Registrieren

Risiko Impfmüdigkeit

  1. #31
    Bronko

    Beiträge
    14

    Standard

    ja kommt nicht mehr vor
    ich habe geschrieben gesünder und nicht inteligenter und ne dose spritz ich mir nicht in körper, davon abgesehen das ich eh nicht aus dosen trinke weil ich nur wasser trinke ja kann ja sein das leute sich viel beschäftigt haben mit impfen, aber die argumente zeigen mir, wo sie sich informiert haben, nämlich immer die gleichen quellen, fernseh, arzt, bild zeitung , google nur seiten die zu den
    medien oder zu ärzten gehören, also alles die gleiche quelle und erlich ich soll mich von ärzten beraten lassen, die ihr lehrbuch vom pharmakonzern bekommen, vom pharmakonzern die uni gesponsort bekommen usw? in welche richtung kann das wohl nur gehen? wenn sie nicht nach lehrbuch handeln und etwas passiert sind die dran, also trauen sie sich garnicht etwas anderes zu machen oder zu sagen, da wird niemals kommen, das ihre medikamente scheiße sind! welcher auto hersteller würde sagen das seine autos scheiße sind? und danke, aber ich kenne die seiten schon alle ich hab genug bekannte die für ihr leben geschädigt sind durch impfungen mit MS usw aber ich kenne niemanden der ungeimpft ist, der so etwas hat, natürlich sind es auch nur ganz wenige die nicht geimpft sind, aber die haben keine krankheiten keine allergien garnichts! warum wahren wohl von 10 befragten ärzten nur 2 selber geimpft und ich habs vor kurzen mal wieder gesehen ein kollege hat kind bekommen, nicht geimpft, meine schwägerin hat kind bekommen geimpft, na 3 mal darfst du raten welches kind ständig fieber, mittelohrnetzündung usw hat, und wer kern gesund ist nd so kenne ich das auch noch aus meine kindheit alle krank, nur meine brüder und ich nicht, und bitte fangt nicht an mit glück oder zufall!

    mfg

  2. #32
    Rewana

    Beiträge
    3.559

    Standard

    Nein, es ist bestimmt nur zu einem kleinen Teil Glück oder Zufall.

    Vielmehr wird wohl eine Rolle spielen das durch den großen Teil der geimpften Bevölkerung der kleine ungeimpfte Teil auch mit geschützt ist da sich die Viren nicht so ausbreiten können.

    Das Kinder viele Infektionen durchmachen ist normal und soll auch so sein damit das Imunsystem sich aufbauen kann. Und für Allergien gilt immer noch das Kinder die mit Tieren (allen voran die Kinder von Landwirte) mit den ganzen Bakterien usw. aufwachsen und dadurch nicht so empfindlich sind. Allerdings gilt das nicht für gefährliche Krankheitserreger.

    Fraglich ist nur woher die von dir so geschätzten Seiten und deren Ersteller ihre Erkenntnisse haben. Wo sind die Forschungsergebnisse, die Beweise?

  3. #33
    Elvira B.

    Beiträge
    1.261

    Standard

    Das wird wohl immer ein Streitthema bleiben

  4. #34
    Bronko

    Beiträge
    14

    Standard

    Rewana, jetzt mal erlich liest du auch? ^^ die geimpften verteilen die viren, also stecken sie die ungeimpften an und das ist fakt! in der impfung sind die viren, die werden dein hund gespritzt, also scheidet er sie aus, und ungeimpfte können sich dran anstecken, also überleg mal wieviel weniger viren im umlauf währen wenn sie nicht durch die spritze verteilt würden vlt würden viele davon garnicht existieren sag ja viele informieren sich garnicht, das bemerkt man an solchen kommentaren. wie von dir! erstens weiß du anscheinend nicht einmal was dein hund da gespritzt wird, den durch geimpfte wird es nicht eingedämpft sondern noch mehr verteilt usw. Und wenn man nämlich mehr recherchiert hätte, währe man auf beiträge gekommen wie; habe den ungeimpften hund meiner verstorbenen mutter, in mein zwinger aufgenommen wo alle geimpft wahren, und zack ungeimpfte hund erkrankte! und solche beiträge gibt es etliche, wenn man sich mal von den mainstream medien weg bewegt aber dafür müsste man sich ja mühe machen und mehr sachen lesen, als die ersten zeitungsartikel die google ausspuckt und man sollte wirklich nur mal fakten lesen, und nicht von ärzten irgendwelche theorien, die sich zwar aufn ersten blick logisch anhören könnten, die aber bis heute noch nicht bewiesen sind, oder irgendwelche meinungen von leuten, die selber nur das wissen was ihr arzt sagt!
    mfg

  5. #35
    Bronko

    Beiträge
    14

    Standard

    und das traurige an den beitrag mit den zwinger war, das sie eine impfbefürworterin war, und immer noch nicht verstanden hat das er durch die geimpften angesteckt wurde, den mit diesen kommentar wollte sie noch bestärken das geimpfte gesünder sein oO und das ist das wissen was leider die mehrheit der bevölkerung hat, nämlich null wissen, aber 100% vertrauen in medien und arzt, als wenn es sowas wie nen ehrenkodex geben würde wo sich alle streng dran halten würden oO

  6. #36
    Uromastix

    Beiträge
    1.140
    Tiere
    15

    Standard

    @Bonko
    Du kannst hier zwar deine Meinung zum Thema äussern und vertreten, aber du kannst deine Meinung niemandem aufzwingen.
    Ich glaube jeder der hier mitlist hat verstanden was du über dieses Thema denkst, aber respektiere bitte auch andere Meinungen dazu!
    Niemand von den anderen hat dich so beleidigt wie du es ihnen gegenüber tust.
    Hier kann man Meinungen austauschen und andere Meinungen akzeptieren oder auch nicht, aber man bleibt freundlich
    Das ist das letzte mal wo ich dir auf diesem Weg sage, dass du dich benehmen sollst, sonst kriegst du eine Verwarnung!

    Freundliche Grüsse
    Isabelle und das Moderationsteam

  7. #37
    Rewana

    Beiträge
    3.559

    Standard

    Bronko jetzt frag ich dich mal ob du dumm bist?????

    Die Viren gibt es doch nicht erst seit der Neuzeit. Die ersten Fälle die von z.B. Kinderlähmung beschrieben wurden und somit erstmal festgestellt wurde das es eine Krankheit ist gibt es von 17?? die Tollwut ist bereits viel länger bekannt. Früher waren die Menschen allerdings nicht so mobil wie heute wodurch die Krankheiten früher nur in einem kleinen Gebiet gehäuft auftraten und die Epedemie danach wieder abebbte.

    Zwei große Pandemien gab es einmal im Mittelalter mit der Pest (wobei das ein Bakterium ist) und ca. 1916 mit der Spanischen Grippe. Diesen Krankheiten haben Millionen Opfer gefordert und die Pest hat große Teile Europas kpl. entvölkert und auch die Spanische Grippe war da nicht viel besser und es hätte vielen Menschen helfen können wenn es da eine Impfung gegeben hätte.

    Das gleiche gilt überigens auch für die Pocken, welche schon in der Bibel erwähnt wurden. Diese wurden überigens durch die Flächendeckende Impfungen fast ausgerottet und es sind seit vielen Jahren keine Erkrankungen mehr bekannt. Ohne Impfungen sähe das anders aus. Das gilt überigens auch für die Tollwut die in großen Gebieten und verschieden Ländern als ausgerottet gilt.

    Und ich glaube nicht das man irgendwelchen Geheimdiensten oder Staaten die Schuld an Krankheiten geben kann die schon seit der Bibel bekannt sind, so weit waren die Menschen damals noch nicht und hatten von Viren keine Ahnung.

    Vielleicht solltest du dich mal mit den Krankheiten beschäftigen und wie sie früher gewütet haben als es noch keine Impfungen gab.

    Aber da es leider immer Menschen geben wird die meinen sie wissen alles besser und in alles eine Verschörung sehen wird man dort mit normalem Menschenverstand wenig ausrichten können.

  8. #38
    Katzentatze

    Beiträge
    10

    Standard

    Meinen Kater hatte ich die ersten 8 Jahre im Leben jährlich impfen lassen. Er hat das Impfsakrom bekommen,welches in Krebs mutiert ist. Ich musste ihn mit 13 Jahren enschläfern lassen. Meine alte Katze hatte nur die Grundimmunisierung erhalten und wude gesunde 19 jahre alt. Als Freigänger!! All meine Tiere werden nicht mehr geimpft! Ich verzichte darauf auf Reisen in andere länder wo dies Pflicht ist. Ich selbst bin seid meiner frühesten Jugend nicht geimpft worden und erfreue mich bester Gesundheit. Meine Mom lässt sich jährlich Grippeviren impfen und ist danach 2 Wochen sterbenskrank-das kann es ja wohl nicht sein......Ich habe in meinem ganzen Leben noch keine echte Grippe bekommen.

  9. #39
    Bronko

    Beiträge
    14

    Standard

    rewana wie währe es mit informieren, statt das zu schlucken was man haufen weise vor die füße geworfen bekommt?, die welle mit den kranken, ist ausgebrochen weil, die kirche verboten hat das die leute sich duschen usw, der müll usw wurde ausn fenster geschmissen, alles voller ratten usw usw, als die hygiene besser wurde, sind die krankheiten verschwunden, direkt im anschluss kamen die impfungen, und man schob die gesundheit auf die impfungen, dabei wurde es vorher schon durch verbesserte hygiene besser, vlt mal gehört warum früher alle perrücken hatten, kennst du vlt noch die weißen locken von den richtern usw? genau weil die haare schon so verfilzt wahren von nicht waschen usw und auch wenn es die viren vorher schon gab, du hast behauptet zitat: Vielmehr wird wohl eine Rolle spielen das durch den großen Teil der geimpften Bevölkerung der kleine ungeimpfte Teil auch mit geschützt ist da sich die Viren nicht so ausbreiten können
    und das ist genau falsch! weil die geimpften die viren verteilen! naja lassen wir das mal trotzdem noch viel glück auf dein weg!

    Katzentatze, mein herzliches beileid! Und daumen hoch für deine erkenntnis, nicht jeder kann so logisch denken, leider!

  10. #40
    Rewana

    Beiträge
    3.559

    Standard

    Bronco Duschen gab es früher noch gar nicht, genauso wenig wie fließendes und vor allem sauberes Wasser.

    Natürlich sind viele Krankheiten weniger geworden mit mehr Hygiene, aber nur alleine die Hygiene kann nicht vor allen Krankheiten schützen und ob wirklich die Viren alle oder größtenteils von Großmächte hergestellt und in Umlauf gebracht werden weiß ich nicht und dafür müßte es erstmal Beweise geben. Die meisten Krankheiten sind viel älter als die Großmächte und Pharmaindustrie.

  11. #41
    Phade

    Beiträge
    968

    Standard

    Ein herzliches "Hallo" erstmal an alle, nach sooo langer Zeit :-)

    Da liest man mal nach Monaten wieder und muss gleich mit "sowas" konfrontiert werden.... ;-)

    Als Biologe dreht sich einem der Magen um, wenn man sowas liest - ehrlich. Ich bin bekennender Impfkritiker - aber weiß Gott kein Gegner !!
    Das, was Du schreibst Bronko, hat mehr mit "Verschwörungstheorien" zu tun, als mit einer informierten, wissenden Haltung. Rein sachlich ist da einiges schlicht falsch !

    .....Mag mich jetzt auch gar nicht auf Diskussionen einlassen; hätte eh keinen Sinn ;-)

    Nur soviel:

    Eine ordentliche Grundimunisierung ist sinnvoll und absolut und ohne jeglichen Zweifel wichtig - da gibts rein wissenschaftlich überhaupt keine Diskussionsgrundlage ! Gerade bei den oft lebenslang schützenden Lebendimpfungen wäre eine 100% durchgeimpfte Population ideal ! Das jährliche nachimpfen bis ins hohe Alter ist, zumindest was einige Impfungen angeht, SICHER NICHT notwendig....

    Nicht jeder Wissenschaftler ist abhängig von der Pharmaindustrie und nicht jede Studie ist von "denen" gesponsert...Das gibt es, das ist richtig, aber da muss man halt die Intelligenz und Kompetenz haben, das zu erörtern und die richtigen Quellen zu studieren ;-)

    Wie gesagt, ich sehe die exzessive Impferei, die oft betrieben wird, auch mehr als kritisch, auch bei mir selbst; aber man sollte schon noch fähig sein, die Fakten zu berücksichtigen und sorgfältig abzuwägen....und nicht nur irgendwelchen Verschwörungstheoretikern hinterherlaufen, die mit halb-Wahrheiten argumentieren ;-)

    Gruß
    Phade

  12. #42
    Rewana

    Beiträge
    3.559

    Standard

    Danke Phade genau das was ich versuchte zu erklären. Du sprichst mir aus der Seele.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Risiko Impfmüdigkeit

Risiko Impfmüdigkeit: ja kommt nicht mehr vor ich habe geschrieben gesünder und nicht inteligenter und ne dose spritz ich mir nicht in ...

Ähnliche Themen Risiko Impfmüdigkeit

  1. Transport nach Operation - Risiko / Lagerung
    Von White Shepherd im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 10.11.2007, 23:18
  2. Risiko späte Trächtigkeit
    Von shaniasheart im Forum Meerschweinchen: Allgemeines
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 14:43
  3. Risiko oder Meerschwein - einsam
    Von Mäusilini im Forum Meerschweinchen: Vergesellschaftung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.04.2006, 17:17
  4. Wie hoch ist das Risiko?
    Von Melli im Forum Kaninchen: Gesundheit
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 25.07.2005, 07:23
Ähnliche Themen Risiko Impfmüdigkeit close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.