Registrieren

Der Vatikan und die Tiere

  1. #1
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard Der Vatikan und die Tiere

    Hi!
    Ich habe gerade so einen Hals ....wenn ich das lese....

    ETN-Botschafterin Maja Prinzessin von Hohenzollern schreibt zum alljährlichen Weihnachtsfest:

    (...........................)
    Leider haben sich weder der Papst noch die
    vom ETN e.V. angeschriebenen sechszehn Bistümer in Deutschland zur Zusammenarbeit im Tierschutz bereit erklärt und sich auch nicht zum Wohle der Tiere geäußert. Stattdessen erhielten wir die Antwort aus dem Vatikan: „ In der katholischen Kirche haben Tiere keinen Platz“. Ein Satz wie ein Faustschlag und das Todesurteil für Millionen von Tieren. Möglicherweise hätten Tiere einen anderen Status, wenn sie Kirchensteuer zahlen würden.
    (....................)

    Quelle
    http://www.tierarztblog.com/2011/11/...ischen-kirche/

    Ich bin gerade sowas von stinkig auf den Laden.....echt...
    Die Borgias scheinen ihre Gene weit gestreut zu haben....

  2. #2
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Wut..

    Ich weiss warum ich den Verein nicht mag..

  3. #3
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hi!
    Ich finde die Institution Kirche eigentlich für nicht ganz überflüssig.
    Aber diese Aussage ist eigentlich schon eine Lüge an sich....es scheinen dort jede Menge Ochsen ( sorry an die kastrierten männlichen Rindviecher) zu werkeln....

  4. #4
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Ich hätte echt nix anderes von dem Verein erwartet

  5. #5
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Da hätten sie sogar mir imponiert..zumindest bis das nächste Eckthema Schwule und Abtreibung kommt, hätt ich mal nen gutes Haar an dem alten Sack gelassen..

  6. #6
    Beast

    Beiträge
    627
    Tiere
    7

    Standard

    Zitat Zitat von Dalmatiner Beitrag anzeigen

    ETN-Botschafterin Maja Prinzessin von Hohenzollern schreibt zum alljährlichen Weihnachtsfest:

    (...........................)
    Leider haben sich weder der Papst noch die vom ETN e.V. angeschriebenen sechszehn Bistümer in Deutschland zur Zusammenarbeit im Tierschutz bereit erklärt und sich auch nicht zum Wohle der Tiere geäußert. Stattdessen erhielten wir die Antwort aus dem Vatikan: „ In der katholischen Kirche haben Tiere keinen Platz“. Ein Satz wie ein Faustschlag und das Todesurteil für Millionen von Tieren. Möglicherweise hätten Tiere einen anderen Status, wenn sie Kirchensteuer zahlen würden.
    (....................)

    Quelle
    http://www.tierarztblog.com/2011/11/...ischen-kirche/
    Hm, ich hätte gern das Antwortschreiben des Vatikan im Wortlaut gelesen, denn so kann es nur aus dem Zusammenhang gerissen sein - der Vatikan widerspräche sonst dem Katholischen Katechismus und der Katholischen Morallehre.
    Ich denke, wo der Hund tatsächlich begraben ist, läßt sich hier absehen: Deshalb fordern wir „unseren“ deutschen Papst, der eigentlich eine andere Herzensbildung in Bezug auf Tiere haben sollte, immer wieder dazu auf, endlich anzuerkennen, dass Tiere Teil der Schöpfung sind und selbstverständlich eine Seele haben. (Zitat aus dem verlinkten Artikel)

    Daß Tiere Teil der Schöpfung sind, hat die Katholische Kirche nie bestritten. Im aktuellen Katechismus steht: "...dass die Unversehrtheit der Schöpfung geachtet wird, indem die Bodenschätze, die Pflanzen und Tiere in der ganzen Welt - unter besonderer Beachtung der vom Aussterben bedrohten Arten - klug und maßvoll genutzt werden." sowie "Tiere sind Geschöpfe Gottes. Der Mensch soll sie mit Wohlwollen behandeln." Das Lexikon der christlichen Moral führt weiterhin aus: "Der Liebe zum Tier widerspricht aber die sinnlose Tötung. Ebenso steht Tierquälerei (Zufügen von Schmerzen ohne rechtfertigenden Grund) im Widerspruch zu der dem Menschen aufgetragenen Liebe.
    Der Tierquäler versagt nicht nur gegenüber dem Tier, sondern kann durch Betätigung der Grausamkeit u. Verhärtung in ihr auch seinen Mitmenschen zur Gefahr werden. Die Hl. Schrift spricht mißbilligend von der Grausamkeit der Frevler gegenüber dem Vieh (Spr 12,10). Arge Formen der Tierquälerei sind zweifellos als schwere sittl. Verfehlungen anzusehen."
    Die Kirche (nicht nur die Katholische) würde aber niemals Tieren eine Seele zuerkennen! Diese ist in ihrer Lehre ausschließlich dem Menschen, als Abbild Gottes geschaffen, vorbehalten. Der Mensch darf Tiere nutzen, sei es durch Dienste oder auch Tötung zur Verwertung (wenn übermäßiges Leiden verhindert wird), denn sie sind zwar fühlend, aber unbeseelt.
    Wenn man also dem Vatikan bzw. den deutschen Bischöfen einen Brief schreibt, in dem man sie dazu auffordert, einzugestehen, daß Tiere eine Seele haben, kann man nur eine negative Antwort bekommen! Selbst falls einzelne Angeschriebene diese Meinung teilen würden, könnten sie sich niemals gegen die offizielle kirchliche Lehre stellen...
    Entweder waren die Verfasser des Schreibens zu desinformiert (was man eigentlich nicht sein sollte, wenn man mal eben an den Papst schreibt) oder sie wollten eine negative Reaktion provozieren - dem Vatikan traut man schließlich alles Übel zu.
    Eine sachlichere Bitte, um eine klare Bekräftigung der Ächtung von Tierquälerei, wäre wohl dienlicher gewesen...

  7. #7
    Phade

    Beiträge
    968

    Standard

    Also, mal abgesehen, dass die Kirche - insbesondere die katholische - VIELES zu bieten hat, was mich extrem ärgert und aufregt....finde ich, dass Beast vollkommen Recht hat und genau das, was Beast schreibt, hab ich auch gedacht, als ich den Post las.
    Hat das so "frei" oder "lückenhaft" zitierte nicht ein wenig was von der "Bild"-Zeitung-Mentalität ? ?
    Rauspicken, was besonders reißerisch/polarisierend ist und das auch noch aus den Zusammenhängen gerissen.....
    Von der Kath. Kirche eine Anerkennung zu verlangen, dass Tiere eine Seele haben, ist imho nicht nur unnötig und sinnlos sondern auch utopisch.
    Eine sachlichere Bitte, um eine klare Bekräftigung der Ächtung von Tierquälerei, wäre wohl dienlicher gewesen...
    Genau, Beast.
    Auch bezweifele ich stark, dass der Vatikan im Antwortschreiben einen Satz in DIESEM Wortlaut verfasst hat (In der katholischen Kirche haben Tiere keinen Platz).
    Ich will "diesen Verein" keinesfalls generell in Schutz nehmen....es gibt in meinen Augen MASSENweise Kritikpunkte....aber ob das hier wirklich OBJEKTIV dazu gehört.....na, ich weiß nich....
    Phade

  8. #8
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Ja, der Bild-Zeitungscharakter ist mir auch direkt eingefallen!!! Ich halte die Institution Kirche für mehr als flüssig und ich erwarte gar nichts mehr von dem Verein, auch nicht, dass sie ihren großen Einfluss geltend machen. Die kochen ihr eigenes Süppchen und sind sowas von weltfremd, die verschließen die Augen und hören auf niemanden, egal, um welches Thema es geht. Mir liegt da eher der Buddhismus.

  9. #9
    Phade

    Beiträge
    968

    Standard

    Stimme mit Dir überein, Andrea !

    Mir liegt da eher der Buddhismus.
    ....aber man sollte eine Religion nicht mit einer Kirche vergleichen. Der Glaube hat ja meist herzlich wenig mit den dazugehörenden Institutionen zu tun. Gerade die Kath. Kirche st ein gutes Bsp dafür ;-)
    Den Buddhismus als Glaube finde ich ebenfalls interessant - bin aber zu wenig informiert, um mich wirklich zu äussern. Ich bin im Kath. Glauben aufgewachsen, war als Kind (freiwillig) extrem gläubig und auch sehr von der Institution Kirche fasziniert (ja, ich wollte sogar ins Kloster :-) )

    Als ich anfing zu denken, bin ich allerdings ausgetreten ;-)

    Phade

  10. #10
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Als ich anfing zu denken, bin ich allerdings ausgetreten ;-)
    Dito

    Ja stimmt schon der Artikel hat kein gutes Schreibniveau und ist nicht reflektiert genug, aber bei so altem Frust auf eine Institution nimmt man das gerne an ohne richtig zu "lesen" und fühlt sich mal wieder nur bestätigt.
    So ergeht es vielen Bildzeitungslesern tagtäglich..

    Mensch dabei bin ich evangelisch getauft, meine gesamte Familie hat der kathoischen Kirche schon den Rücken gekehrt als ich noch lange lange nicht mal ein Gedanke meiner Eltern war..

  11. #11
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    man sollte eine Religion nicht mit einer Kirche vergleichen
    Da hast Du sicher recht. Die Kirche ist ne riesen Firma und Religion ist für mich organisierte Gehirnwäsche. Daher stehe ich solchen Dingen auch eher abgeneigt gegenüber.

    Ich bin auch evengelisch getauft, bin aber baldigst ausgetreten. Dabei war ich in der Schule sehr, sehr gut in Religion, fand Jesus toll und weil ich mich so gut auskannte, dachten meine Eltern fast, ich würde Pastorin werden. Aber ich hatte eher Streitgespräche mit meinen Reli-Lehreren als alles andere. hihi.

  12. #12
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hi!
    Ich habe die ETN in dieser Sache angeschrieben und gefragt, ob der komplette Text des Anschreibens und der Antwort zu bekommen ist.
    Warten wirs ab.

  13. #13
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hi!
    Nochmals aus dem Artikel ein Zitat:
    Leider haben sich weder der Papst noch die vom ETN e.V. angeschriebenen sechszehn Bistümer in Deutschland zur Zusammenarbeit im Tierschutz bereit erklärt und sich auch nicht zum Wohle der Tiere geäußert.
    Da steht jetzt aber nichts in Richtung das es um die Anerkennung der Seele eines Tieres geht.
    Im aktuellem katholischem Katechismus steht auch u.A.:

    2418:
    «Auch ist es unwürdig, für sie [die Tiere] Geld auszugeben, das in erster Linie menschliche Not lindern sollte."
    In der Kirche wird ja auch kein müder Euro für Sachen ausgegeben, die nicht die menschliche Not lindern würde.....

  14. #14
    Phade

    Beiträge
    968

    Standard

    .....schnauf....also, ich halt mich jetzt hier raus...
    ...falls ich es wirklich durchhalte, keinen Senf mehr dazu abzugeben ;-)

  15. #15
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hi Phade,
    schnaufst Du wegen mir?

  16. #16
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Ich überlege auch wem oder was das Schnaufen gilt

  17. #17
    Phade

    Beiträge
    968

    Standard

    Ich schnaufe zwischen 15 und 30 mal die Minute...ihr nicht ??? ;-)

    nee, ich hab geschnauft, weil ich dazu unheimlich viel zu sagen hätte, aber gar keine Zeit dazu hab. Ich finds ein interessantes Diskussionsthema - andereseits verstehe ich nicht, warum es im Tierschutz so oft vorkommt, dass man sich einzele Aspekte rauspickt und die dann als "ach wie schrecklich" in Foren und sonstwo verbreitet.
    Auch ist es unwürdig, für sie [die Tiere] Geld auszugeben, das in erster Linie menschliche Not lindern sollte.
    Sind wir mal ehrlich: ein bisschen "pervers" (unwürdig?) ist es doch schon, dass wir unsere Hunde mit dem feinsten Rindfleisch, dem frischensten Gemüse und womöglich Babygläschen etc pp ernähren, während Menschen elend verhungern.....
    Wir machen uns Sorgen, dass wenn der Hund womöglich eine Pastinake zuviel frisst oder ein Löffelchen Olivenöl zu wenig, einen querliegenden Pups davontragen könnte.....und geben 100te (1000te) von Euros aus, um unsere kränkelnden Haustiere mit OPs, Medis und "Behandlungen" zu "erhalten".
    Ich rede bewusst von "wir" - ich inclusive ;-)
    Aber das ist halt sooooo ein weites Feld, mit soooooo einem Rattenschwanz und soooooooooo wenig Lösungsmöglichkeiten, dass es sich einfach nicht lohnt, darüber zu diskutieren - deswgen "schnauf"...also ein erweitertes Seufzen ;-)

    Bin einfach total zwiegespalten...
    Aber, egal wie meine Haltung nun wirklich ist (was ich ja selbst nicht recht weiß):
    Ich mag halt diese "Aufhetz"-Mentalität nicht. Was will man den jetzt vom Vatikan/ kath.Kirche ? Was sollen die denn machen ? einen Aufruf ?
    Kann man es nicht akzeptieren, dass irgensoein Verein einfach den Tierschutz, so wie wir ihn verstehen, NICHT in ihrem Programm haben ? (ausgeschlossen natürlich, es gibt tierschutzrelvante Vorfälle)

    ICH persönlich hätte mich mit diesem Anliegen SICHER NICHT an die Institution Kirche gewandt.....alleine schon, weil ich gar nicht erwartet hätte, dass dann was passiert oder sich etwas ändert. (und wenn, dann eher so wie Beast es aufgezeigt hat)

    ...und deswegen mag ich mich darüber auch gar nicht aufregen und eigentlich gar nicht damit anfangen (bzw weitermachen....räusper), die einzelnen Sätze des Katechismus auf ihre "Tiergerechtigkeit" auseinanderplücken......
    Die Institution Kirche kann sich gerne mit voller Hingabe einzig und allein den Menschen zuwenden, die sie wollen und/oder brauchen. Es gibt durchaus gute Konzepte und viele (Menschen) können nur mit Hilfe "der Kirche" überhaupt überleben.

    Wenn wir uns wirklich auf die Diskussion aller Einzelaspekte einlassen würde,dann hätten wir bestimmt einen 3-jahres-dauer-thread :-)

    ...schnauf.....
    Phade ;-)

  18. #18
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Naja Coca Cola und Continetal sind ja auch mitverantwortlich für Hundemord..jeder der nix tut ist mitschuld..jeder der Coca Cola kauft, die Em sich ansieht und nun auch jeder der Kirchensteuer zahlt somit auch..ist doch ganz klar..

    Es geht einfach darum das die Kirche eine große Macht hätte, so wie sie für Menschlichkeit und Mitgefühl für Menschen steht, so würde es vielen eine Menge bedeuten, wenn sie auch fürs Tierrecht stünde..sie könnte eine Menge bewirken durch nur wenige Worte an die Menschheit...*hust hust..
    Nee ich glaub selber nicht was ich schreibe..


    Sind wir mal ehrlich: ein bisschen "pervers" (unwürdig?) ist es doch schon, dass wir unsere Hunde mit dem feinsten Rindfleisch, dem frischensten Gemüse und womöglich Babygläschen etc pp ernähren, während Menschen elend verhungern.....
    Wir machen uns Sorgen, dass wenn der Hund womöglich eine Pastinake zuviel frisst oder ein Löffelchen Olivenöl zu wenig, einen querliegenden Pups davontragen könnte.....und geben 100te (1000te) von Euros aus, um unsere kränkelnden Haustiere mit OPs, Medis und "Behandlungen" zu "erhalten".
    Ich rede bewusst von "wir" - ich inclusive ;-)
    Aber das ist halt sooooo ein weites Feld, mit soooooo einem Rattenschwanz und soooooooooo wenig Lösungsmöglichkeiten, dass es sich einfach nicht lohnt, darüber zu diskutieren - deswgen "schnauf"...also ein erweitertes Seufzen ;-)
    Ach mit dem Absatz hast du mir einen Freudenseufzer entlockt..spricht mir aus der Seele..
    Im Gegensatz zu Dalmi wo ich auch öfter seufze, aber aus anderen Gründen..*wink

  19. #19
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hi!
    Hast ja recht, ich stehe auch mit beiden Beinen im Leben, ohne Scheuklappen.

    Ich empfinde es jedenfalls mehr als pervers, wenn die kath. Kirche und deren "Angestellte" in Prunk leben, und uns dann ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen, wenn wir für unsere Tiere sorgen.

    Mal eine kleine Geschichte, die sich vor ein paar Jahren an unserer Haustür abgespielt hat.
    "Unsere" kath. Kirche, in der ich nach Startschwierigkeiten als Evangele meine katholische Frau doch noch ehelichen durfte*,
    benötigte unbedingt eine neue Orgel. Dafür wurde in der Kirche und an der Haustür gesammelt.
    Also, der Sammler kam und ich konnte mir meine ketzerische Bemerkung nicht verkneifen, dass doch sicher eine elektronische Orgel für wenige Tsd DM reichen würde, um einen würdevollen Rahmen für den Gottesdienst zu ermöglichen.
    Ich empfand die Kosten in Höhe von 385.000 DM als nicht vertretbar.
    Den Rest des Betrages könne man doch besser der Dritten Welt (damals sagte man noch so) zu Gute kommen lassen.
    Die Antwort kam im Brustton der Überzeugung: Wenn unsere Gemeinde im Gesang vereint ist, hilft das auch den Menschen in der 3. Welt, weil die Gemeinde dann im Gesang bei diesen "armen Menschen" ist
    Darauf viel mir nix mehr ein......aber es hat mich für den Rest meines Lebens geprägt.

    * Der Pastor der Gemeinde hat sich geweigert mit mir als "Evangelischen" neben meiner Frau, den "Leib Christi" zu teilen.
    Das hat dann sein Gehilfe gemacht.....ein netter, holländischer Pater...Pater Pieters....

  20. #20
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard

    In der katholischen Kirche gibt es keine Pastoren.

    Eigentlich wollte ich noch etwas schreiben, aber wenn ich das pauschale Gewettere gegen die katholische Kirche lese, wird mir einfach nur schlecht. Daher: Kein Kommentar.

  21. #21
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Mensch Dalmi das was du erzählst, sollte es heutzutage einfach nicht mehr geben..sowas macht mich immer fassungslos..

    Unsere Geschichte..:
    Mein Großvater (katholisch) wollte in der Nachkriegszeit meine Oma (evangelisch) heiraten, eines Abends stand der Pfarrer in der Tür und redete auf meinen Großvater ein dieses zu unterlassen, solange bis mein Großvater den Vollpfosten rausgeschmiss.
    Meine Großmutter wiederum konnte damals schon völlig ohne Probleme jemanden heiraten der ab diesen Tag keiner Religionsgemeinschaft mehr angehörte
    Deshalb ist mein Großvater mein persönlicher Held denn er hat sich gegen die Macht "Kirche" gestellt zu einer Zeit in der das Leben ohnehin nicht so einfach war. Aber das ist 60 Jahre her ...Mensch sowas unterschwelliges dürfte es heute echt nicht mehr geben..

    Was du erzählst macht mich immer Fassunglos und bestätigt mich, das selbst wenn ich gläubig wäre ich sicher eine andere Form der Auslebung suchen würde als die katholische Kirche..;9

    Aber ich werde Ot..

    So long..

  22. #22
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Ich empfinde es jedenfalls mehr als pervers, wenn die kath. Kirche und deren "Angestellte" in Prunk leben, und uns dann ein schlechtes Gewissen einreden zu wollen, wenn wir für unsere Tiere sorgen.
    Ganz genau!!!! Was mag so ein "Kleid", das der Papst trägt, kosten? Hm? Davon könnte für ein paar Jahre eine ganze Familie in der 3. Welt satt werden. Und warum braucht der Papst ein teures Polizeiaufgebot bei Staatsbesuchen, das ihn schützt? Kein Gottvertrauen?

    Das ganze Gold, die Firmen, die Liegenschaften - und dann kriegen die auch noch Steuern?

    Tschuldigung... ich fange auch an zu schnaufen, aber aus einem anderen Grund als Phade

  23. #23
    Phade

    Beiträge
    968

    Standard

    Es gibt auch andere "Geschichten"......
    Unser damaliger Pfarrer war ein extremer Tierfreund und hat in seinen Gemeinden (waren ein paar klitzekleine Dörfer) schon vor 30 Jahren in vielen seiner Gottesdienste den Tierschutz aufgegriffen und "verbreitet". Er hat sich um die wilden Katzen gekümmert, sich vor jedem Hund "auf den Boden geschmissen", um ihn zu knuddeln, sich das Gesicht abschlecken lassen etc. ALLE Hunde haben ihn geliebt, selbst die "schärfsten" Hofhund sind dahingeschmolzen.
    Er hat die Bauern ermahnt, sorgfältig und liebevoll mit dem "Nutzvieh" umzugehen und kam abends oft mal in den Ställen vorbei um die Kälbchen zu streicheln oder ein bisschen frische Milch zu trinken, zu plaudern und um "präsent" zu sein (alles damals noch in Talar, den er mir unvergessen immer auf besondere Weise anhob, wenn er durch die Kuhkacke lief....lach...).

    Es gibt katholische Tiergottesdienste mit Tiersegnung.

    ...was ich damit sagen möchte: Die kath. Kirche besteht genauso aus Individuuen, wie jeder andere "Verein" auch. Da gibt es Korinthenkacker und Deppen, genauso wie etliche "Gute"....

    Ich kann und will mich einfach nicht darüber aufregen, dass der Vatikan sich aus solchen Themen raushält. Ich habe schlicht ein Stück weit Verständnis dafür und verlange nicht, dass alles nach meinem Gusto läuft.
    Hauptsache, er gesteht seinen "Hirten" zu, u.a. in dieser Frage nach eigenem Ermessen zu handeln - und das tut er (sonst könnten ja keine kath. Tiergottesdienste stattfinden).

    Komisch. Überall stoße ich auf Geläster und Gehetze, geschimpfe und gezetere. Ach wie doof doch alle anderen sind, unfähig, dämlich.... Dieses "sich gemeinsam aufregen", abkotzen, gegenseitiges Bestätigen.....das nervt mich auch im "echten" Leben.
    Ich kann damit einfach nix anfangen und habe wichtigeres zu tun, als mich zu erregen, dass andere andere Prioritäten setzen ;-)
    Phade

  24. #24
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hi PeggySue,
    dann habe ich das mit der richtigen Beruf(ung)sbezeichnung (als evangelischer Christ) halt verwechselt.

    BTW: ich weiß die humanitären Einrichtungen der Kirchen schon zu schätzen.
    Ohne deren Engagement sähe es auf unserer Erde noch ein wenig schlimmer aus.
    Ich bin in der Kirche, zahle fleißig meine Kirchensteuern (halb kath., halb ev.- meine ich jedenfalls), zünde hin und wieder eine Opferkerze an (gerne in diesen kleinen Kapellen) und halte im stillem Gebet inne.

    Ausserdem ist und war es nie meine Absicht an dieser Stelle gläubige Christen anzugreifen.

    So, genug OT....Entschuldigung

    Edit: Gala, das mit der Trauung ist ja auch schon 31 Jahre her, das mit der Orgel war so um 1995 herum
    Phade, für uns war der Individualist Pater Pieters damals ein wahrer Christ....

  25. #25
    Trofu

    Standard

    Wir sind Katholiken. Unsere Kinder getauft. Zahlen wirklich horrende Kirchensteuern (durch die Selbständigkeit meines Mannes), besuchen auch Gottesdienste, nicht viele aber doch, und als uns im April diesen Jahres die ganz große Scheiße (sorry) erwischt hat, gab es nicht einmal einen Anruf, geschweige denn einen Besuch, durch irgend jemanden aus der "Kirche". Ob man denn mal Hilfe brauche, ob die Kinderbetreuung gewährleistet ist usw.
    Sachen eben die man von einem christlichen "Verein" erwarten würde.

    Und keiner kann sagen dass es hier in unserem kleinen Städtchen die Pfarrei nicht "gewusst" hat, was passiert ist.

    Ich persönlich bin durch mit der Institution Kirche.

    Vielleicht bin ich dennoch christlicher eingestellt als manch "praktizierender" Katholik.

    Die Berichterstattung um dies hier geht mag vielleicht reisserisch sein.

    Aber nur auf diese Weise erreicht man die breite Masse...

  26. #26
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Vielleicht bin ich dennoch christlicher eingestellt als manch "praktizierender" Katholik.
    Das sind wahrscheinlich viele von uns hier. Die eben nicht scheinheilig in die Kirche rennen um danach Frau und/oder Kinder zu verprügeln (bewusst so ein provokantes Beispiel gewählt).

    Und grad in deinem Fall Trofu bin ich entsetzt das sich da Niemand um euch gekümmert hat

  27. #27
    Phade

    Beiträge
    968

    Standard

    Die Berichterstattung um dies hier geht mag vielleicht reisserisch sein.

    Aber nur auf diese Weise erreicht man die breite Masse...
    ...ich glaub, ich bin nicht "breite-Massen-kompatibel"......grins....
    Darf ich trotzdem bleiben ??

    @Trufu

    schließe mich Luder an...schlimm, dass weggeschaut wird - gerade "DIE" müssten sich -quasi ungefragt- anbieten....tststs....

  28. #28
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hi!
    Ich suche nun schon seit einigen Tagen nach dem gesamten Wortlaut des Schreibens aus dem Vatikan.
    Habe aber noch nichts gefunden.
    Ich bleibe aber dran.

  29. #29
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hi!
    Nirgendwo ist der originale Text des Schreibens zu bekommen aus dem das Resümee: "In der kath. Kirche haben Tiere keinen Platz" stammt.
    Doch nur eine aus dem Kontext gerissene Textstelle oder freie Interpretation?

  30. #30
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Eigentlich isses auch wumpe..der Papst hat andere Sorgen..*hust vielleicht macht er ja nimmer lang und ein jüngerer Weltoffenere Papst kommt an die Macht..*träum

    Frage:

    Wenn der Papst durch die Länder reist, wird ja auch alles schick hergeputzt...was mag wohl dann mit den Strassentieren passieren...

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Der Vatikan und die Tiere

Der Vatikan und die Tiere: Hi! Ich habe gerade so einen Hals ....wenn ich das lese.... ETN-Botschafterin Maja Prinzessin von Hohenzollern schreibt zum alljährlichen Weihnachtsfest: ...

Ähnliche Themen Der Vatikan und die Tiere

  1. meine Tiere
    Von Heike 09 im Forum Tier Vorstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.07.2010, 14:45
  2. Tiere
    Von WilliWhippet im Forum Sonstige Tiere
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 16:56
  3. Tiere suchen....
    Von Dalmatiner im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.11.2007, 20:06
  4. Unsere Tiere....
    Von Kelly im Forum Tier Vorstellung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.10.2007, 14:58
  5. Meine Tiere
    Von Olle im Forum Tier Vorstellung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 11:36
Ähnliche Themen Der Vatikan und die Tiere close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.