbe von Maja?
    Von kiesi_1985 im Forum Meerschweinchen: Farben und Rassen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.01.2009, 15:03
  2. Farbe
    Von Natascha.zh im Forum Rennmaus: Allgemeines
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2006, 08:22
  3. Die Farbe Grün
    Von jasmin im Forum Kaninchen: Verhalten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 12:25
  4. Farbe?
    Von kleinSandra im Forum Pferd: Rassen & Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2005, 08:16
  5. welche Farbe ist das?
    Von RomeosJulia im Forum Hamster: Allgemeines
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2005, 07:14
Ähnliche Themen Ist diese Farbe anfälliger? close
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.