Registrieren

Meine Große hat Probleme, den Kot abzusetzen

  1. #1
    tina315

    Beiträge
    16

    Standard Meine Große hat Probleme, den Kot abzusetzen

    Hallo zusammen,
    ich bin neu hier im Forum und hätte mal eine Frage an Euch: wir haben zwei Katzen (beide weiblich, 13 Jahre mit Ataxie "Leia" und 16 Jahre "Cindy"). Die Große (und ältere) hat seit einiger Zeit unregelmäßig Probleme, ihren Kot abzusetzen. Zuerst dachte ich, sie wäre "nur" unsauber, da der Kot an verschiedenen Stellen in der Wohnung abgesetzt wird (neben ihrem Schlafplatz, auf der Couch, im Schlafzimmer,...). Nun habe ich vorgestern beobachtet, dass Cindy im Katzenklo war und auch eifrig scharrte, dann hinauskam und einen Meter
    später mit dem Hintern über den Boden rutschte, um sich den Kot aus dem Hintern zu ziehen. Normal ist das nicht, oder?
    Da beide Katzen recht harten Stuhl haben, habe ich das Futter auch schon mal mit einem Teelöffel Olivenöl vermischt. Das hatte dann aber zur Folge, dass der Kot sehr breiig wurde und zum Himmel stank. Zum Futter: wir füttern nur hochwertiges Nassfutter mit mindestens 60% Fleisch, Trockenfutter ebenfalls mit viel Fleisch, aber eigentlich nur im Sommer (wir wohnen recht ländlich und haben auch Kaninchen, die im Sommer oft auf dem Balkon sind. Die Balkontür ist immer offen. Da die Viecher (Fliegen, nicht die Ninis) in Rekordzeit den Weg zum Nassfutter gefunden und ihre Eier darauf abgelegt haben, stellen wir in dieser Zeit auf Trockenfutter um. Der Kot hat schon immer eine recht harte Konsistenz gehabt, da hat sich nichts geändert. Auch sonst ist alles gleich geblieben: die beiden sind seit 13 Jahren zusammen, in dieser Wohnung leben wir nun schon knapp 3 Jahre, 3 Klos für zwei Katzen, kein Wechsel der Katzenstreu,...
    Ach so: Cindy hat auch manchmal eine Art Magen-Darm-Grippe gehabt (Durchfall und Erbrechen, so dass ich die komplette Wohnung grundreinigen musste). Das habe ich aber auf das damalige Futter (Reico, was ja eigentlich nicht schlecht sein soll) zurückgeführt und gewechselt. Seitdem hatten wir dieses Problem auch nicht mehr. Die Probleme mit der "Unsauberkeit" (manchmal ist es auch Urin auf Leias Schlafplätzen, aber das ist wohl reine Eifersucht) von Cindy hatten wir aber damals auch schon. TA? Oder hat Jemand von Euch schon mal den selben Fall gehabt?

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.

  3. #2
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Bei einer älteren Katze schadet es sicher nicht, mal zum TA zu gehen und alles checken zu lassen. Blutbild ist sicher auch immer eine gute Idee.
    Ich würd mal sicherheitshalber hin gehen …

    Gibst du im Sommer gar kein Nassfutter? Das ist meiner Meinung nach schon eine heftige Umstellung. ich würde versuchen, feste Fütterungszeiten einzurichten und das Futter dann wieder wegstellen …

    edita sagt, ich bin unhöflich Hallo und herzlich Willkommen!

  4. #3
    tina315

    Beiträge
    16

    Standard

    Hallo discomedusa,
    Danke für die nette Begrüßung. Ich gehe heute Nachmittag schon wegen der Ninis zum TA, da nehme ich Cindy einfach gleich mit.

    Nein, im Sommer geben wir kein Nassfutter (außer bei schlechtem Wetter, weil es uns sonst bei offener Balkontür und Regen das Parkett versaut). Die Umstellung von Nass- auf Trockenfutter erfolgt aber über ein paar Wochen. Trockenfutter bekommen sie zur Zeit ja auch, gerade wenn wir mal den ganzen Tag (oder übers Wochenende) nicht hier sind.

    Feste Fütterungszeiten sind bei uns möglich, nutzt aber nichts. Da die zwei Miezen dooferweise nur auf das blöde Billigfutter stehen (muss an den Lockstoffen und7oder dem Zucker liegen), wird der Napf mit dem gesunden "Zeug" meist erst einmal "weg gestarrt". Wir sind zwar knallhart und was im Napf ist, wird auch gefressen und davor gibt es nichts anderes, aber die Miezen sind dadurch nicht einsichtiger geworden. Also mit "eben mal fressen lassen und dann den Napf weg stellen" ist nichts... leider.

  5. #4
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Ja, ich kenne diese Mäkelei auch. Da kauft man das beste Bio-Futter (Hermans) mit super Zusammensetzung und keiner frisst es.
    Naja, wir haben mittlerweile so 4-5 Sorten die halbwegs akzeptabel sind, sowohl für die kätzischen wie auch unsere Ansprüche

    Wir haben zum Glück ja auch noch Hunde, was die Katzen nicht mögen fressen die dann, so gibts keine Reste die weggeschmissen werden müssen. Ich empfinde das als echten Vorteil.

    Nun, du musst wissen was du tust. Ich würde halt zwischen durch immer wieder Nassfutter geben, bei reinem Trockenfutter habe ich ein schlechtes Gefühl …

  6. #5
    tina315

    Beiträge
    16

    Standard

    So, heute war ich mit Cindy beim TA. Dort wurde ihr die Analdrüse ausgedrückt (und meine Große war dabei ganz tapfer!), ca. eine murmelgroße Masse hat die TA rausgeholt.
    Sie meinte, dass ich Öl oder Butter unter das Futter mischen solle, damit der Kot weicher wird. Das habe ich auch sofort gemacht (gut, dass die Kleine auch festen Kot hat, sonst hätte ich direkt das nächste Problem...). Damit müsste es nun besser werden (vielleicht nicht sofort, aber in ein paar Tagen auf jeden Fall), falls nicht, muss ich wieder hin. Cindy hat für ihre 16 Jahre eine gute Verfassung, meinte sie. Dass Nassfutter besser sei als Trockenfutter, könne sie nicht bestätigen. Das käme ganz auf die Situation und die Qualität des Futters an. An unserer Methode "im Sommer größtenteils Trockenfutter, im Winter größtenteils Nassfutter" hat sie nichts auszusetzen, wenn wir die Wechsel immer allmählich vornehmen.
    Ich hoffe nun (auch für uns), dass Cindy besser koten kann und wieder mit Freude die Toiletten aufsucht. Drückt die Daumen!

  7. #6
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Das freut mich, dass ihr das Problem nun hoffentlich lösen konntet. Und klar, ich drücke die Daumen, dass sie nun wieder normal aufs Klo kann.

    Nun, Fütterungsansichten von TA kann ich in der Regel nicht ernst nehmen, meiner Erfahrung nach haben TAs davon selten Ahnung.
    Ich wünsche euch, dass eure Katzen das Trockenfutter weiterhin gut vertragen. Ich bin da skeptisch aber es gibt ja genug Katzen, die davon Leben …

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Meine Große hat Probleme, den Kot abzusetzen

Meine Große hat Probleme, den Kot abzusetzen: Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und hätte mal eine Frage an Euch: wir haben zwei Katzen (beide ...

Ähnliche Themen Meine Große hat Probleme, den Kot abzusetzen

  1. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 11:55
  2. Große Hitze
    Von Holgi05 im Forum Rennmaus: Haltung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 15:16
  3. Große Probleme mit neuem Welpen
    Von welpenfreund im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.03.2006, 02:30
  4. große Buddelaktion
    Von KaniCat im Forum Kaninchen: Verhalten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 15:16
Ähnliche Themen Meine Große hat Probleme, den Kot abzusetzen close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.