Hallo, Leute,

vorgestern spiele Rübe im Garten verrückt: Ein Maulwurf rannte im Beet und auf der Wiese herum. Dann verschwand er aufs Nachbargrundstück, Nachbarin hat ihn dann in
den Wald gesetzt. Circa zwei Stunden später: Wieder Maulwurf auf Nachbars Wiese, völlig offen, ohne Deckung. War es der gleiche oder ein anderer? Jedenfalls hat Nachbarin ihn auch in den Wald gesetzt.

Gestern als ich nach Hause kam, hatte mein Mann einen Maulwurf "gefangen", der schon halb tot war. Er krampfte und ist dann gestorben. Vor Nachbars Haus: auch ein toter Maulwurf.

Was ist da los? Nachbars haben kein Gift ausgelegt, wir schon mal gar nicht... Gibt es sowas wie eine "Maulwurfkrankheit"?