Registrieren

Brauche dringend euren Rat und Erfahrung?

  1. #1
    Puffelheimer

    Beiträge
    3

    Standard Brauche dringend euren Rat und Erfahrung?

    nun erstmal zu meinem Leben mit Tieren ich bin mit 2 Meerschwinschen groß geworden sie lebten bis ich 8 Jahre alt war. Danach hatte ich ab meinem 8ten Lebensjahr
    imer Hamster. Mein letzter ist vor 1,5 Jahren leider verstorben. Ich fande es immer sehr toll mir denn kleinen Rackern. Ich konnte sie Abends immer raus nehmen sie in Ihren Auslauf setzten,ihnen Tricks beibringen oder einfach beobachten wie sie umher wuseln, ein paar streicheleinheiten waren auch ab und zu drinne je nach tier und laune sie sind ja keine schmusebacken. Nun bin ich schon 1,5 Jahre Tierlos und es fehlt mir so unglaublich sehr.Meine sehnsucht nach einem Tierischenfreund wird immer größer. Da stellt sich die frage? welches tier ist für mich geeignet? Bzw für welches Tier bin ich geeignet?
    Am liebsten wäre mir ein Hund, eine Katze
    oder ein Frettchen das geht aber leider nicht wegen unserem Vermiter und der Katzenallergie meiner Mutter ( bei der ich noch lebe).
    Das mit denn Hmasterchen fande ich immer sehr schön dennoch hätte ich Lust auf etwas Neues.
    Kanninchen fallen ganz weg wegen eines Schockerlebnisses mit dem Kanninchen meines Bruders ( er muss es wohl nicht artgerecht gehalten haben, es war alleine in einem 1m stall und denke ich deshalb sehr unausgeglichen, es hat immer gebissen und gekratz und mein bruder wollte einfach nicht auf mich hören ;( )
    auch ohne dieses erlebnis sind Kanninchen einfach nicht meine Tiere und denn Platz um sie Artgerecht halten zu können habe ich auch nicht.
    Ich habe mal an Meerschwinchen gedacht habe aber angst das sie mir auf dauer zu langweilig werden oder das ich ihnen zu wenig abwechslung biete.
    Ratten fände ich eigentlich von Ihrem wesen her super jedoch stört mich ihr langer nackter schwanz ( bzw meiner Mutter gefällt er nicht)
    Chinchillas fände ich auch interessant.
    Rennmäuse würden denke ich auch zu mir passen bin aber noch nicht ganz überzeugt.
    Die Degus sind mir bis jetzt am Sympatischsten. Ich mach mir nur große sorgen wegen der Ernährung das ich etwas falsch machen könnte und es Ihnen bei mir schlecht ergeht.

    Ich habe mich schon auf diebrain über alle Tierarten reichlich informiert jedoch hilft mir das in meiner Entscheidung nicht so wirklich weiter.



    Was ich dem Tier bieten kann:

    - Ich werde für meinen neuen Mitbewohner ein Heim selber bauen platz hätte ich dafür in denn Maßen 100x100x180 (das ist das größte was bei mir rein geht ohne das es eng wird ansonsten wenn ich mein Zimmer umstukturieren würde ginge noch 180x60x180 das ist aber maximum was geht.
    - ich hätte für denn oder die kleinen ein Monatliches Buget von max 100 euro
    - Ich hätte Spätestens ab 15 Uhr für denn oder die kleinen mehrere Stunden Zeit.
    - Im urlaub könnte ich sie auch gut Versorgen (durch nachbarn,freunde,familie, etc..

    sonst fällt mir grad nicht mehr ein was ich noch erzählen könnte....



    Was ich mir von dem Tier Wünschen würde ( muss aber nicht alles zutreffen)

    - ich würde mich gerne mit ihm beschäftigen können
    - mir ist klar das kein Tier ein schmusetieger ist das muss es auch nicht sein dennoch würde ich es gerne anfassen können also so ungefähr der Zahmheitsgrad eines Hamsters fände ich schon toll.


    ansonsten stelle ich keine ansprüche an das tier ( Das sind ja schon genug) es soll einfach so sein wie es ist und sich wohlfühle


    könnt ihr mir vielleicht weiterhelfen?



    vielen dank schonmal im voraus


    euer Puffelheimer

  2. #2
    Kirschblüte

    Beiträge
    519

    Standard

    Herzlich willkommen hier, schön das du auch her gefunden hast. Ich denke ich weiß wer deine Mutter ist, vieles von dem was du geschrieben hast kommt mir bekannt vor.
    Du hast geschrieben Chinchillas würden dich interessieren. Nun es sind keine Schmusetiere, man kann ihnen auch eher keine Tricks beibringen. Sie sind Nachtaktiv und zwei sind das minimum und sie können sehr alt werden.
    Meine beiden jetzigen sind 16 und 17 Jahre alt, ihre Eltern wurden 19 Jahre alt.

  3. #3
    Kartoffelkäfer

    Beiträge
    93

    Standard

    Oh, ich kenne das Gefühl!
    Mir geht es auch so. Ich habe zwar eine Katze und gehe Hund ausführen und reiten, aber mir fehlt ein Tier, um das ich mich richtig kümmern kann, mit ausmisten und allem. Die Katze käme ja auch eigentlich ohne mich klar. Mittlerweile ist es nicht mehr so schlimm.

    Für Meeris reicht dein Platz schonmal nicht. Wenn sie nur so wenig Platz haben sind sie nämlich wirklich langweilig, weil ihnen langweilig ist. Daher kommt auch das Vorurteil.
    Wenn sie genug Artgenossen, Platz und eine schöne Einrichtung haben sind sie total interessant, niedlich und liebenswert.

    Wie wäre es vielleicht mit einem Papageien? Ich glaube, die werden so zahm, dass sie dir auf die Hand fliegen. Das ist nicht gerade Kuscheln, aber doch Körperkontakt. Und Beschäftigen kannst du dich auf jeden Fall viel mit ihnen, weil sie ja sehr schlau sind.
    Wie viel sie kosten weiß ich nicht und ich bin mir fast sicher, dass sie mehr Platz brauchen, als du hast.
    Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass man sie tagsüber immer frei in der Wohnung fliegen lassen kann (http://papageienzucht.de.tl/Gefahren-beim-Freiflug.htm) und nur für die Nacht in den Käfig stecken muss, weil sie da eh schlafen. Allerdings weiß ich wieder nicht, ob die dann viel Unsinn anstellen würden. Da müsstest du dich mal informieren, wenn du Interesse dran hast. Papageien müssen immer mindestens zu 2. gehalten werden!
    Ich denke es gibt auch viele andere "Hausvögel", die Papageien sehr ähnlich sind.

  4. #4
    Uromastix

    Beiträge
    1.140
    Tiere
    15

    Standard

    Hallo,

    ich war immer der Meinung einen Papagei sollte man nicht alleine halten?
    Ich kann mich ja täuschen, kenne mich mit Vögel nicht besonders aus,
    aber hab schon gehört, dass es welche gibt die sich die Federn ausreißen weil sie einsam sind.
    Bin gespannt ob ich erfahren werde ob ich da richtig liege

    Liebe Grüsse
    Isabelle

    Hab da was überlesen, entschuldigung
    Geändert von Uromastix (31.08.2014 um 20:55 Uhr)

  5. #5
    Renata

    Beiträge
    4

    Standard

    Hi,

    zum Thema Papagei kann ich dir folgendes sagen:

    - braucht sehr viel Zeit und Aufmerksamkeit bis er das sprechen anfängt, aber die ersten gekrächzten Wörchten entschädigen das Ganze.
    - Papageien werden sehr alt ! Ein Ara z.b. wird bis zu 40 Jahre, Graupapageien sogar bis zu 60 Jahre

    Also meine Empfehlung geht Richtung Wüstenrennmäuse, von denen hatte ich in jungen Jahren auch welche Die werden schnell handzahm und sehn einfach putzig aus Aber ich geb dir den Tipp stell den Käfig nicht in das selbe Zimmer in dem du schläfst...denn die machen Nachts nen sau Lärm



    LG

  6. #6
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Papageien sollte man nicht alleine halten, wie Uromastix schon sagte. Nur, um einen Pausenclown zu haben, sollte man das den Tieren nicht antun. Wüstenrennmäuse ja, aber sie brauchen auch viel Platz.

  7. #7
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Hallöchen,
    wie schon geschrieben sollte man Papageien nicht alleine halten. Desweitern ist zu beachen das viele von ihnen sehr sehr laut schreien können und dies auch gerne recht ausdauern tun. Also ist Ärger mit den Nachbarn schon vorprogrammiert. Zudem kann man sie auch nicht einfach so den ganzen Tag alleine fliegen lassen da alle Papageien gerne am Holz nagen und die großen mit dem kräftigen Schnabel zerlegen eine kpl. Schranktüre oder auch Wohnungstüre in sehr kurzer Zeit.


    Was möglich wäre sind z. B. Nymphensittiche, Wellensittiche, Mohrenköpfe oder Agaponieden. Die könnte man auch in Zimmervolieren mit viel Freiflug halten. Aber auch immer mindesens zwei. Vor allen sind die auch nicht so laut das es da schnell Theater gibt. Nymphis werden überigens sehr zahm und sind auch sehr verspielt.
    Gruß
    Rewana


    Deine Eltern werden sich mit Gewissheit nicht freuen wenn sie nach einer Stunde ihren guten Wohnzimmerschrank als Zahnstocher auf den Boden liegen sehen.

    Dazu kommt das Papageien sehr teuer sind, die Preise gehen irgendwo ab 600 Euro aufwärts.


    Das was ich oben geschrieben habe gilt für alle Papageien, Amazonen und auch für alle Großsittiche und viele der kleineren Sitticharten. Die Haltung dieser Tiere sollte in großen Flugvolieren sein, diese brauchen in unserem Klima aber immer einen geschützten und geheizten Innenraum und einen großen Freiflugraum.

  8. #8
    Kartoffelkäfer

    Beiträge
    93

    Standard

    Ich meinte auch gar nicht nur einen Papageien, auch wenn ich das so geschrieben habe xD
    Ich schreib irgendwie immer in der Einzahl, ignorieren.
    Und im TH sind sie übrigens nicht teuer

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Brauche dringend euren Rat und Erfahrung?

Brauche dringend euren Rat und Erfahrung?: nun erstmal zu meinem Leben mit Tieren ich bin mit 2 Meerschwinschen groß geworden sie lebten bis ich 8 Jahre ...

Ähnliche Themen Brauche dringend euren Rat und Erfahrung?

  1. Ich brauche mal euren Rat!
    Von Chrissie im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 20:29
  2. Brauche dringend euren Rat!
    Von Melissa19 im Forum Pferd: Ernährung, Pflege und Krankheiten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.01.2007, 22:09
  3. Brauche ganz dringend euren Rat und Tips!
    Von Loona18 im Forum Schlangenforum
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2006, 14:00
  4. Brauche mal Euren Rat!!
    Von tina im Forum Kaninchen: Vergesellschaftung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 15:38
  5. Brauche euren Rat ??
    Von Tiernärrin im Forum Hunde: Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 20:09
Ähnliche Themen Brauche dringend euren Rat und Erfahrung? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.