Registrieren

Botanik-Niete hat Frage

  1. #31
    Vio

    Beiträge
    1.055

    Standard

    Ui, sehr intressanter Thread, bin gespannt, wie's weiter geht! :gut:

    Ne Frage noch
    zwischendurch (weil ich gerade die Tage danach gefragt wurde): wie siehts mit Verfüttern von (echten) Schlüsselblumen aus? Zählen ja zu den Primelgewächsen und Primeln an für sich stehen bei diebrain zumindest als giftige Pflanzen drin... :|

  2. #31
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #32
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Huhu Vio,

    ich kenne Primeln auch nur als giftig für Kaninchen. Die Blüten fressen meine trotzdem regelmäßig ab :binzel:, an den Rest gehen sie aber nicht. Wird schon seine Gründe haben

  4. #33
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Alle Primeln einschließlich Schlüsselblumen sind zumindest sehr problematische, wenn nicht sogar leicht giftige Pflanzen. Sie enthalten Primin, was beim Menschen zu Schleimhautreizungen und allergischen Hautreaktionen führen kann.
    Zumindest die Becherprimel (Primula obconica), wenn nicht sogar noch weitere Primeln, können bei einigen Vögeln zu Magenreizungen führen.

    Kaninchen können zwar Primeln, also auch Schlüsselblumen, ohne Schaden fressen, aber wenn Kaninchen einen vorgeschädigten oder empfindlichen Magen-Darmtrakt haben, sind Magenwand- und Darmwandreizungen nicht ausgeschlossen! Sie können zu weichem Kot, Durchfall und blutigem Kot führen.
    Meerschweinchen sind Grasfresser, sie sind noch weniger an Primin angepaßt, es ist möglich, daß sie deshalb auch noch viel empfindlicher auf Primeln reagieren wie Kaninchen.

    Nach meinem jetzigen Wissensstand sollten Primeln, also auch Schlüsselblumen, vorsichtshalber nicht verfüttert werden, wenn sie denn probiert werden, braucht man nicht in Panik auszubrechen ... meist probieren sie eh nur die weniger problematischen Blüten.

    grrr ... und schon wieder war Bea schneller wie ich!

  5. #34
    Vio

    Beiträge
    1.055

    Standard

    Ja, das dachte ich mir schon so in etwa. Danke Euch beiden! :binzel:

    Hab hier heute noch eine Pflanze auf unserer Wiese entdeckt, die schon eifrig in der Wiese "wuchert". Ich tipp mal auf Gundermann, so 100% sicher bin ich mir aber nich... ich mach ma Foto. Aber wenns so is: mist, ich find immer nur "giftige" in unserer Wiese (außer denen, die ich ganz sicher bestimmen kann :lachen.



  6. #35
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Huhu Vio,

    Jo, das is Gundermann.
    Bis auf die Blüten wird er liegengelassen. Auch hier wieder: Sie werden schon wissen warum :binzel: , aber meines Wissens nach ist er nicht giftig.

  7. #36
    Vio

    Beiträge
    1.055

    Standard

    Hi Bea!

    Danke für Deine Antwort. :binzel:

    Hmpf, naja... wenn ich les, dass der für Pferde schonmal angeblich sehr giftig sein soll und in der Giftpflanzendatenbank als stark giftig eingestuft wird... lass ich lieber mal die Fingers davon. :|
    Andererseits liest man aber auch, dass man die Blätter und Blüten in gemischten Salaten verwenden kann... *grübel* Aber überall: er sollte nur sparsam angewendet werden...

    Da ich nicht wirklich glaub, dass meine Kaninchen und Meerschweinchen sooo artenvielfältig ernährt werden, wie es ausreichend wär, um das ohne Skrupel verfüttern zu können, werd ich den lieben Herrn Gundermann lieber stehen lassen in der Wiese.

  8. #37
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Was für die eine Spezie giftig ist, ist für die andere Spezie noch lang nicht giftig :binzel:

    Mein Lieblingsbeispiel: Efeu

    Ziege hat nur mal probiert und ist elendig dran eingegangen. Das ging ruckzuck. Kaninchen mümmeln vom gleichen Efeu immer wieder mal und denen gehts nach wie vor gut.

    Verfüttern würde ich Gundermann auch nicht unbedingt,aber wenn mal was im Futter ist, ist es kein Beinbruch. Wird er eben hinterher dezent entsorgt :binzel:

    Meine Schweine rühren ihn übrigens gar nicht an.

  9. #38
    Vio

    Beiträge
    1.055

    Standard

    Ja eben, so für extra danach als Futterpflanze zu suchen isse für uns hier ganz und gar nix, aber wenn ich mal sowas mitpflück, mach ich mir dann keenen Kopp.
    Ich such ja aber immer wieder in unserer Wiese nach "neuen" Futterpflanzen, sprich solche, die ich gezielt suchen kann zum Verfüttern (mit einfach Absensen kann ich hier meinem Vadder nich kommen, so hoch wird das Gras hier auch nienich werden, dass es zur Verfütterung super wär *gg*).

    Letztes Jahr haben wir hier so ne komische Rotblühende gesehen und konnten die nicht identifizieren... muss ich nomma drauf achten, falls ich die dieses Jahr wieder sehe, mach ich auch maln Foto...


    Ich find den Thread hier wirklich supergeil!
    Hoffentlich gehts bald weiter mitm Lehrgang. *hoff*

  10. #39
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Ich hab den Gundermann gerne bei den Kaninchen und Schweinchen entsorgt - und konnte ihn letztendlich als getrocknete Variante einsammeln und doch auf den Kompost schmeißen ... 8(
    Ich hab mal probiert - das liebe Vieh hat Recht! Das Zeug schmeckt scheußlich!

    Ich hab wundervolle Bilder in Top-Qualität zugeschickt bekommen und die Erlaubnis, sie hier im Thread zu verwenden. Nun bin ich erstmal am Bestimmen, was ich da alles für Schätze zugeschickt bekommen hab

    (Vielen Dank, Beagle A Team, Antwort kommt, aber ich muß erst mal bestimmen *g*)

  11. #40
    leckerli

    Beiträge
    1.943

    Standard

    oha...das mit dem efeu erfreut mich gard total, weil beim neuen gehege, wächst hinten auf dem zaun masig efeu...und ich plag mich das wucher diing kurz zu halten, damit es net rein wächst...aber das wird mal schwierig sein, wenn das gehege fertig is...deshalb nich schlimm wenn sie mal bissl davon kosten?

    lg vera

  12. #41
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Bei mir haben sowohl Meerschweinchen wie auch Kanichen zum Teil große Mengen an Efeu gefressen ... Schäden sind nicht feststellbar, Leberschäden oder Nierenschäden nie aufgetreten.

    Was Durchfall erzeugen kann, sind die Früchte vom Efeu - und genau die scheinen weder Meerschweinchen noch Kaninchen zu schmecken.
    Um Efeu würd ich mir keine Sorgen machen (es sei denn bei Tieren, die kaum Frischfutter gewöhnt sind, aber das ist ja ne andere Sache ... )

  13. #42
    Juny

    Beiträge
    957

    Standard

    So in Anlehnung an meinen Futter aus dem Knick-Thread, poste ich meine Bilder gleich mal hier, muss sie nur noch hochladen.
    Aber noch mal eine Frage, normale Kletter, also die, die wirklich überall wächst und auch überall klebt, darf die verfüttert werden?

  14. #43
    Juny

    Beiträge
    957

    Standard

    So, und nun kommen auch schon die Bilders.

    Das erste sind diese gelben Bumen, die im Moment wirklich überall zu wachsen scheinen.

    1)


    2)


    Und das hier finde ich im Moment auch an jeder Ecke

    3)

    Und dann als Letztes das hier, das bewuchert sämtliche Böden in Gebüschen



    Ich wäre wirklich froh, wenn ich da wüsste, was das ist und ob mans füttern kann.

    Lg Juny

  15. #44
    Katinka72

    Beiträge
    120

    Standard

    Hallo Murx, auch ich habe mit der erwachenden Natur eine FRage, an unserem Grundstück wächst ein Baum/Strauch, ca. 3 m hoch und der sieht seeeeeeeeeeeeeeehr lecker aus.....Hier folgen die Bilder....Was kann es nur sein??

    Danke

    Katja
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  16. #45
    veggie

    Standard

    @Juni
    Bild 1: weiß ich nicht, gelbe Blüten verfütter ich nicht, außer Löwenzahn *g*

    Bild 2:
    Irgendeine Sternmiere, evtl. die Echte Sternmiere. Hab ich noch nicht gesammelt, aber da man Vogelmiere auch sammeln kann, wärs schon möglich.

    Bild 3:
    Farn: nicht füttern!

    Bild 4:
    Sieht wie junger Giersch aus. Pflück mal ein paar Blätter. Ist der Stieldurchschnitt dreieckig? Riecht es würzig-lecker? Giersch wächst auf jeden Fall gern unter Gebüschen und bildet echt Teppiche. Und man kriegt ihn duch Pflücken nicht tot. Ich glaube, man kriegt ihn gar nicht tot, außer mit Chemie (oder Kaninchen).
    Wenn es Giersch ist: auf jeden Fall sammeln, sehr sehr lecker.

  17. #46
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Ich probier mal ...

    1) Scharbockskraut - problematisch bis giftig, je nach Jahreszeit. Nach der Blüte ist wahrscheinlich der Giftgehalt am höchsten, vor der Blüte am Geringsten.
    Kaninchen können zwar Scharbockskraut ohne Schaden fressen, aufgrund der Giftproblematik vom Scharbockskraut und zudem auch noch mangelnder Erfahrung mit dem Scharbockskraut ist es keine Futterpflanze! Man braucht nicht in Panik ausbrechen, wenn die Kaninchen mal davon fressen, aber direkt zur Abwechslung pflücken und füttern würd ich es nicht. Lieber stehen lassen ...
    Bei Meerschweinchen gibt es noch weniger Erfahrungswerte mit dem Scharbockskraut - würd ich erst recht nicht verfüttern.
    Da das Gift des Scharbockskraut das in allen Hahnenfüßen vorkommende Protoanemonin ist, kann Scharbockskraut im getrockneten Zustand an Meerschweinchen und Kaninchen verfüttert werden - wieviel Sinn das macht, ist eine ganz andere Sache ...
    Am Menschen dagegen ist das Pflänzchen gut ausgetestet - hier gibt es Menschen, die sind empfindlich. Das Scharbockskraut warnt allerdings sehr gut und zuverlässig, empfindliche Menschen mögen es erst gar nicht. Menschen, die das Scharbockskraut gerne mögen, sollten es nur vor der Blüte pflücken. Die Pflanze gilt als sehr Vitamin C reich. Wie bei allen Pflanzen aus eigener Sammlung ist es auch hier notwendig, erst mal sich selbst langsam an das neue Pflänzchen zu gewöhnen, genau wie Meerschweinchen und Kaninchen auch. Es macht keinen Sinn, Scharbockskraut gleich erstmal als Hauptmahlzeit zu servieren ... die sekundären Pflanzenstoffe dürften dann einfach zu ungewohnt sein und starken Durchfall erzeugen.
    Also auch beim Menschen, langsam anfüttern!
    (Wenns hier überhaupt jemanden gibt, der ausgerechnet Wildkräuter fressen will ... die Pflanzen im Laden sind nämlich absolut ausreichend für den Menschen)

    Bild 2 kann ich nicht groß sehen, sondern nur auf dem kleinen Bild - so kann ich es nicht bestimmen, bin ne alte Frau mit Sehfehler und ohne Brille.

    Bild 3: Sieht für mich wie wilde Möhre aus - ABER! Es ist mit einiger Sicherheit ein Doldenblütler und für die Doldenblütler mit gefiederten Blättern gibt es einige leicht giftige bis tödlich giftige Gegenstücke! Normalerweise erkennt man die Doldenblütler sehr gut am Duft, aber solange man sie nicht kennt und dran gerochen hat, auch an den giftigen Gegenstücken, sollte man sie lieber stehen lassen! Die Gefahr, statt der wilden Möhre den tödlich giftigen gefleckten Schierling zu pflücken und zu verfüttern, ist einfach zu hoch. Selbst Wildkaninchen vergiften sich am Schierling ab und an im Frühjahr und sterben daran!
    Die wilde Möhre ist blühend jedoch in der Blüte aufgrund einer einzelnen dunklen Blüte inmitten von weißen Blüten ganz gut erkennbar - für den geübten Wildsammler, der sich langsam an die Doldenblütler wagt, also eine gut erkennbare Pflanze. Für den blutigen Anfänger ist die wilde Möhre aufgrund der Verwechslungsgefahr nix - besser stehen lassen!

    Bild 4 sieht auch für mich aus wie leckerer Giersch - da es auch hier giftige Gegenstücke gibt (ist auch ein Doldenblütler) bitte immer jemanden, der Giersch kennt, mitnehmen und zeigen.
    Normalerweise ist er aufgrund seines typischen Duftes, seiner Blattanordnung und dem dreieckigen Stiel sehr gut erkennbar. Wer ihn kennt, wird ihn immer wiedererkennen.
    Meerschweinchen machen den übrigens auch platt ... außerdem scheint Giersch meinen Garten zu hassen, er wächst da einfach nicht

    Das Bild von Katinka72 ist aller Wahrscheinlichkeit eine Prunus-Art, ich tippe auf eine Traubenkirsche - Traubenkirschen sind aufgrund ihres sehr hohen Gehaltes an cyanogenen Glycosiden in Blättern und im Holz stark giftig bis tödlich giftig! Da, wenn etwas passiert und die Dosis zu hoch wird, das Tier innerhalb von Minuten erstickt, besser erst gar nicht verfüttern!

  18. #47
    Juny

    Beiträge
    957

    Standard

    Darf man Grassternmiere und die große Sternmiere verfüttern? Das wächst nämlich bei uns hier.

  19. #48
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Ja, spricht nix gegen ... sind allerdings Stickstoffsammler, also nicht zuviel der Mieren vom Misthaufen sammeln. Wenn sie auf magereren Standorten stehen, können auch große Mengen verfüttert werden.

  20. #49
    Juny

    Beiträge
    957

    Standard

    Toll, danke Murx!

  21. #50
    leckerli

    Beiträge
    1.943

    Standard

    was ist das:
    (wächst bei uns im garten und sieht irgendwie lecker aus...*gg*ne scherz....grüble schon hin und her, aber ich werd wohl nie drauf kommen!)
    1, http://img138.imageshack.us/my.php?i...4170129og9.jpg

    und das:
    2, http://img138.imageshack.us/my.php?i...4170133hq5.jpg
    http://img138.imageshack.us/my.php?i...4170132rl1.jpg

    und das zwischen gänseblümchen:
    3, http://img138.imageshack.us/my.php?i...4170130ac1.jpg


    (fortsetzung folgt...imageshack dauert so lange....muss gehn...)

    edit: haaaallo...jemand da?...

  22. #51
    Vio

    Beiträge
    1.055

    Standard

    Wat sindn das für mega-große Bilders? Mein Browser is immer noch am Laden, sorry... :-(

    Kannste nich en bissel kleiner machen?



    Aaaah, jetze ein Bild:

    Beim 3. würd ich persönlich mal auf Gänsedistel tippen (aber nich auf mich hörn, bin da noch nich so gefestigt, aber mein Herr Gundermann blitzt da och rechts unten hervor, den kenn ich jetz. :lachen: :binzel.

    2. erstes Foto: keine Ahnung, zweites Foto: Gundermann

    1. *Achselzuck* Sieht aus, als würd ichs kennen, aber kann grad nix "ausspucken".

  23. #52
    leckerli

    Beiträge
    1.943

    Standard

    ...danke vio...hätte ich mir deine bilder etwas genauer angesehen, hätte ich selbst draufkommen müssen...*rollauge*


    beim 3. denke ich nicht, dass es gänserndisteln sind! vl noch baby-gänsis, aber die piksen nicht mal im geringsten! die sind ganz weich!

    momentan ist sowieso alles weg, weil am do rasen gemäht wurde.... 8...aber ein kleiner bereich(gemüsebeetbereich mit zaun vor hund geschütz) "lebt" noch und da is noch was ganz intressantes:
    so wächst es(gemeint sind die seerosenartigen blätter...):
    http://img380.imageshack.us/my.php?i...4170127ga9.jpg
    und hier ein abgezupftes blättchen (etwa 5cm ohne stiel):
    http://img380.imageshack.us/my.php?i...4170134am8.jpg

    lg vera

    edit: ja...laden dauert lange!
    hab sie aber absichtlich so groß gelassen, weil man auch noch zoomen kann und alles relativ genau sieht!
    darum auch als link :binzel:

  24. #53
    Vio

    Beiträge
    1.055

    Standard

    Näää, hast recht, war ich total woanders grad mit den Gänsedisteln. Aber siehste, hab ja geschrieben, nich auf mich hörn! :lachen:

    Menno, aber ich kenn die auch... *starkamrumgrübelnbin*

  25. #54
    leckerli

    Beiträge
    1.943

    Standard

    aber ich weiß nich, so ein gefühl sagt mir, dass ich das nicht füttern darf, auch wenn ich weiß was ist!

    ist echt komisch ...aber das ding erinnert mich an philodendron(oder wie man ihn schreibt?!)

    lg vera

  26. #55
    Vio

    Beiträge
    1.055

    Standard

    Du weißt aber och nich zufällig, ob und wie das Teil blüht?

    Menno, das läßt mir jetz keine Ruhe, echt. Ich weiß, ich kenn das Teil, aber ich komm nicht drauf... *hmpf* :|

  27. #56
    Golo

    Beiträge
    661

    Standard

    Wisst ihr was das ist??
    Das lange ist kein Sauerampfer sieht Löwenzahn ähnlich aus...auch von der Blattstruktur her...nicht so fest wie Sauerampfer...Danke schon mal...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  28. #57
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Das erste ist irgendein Labkraut oder Waldmeister. Beides kann man verfüttern.
    Das zweite ist mir zu unscharf ...

  29. #58
    Golo

    Beiträge
    661

    Standard

    Die scharfe version hat zuviele KB....die bekomm ich nicht hochgeladen....aber dann werde ich das erste mal verfüttern...
    Ich pflanze gerade Zwerastern und Edelwicke an das dürfen sie ja auch fressen...Gras und Petersilie und Gänseblümchen werden dann hoffentlich auch bald ein paar leckere Hälmchen blicken lassen...und der Innenhof kann sich bald von den "Fressern" erholen denn die VG findet innen statt...das wird eine Freude für meine Mutter...
    Es überlebt nämlich kaum noch etwas hier bei uns und sie ist shcon etwas frustriert....
    Jetzt wurde sogar vor ein paar Tagen der süße kleine Ginkobaum angenagt...die Rinde ist ringsrum weg...
    Da kommt jetzt Draht drum...Kaninchenschutz der etwas anderen Art... :binzel:

  30. #59
    ElenaR

    Beiträge
    224

    Standard

    ich habe mal wieder eine Frage....
    was ist das hier? Es hat gelbe Blüten
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  31. #60
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Das ist eine Taubnessel. Dürfen sie fressen

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Botanik-Niete hat Frage

Botanik-Niete hat Frage: ...

Ähnliche Themen Botanik-Niete hat Frage

  1. 1. Frage: Umzug. 2. Frage: Felix bek. einen Partner.
    Von Felix06 im Forum Katzen: Allgemeines
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 09:22
  2. frage
    Von inaguerkchen im Forum Pferd: Allgemeines
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.04.2006, 15:29
  3. Frage??????
    Von Lovy im Forum Pferd: Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2005, 23:34
  4. ne frage
    Von Mary-on im Forum Maus: Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.2005, 12:12
  5. Frage
    Von Mary-on im Forum Ratten: Haltung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 03.08.2005, 12:21
Ähnliche Themen Botanik-Niete hat Frage close
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.