Registrieren

Leichenspürhund selbst ausbilden

  1. #1
    KoeniginderNacht

    Beiträge
    5

    Standard Leichenspürhund selbst ausbilden

    Hi,
    da die Ausbildung für eine offizielle Leichensuche polizeiliche Verschlusssache
    ist, wie mir von den Behörden mitgeteilt wurde, suche ich nun Links und Informationen wie ich meinen Hund selber ausbilden kann, ohne diesen zu "Vermurksen".
    Liebe Grüsse:
    Tammy

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #2
    KoeniginderNacht

    Beiträge
    5

    Standard AW: Leichenspürhund selbst ausbilden

    Angeblich soll man Schweinefleisch 48 Stunden "reifen" lassen, dann vergraben und den Hund suchen lassen. Aber wie bringe ich ihm bei, nach WAS er suchen soll?

    Liebe Grüsse:
    Tammy

  4. #3
    Sleepy

    Beiträge
    1.978

    Standard AW: Leichenspürhund selbst ausbilden

    Man konditioniert den Geruch wir beim ZOS machen das mit den Clicker.

    Warum müssen es denn unbedingt Leichen sein? Du könntest auch in eine Maintraillinggruppe gehen, die bilden allgemein Hunde für die Suche nach Menschen aus (auch wenn es hier eher lebendige sind) und das auch ganz normal im Verein.

  5. #4
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Leichenspürhund selbst ausbilden

    Ich stell mir auch gerade die Frage nach dem Warum??

    Ich mein, Leichen werden von der Polizei gesucht, wo und wann soll dein Hund dann daran arbeiten?

  6. #5
    mathi

    Beiträge
    3

    Standard AW: Leichenspürhund selbst ausbilden

    den sinn und zweck deiner "ausbldungsfrage/suche verstehe ich nicht...aber eine andere -Frage an dich..hast du denn schon überhaupt einen Hund ausgebildet..?gruß mathi

  7. #6
    KoeniginderNacht

    Beiträge
    5

    Standard

    Oha, das ist nicht wirklich fast 7 Jahre her? Wie die Zeit vergeht ....
    Nunja ...
    Mein Hund ist selbst zu dämlich seinen Futternapf zu finden, durch die vorherigen Besitzer und das Tierheim komplett verhaltensgestört. Ohne Leine ist bei ihm nichts zu machen, sobald er los ist, ist er weg. Kinder mag er gar nicht, da gab es leider schon einige Vorfälle, die mir vom Amt Auflagen gebracht haben. Er ist mal so lieb und Brav - und dann würde er jemanden komplett zerfetzen. Seit 2 Jahren hat er noch epilepsie und anderte krankheiten. Lange werde ich ihn sicher nicht mehr haben.
    Mehr wie 20 Minuten am stück gassigehen ist auch nicht drin - ich bin danach derart fertig, hab Blasen an den Füssen und schmerzende Arme - er ist leider so ein Hund, den wohl wirklich niemand haben möchte.
    An eine Ausbildung wäre da gar nicht zu denken gewesen. Selbst eine Hundeschule hat mir nichts gebracht - ich hatte nicht diese Ausdauer wie der Hund.

    Meine vorherige Schäferhündin war der traum schlechthin. NIE eine Leine gebraucht, hörte aufs Wort - und fand tatsächlich mal eine grosse (Reh-)Leiche - vom offiziellen weg - ca. 100m in den Wald rein.
    Mich machte ihr verhalten Neugierig, sie ging immer vor, etwas zurück, immer etwas weiter...

    Da bei uns öfter mal Leute "verschwinden", und irgendwann mal tot oder skelettiert im Wald oder Felsen gefunden werden, dachte ich mir, das ich da doch behilflich sein könnte.
    Ich hätte das wirklich durchgezogen, aber so darf er einfach nur Hund sein, und ich habe mich kurze Zeit später wieder der Programmierung gewidmet.

    Freunde sind wir nicht geworden, wir leben miteinander. Ich hab ihn zwar lieb, und mache alles damit er behandelt werden kann. Sobald wir in die Wohnung kommen, geht er ins Bett, und ich an meinen PC. Wenn er muss, meldet er sich so halbwegs - aber es ist nie erkennbar ob er Hunger hat, Gassi muss oder was anderes auf dem Plan steht. Sobald seine Bedürfnisse befriedigt sind, ist er wieder im Bett. Er tut mir wirkich leid.

    Liebe Grüsse::
    Tammy

  8. #7
    Mausilla

    Beiträge
    3.554

    Standard

    Tut mir leid für Deinen Hund, das du keinen Zugang zu ihm gefunden hast.

    Statt an eine anspruchsvolle Ausbildung zu denken, die aus gutem Grund nur Behörden vorbehalten ist, hättest Du wohl besser dran getan, mit Deinem Hund eine ganz normale Ausbildung/Beschäftigung zu machen.
    Das hätte Euch dann wahrscheinlich auch mehr zusammengeschweißt, Bindung und Verständnis gebracht.

  9. #8
    Trofu

    Beiträge
    287

    Standard

    Für mich hört sich das nach einer Schilddrüsenunterfunktion an. Wobei ich sehr hoffe, dass das Alles ein Fake ist.

  10. #9
    Galadriel

    Beiträge
    5.920
    Tiere
    5

    Standard

    "Da bei uns öfter mal Leute "verschwinden", und irgendwann mal tot oder skelettiert im Wald oder Felsen gefunden werden, dachte ich mir, das ich da doch behilflich sein könnte. "

    Oder du TROLLst dich dahin wo du herkommst, nach Trollhausen das wäre mir noch am allerliebsten.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Leichenspürhund selbst ausbilden

Leichenspürhund selbst ausbilden: ...

Ähnliche Themen Leichenspürhund selbst ausbilden

  1. Isländer ausbilden
    Von Julia Therasa im Forum Pferd: Reiten & Ausbildung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2008, 18:04
  2. spielzeug selbst gemacht
    Von karotte im Forum Kaninchen: Haltung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 13:07
  3. Einreiten und ausbilden
    Von seabiscuite im Forum Pferd: Reiten & Ausbildung
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 22:12
  4. Halsbänder selbst gemacht
    Von weekend im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.10.2006, 18:43
  5. Selbst gemachtes Heu
    Von Kia im Forum Kaninchen: Ernährung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 21:57
Ähnliche Themen Leichenspürhund selbst ausbilden close
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.