Registrieren

Eure kleinen oder großen Erfolgserlebnisse - mal wieder positiv sehen

  1. #1
    Tinabambina

    Beiträge
    1.857

    Standard Eure kleinen oder großen Erfolgserlebnisse - mal wieder positiv sehen

    so, wir haben uns heute so mit SweetRose gefreut, dass ich denke, es wäre schön, dass jeder seine kleinen oder großen Erfolgserlebnisse mal aufschreiben sollte... ich persönlich war am Sa. in unserem Hundeverein total frustriert, weil nix geklappt hat :cursing:
    Abends im Bett ist mir aufgefallen, s***e - was
    Jakob und ich in den letzten 6 Monaten alles erzielt haben!!!! WAHNSINN!!! Sogar in den Fahrstuhl stellt er sich mittlerweile mit 3 Beinen rein (@Verti: hihihihihi)!!! Für uns der helle Wahnsinn!

    Man muss es sich einfach mal wider vor Augen halten, daher mache ich hier mal den Anfang (Sweet, dann kannst du auch noch mehr berichten :thumbsup: )für hoffentlich viele viele Erlebnisse!

    Zur Vorgeschichte: Jakob hat keinen Spaß am Autofahren, Hundebox wird gerade Zuhause trainiert, aber einsteigen wollte er nie - eher abhauen, also musste ich ihn immer reinheben, macht keinen Spaß, wenn man noch Einkaufstüten oder ähnlich im Schlepptau hat.

    ICH BIN STOLZ AUF MEINEN JAKOB, WEIL ER... seit 1 Woche ganz alleine ins Auto hüpft!

    Für andere ganz selbstverständlich, für mich ein Grund Tränen in den Augen zu haben und das Bedürfniss zu haben, ihn mit Leckerlies und "Feinifeini" zu überhäufen!!!


    *Vor Stolz fast platzende Tina*

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #2
    Sherlockline

    Beiträge
    583

    Standard

    Super Idee.

    Aber ich hab nur grad ein negatives Erlebnis.
    Sherlock wird jetzt im Juni 3. Und jetzt hat er die Hasen entdeckt. Die kannte er schon vorher, aber hat sie total ignoriert, und letztens fetzt er plötzlich los. (Nen Tag vorher hatte meine Mutter sowas berichtet, sie hat beide zum joggen mitgenommen, Sherlock läuft dann frei mit, ich habs ihr aber net geglaubt.) Ich hoffe es war nur Langeweile, weil ich jetzt so lange krank war und alles etwas weniger war, also Spaziergänge usw. war zwar rund um die Uhr da, aber halt Auslastungsmäßig war etwas Sparflamme.

    Ich freu mich aber gern mit Kira, Jakob, Sweet und dir Tina. *gg*

    Mit Aella (Luna heißt jetzt so) hab ich immer wieder kleine Erfolgserlebnisse. Aber bisher nix gravierendes.

  4. #3
    Tinabambina

    Beiträge
    1.857

    Standard

    @Sherlockline: Thema verfehlt, 6, setzen

    Nichts negatives, nur positives..... Sherlock hat heute bestimmt auch was ganz tolles gemacht, oder nicht?

  5. #4
    Pegasus

    Beiträge
    1.171

    Standard

    Glückwunsch zu eurem Erfolg!
    Also ich bin sehr stolz auf meinen Sammy, daß er sich so prima in die Familie eingefügt hat, das er so sehr lernfähig ist und sich seit einiger Zeit super im Agility macht! Das er vor keiner Übung Angst hat und das er beinahe sofort versteht, was man von ihm möchte (Frauchen stellt sich manchmal dümmer an, Sammy bellt dann immer ganz frusttriert, weil Frauchen es mal wieder nicht gerafft hat )Das macht mich unheimlich stolz auf meinen Hund!

  6. #5
    SweetRose

    Standard

    Das Thema ist eine ganz gute Idee

    Wir hatten mit Kira gerade wieder ein tolles Erlebnis. Wir haben im Garten Ball gespielt (Fußball) und der Ball ist in ein Beet reingerollt. Was macht Kira? Bleibt genau davor stehen, geht also wirklich keinen Schritt näher und wartet bis wir den Ball rausholen, weil sie ja weiß das sie da nicht rein darf

  7. #6
    Sherlockline

    Beiträge
    583

    Standard

    @tina
    *hinsetz* *vomstuhlfall*
    Hmmm er lebt noch das ist doch positiv.
    Achja ich hab mit Dogdance angefangen, das findet er toll.

    @sweet
    Das mit dem Beet musste meinen auch erklären. Hab sogar mal ne Schnur gespannt gehabt. Aber Erde ist am besten und im Winter ist da nix, die haben dann schön Kartoffeln ausgegraben. Jetzt sollen sie nimmer. Leider ist das hinterm Haus.

  8. #7
    Regina Fila

    Beiträge
    188

    Standard

    Hallo
    Auch ich möchte ein posetives Erlebnis von meiner Fila erzählen
    Sie ist jetzt 7,5 Monate alt,und hat bis vor 2 Wochen noch immer hingepinkelt.
    Ja richtig soooo lange.
    Aber jetzt hat sie 2 Wochen nicht mehr ins Haus gemacht

    Bis super Glücklich :thumbsup:
    So lange hat es bei keinen meiner Hunde gedauert
    LG
    Regina

  9. #8
    Angie1

    Beiträge
    561

    Standard

    Meine beiden pöbeln recht gerne an der Leine. Wenn ich mit einem alleine gehe, gibts dieses Problem nicht.
    Vorgestern waren wir in der Stadt mit beiden Hunden. Der erste Hund kam uns entgegen, meine beiden ganz ruhig und souverän dran vorbei. Ich war ganz stolz. Beim nächsten Hund gabs zwar ein Gebrummel, aber lange nich das in die Leine hängen und furchterregendes Gebell. Ich hab die Hoffnung, dass silch das auch noch gibt

  10. #9
    mami2

    Beiträge
    299

    Standard

    Hallo,
    unser Sammy ist heut über einen kleinen Bach ans andere Ufer geschwommen und nicht nur am Uferrand gestanden.
    Vorher ging er immer nur so weit er stehen konnte.
    LG Marianne

  11. #10
    Sleepy

    Beiträge
    1.978

    Standard

    das sind alles schöne Dinge zu stolz sein die ihr da erlebt, ich will auch mal berichten

    Ich bin sehr stolz auf Arko da er seit wir einmal die Schellen (solche Erschreckdinger ähnlich Rütteldose) geworfen haben als er mal wieder ausbrechen wollte (über ein 2 Meter Tor, Arko ist ein Foxterrier) nicht mehr (allein) he des Tores geht und versucht auszubrechen. Das er nicht mehr abhaut wenn das Tor auf oder zu geht inklusive Tür. Das er nach einem Jahr ohne Agility plötzlich gerstern beim ersten Versuch fast alles richtig gemacht hatte und nun auch wesentlich mehr Spaß daran hatte. Das macht mich stolz auf Arko, so stolz das ich jetzt wirklich richtig loslegen möchte mit ihm.

    Auf Sanny bin ich auch stolz, das sie gestern zwar erstmal vom Parcour gerannt ist (sie hat Angst auf fremden Agi-Plätzen mit mir zu laufen) aber sich dann nach 2 Minuten doch besann und mit mir einwandfrei den Parcour abarbeitete und das sie bei der Wiederholung erst gar nicht rausgerannt ist.

  12. #11
    Leonberger

    Beiträge
    1.055

    Standard

    Au, ja muß auch was tolles los werde.!
    Meiner ist auch meist an der Leine sehr "Wild". Aber gestern wurde er von unserem Nachbarshund angemacht. Sehr laut und lange. Und was macht meiner? Schaut nur und kuckt dann zu mir und läuft "Fuss". Das habe ich dann auch noch mal betont, aber eigendlich hätte ich ihm gleich mit Leckerlis bobadiert. Aber Ordnung muß sein.

  13. #12
    Tinabambina

    Beiträge
    1.857

    Standard

    Tina wieder stolz:
    Jakob ist ja im Büro dabei und liegt meistens unter meinem tisch oder schräg hinter mir (ich sitze etwas Empfang).
    Jedesmal, wenn es klingelt, weiß er, es kommt jemand. vom DPD-Fahrer bekommt er jedesmal ne kleine hundwurst, aber auch sonst jeder Kurierfahrer (ca.2-3 pro Tag) wwird herzlich begrüßt. Da aber nicht alle davon so begeistert sind wie DPD, will ich das abtrainieren.

    Also eben klingelt es, Jakob schaut hoch, ich mach auf etc. Die tür geht auf und das ist sonst immer Jakobs Stichwort, schnell hinzulaufen. wenn ich ihn anschaue und bleib sage, bleibt er liegen, aber sobald ich den kopf zum kurier drehe flitzt er blitzschnell los...
    aber eben bleibt er liegen und sobald der fahrer weg ist, macht er die augen wieder zu... YIPHIE :P

  14. #13
    SweetRose

    Standard

    Ich find das Thema hier echt gut

    Heute hatte ich ein paar Erlebnise. Das Erste:
    Als wir vom Spazieren gehen zurück gekommen sind hat meine Mum vor meiner Wohnung gewartet. Kira war die letzten Meter ohne Leine, hat mich total begeistert angeschaut und erst als ich "lauf" gesagt hab ist unser Hund ab zur "Oma"

    Auch heute im Zoo hat sie sich top benommen! Außer das sie zu den Ponys rein wollte und sich mit dem Erdmännchen angelegt hat.. aber gut sie war total lieb, hat auch immer brav Sitz gemacht. Sie hat so gut wie keinen Aufstand gemacht als plötzlich zwei freilaufende Ziegen vor uns rumgerannt sind! Man, war ich stolz

    Und das letzte. Im Auto bleibt sie jetzt wirklich immer sitzen und geht erst raus wenn ich "Hop" sag. Bin sehr begeistert von ihr. Das macht sie wirklich gut!

  15. #14
    Sherlockline

    Beiträge
    583

    Standard

    ich bin auch mal hier:

    Luna (Aella) war gestern also am 1. Mai mal auf der Rennbahn (die sagen alle da ist ein Windi drin) und sie ist so gern in die Box rein, (andre brauchen da ewig für) dann auch sofort raus. Nur so paar Meter zu mir. Und später ist sie zwar nem Vogel nach, aber ne ganze Runde gelaufen, von allein, sie fand das toll.

  16. #15
    SweetRose

    Standard

    Gehorsam wird immer besser :freu: mittlerweile kommt sie auch auf Pfiff und das funktioniert jetzt mindenstes genau so gut wie "Komm." Bin fast schon überrascht wie gut das zurzeit klappt.

  17. #16
    Dackelmädchen

    Beiträge
    1.227

    Standard

    Hallo, da fällt mir auch etwas ein. In unserer Nachbarschaft wohnt ein ziemlich gestörter, eigentlich armer Hund. Die Besitzer gehen mit ihm nur mal kurz zum lösen raus. Dann ist er den ganzen Tag entweder im Garten oder er sitzt in einem Zimmer, dessen Giebel verglast ist und kläfft hinunter auf die Straße, wenn sich jemand, vor allem ein anderer Hund, bewegt. Dieser Hund hat meine Hexie schon als sie noch ein Junghund war angeblafft. Seit sie dann erwachsen war, hat sie zurückgeblafft. Sie konnte es immer gar nicht erwarten, zu dem Glasgiebel zu kommen und hochzublaffen. Jetzt, seit kurzem, scheint sie das einfach nicht mehr zu interessieren, sie ignoriert ihn einfach. Ein Dackel ist halt doch ein "Charakterhund" . Das finde ich super von meiner kleinen Maus.

  18. #17
    Mausilla

    Beiträge
    3.571

    Standard

    Positives aus den letzten Tagen:

    Wir hatten Lea mit zum "Hexenfeuer", wird hier aus Tradition immer am Abend des 30.4. gemacht.
    Großes Feuer, großer Auftrieb von Menschen, lecker Freßbuden und Lea cool wie immer. Freundlich, neugierig, verfressen. Aber nicht wirklich beeindruckt, weder von schreienden Kindern, noch von mehr oder weniger Angetrunkenen Männern. Mit Lea macht sowas Spaß, die mitzunehmen.

    Gestern bei uns auf dem Hof. Lea und Hero gaaaanz brav abliegenlassen, obwohl am Zaun eine Frau mit zwei keifenden Hunden vorbeiging und auch noch bei Nachbars auf einen Schwatz stehenblieb.

    Cora heut morgen beim Brötchen holen. Hat nur einmal den Kampfkater von drei Häuser weiter angebellt und kam auch mit, ohne sich noch fünfmal umzudrehen.

    Ich find eigentlich fast immer was positives. Hundehaltung soll ja nicht frustrieren, sondern Freude machen.

  19. #18
    Dackelmädchen

    Beiträge
    1.227

    Standard

    Zitat Zitat von 'Mausilla',index.php?page=Thread&postID=948820#pos t948820
    Hundehaltung soll ja nicht frustrieren, sondern Freude machen.
    Genau, und das tut sie auch!

    Allerdings ist meine ja wirklich ein typischer Dackelkopf. Gerade auf dem Heimweg vom Feld hatte sie anscheinend absolut keine Lust mehr zu laufen, ein ständiges Trödeln. Ich weiß, daß das falsch ist, was ich gemacht habe, aber ich hab sie ein Stück getragen. Ca. 100 m vor unserer Haustüre war sie auf einmal wieder topfit. Und eigentlich muß ich darüber schmunzeln. Wenn sie 30 kg wiegen würde, dann wahrscheinlich nicht.

    LG Dackelmädchen

  20. #19
    Gast521

    Standard

    Zur Zeit haben wir wohl auch ein kleines Hoch. Ich hoffe, es hält noch ein wenig an. Boomer ließ sich heute aus Entfernung gut "steuern" und hörte sehr gut. Er bellt die Kinder und Nachbarn momentan nicht an; und verhält sich im allgemeinen ein wenig ruhiger.

    Mitte der Woche sind hier im Ort 2 freilaufende Hunde bellend und fletschend auf uns zu gestürmt. Boomer war an der Leine und die beiden Hunde kamen kläffend pber die Straße gerannt. Boomer machte rein gar nichts und freute sich wie ein kleiner Junge, als Herrchen sich schützend dazwischen stellte und die "Bestien" vertrieb.

    Ich hoffe einfach, dass der derzeitige "Zustand" lange anhält und wir einigermaßen Verletzungsfrei über die nächste Zeit kommen.

  21. #20
    Tinabambina

    Beiträge
    1.857

    Standard

    also wir waren gestern im hundeverein zum just-for-fun kurs und da mussten wir zum ersten mal über ein paar agility hindernisse und unser trainer und jakob und ich haben einige versucht und beim dritten mal ging es richtig gut (ich hab bei den besseren einfach nicht hingeschaut, die können das ja auch schon :sleeping: und gehen auf wettbewerbe.

    hinterher hab ich gefragt, ob wir uns sehr dumm angestellt haben und er meinte nur, dass er überrascht war, dass er das überhaupt so schnell gemacht hat - PLATZVORSTOLZ!!!!!

    und am sa. im hundeverein (hatte mir schon frustbier gekauft ;( , weil das letzte woche ja so ein disaster war), jakob war toooootal gut..... ich konnte es gar nicht glauben. er hat "fast alles" für unsere anfängerverhältnisse gut gemacht und ich war sooooooo glücklich und stolz auf ihn!!! :thumbsup:

  22. #21
    Sherlockline

    Beiträge
    583

    Standard

    Mein Sherlock und meine Aella haben sich am Sa im Training (Er Dogdance, sie noch Erziehungskurs) auch wieder vorbildlich aufgeführt.

    Das bleiben klappt bei ihr zwar noch net so gut, ich könnte ja verschwinden, aber ansonsten ist sie super. Fuss gehen ist sowieso die liebste Übung, das macht sie gerne und von alleine, jetzt üben wir noch das gerade gehen und neben mir, stolpern ist nämlich äußerst unpraktisch, und den spanischen Schritt, denn sie zu Tage legt, müssen wir auch noch ummodeln, zumindest das sie vorwärts geradeaus läuft.

    Sherlock legt auch immer zeitgleich mit dem Betreten des Platzes sein Border-Collie-Lächeln auf, *glotz* und "Was soll ich tun?" "Jetzt sag schon was, mir ist sooo langweilig" *gg*
    So isser halt.
    Zweite Dogdance Stunde im Gegensatz zu den andren Anfängern und das fällt überhaupt net auf.
    Er kann schon Out, Dance, Slalom, Home, Back und wir üben grad durch die Beine von andren gehen, zeitgleich 2 Besitzer und zwei Hunde. Das ist bissel schwierig.

  23. #22
    Tinabambina

    Beiträge
    1.857

    Standard

    wir sind heute in der mittagspause im park spazieren gegangen und da stehen so zwei eisenstangen (wie die, die um bäume drumherum stehen)....

    hhhhhm, tina kurz überlegt und mit jakob losgerannt und HOPS hats gemacht und jakob ist über beide total cool & lässisch drüber hehüppt....

    hach, wenn das am so. im just for fun kurs auch noch mal so toll klappt mach ich zwei freudensprünge

  24. #23
    SweetRose

    Standard

    Ich bin mit Kira gerade an einem dieser kleinen, kläffenden Hunde (Sorry, an all die Hundebesitzer von kleinen, viel bellenden Hunden) vorbei gegangen. Am Zaun direkt vorbei. Der drinnen bekam einen halben Anfall und dieunsere ist ganz cool weitergegangen. Hat nur ab und zu den Hund angeschaut und mich, und das war's dann schon. War einfach toll :freu:

  25. #24
    Sherlockline

    Beiträge
    583

    Standard

    Jaja die kleinen Kläffer, das versuchen wir jetzt grad aus dem Sherlock wieder rauszubekommen, der hat sich das nämlich wegen dem faulen Ehemann angewohnt, Gartentür auf und Hund raus ist ja so einfach, wenn die stören. *grrrr*

    Auf hinterherschmeißen hat er gar net reagiert, mit Schleppleine bzw. habs auch mit Leinchen probiert, aber sorry Bindfaden reicht halt net, bewegt er sich keinen Schritt zum Zaun und macht gar nix. Jetzt hab ichs mal mit Totbrüllen und richtig sauer werden probiert und das klappt sogar, er steht dann ganz verduzt vor mir. Die Keiferei (Kläffen kann man das net nennen) ist nämlich schrecklich. Bald werden wir Beschwerden von den Nachbarn bekommen, weil ICH jetzt auch noch plärr. Hab mich am WE mal wieder mit Wurfkette und Leckerchen und Klicker bewaffnet draußen stationiert, aber wies immer ist, kommt dann kein einziger Hund vorbei. Und als ich dann irgendwann schon alles aufgegeben hatte, fetzt er doch los, bin vor Schreck gleich am Stuhl hängen geblieben und auf die Terrasse geknallt. *Aua* Mein mittlerer Zeh bzw. der Nagel sind jetzt defekt, *nochmehraua* Aber was tut man nicht alles für nen gut erzogenen Hund. Mein Freund der jetzt tagsüber aufpasst unterstützt mich da zum Glück und geht mit den Hunden raus in den Garten und sogar Spazieren *staun* So nen Service bin ich gar net gewöhnt.

    Ich glaub deine Kira wird einfach erwachsen und das tut ihr verdammt gut, bei den meisten Hunden ist es ja andersrum, als Welpe mit so 5/6 Monaten klappt alles und dann mit 10 Monaten oder als 1-Jähriger ist Hund taub.
    Jakob macht sich aber auch.

  26. #25
    SweetRose

    Standard

    Kira sah die ganze Zeit zu mir und dann wieder zum Hund. Sie ist mindestens doppelt so groß wie der Kleine, und hat wirklich keinen Ton von sich gegeben. War wirklich sehr stolz auf meine kleine Große.

    Es war jetzt wirklich schon schlimmer mit ihr, muss ich schon sagen. Aber so ab dem 11ten Monate herum, wurde es besser. Jetzt ist sie ja schon ein Jahr, da kann man sich nicht mehr wie ein Baby aufführen

    Wir hatten heute eine Welpenbegegnung, da war sie wirklich toll. Nichts drauf rumspringen, sie ließ das Springen ganz sein! Sie wollte halt nur schnüffeln und als der Kleine dann frech wurde, hat sich das Madame natürlich auch nicht gefallen lassen. Aber sie war wirlich Top!

  27. #26
    Tinabambina

    Beiträge
    1.857

    Standard

    heute auf der Arbeit haben wir alle beschlossen, wir gehen rüber ins kaffee und setzen uns erst mal in die sonne. ein kollege von mir hat selber eine Hündin, die alls essbares aufsaugt in einem bruchteil von sekunden.
    jakob lag also in seinem schatten halb unter meinem kollegen und wurde von oben durch kuchenkrümel vollgekrümelt - männer und essen halt, gelle

    dann meinte mein kollege er müsste jakob mal mit kuchenkrümeln "glücklich machen", was ich sofort unterbunden habe.... zweite kollegin "wieso denn nicht, der bettelt doch eh nicht", Ich "ne, aber er schaut schon immer intensiver und das gefällt mir nicht, also hör bitte auf"
    dann haben wir halt ein bischen spaß draus gemacht, mein kollege wollte mich ärgern und wollte ihm doch krümel geben, und ich hab nur einmal ganz ruhig "nein jakob" gesagt, da kam er zu mir, hat sich an mein bein geschmiegt und hat die krümel krümel sein lassen.....

    viele andere hunde hätten mit den stinkefinger gezeigt und wären krümel essen gegangen, aber mein spatz nicht - dafür hat er hier oben auch sofort eine tollen hundekeks bekommen ^^

  28. #27
    Tinabambina

    Beiträge
    1.857

    Standard

    wir waren heute morgen im wald und jakob hatte kurz vorm parkplatz einen superdubertollen tannenzapfen gefunden. ich hatte leider die leine im auto vergessen und hab schon überlegt, ob jakob wohl ohne leine einfach so ins auto hüpft (macht er ja noch nicht so lange freiwillig).
    ich mach die tür auf, er hüpft dann auch rein und plötzlich springt er einfach wieder raus (Tina innerlich :cursing: ) schnappt sich seinen tannenzapfen und springt ohne aufforderung sofort wieder ins auto und legt sich hin - wie konnt ich DEN nur vergessen :whistling:

  29. #28
    SweetRose

    Standard

    Wir kommen gerade vom Spaziergang mit Abstecher zum Reitturnier.

    Ich hab Kira immer Sitz machen lassen, wusste ja nicht wie sie auf Pferde in ihrer unmittelbaren Nähe reagiert. Jetzt kann ich manche Pferdebesitzer aber echt nicht verstehen. Ich meine ich hab meinen Hund ja nicht umsonst Sitz machen lassen, ich weiß ja nicht wie mein Hund reagiert. Aber deswegen fand ich es schon leichtsinnig von der Reiterin so nahe an uns vorbei zu gehen bzw. um die Kurve zu gehen das wir sogar auf die Seite gehen mussten, damit sie vorbei kann! Kira ist dann auf die Seite gerobbt, weil Frauchen hat ja Sitz gesagt

    Sie hat am Anfang etwas gesponnen.. immerhin haben sich die Pferde bewegt, aber sonst hat sie das wirklich Top gemacht!

    Schleppleinentraining klappt auch ganz gut. Sie kommt immer wenn man sie ruft. Wir arbeiten jetzt gerade dran, dass sie auch Sitz macht.

    Und: Katze gesehen, Ball aufspringen lassen und sie hat sich wirklich von der Katze umgedreht und ist zum Ball hin!!

  30. #29
    blackbetty2168

    Beiträge
    52

    Standard

    Hallo,

    hab grade überlegt, ob ich in meinem alten Threat poste (Verbellen im Garten), aber hier paßt das ja viel besser rein...*freu*

    Also unsere Ronja ist ja ein Unsicherheits-Kläffer. Vor ein paar Wochen (als das erste Mal schönes Wetter war) waren wir eigentlich das erste Mal bei uns im Garten (den teilen sich 4Parteien). Sie hat alles und jeden verbellt. Die Kinder, die draußen spielten...Nachbarn, die in den Garten kamen...die Nachbarin am Gartenzaun...alles hat sie gemeldet...wenn die Kinder von A nach B liefen...wenn die Nachbarin oben auf dem Balkon auftauchte...einfach jede Bewegung und jedes Geräusch. Toll, dachten wir, das wird ja ein super Sommer...sehr entspannt (Ironie).

    Habe dazu viele Tips bekommen und auch umgesetzt. Und die letzten Tage (super Gartenwetter) waren richtig toll. Die Leute, die hier zum Haus gehören, werden nicht mehr gemeldet und auch die angrenzenden Gärten sind ihr egal. Wir haben sie immer mit Leckerchen zu uns geholt (bei Frauchen gibt's was Feines, wenn wer kommt) und belohnt, wenn sie in unserer Nähe blieb. Wir waren mehr als vorausschauend und haben unsererseits die Nachbarn gemeldet, indem wir sie zu uns gerufen haben, bevor sie die Leute entdecken und verbellen konnte. Okay, zusätzlich zu Keksen und Kaffee kommen jetzt auch Leckerchen auf den Gartentisch, aber was soll's? Ronja wird sowieso überwiegend aus der Hand gefüttert.

    Heute war nun wieder einiges los im Garten...Nachbarn draußen, wir hatten Besuch (mit Hund)...Kinder haben gespielt, getobt und auch mal gekreischt. Besuchshund hat fast die ganze Zeit rumgegrummelt...hat alles kommentiert, was sich im und um den Garten drumrum bewegt hat. Ronja hat es kalt gelassen. Dachte schon, Mist jetzt läßt sie sich anstecken, aber nöö...sie war relaxed. Eben grade hat sie sogar in ihrer Box geschlafen, wo sich direkt daneben Leute unterhalten haben, gelacht haben, es wurde Federball gespielt und der Besuchshund war wieder am Grummeln. Und Motte...? Liegt seelig in der Box und pennt.

    Ich freu mich soooooo dolle, daß wir da auf dem richtigen Weg sind und uns nun doch ein entspannter Sommer bevor steht mit allem, was dazu gehört...Grillen, Freunde, Spiele im Garten...und Ronja mit dabei.

    Liebe Grüße

    BETTY und Ronja

  31. #30
    wieselchen

    Beiträge
    14

    Standard

    Also ich bin zur Zeit sehr stolz auf unseren Jungspund Raudi. Wir haben ihn nun eingearbeitet & haben festgestellt das er ein super Bauhund wird. Er arbeitet super vorsichtig, mit Verstand und hat trotzdem die richtige Ausdauer und härte.

    Er ist jetzt knapp ein Jahr alt und ich freu mich total, das er so gut ist. Unser anderer Teckel mag wohl kein Bauhund werden, aber egal, dafür ist er ein super Schweißhund =) Bin stolz auf unsere Fellnasen

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Eure kleinen oder großen Erfolgserlebnisse - mal wieder positiv sehen

Eure kleinen oder großen Erfolgserlebnisse - mal wieder positiv sehen: ...

Ähnliche Themen Eure kleinen oder großen Erfolgserlebnisse - mal wieder positiv sehen

  1. Die kleinen aber ganz großen der Familie
    Von Amelie03 im Forum Tier Vorstellung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 13:32
  2. Wie sehen Eure Bartagamen aus?
    Von steffi0904 im Forum Echsen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 19:03
  3. Und hier sind meine großen und kleinen
    Von Ginny im Forum Tier Vorstellung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.02.2006, 09:40
  4. Gedanken an Spidy meinem großen kleinen Schatz
    Von miuisi im Forum Regenbogenbrücke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.10.2004, 02:45
  5. wie sehen eure terarien aus ?
    Von oPtir3s im Forum Terraristik: Technik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 20.09.2004, 12:00
Ähnliche Themen Eure kleinen oder großen Erfolgserlebnisse - mal wieder positiv sehen close
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.