Registrieren

Impfung krebskrankenr Hund

  1. #1
    Krumpholz, Elke

    Beiträge
    4

    Standard Impfung krebskrankenr Hund

    Hund
    nach Impfung gelähmt

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #2
    Rewana

    Beiträge
    3.804

    Standard

    ??????

  4. #3
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.329
    Tiere
    2

    Standard

    Vielleicht konnte sie nicht mehr weiterschreiben.... Könnte ich nachvollziehen....

  5. #4
    Petty

    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo Elke, wie alt ist dein Hund? Hast du ihn einschläfern lassen oder ist die Lähmung nur vorübergehend gewesen?

  6. #5
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.454

    Standard

    Moinsen.
    Ich würde einen an Krebs erkrankten Hund nicht impfen lassen. Warum den Organismus noch mehr belasten?

  7. #6
    Elvira B.

    Beiträge
    1.519

    Standard

    Genau, das habe ich mich gerade auch gefragt, warum?

  8. #7
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.329
    Tiere
    2

    Standard

    Ich fürchte, dass Elkes Geschichte kein gutes Ende genommen hat und sie sich deshalb nicht mehr meldet. Ich hätte einen kranken Hund auch nicht impfen lassen. Egal ob Krebs oder was anderes.

  9. #8
    Krumpholz, Elke

    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Petty! Ich bin noch völlig erschlagen. Meine Lilli war 13 Jahre. Die Lähmung wurde immer schlimmer. Der Tierarzt hat sie am 9.8.eingeschläfert. Bis zur Impfung ging es ihr relativ gut. Ich bin davon überzeugt, der Auslöser war diese Impfung, weil Lilli ja schon paar kleine Knoten an der Säugeleiste hatte.Nun muss ich erstmal damit klar kommen. Ich habe sehr an ihr gehangen. LG v. Elke

  10. #9
    Petty

    Beiträge
    28

    Standard

    Lilli hatte bestimmt 13 wundervolle Jahre bei dir und ich kann deine Trauer sehr gut verstehen. Habe meinen Zaro (17 J.) auch vor zwei Jahren einschläfern lassen. Er war einfach altersschwach. Es ist natürlich etwas anderes, wenn eine Impfung die Lähmung ausgelöst hat. Aber mach dir bitte keine Vorwürfe! Du hast Lilli viel Leid erspart und hast sicherlich schöne Erinnerungen an die Zeit mit ihr. Ich stehe dir mental bei und wünsche viel Kraft!!

  11. #10
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.329
    Tiere
    2

    Standard

    Hallo, Elke, was für eine schreckliche Erfahrung! Ich kann Deinen Schmerz nachvollziehen! Ich wünsche Dir auch viel Kraft für de nächste Zeit.

  12. #11
    Krumpholz, Elke

    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Petty! Dankeschön für deine lieben Sätze.Ist nicht so einfach, in der Situation der Trauer und Hilflosigkeit, sucht man viele Fehler. Ich hätte nicht blind dem Tierarzt vertrauen dürfen. Man denkt die wissen was sie tun.?! Die Krankheit war bekannt und ich hätte mich selber informieren müssen, ob es gut ist noch zum impfen zu gehen! Ich bin kein Impfgegner, habe Lilli jedes Jahr impfen lassen. Ging gut, sie war ja auch stabil und gesund. Ihr ging es noch richtig gut, dann war sie innerhalb von 3 Tagen ein Pflegefall. Windeln und tragen war 14 Tage an der Tagesordnung. Lilli fraß noch sehr viel und gut, das hielt mich noch ab sie zu erlösen. Ich wollte auch sie zuhause sterben lassen, der TA, kam aber nicht. Ich sollte vorbei kommen. Ich darf gar nicht darüber nachdenken. Lilli war ein toller Pudel Oh, Peggy 17 Jahre was für ein Glück, wenn ein Hund so lange bleiben kann!Dein Zaro, wird es auch sehr gut gehabt haben. Nun kann ich nur hoffen, ich komme irgendwie damit zurecht, zur Zeit ist es so, je länger es her ist, desto mehr vermisst man seinen Gefährten. Diese Leere, wenn man nach Hause kommt. Meine Lilli habe ich einäschern lassen und ist nun so zurück nach Hause gekommen. Auch nicht einfach, plötzlich hält man ein kleines Gefäß in der Hand und das sind 13 schöne Jahre drin. LG v. Elke

  13. #12
    Krumpholz, Elke

    Beiträge
    4

    Standard

    Danke AndreaManuela! Ja, knallhart wie es geendet hat und diese Bilder zuletzt, sind im Kopf verankert. Ich hatte vor Lilli schon 2 Pudelrüden, war auch schon dramatisch. Der 1.war schon mir mit Diabetes von einem erfahrenen Pudelzüchter verkauft worden. Natürlich wusste ich nicht davon. Er wurde 3 Jahre alt und starb in einer Tierklinik. Der 2.wurde 8 Jahre, stammte aus einer Inzucht, welche erlaubt war um Schönheit raus zu züchten. Er bekam Arthrose in der Wirbelsäule. Er musste erlöst werden. Ja, und Lilli war mein letzter Hund, das kann ich nicht nochmal durchmachen. Ich war so glücklich, sie war nie krank und dieses irre Ende dann. Ich wünsche alles Gute. LG v. Elke

  14. #13
    Elvira B.

    Beiträge
    1.519

    Standard

    Zitat Zitat von AndreaManuela Beitrag anzeigen
    Ich fürchte, dass Elkes Geschichte kein gutes Ende genommen hat und sie sich deshalb nicht mehr meldet. Ich hätte einen kranken Hund auch nicht impfen lassen. Egal ob Krebs oder was anderes.
    Nein, hat es leider nicht, ich habs in einem anderen Forum gelesen.

    Ich hab wegen ihres schechten Gesundheitszustandes Geli die letzten Jahre auch nich mehr impfen lassen und da wir nich ins AL gefahren sind, brauchte sie auch keine TW-Impfung.

  15. #14
    Rewana

    Beiträge
    3.804

    Standard

    Auch mein Beileid. Ich wünsche dir iel Kraft für die schwere Zeit.

    Komm gut über die Regenbogenbrücke kleine Lilli.

  16. #15
    Petty

    Beiträge
    28

    Standard

    Hallo Elke, ich hätte dem Tierarzt auch vertraut. Deshalb geht man ja hin: Damit ein Experte dem Hund helfen kann. Es tut mir wirklich wahnsinnig leid, dass du schon zweimal zuvor solch schmerzhafte Erfahrungen machen musstest. Ich werde mir auch keinen neuen Hund zulegen. Unser Zaro wurde nicht eingeäschert, sondern liegt unterm Kirschbaum. Dort ist auch schon der erste Hund, Petty, begraben. Es tut gut, die Tiere so zumindest noch räumlich bei sich zu wissen. Ich wünsche dir viel Kraft und sende liebe Grüße!

  17. #16
    Hirsekörnchen

    Beiträge
    4

    Standard

    Das tut mir so wahnsinnig leid für Euch.
    Aber hat der Tierarzt vorher nicht mögliche Risiken aufgezeigt?
    Also ich meine das nicht böse, aber wenn die Möglichkeit einer
    Lähmung bestand...
    Geändert von Uromastix (13.11.2018 um 22:42 Uhr)

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Impfung krebskrankenr Hund

Impfung krebskrankenr Hund: ...

Ähnliche Themen Impfung krebskrankenr Hund

  1. impfung???
    Von Julia Therasa im Forum Kaninchen: Gesundheit
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.04.2008, 07:18
  2. Impfung??
    Von michimicky im Forum Meerschweinchen: Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 18:23
  3. Impfung
    Von Schnuffi2006 im Forum Kaninchen: Gesundheit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 16:12
  4. Impfung
    Von Merino im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.09.2005, 10:39
  5. Impfung
    Von flitzchen im Forum Kaninchen: Gesundheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.04.2005, 11:04
Ähnliche Themen Impfung krebskrankenr Hund close
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.