Registrieren

Erneute Vergesellschaftung?

  1. #1
    Shanye

    Beiträge
    3

    Unglücklich Erneute Vergesellschaftung?

    Hallo alle zusammen!

    Also das Problem ist wie folgt: Mein Freund ich haben uns letztes Jahr zwei Zwergwiddermännchen gekauft. Nach ein paar Wochen normaler Klopperei, und einer Kastration, haben sich die beiden eigentlich bis vor kurzem sehr gut verstanden. Haben gekuschelt und sich gegenseitig geputzt. Sie leben in unserer Wohnung und haben ein Zimmer
    mit Häusern und allem. Leider mussten wir die beiden für ein Wochenende aus der Wohnung zu meinem Elternhaus bringen, da wir niemanden hatten der auf sie aufpasst. Dort hatten sie einen Käfig und die Terasse für sich. Nun sind die zwei seit 2 Wochen wieder zu Hause und zoffen sich inzwischen bis auf Äußerste. Anfangs haben sie wieder gekuschelt und alles war okay, aber inzwischen arten die Kämpfe in Bissen in Po und Halsgegend aus....Ist das normal bei einem sozusagen Kurzumzug?
    Wir machen uns natürlich große Sorgen und wollen jetzt erstmal versuchen, nochmal bei null anzufangen sprich sie mal ein paar Wochen trennen und nochmal vergesellschaften. Denn in erster Linie haben sie sich ja eigentlich verstanden...
    Ich wollte fragen, ob dies der richtige Weg ist und ob wir noch andere Möglichkeiten haben. Unnötig gefährden wollen wir natürlich keinen von beiden und behalten bei Möglichkeit auch...


    Hat jemand Erfahrung mit solchen Fällen?
    Wäre schön wenn uns jemand helfen könnte.

    Vielen Dank im vorraus!

  2. #1
    Anzeige

    Unglücklich

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Das ist immer eine schwierige Sache. Sind beide Männchen kastriert? Man sagt, das zwei Kastraten sich oft vertragen. Muss aber nicht immer passen, je nach Charakter. Idealer ist eine Paarung Kastrat/Weibchen, das geht in den allermeisten Fällen gut.

    Streit und Unruhe kann immer wieder ausbrechen, gerade wenn sie in ein anderes Revier kommen. Ob ihr jetzt trennt oder abwartet, müsst ihr vor Ort entscheiden. Gejage und Gerenne ist normal, auch in den Po beißen. Ist natürlich nicht schön, wenn es keine Ruhe gibt. Wie alt sind denn die beiden? Und wie lange ist die Kastration her?

    Ihr könntet eine Neuvergesellschaftung versuchen. Eine andere Option wäre, ein Weibchen hinzuzuholen oder, eines der Kastraten gegen ein Weibchen zu "tauschen". Kastraten lassen sich eigentlich recht gut vermitteln.

  4. #3
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Hallo

    Zwei Rammler sind eine bessere Kombination wie ein Rammler und eine Häsin, sofern beide Rammler kastriert sind. Da es sich für mich auch so liest, als sei nur einer kastriert würde ich keine Sekunde länger zögern und sofort auf der Stelle trennen, sonst kann es nicht nur zu weiteren kleinen Beissereien kommen sondern auch einen tötlichen Ausgang nehmen. Kaninchen sind da nicht zimperlich.

    Dann kastrieren lassen und für ca. 8 Wochen getrennt halten, danach kannst du wieder neu vergesellschaften

  5. #4
    Shanye

    Beiträge
    3

    Standard

    Also vielen Dank für eure Antworten:3
    Also kastriert sind beide Böckchen. Die Kastration wurde im Januar vollzogen. Mich wundert einfach nur der hochgradige Unterschied zwischen dem Gekuschel von vor 3 Wochen und das jetzige Gejage und Gebeiße. Einer hat inzwischen ein eingerissenes Ohr und beide ham einige schon verheilende Wunden an Po, Rücken und Hals. Wir wollen sie wenn es sich in einer Woche noch mehr verschlechtert im Endeffekt mal zwei Wochen trennen und wieder auf einer neutralen Ebene treffen lassen.
    Aber komischerweise verstehen sich beide grad wieder einigermaßen es wird zwar gejagt, aber auch wieder geputzt ohne beißen. Aber erst als wir sie mal drei Tage einfach frei rumlaufen haben lassen. Wir vermuten, dass ihnen eventuell der Käfig nach dem Stress der Kurzreise einfach zu eng war um ihren Stress abzubauen. Wir werden sie nochmal eine Woche beobachten und im Zimmer rumlaufen lassen, ohne sie in den Käfig zu setzen. Ist das eine gute Option oder müssen wir weitere Kämpfe befürchten?

    Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

    Liebe Grüße!

  6. #5
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Müssen sie Zeit im Käfig verbringen? Das wäre des Rätsels Lösung. Ein enger Raum macht aggressiv. Bitte richte doch ein Gehege so ein, das beide wenigstens mehrere Quadratmeter zur ständigen Verfügung haben. Der Käfig sollte immer offen sein und höchstens als Rückzugsort und Schlafplatz dienen.

  7. #6
    Shanye

    Beiträge
    3

    Standard

    Ah...das könnte wirklich des Rätsels Lösung sein. Die beiden waren immer im Käfig und durften ein paar Stunden im Zimmer rumspringen( Sie haben das Zimmer für sich steht nurn Tisch und schrank drin) Ich hab letztes Wochenende meinem Freund vorgeschlagen die beiden mal einfach rumrennen zu lassen auch nachts. also in diesem Zimmer. Seitdem haben sie sich beruhigt...also wars wirklich der enge Raum!

    Aktuell sehen wir die beiden aber nicht mehr so oft kuscheln wie am Anfang....Hat das etwas zu bedeuten oder ist das normal? Putzen tun sie sich noch hin und wieder.

  8. #7
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Solange sie sich nicht doll stressen ist doch alles gut. Wichtig ist wirklich, dass sie rund um die Uhr genug Auslauf haben. Ihr könnt ja mit Gehegeelementen einfach einen Teil des Raumes abtrennen, diesen Bereich kaninchensicher machen (also Kabel und Steckdosen sichern), Kloschüssel rein und ein bisschen Einrichtung wie Kartons usw. Dann sollte Frieden einkehren

  9. #8
    kaiyara

    Beiträge
    1

    Standard

    sie haben das ganze Arbeitszimmer, würde das mal so auf 18 m2 schätzen.
    Ist das zu viel Platz?
    Ja wenn sie sich nicht mögen ist das so... stimmt zwar, aber es ist trotzdem sehr frustrierend. Kann ja nicht alle 4 wochen mit nem neuen Kaninchen ankommen. Ist ja kein Elektrogerät das ich bei Defekt wieder zurück bringen kann.
    Das ist jetzt die dritte Vergesellschaftung die zu scheitern droht. und immer ist sie das Opfer (mit Bisswunden) obwohl sie früher der dominante Part war. Das tut einem ja auch in der Seele weh

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Erneute Vergesellschaftung?

Erneute Vergesellschaftung?: ...

Ähnliche Themen Erneute Vergesellschaftung?

  1. Prognose für erneute ZF?
    Von Knuddeläffchen im Forum Kaninchen: Vergesellschaftung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 11:37
  2. erneute Vergesellschaftung nach Kastration
    Von Erni im Forum Kaninchen: Vergesellschaftung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2008, 10:51
  3. Vergesellschaftung wie?
    Von Farina im Forum Rennmaus: Vergesellschaftungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 17:30
  4. vergesellschaftung 1. tag
    Von monic im Forum Kaninchen: Vergesellschaftung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.03.2006, 17:35
  5. Vergesellschaftung
    Von Tequila im Forum Maus: Vergesellschaftung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 16:22
Ähnliche Themen Erneute Vergesellschaftung? close
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.