Registrieren

Katzenbabys ertränken....Wie kann man das verhindern?

  1. #1
    MoppiHoppi

    Beiträge
    12

    Standard Katzenbabys ertränken....Wie kann man das verhindern?

    Hallo,

    ich hab mal eine Frage. Eine Bekannte von meiner Oma aus unserem Dorf hat zwei Katzen. Ich weiß, dass sie, wenn die Katzen Babys bekommen, sie diese ertränkt, weil sie sie nicht haben möchte und auch sonst niemand sie nehmen würde....ich finde das schrecklich, hab das aber schon öfter
    von anderen gehört, das das so "üblich" ist auf vielen Dörfern und gerade bei älteren Menschen. Schon als Kind hab ich das gewusst, dass das so gehandhabt wird...Da es erst vor kurzem wieder vorkam, hab ich mal recherchiert und bin auf diese Seite gestoßen https://tierschutz.bussgeldkatalog.org/katze/ tatsächlich gibt es richtig hohe Strafen dafür! Ich weiß nicht, ob ich die alte Dame jetzt anzeigen sollte, weil ich denke, dass sie es nicht besser weiß. Eine Katration ist ihr wohl zu teuer und die Katzen streunen halt frei rum, daher kann sie nicht kontrollieren, wo sie sich aufhalten und was sie machen....

    Kennt sich jemand von euch da aus? Sind die Strafen tatsächlich so hoch, sogar mit Gefängnis und so??? Was soll ich machen? Kann man die Katzenbabys nicht ins Tierheim bringen, wenn es wieder vorkommt? Ab wieviel Monaten geht das?

    Ich fänd es schön, wenn ihr einen Rat für mich hättet.

  2. #2
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Hallöchen,
    leider ist es, vor allem bei ältern Menschen, noch heute so üblich die Katze einfach rumrennen zu lassen und die Kitten zu töten. Der Tierschutzverein ist dafür ein guter Ansprechpartner, vor allem weil sie auch bei den Kosten für die Kastration helfen. Ob man es wirklich schafft hier eine Bestrafung über die Gerichte zu bekommen und ob es dann verstanden wird ist fraglich.

    Setz dich mit dem Tierschutzverein in Verbindung und bitte diese ein Gespräch mit den Leuten zu führen und die Kastration zu übernehmen. In einigen Bundesländern gibt es mittlerweile auch eine Kastrationspflicht.
    Gruß
    Rewana

  3. #3
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Vielleicht kannst du sie unterstützen finanziell? Oder mit anderen sammeln?
    Ganz nett mit ihr reden und sie fragen ob es ihr nicht auch lieber ist wenn sie aufhören kann die Kleinen zu töten und im Gegenzug ihre Katze ganz die Alte bleibt und dabei weniger den Gefahren von Krankheiten ausgesetzt ist die mit Geburten und Aufzucht zusammenhängen?

    Ansonsten bei so ganz sturen Menschen mal den TS anrufen, vielleicht haben die Mithelfer und Kompetenzen mit der Frau in Gespräch zu gehen.

    Und sonst..was kann man tun?
    Nur Kitten wenn eine Kastration des Muttertieres vereinbart wird, sonst keine Jungtiere abnehmen und erst recht nicht gegen Geld.
    Dann bezahlt man quasi einen Tiermörder dafür das er Tiere tötet.

    Wenn Kitten wegnehmen dann keinesfalls unter der 10ten Woche, am besten 12ten Woche (Landwirte kann überreden dazu wenn man sie vielleicht unterstützt mit Futter oder gegen kleines Geld) und dann gelten dieselben Regeln wie bei allen Kätzchen...nicht ohne Alters und am besten Geschlechtsgenossen.
    Ob so Bauernhofkätzchen später in Wohnungen zufrieden sind, hängt vom einzelnen Tier, sowie Whg und Beschäftigung ab...

  4. #4
    Contings

    Beiträge
    9

    Standard

    Es gibt so viel graumsames Leid, was ich ehrenamtlich im Tierschutz sehe, dass ich eigentlich nur noch kotzen könnte, wenn ich ehrlich bin. Schon die ganzen Videos von ertränkten, gehäuteten und brutal gequälten Katzen auf FB sind der krasse Hammer.

    In Deutschland vermehren sich solche Tierqulen immer weiter, aber das liegt mit unter am laschen Gesetz. Hier passiert Dir gar nichts, wenn Du so etwas tust! In den Philippinen hat sich ein Trend namens Crushing vorangesetzt, dort wurden letztens zwei Frauen, die das tun zu lebenslangen Haftstrafen verurteilt und der, der die Videos an sexuell frustierte Herren und Damen verkauft ( weil das der Reiz dieser brutalen Videos ist) wurde ebenfalls zu 25 Jahren Haft verurteilt

    Von sowas kann man hier für alles, was man mit Tieren macht nur träumen

  5. #5
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Yep. Wir tun immer so zivilisiert, aber das ist nur Fassade. In vielen Ländern werden Tiere offensichtlich gequält, hier passiert es versteckt, aber in genau demselben Maße, wenn nicht gar noch schlimmer durch die Massentierhaltung.

    Die Strafen per Gesetz sind pipifax.

  6. #6
    MoppiHoppi

    Beiträge
    12

    Standard

    Ja, ich denke, ich werde mich mal an den Tierschutz wenden. Mal schauen, was die mir sagen....Mann, aber ich finde das echt krass, also angeblich kostet es doch 50.000 Euro, eine Katze zu töten oder zu quälen??? Das muss doch bestraft werden!!!?? Egal um welches Tier es sich handelt! Was die Massentierhaltung angeht ist das natürlich nochmal was ganz anderes....anscheinend passiert da ja gerade einiges, zumindest ist es ja geplant, dass diese abgeschafft werden soll, aber kontrollieren wird das vermutlich niemand...Ich hasse auch echt solche Menschen! Die glauben, sie hätten die Macht, weil sie überlegen sind und das Tier schwach!! Sowas dummes! Die sind einfach nur krank! Ich kann das nicht verstehen....

  7. #7
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Ich hatte oben schon geschrieben das es früher wohl relativ normal war Katzenbabys die nicht gewollt waren zu töten und das ist eben bei den alten Leuten noch so verinnerlicht das sie es immer noch machen. Dazu kommt der Altersstarrsinn und das sie sich nicht von jüngere Menschen sagen lassen wollen. Kastrationen gab es früher eben nicht und wenn dann hatten sie da kein Geld für und dadurch sind sie auch heut noch nicht bereit Geld dafür zu bezahlen.

    Da gegen etwas zu machen und diese Menschen zum umdenken zu kriegen wird nicht leicht sein. Ich wünsche dir Glück.

  8. #8
    Katty

    Beiträge
    39

    Standard

    Ich finde es auch schrecklich! Muss aber gestehen, dass ich das in meiner Kindheit durchaus auch mitbekommen habe und das damals nicht verwerflich fand, nachdem man es mir erklärt hatte. Es war aber auch eine ganz andere Zeit und heute würde ich das durchaus anders sehen.

  9. #9
    bruno25

    Beiträge
    60

    Standard

    Ich kenne mich da leider überhaupt nicht aus, aber das hört sich wirklich grausam an Wie kann man nur so etwas machen?

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Katzenbabys ertränken....Wie kann man das verhindern?

Katzenbabys ertränken....Wie kann man das verhindern?: Hallo, ich hab mal eine Frage. Eine Bekannte von meiner Oma aus unserem Dorf hat zwei Katzen. Ich weiß, dass ...

Ähnliche Themen Katzenbabys ertränken....Wie kann man das verhindern?

  1. Wie lang kann eine Perserkatze katzenbabys bekomm
    Von Lilly_Smoky im Forum Katzen: Gesundheit
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.01.2009, 23:03
  2. Verhindern Kastraten Zickenterror?
    Von Party im Forum Maus: Haltung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 23:12
  3. Knabbern "verhindern"?
    Von hasenmama im Forum Kaninchen: Verhalten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 15:27
  4. Wie Kampf ums Futter verhindern ?
    Von Carolin im Forum Kaninchen: Ernährung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.11.2004, 23:06
  5. Geruch verhindern!?
    Von sweetness im Forum Maus: Haltung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.10.2004, 16:57
Ähnliche Themen Katzenbabys ertränken....Wie kann man das verhindern? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.