Registrieren

Meerschweinchenlähme oder schlaganfall brauche dringend Hilfe!!!

  1. #1
    BootzHagen

    Standard Meerschweinchenlähme oder schlaganfall brauche dringend Hilfe!!!

    Hallo erstmal,brauche dringend eure hilfe..habe 2meeries der eine 7monate alt der andere 2j. beide nicht kastriert..nun da sie wie ich es sage beide mal etwas "stärker" wie sonst hatten musste ich sie trennen seit 2wochen (habe einen riesigen 2etagen käfig) da der kleine immer den "alten" gejagdt hat,nun denn..zum eigentlichen Problem!da ich wie meine anderen tiere auch jeden tag mit allem versorge was sie lieben und brauchen (trockenfutter,heu,jeden tag je nachdem was da is gurke,apfel,salat....)fiel mir vorgestern auf das Elvis (der kleine) sein grünzeugs noch nicht gemampft hatte..er lag in seinem häuschen den tag davor
    auch,normal stürzt er sich wie verrückt drauf was essen angeht..es geht ihm nie schnell genug ;-)...ja jedenfalls dachte sein Kumpane würde ihm fehlen...als das futter an dem tag nicht weg war dachte ich da muss was im busch sein,schaute nach,hebte sein häuschen hoch und er bewegte sich wie soll ich sagen irgendwie unkoordiniert erschrocken halt,und da er sich komisch bewegte dachte ich laß ihn mal laufen..und ich sah das er sein rechtes hinterbein nicht mehr bewegen konnte.erstmal ein schock,was hat er..so ich die 1.bei tierärztin morgens,hat ihn gewogen 900gr wiegt er,in beide beine mit ner nadel gepiekst und an den füßchen,keine reaktion,temperatur...?untertemperatur...mit lampe in augen geleuchtet,die pupillen reagieren nicht so wie sie sollten...er einmal vitaminspritze bekommen und noch was aber was weiß ich nicht mehr stand so unter schock :-( sie meinte entweder meerschweinchenlähmung..die wüßten nicht woher das kommt....meinte nur das geht dann soweit das die nicht mehr laufen können und schlucken...oder einen leichten schlaganfall könnte er gehabt haben...tiere kriegen auch sowas?kein plan..meine frage nun an euch,was meint ihr ist es wirklich diese krankheit?und ist die ansteckend?weil habe nämlich 2hunde und die eine die liebt die schweinchen so sie "küsst" die immer auf nase...und besteht gefahr für das andere?also ich habe mir ihn angeguckt und er raste weg wie sonst was...habe halt noch vitamin und noch was anderes bekommen was ich ihm jeden tag geben muss plus so n pulver zeugs was wie grüner babybrei aussieht was ich ihm füttern soll obwohl er halt selbst frisst wenn man es ihm unter die nase hält.ansonsten wäre er gesund...er frisst,nur trinken tut er nicht deswegen kriegt er halt viel gurke wegen dem wasser.hoffe habe nichts vergessen..würde mich jedenfalls für tipps oder einfach über andere erfahrungsberichte freuen

    Liebe Grüße

    BootzHagen

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Nun, wenn die TÄ nicht weiß, was es ist, wird es auch niemand im Forum sagen können ... die Behandlung sieht mir nach Standardbehandlung aus, sie weiß also nicht wirklich, was es ist und da wird oft einfach genau das gemacht, was den meisten geschwächten Meerschweinchen hilft. Das ist so schon in Ordnung ...

    Meerschweinchenlähme:
    Meerschweinchenlähme ist die gefährlichste Krankheit, die bei Meerschweinchen vorkommt. Sie ist hochansteckend und verläuft immer tödlich, wenn es sich um Meerschweinchenlähme handelt, werden sich vermutlich alle deine Schweinchen schon angesteckt haben. Meerschweinchenlähme ist jedoch nur auf Meerschweinchen übertragbar, weder du, noch dein Hund können Meerschweinchenlähme bekommen.
    Meistens schleppt man sich Meerschweinchenlähme durch neue Meerschweinchen in den Bestand und alleine aufgrund dieser Krankheit macht es durchaus Sinn, auch bei neuen Meerschweinchen Quarantäne einzuhalten, soweit das so einzurichten geht, daß die neuen Meerschweinchen nicht die gesamte Quarantäne lang alleine rumglucken müssen.
    Gegen Meerschweinchenlähme spricht, daß die Symptome sehr plötzlich auftraten - da werden dir jedoch sicherlich diejenigen, die schon mal Meerschweinchenlähme bei ihren Tieren hatten, mehr drüber sagen können, ich bin zum Glück bisher, toi toi toi, von dieser furchtbaren Krankheit verschont geblieben.

    Schlaganfall:
    Jedes Tier mit einem geschlossenen Blutkreislauf kann einen Schlaganfall erleiden, also auch Fische, Salamander, Vögel und natürlich auch Meerschweinchen. Schlaganfälle werden begünstigt durch zu wenig Bewegung (also zu wenig Platz, zwei Meerschweinchenböcke brauchen mind. 2qm Lauffläche, das sind also 2m x 1m oder aber ein Etagenkäfig von 2m Länge und 50cm Tiefe ... die größten Kaufkäfige haben nur eine Länge von 1,60cm und sind für die Meerschweinchenböckchenhaltung schlichtweg zu klein). Weiterhin werden Schlaganfälle durch Störungen im Cholesterinhaushalt gefördert, und Trockenfutter bringt bei Meerschweinchen den Cholesterinhaushalt gründlich durcheinander. Es ist also sehr gut möglich, daß der Verdacht deines TA stimmt ... bei Schlaganfall ist erstmal wichtig, daß das Meerschweinchen wieder gesund wird, also - Futter unter die Schnauze halten, je mehr es frißt, desto besser. Der zweite Schritt wäre dann, dem Meerschweinchen wieder Laufen, eigenständig Fressen etc beizubringen. Der dritte Schritt ist dann die Optimierung der Haltungsbedingungen: Weglassen von Fertigfutter, stattdessen so viel frisches Gemüse, Gras und Heu, wie deine Meerschweinchen fressen, dazwischen zur Abwechslung Obst, frische Kräuter, frische Äste und Zweige samt Blättern dran, frische Blüten ... halt was du an Abwechslung auftreiben kannst und was nicht giftig ist für Meerschweinchen. Trockenfutter ist für Meerschweinchen giftiger wie Efeu, Zwiebeln und Knoblauch!
    Wann und mit wem du ein Schlaganfalltier vergesellschaften kannst, bleibt deinem Fingerspitzengefühl überlassen, da kann dir niemand helfen (es sei denn, Leute vor Ort). Es sollte so schnell wie möglich einen neuen Partner bekommen, darf jedoch auch nicht überfordert werden, was durch die Behinderungen, die mit dem Schlaganfall einhergehen, leider sehr leicht durch Vergesellschaftung möglich ist.

    Was es noch sein könnte:
    Es gibt noch eine ganze Reihe von Erkrankungen, die in deinem Fall wahrscheinlich sind, allen voran Mangelerscheinungen. Insbesondere Zinkmangel, Eisenmangel, Mangel an Vitamin K und eventuell auch Calciummangel können zu solchen Symptomen führen. Wenn es sich um eine Mangelerscheinung handelt, reicht eine Futterumstellung weg vom Trockenfutter, hin zu Frischkost mit Heu absolut aus und dein Meerschweinchen wird wieder gesund und munter.
    Auch Darmgeschichten lassen sich mit einer einfachen Futterumstellung und möglichst viel Platz relativ gut beheben, Bauchmassage, soweit es vom Meerschweinchen zugelassen wird, kann den Darm wieder zum Arbeiten animieren.
    Schwieriger wird es, wenn dein Meerschweinchen einen Herzfehler haben sollte - Herzfehler sind nach meinem Wissensstand bei Meerschweinchen so gut wie gar nicht behandelbar (wenn doch, bitte hier drüber berichten), eine Fütterung mit viel Frischfutter und Heu und Weglassen von Trockenfutter wirkt zwar auch hier günstig, genau wie viel Bewegung, aber das behebt leider die Ursache nicht, ein Herzfehler bleibt bestehen.

  4. #3
    jenjo

    Beiträge
    1.005

    Standard

    Ich hätte das Tier wenigstens mal geröngt,wenn ich schon nicht weiß was los ist.Die Tierärztin scheint alles andere als Meerschweichen Erfahren zu sein.Vitamin Spritze ist ja schön und gut aber das kann ja wohl nicht alles gewesen sein....Mein Meerie hatte auch mal einen Schlaganfall.Hat Kortison,Vit B und Aspirin bekommen.Und er war am nächsten Tag schon wieder vollkommen gesund.Lähmung des Hinterbeins weg und fraß wieder wie ein Mähdräscher.Er bekam das Zeug drei tage lang um sicher zu gehen das wirklich alle Symptome abgeklungen sind.

  5. #4
    BootzHagen

    Standard Sie weiß es aber dann doch wieder nicht?!

    Hallo erstmal danke für eure antworten,so mal den stand aktualisieren.also bei der tierärztin bin ich schon ewig,nur seit längerem sind immer vertretungen da (augenroll)..nun..zum käfig der ist 1,20m breit,60tief und 1,03hoch.wie gesagt sie meinte wegen röntgen,sie fühlt keinen bruch,und wenn es die krankheit sein soll,würde das röntgen auch nicht helfen.habe elvis (der krank is) gekauft am 13.februrar 08 mit 6wochen.sie meinte sie wüßte selbst nicht woher die krankheit kommt,viele "MEINEN" das wäre ein virus,und der hätte dann nach dem kauf innerhalb von 4-6wochen ausbrechen müssen,die schweine waren erst in getrennten käfigen,habe noch 2andere..aber etwas kleiner..aber vielleicht 2-3wochen waren die nur getrennt,bin nach dem kauf ja sofort mit BEIDEN!zum doc um die durchchecken zu laßen..aber beide gesund.ja..medizin is morgen alle.einmal vitamin und dann kann die schrift net genau lesen irgendwas mit bay...????so..er liegt tagsüber unter einer wärmelampe...ist sonst auch etwas unterkühlt,also wenn ich ihm das essen unter die nase lege frisst er,aber ansonsten wo er liegt,da liegt er nächsten tag auch noch,liege ihn natürlich mehrmals am tag um wegen dem kot und urin.wollte ihn heute streicheln aber er "schrie" aufeinmal so als ob ich ihn umbringen wollen würde.keine ahnung warum.und wie ich gestern seine hinterbeine angefasst hatte,nachdem er die medizin gekriegt hat leise gequiekt.hat er schmerzen?ich kann ihn ja auch nicht leiden sehen ;( also ich gewöhne mich schon an den gedanken das er bald nicht mehr ist,obwohl er heute da ich beide sauber gemacht habe etwas gerannt oder gehumpelt is also ein hinterbein bewegt er,das andere is taub wie die ärztin meinte...weiß auch nicht was ich tun soll..mein anderes schwein benimmt sich irgendwie komisch,frißt zwar und alles,aber seitdem elvis oben is läßt er sich gar nicht mehr anfassen irgendwie scheu auf einmal und haut immer ab,das fell (er isn glatthaar meerschweinchen) sieht total struppig aus...der is fast 3j.ist auch woanders her wie der elvis.soooo das wärs soweit...im vorraus danke für nachrichten

    Liebe Grüße BootzHagen :wacko:

  6. #5
    jenjo

    Beiträge
    1.005

    Standard

    also entweder du holst ne zweite Meinung ein (was ich tuen würde) oder du schläferst das Tier ein .Ich mein,es ist keine Besserung in Sicht.Von daher ist das was ihr momentan macht nur Leidensverlängerung!
    Bay... ist mit Sicherheit Baytril also ein Standard Antibiotika für Tiere.
    Wenn sie meint es ist ein Schlaganfall behandelt sie falsch und wenn sie meint es sei ein Virus behandelt sie auch falsch.......Ich finde es ist mehr als merkwürdig wie diagnostiziert und behandlet wird aber leider ist das Standard in deutschen Tierarztpraxen.Kaninchen,Meeries und Co. werden mit Batyril und Vitaminen behandelt wenn man einfach mal Ahnung von gar nichts hat.Sorry aber so ists :huh:
    Wo kommst du denn her? Vielleicht kann dir jm. ein Tipp geben wohin du sonst noch gehen könntest.

    Und ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das es sich lohnt mal den Tierarzt zu wechseln auch wenn man schon Jahre dort verbracht hat.Ich habs selber mitgemacht und bin heilfroh darüber!

  7. #6
    BootzHagen

    Standard dankeschön

    so..ja bis jetzt hat sie noch jedem tier geholfen und war auch immer zufrieden mit der aber momentan nur irgendwelche vertretungen da was mir überhaupt nicht zusagt.sie meinte die meerschweinchenlähme meinen die würde wohl durch einen virus verursacht.wenn 100meeries zusammen sind heißt es nicht das alle es kriegen es kann sein das es nur 1 meerie kriegt.also sie geht eher davon aus das es die meerielähme ist,da würde ja auch kein röntgen helfen.ja genau dieses antibitotika ist das.wie gesagt noch frisst er wenn ich ihm alles hinlege.aber sselbst dahin krabbeln?tut er nicht.mir tut das auch weh das anzusehen.er liegt da und liegt und liegt.ich wohne in hagen nordrheinwestfalen... also nähe dortmund.falls dir das was sagt.ja so verbessert hat es sich überhaupt nicht.anfangs hatte ich noch hoffnung so nach dem motto medizin abwarten dann wird das wieder,aber er bewegt sich KEIN stück!erst wenn ich ihn mal etwas "anschiebe"..ich weiß nicht was ich machen soll.da er eh keine chance hat,einschläfern?oder nicht?aber er frisst ja..aber das sind sozusagen auch nur lebensverlängernde maßnahmen sozusagen. ;( so ich schreibe dir mal die adresse von meiner tierärztin Dr.med.vet.Rosita Voigt Hagener str.66 58099Hagen das sind keine 10min. mitm auto von mir entfernt.danke schonmal im vorraus

    BootzHagen

  8. #7
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Wäre schön, wenn die Wahrscheinlichkeit gegeben wäre, daß wenn Meerschweinchenlähme auftaucht, nur ein Tier von 100 betroffen sein kann ... nur zeigt die Praxis, das dem nicht so ist. Die meisten, bei denen Meerschweinchenlähme ausgebrochen ist, haben ihren gesamten Meerschweinchenbestand verloren, einige wenige hatten nachher von ihren Tieren nur noch ein oder zwei Tiere übrig ...

    Nun wird Meerschweinchenlähme fast immer mit neuen Tieren eingeschleppt, wenn du also dein neuestes Tier schon über 6 Wochen hast, ist es sehr unwahrscheinlich, daß es sich um Meerschweinchenlähme handelt.

    Die beste deutschsprachige Zusammenfassung zum Thema Meerschweinchenlähme gibt es bisher nur bei Frau Meier.org.

    Schmerzen, Untertemperatur, gelähmte Hinterbeine - das klingt für mich nach Bandscheibenschaden oder Verletzung des Rückens ... wurden nur die Hinterbeine geröngt, oder auch der Rücken?
    Ansonsten kann ich mich nur jenjo anschließen ...

  9. #8
    BootzHagen

    Standard infos...

    so...thema..also am fressen soweit ich weiß kanns nicht liegen..jeden tag ´kriegen beide obst und gemüse.heu genug da,trockenfutter auch..ok ob das gut ist oder nicht ich weiß es nicht..kenne es halt nicht anders.und habe mit meinen schweinen auch nie probleme gehabt.nein er ist weder geröngt worden,noch ist ihm blut abgenommen worden,er wurde nur gewogen, (900gr)fieber gemessen (untertemperatur)ja die pupillen reagierten nicht so wie sie sollten (was auch immer das heißen soll)aber der frisst wie normal auch wenn ichs ihm hinhalte.er hat heut sein letztes antibiotika bekommen am freitag war ich mit ihm da,hat er antibiotika und vitamin spritze bekommen seit sa. kriegt er beides.morgen nochmal vitamin dann is alles alle.also ihr meint mal den TA wechseln?weil er hat weder fieber sonst noch was.außer das er was logisch is durch die mangelnde bewegung etwas untertemperatur aber er frisst,er erledigt sein geschäft :evil: ,also ein hinterbeinchen bewegt er mittlerweile wieder das andere is wohl taub,aber die beinchen sind nicht wie auf der seite so nach hinten gestreckt,sondern ganz normal angewinkelt wie wenn die normal sitzen.also irgendwie passt schlaganfall und lähme von den syntomen her nicht zusammen.aber trotzdem tut er nicht laufen.ja beide sind von anderen zoohandlungen und den einen habe ich 3jahre jetzt und den anderen seit dem 13.2.08 passt für mich alles irgendwie nicht zusammen?! ?( 8| ich glaube ich werde mal den TA wechseln oder was ich tun könnte hier in hagen gibts eine Tierklinik....vielleicht da mal hin das n riesen laden war da damals schonmal mit unseren alten hund.der elvis war immer der der den anderen gescheucht hat..vielleicht hat er sich auch mal weh getan weil er immer auf sein holzhaus springt..oder so...ich weiß es nicht.sobald ich neugigkeiten habe...werde ich sie hier niederlaßen.

    im vorraus danke

    Liebe Grüße BootzHagen

  10. #9
    jenjo

    Beiträge
    1.005

    Standard

    Also ich hab in Hagen aus der Tierarztliste einmal:
    Dr. Gwendolyn Grelck
    Tel.: 02331/ 32933
    58089 Hagen
    Bechelte Str. 30


    und:
    Dr.med.vet.
    Riggert E. H. Fachtierarzt für Kleintiere
    58093 Hagen
    Waldorferstr 49
    Tel: 02331/ 586358


    was ich nicht verstehe: wenn doch der Verdacht auf einen Virus da ist warum wird dann mit einem Antibiotikum behandelt? Antibiotika sind gegen Bakterien nicht gegen Viren!
    Und wenn ihr so nichts finden könnt also auch keine Diagnose stellen könnt dann muss ich mir doch weitere diagnostische Hilfsmittel zur Rate ziehen wie eben ein Röntgenbild (gerade bei Lähmungen zum Auschluß einer Bandscheiben oder Wirbelsäulenverletzung wie Murx schon sagte!)
    Oder eben auch Blut abnehmen was einen erfahrenen Tierarzt nicht mehr als 10 min. kostet.
    Falls der Tierarzt einen Verdacht auf einen Schlaganfall hat, was ja eben auch sein, kann warum behandelt er ihn dann nicht?
    Fakt sind für mich zwei Tatsachen:
    1.Baytril und Vitamine haben keine Besserung gebracht (das wäre auch ein Wunder gewesen!)
    2. Es muss was passieren.Entweder die Euthanasie oder eben die zweite Meinung wo dann hoffentlich mal die ganze Palette wie Rö-Bild,Blut-Bild usw. gefahren wird.


    Gruß Jenny

  11. #10
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    In den wenigsten Fällen können Viren direkt bekämpft werden, das gilt auch für Meerschweinchenlähme.
    Es gibt nun genau drei Möglichkeiten, wie aus ärztlicher oder tierärtzlicher Sicht drauf reagiert wird:
    1. Impfung - ist nur bei wenigen Viruserkrankungen überhaupt möglich und eine vorbeugende Maßnahme, keine Behandlungsmethode.
    2. Bekämpfung bakterieller Sekundärinfektionen: Viren schwächen das Immunsystem und das lockt wiederum weitere Schädlinge an, insbesondere etliche Bakterienarten. Mit einer AB-Behandlung versucht man diesen Effekt einzudämmen, was dann ja auch mehr oder weniger gut gelingt. Fragt sich nur, ob das bei der Behandlung von Meerschweinchenlähme noch Sinn machen würde, wenn die Meerschweinchen an der Lähme eher sterben, bevor sie von irgendwelchen Bakterien befallen werden ... das Immunsystem scheint nach wie vor bei Meerschweinchenlähme erkrankten Meerschweinchen zu funktionieren, nur die Nerven werden so angegriffen und zerstört, daß sie sich irgendwann nicht mehr bewegen können und schlichtweg verghungern.
    3. Steigerung des Immunsystems: Insbesondere in der Alternativmedizin, aber auch in der konventionellen Medizin wird versucht, daß Immunsystem so zu stützen, daß es die Viren aus eigener Kraft eliminieren kann - ist bei Meerschweinchenlähme schlichtweg nicht möglich.

    Was ich so auch an dieser Geschichte wieder so problematisch finde - eigentlich sollte man sich auf seinen TA verlassen können, wenn man ständig den TA wechselt, blickt nachher gar keiner mehr durch, was wann wie wo aus welchen Gründen schon abgeklärt ist und was warum wie wo und weshalb behandelt wurde. Leider scheinen etliche TÄ einfach nur nach Chema F vorzugehen, egal, welche Symptome zu sehen sind, AB drauf und Vitamine rein ... ohne nach der Ursache zu forschen.
    Klar, es ist bei Kleintieren oft mühsam und teilweise auch gar nicht möglich, wirklich alles abzuklären, hier hat man einfach bei Katzen und Hunden viel mehr Möglichkeiten - aber ein paar diagnostische Möglichkeiten gibt es auch beim Meerschweinchen ... nur, wie soll der Halter des Tieres bitteschön erkennen, welcher TA nun alles ausschöpft, was machbar und sinnvoll ist, welcher TA einfach nur sinnlose Behandlungs- und Diagnosemittel anwendet und einem das Geld aus der Tasche zieht und welcher TA wirklich alles machbare, was auch sinnvoll ist, auch tut und gut den Halter berät?

    Nur der letzte Typ TA können wir Halter brauchen - und nur bei diesen TÄ lohnt es sich zu bleiben. Nur wie erkennt man einen solchen TA?

    Ich hab für mich da noch keine zufriedenstellende Antwort gefunden - es kann doch nicht Aufgabe von uns Haltern sein, Tiermedizin zu studieren, nur um die Behandlung unserer TÄ beurteilen zu können, oder?
    Wozu brauchen wir denn dann noch TÄ, wenn wir alles uns eh selbst beibringen müssen?

    sry, auch wenn es hier nicht weiterhilft, es mußte einfach mal raus ... das drückt schon seit Jahrzehnten.

  12. #11
    BootzHagen

    Standard Tierklinik

    Danke erstmal für die antworten..ja das ist wahr..was man alles schon mit seinen haustieren mitmachen mußte..da kommt man sich manchmal selbst wie ein TA vor..also ich werde nachher mit meinem schweinchen zur tierklinik fahren...dann mal sehen.als ich heute nochmal bei der TA war,mit meinem anderen Hund,da fragte sie wieder nach elvis (habe gestern übrigens fotos meiner tiere in die galerie gestellt )und da meinte sie ja sie kenne "einen fall" indem das mit den beiden genannten medikamenten weg ging ich dachte mir nun ja was denn nun?unheilbar krank?doch nicht krank?in meinem kopf schwirrte irgendwie nur das wort rum UNWISSEND! anscheinend..die medi is heut alle.nehme das mit stelle ihn dort vor,und dann mal sehen.vielleicht behalten sie ihn auch dort um tests zu machen,aber wie gesagt wenn es aussiehtslos aussehen sollte,dann muss ich ihn leider einschläfern laßen. ;( so weh mir das auch tun wird.sobald es was neues gibt melde ich mich.

    Liebe Grüße BootzHagen

  13. #12
    BootzHagen

    Standard immer noch nicht schlauer....

    war heut in tierklinik...ist geröngt worden hat wohl links eine zyste im knie.hat aber nix damit zu tun..die wissen selbst nicht ob das das ist.der hat vitamin spritze gekriegt und die meinte die tierärztin seine hodensäcke wären zu groß..wieso auch immer.der hat dann tropfen gekriegt gegen schmerzen und entzündungen...ja ansonsten hoffe das wird besser.und die meinte der hat muskelmasse abgehaut an den hinterbeinen.

    Liebe Grüße BootzHagen :whistling:

  14. #13
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Dann haben wir also zwei Symptome, die das Ganze eingrenzen:
    1. Zyste am Knie
    2. zu große Hoden

    Nehmen wir mal an, dein Kerl produziert aus welchen Gründen auch immer zuviele männliche Geschlechtshormone, oder das Gesamtverhältnis der Hormone stimmt einfach nicht, was passiert dann?
    Zysten und gestörter Hormonhaushalt geht bei vielen Tierarten Hand in Hand ... welche Auswirkungen hätte so etwas bei Meerschweinchen noch?
    Eventuell krampfende und schmerzende Muskeln?

    Wenn Muskeln nicht bewegt werden, bauen sie sich erstaunlich schnell ab ... und irgendwann gibts nicht mehr genug Muskeln, um sich zu bewegen.
    Mögliche Erklärung?

    Könnte eine Kastration helfen?
    Danach Massage und passives Muskeltraining zum Aufbau der Hinterbeinmuskulatur?

    Das sind jetzt nur ganz private Murxsche Gedanken, ich bin kein Tierarzt ... es kann sein, daß diese Gedanken absoluter Nonsense bei Meerschweinchen sind.

  15. #14
    BootzHagen

    Standard Halleluja....

    Hallo Leute..erstmal aktualisieren den stand..elvis hat (ich weiß nicht wie die heißen) so tropfen gekriegt die gegen entzündungen und schmerzen sind..sehen so naja nicht ganz weiß aus...habe ihn gestern abend nochmal umgesetzt..da er in tierklinik ja außer 2mal röntgen und 1vitaminspritze sonst nix gekriegt hat.nun habe ihn in eine ecke vom käfig gelegt,und wie ich wach wurde (käfig steht in meinem zimmer)war er in seinem HAUS!das übrigens in der andere ecke vom käfig is... dann heut morgen habe ich ihn rausgenommen um ihn die tropfen zu geben,und was seh ich?er läuft in die andere ecke des käfigs!(kein bein hinterher gezogen die haben sich BEIDE!bewegt!)gibts sowas?nun hat er heut erstmal seit langem gequiekt wie ich reinkam und was seh ich gerad?er trinkt seit über 1woche aus der nippeltränke ;( könnt heulen vor freude...Der geht sogar selbst wieder zu seinem futter und holt sich das..gott bin ich stolz...

    Liebe Grüße BootzHagen

  16. #15
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Dann drück ich dir die Daumen, daß es das nu war und er wieder vollständig gesund wird

  17. #16
    BootzHagen

    Standard Dankeschön an Alle

    So dankeschön erstmal an alle hier für die hilfreichen tips und die aufmunternden worte...hoffe auch das alles gut geht mit meinem Elvis.Er ist gerade wieder etwas gelaufen im käfig und hat vorhin auch wieder aus seiner nippeltränke getrunken.Heute hat er sich auch seit über 1woche das erste mal selbst wieder geputzt und hat gequieckt (das machen beide sonst immer in der hoffnung es gibt noch nachschlag aufs essen )..und er hat heut 1.mal wieder gequiekt..Hoffe alles wird gut

    Liebe Grüße BootzHagen

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Meerschweinchenlähme oder schlaganfall brauche dringend Hilfe!!!

Meerschweinchenlähme oder schlaganfall brauche dringend Hilfe!!!: Hallo erstmal,brauche dringend eure hilfe..habe 2meeries der eine 7monate alt der andere 2j. beide nicht kastriert..nun da sie wie ich ...

Ähnliche Themen Meerschweinchenlähme oder schlaganfall brauche dringend Hilfe!!!

  1. Brauche dringend Hilfe!
    Von Angel im Forum Kaninchen: Gesundheit
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 14:16
  2. Brauche dringend HILFE !!!
    Von Yvonn_ im Forum Sumpfschildkröten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 18:46
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 09:37
  4. Brauche dringend Hilfe.....
    Von kiesi_1985 im Forum Wellensittiche
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.07.2008, 22:13
  5. brauche dringend hilfe
    Von im Forum Sonstige Tiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.01.1970, 01:00
Ähnliche Themen Meerschweinchenlähme oder schlaganfall brauche dringend Hilfe!!! close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.