Registrieren

Kleine Fliegenlarven in der Blumenerde

  1. #1
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard Kleine Fliegenlarven in der Blumenerde

    Hallo Leute, ich brauche dringend eure Hilfe.

    Ich habe ganz viele kleine Larven in meiner Blumenerde,
    die sind klein und weiß und haben Beine und Fühler.
    Kann mir jemand sagen, was das für Fliegen sind, und was ich dagegen tun kann, denn so leid es mir tut, aber eine Fliegenplage möchte ich nicht in meinem Zimmer haben

    Liebe Grüße, Persephone
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Elvira B.

    Beiträge
    1.257

    Standard

    Das simd keine Fliegenlarven, bei diesen kleinen weißen Würmchen handelt es sich um Springschwänze. Diese Tierchen sind aber harmlos, sie ernähren sich von verrottenden Pflanzenteilen, die treten immer dann auf, wenn die Pflanze zu nass gehalten wird, lass sie mal schön abtrocknen, dann verschwinden auch die Springschwänze

  3. #3
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Zusätzlich habe ich jetzt auch noch ganz viele kleine schwarze Fliegen in den Blümchen und im Zimmer, ich Tippe auf Trauermücken, habt ihr ne Idee, was ich gegen die tun kann? Mit Streichhölzern hab ich es auch schon versucht, hat bis jetzt nicht viel gebracht. Gelbtafeln hab ich auch schon an allen Pflanzen und auch zwei Fliegenfallen, also Tassen mit Spüli, Essig und Zitronensaft, hab ich schon stehen, aber sie werden trotzdem nicht weniger

    Ich hoffe, das jemand einen Tipp für mich hat, denn langsam wird es echt nervig mit den Tierchen

    Schon mal Danke im Vorraus,
    eure Persephone

  4. #4
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Hallöchen,
    hast du die Pflanzen wirklich mal kpl. abtrocknen lassen?

    Ansonsten kann ich dir nur zu Seramis raten. Das habe ich seit vielen Jahren und komme damit super zurecht. Die Erde von den Pflanzen abmachen und die Wurzeln abspülen, dann in einem schönen Übertopf und den mit Seramis auffüllen. Da gieße ich dann immer nach Gefühl alle paar Wochen wenn das Seramis hell wird und abtrocknet. Ich mache dann immer mit dem Finger eine kleine Kuhle um zu schauen wie weit es abgetrocknet ist, dann gieße ich Wasser nach, und zwar soviel bis das Seramis "hoch" geht. Die Tonstückchen saugen das Wasser auf und geben es dann langsam ab.
    Gruß
    Rewana

  5. #5
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Sie sind noch dabei

  6. #6
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Dann brauchst du noch Geduld.

  7. #7
    Elvira B.

    Beiträge
    1.257

    Standard

    Zitat Zitat von Persephone Beitrag anzeigen
    Sie sind noch dabei

    ...beim abtrocknen na da hast du ja richtige Sumpfpflanzen draus gemacht.

  8. #8
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Ich hatte im Internet überall den Tipp gelesen, die Pflanzen in einem Eimer zu überschwemmen, damit die Springschwänze ertrinken u. weggeschwemmt werden. Das hatte ich damals ausprobiert, und sie auch so gut es ging abtrocknen lassen, bevor ich sie zurück ins Zimmer geholt habe. nur leider waren sie da immer noch sehr feucht und anscheinend haben einzelne Springschwänzchen überlebt und sich prächtig in der jetzt noch feuchteren Erde vermehrt. War also keine so gute Idee
    Langsam wird die Erde aber etwas trockener und ich hoffe, dass es hilft
    Meine frage ist nur, ob dass dann auch gegen die Mücken hilft

  9. #9
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Die Mückenlarven brauche auch sehr feuchte Erde um sich zu vermehren und sie können schon in der Erde gewesen sein und durch das viele Wasser und die wärme in der Wohnung können sie sich jetzt so extrem vermehren.

    Wie gesagt, Wasser abtrocknen lassen und dann diese Gelbtafeln aufstellen.

    Überlege dir nochmal meinen Vorschlag mit dem Seramis.

  10. #10
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Ok, danke für die Tipps, dann muss ich mich wohl noch gedulden ich habe nur angst, dass mir die Lieben über die Weihnachtsferien eingehen, wenn ich sie vorher nichtmehr gieße.
    Das mit dem Seramis ist etwas schwierig, da ich inner Studentenwg wohne, zwar mit Garten, nur aber das mit dem ganzen umtopfen ist glaub ich doch noch etwas sehr schwierig. Ich werde es jetzt erstmal so versuchen. Die Pflanzen hatte ich ja alle auch schon zuhause und da hatte ich nie Probleme mit Springschwänzen oder Trauermücken. Und dann hoffe ich, dass es nach dem abtrocknen besser wird.

  11. #11
    Elvira B.

    Beiträge
    1.257

    Standard

    Zitat Zitat von Persephone Beitrag anzeigen
    Ok, danke für die Tipps, dann muss ich mich wohl noch gedulden ich habe nur angst, dass mir die Lieben über die Weihnachtsferien eingehen, wenn ich sie vorher nichtmehr gieße.
    Darüber würde ich mir nun die wenigsten Gedanken machen, die die meisten Pflanzen vertrocknen nich, sie werden ertränkt die meisten Pflanzen kommen besser mir wenig als mit zuviel Wasser zurecht Glaubs mir ruhig, ich bin vom Fach.

    Um welche Pflanzen handelt es sich denn bei dir?

  12. #12
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Zwei Grünlilien, drei Drachenbaum(dracaena marginata und zwei dracaena compacta), ein Gummibäumchen und ein Kletterphilodendron

  13. #13
    Elvira B.

    Beiträge
    1.257

    Standard

    ...ups, das sind alles Pflanzen, die eh keine nassen Füße haben wollen.

  14. #14
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Ok, die Erde ist soweit trocken, nur bei den größeren Töpfen ist sie unten noch etwas klamm. Mit den Springschwänzen ist es hoffentlich besser geworden, ich hoffe, dass es sich mit den Fliegen jetzt auch bessert, habe an jeder Pflanze Gelbtafeln verteilt. Allerdings bin ich ab morgen zwei Wochen weg, und wollte fragen ob es den Pflanzen schadet, wenn ich sie vorher noch etwas!!! gieße?
    Und wie ist es, wenn man unten in den Übertopf Steine oder so reinlegt, um von unten Luft an die Erde zu lassen?

    Lg Persephone

  15. #15
    Elvira B.

    Beiträge
    1.257

    Standard

    Ich würde mal nicht gießen, die Pflanzen kommen besser mit Trockenheit als mit Nässe zurecht und wenn du nich da bist, regelst du doch sicher auch die Temperatur nach unten

  16. #16
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Ok, danke
    Ich lass mich mal überraschen, ob sie es schaffen

  17. #17
    Elvira B.

    Beiträge
    1.257

    Standard

    Ich denke schon, es ist nich so schlimm, wenn mal ein Blatt vertrocknet, faulen allerdings die Wurzel, is das ne Katastrophe

  18. #18
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Danke nochmal für die Tipps, meine Pflänzchen haben alles gut überstanden, gegen die Mücken musste ich jetzt nur leider doch Köder holen Die haben dafür aber gut geholfen, mein Zimmer ist fast Mückenfrei. Und die Springschwänze waren nach der Trockenkur in den Ferien auch weg

  19. #19
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Siehst, und für die zukunft weniger gießen.

  20. #20
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Ich hab nochmal ne Frage in puncto Gießen. Haben Pflanzen es lieber, oft und wenig oder selten und viel gegossen zu werden?

  21. #21
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Viele gehen hin und tauchen die Pflanzen, das heißt sie stellen den ganzen Topf für so 5 Minuten in einen Eimer Wasser, lassen dann die Pflanze auf der Spüle ablaufen und warten mit dem nächsten Tauchen bis die Pflanze wieder trocken ist.

  22. #22
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Ah, gute Idee, aber ich hab 8 Pflanzen im Zimmer, hast du nen Tipp, wie man die am besten und möglichst viele gleichzeitig tauchen kann?

    Lg Persephone

  23. #23
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    In der Badewanne - wenn vorhanden, dann einfach Stöpsel raus, ablaufen lassen und dann wieder zurückbringen.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Kleine Fliegenlarven in der Blumenerde

Kleine Fliegenlarven in der Blumenerde: Hallo Leute, ich brauche dringend eure Hilfe. Ich habe ganz viele kleine Larven in meiner Blumenerde, die sind klein und ...

Ähnliche Themen Kleine Fliegenlarven in der Blumenerde

  1. Schildkröten & Blumenerde?
    Von Wackelnasen im Forum Anfängerfragen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 21:33
  2. Hanfstreu und Blumenerde kombinieren?
    Von Puddingteilchen im Forum Maus: Haltung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 15:42
  3. Blumenerde zum Buddeln?
    Von Tomate im Forum Ratten: Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.05.2006, 09:41
  4. blumenerde?
    Von suzi im Forum Maus: Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.07.2004, 10:43
  5. Anknabbern von Blumenerde
    Von BudgieGirl im Forum Wellensittiche
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.06.2004, 09:02
Ähnliche Themen Kleine Fliegenlarven in der Blumenerde close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.