Registrieren

Wann ein Schweinchen erlösen?

  1. #1
    manela

    Beiträge
    175

    Standard Wann ein Schweinchen erlösen?

    Hallo,
    bei uns der Familie ist eine Auseinandersetzung entstanden und mich würde einfach einmal interessieren wie ihr über dieses heikle Thema denkt.

    Das Schweinchen meiner großen Tochter, Lienchen, lebt nun schon seit einigen Jahren in der Familie meiner kleinen Tochter. Aus beruflichen Gründen war ein Umzug und eine Adoption notwendig geworden. Aber Lienchen hatte es auch hier sehr gut was man wohl auch daran sieht das sie das älteste Schweinchen geworden ist was ich überhaupt kenne.

    Nun zu unserem Streitpunkt:

    Seit einiger Zeit kann das
    Schweinchen nicht mehr laufen, wir tippten erst auf Altersschwäche denn sie geht gut auf 9 Jahre zu. Als ich mir aber gestern das Schweinchen angesehen habe war mein erster Gedanke sofort "Meerschweinchen-Lähme", denn vom Bauch her abwärts ist alles vollkommen steif. meine Tochter setzt sie alle 3-4 Stunden um so das sie nicht den ganzen Tag in ihrer eigenen Pie Pie sitzen muss. Man muss das Schweinchen auch richtig gerade hinsetzten sonst fällt sie zur Seite einfach um. Aber sie frisst noch!
    Seit ein paar Jahren ist Lienchen auch Blind, fand sich in ihrem Käfig aber sehr gut zurecht. Aber sie hat immer gut gefuttert!
    Mit dem Gehör ist es gleichermaßen und pfeifen tut sie auch nicht mehr. Aber sie futtert!
    Fellpflege schafft sie natürlich auch nicht mehr und sie ist auch reichlich dünn geworden.
    Wir legen ihr das Futter immer schön vor ihrer Nase links und rechts schön Heu (auch damit sie nicht zur Seite fällt) viel Gurke wegen der Flüssigkeit.

    Aber wäre es nicht Zeit das Schweinchen jetzt zu erlösen? Klar frisst sie noch aber irgendwie tut mir das Schweinchen sehr leid und ich denke es wäre Zeit über die Regenbogenbrücke zu gehen.

    Meine Tochter sagt aber: Mutti wenn du mal alt und pflegebedürftig bist lasse ich dir doch auch keine Spritze geben! Hu das saß ....

    Aber trotzdem gerade bei Tieren haben wir doch die Möglichkeit dem Leiden ein Ende zu setzen und sie in Ruhe gehen zu lassen.
    Heikles Thema
    Manela und meine Jung´s Denzel und Dustin

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?

  3. #2
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Was hat den der TA dazu gesagt? Es gibt doch - glaube ich - Mineralmangel oder Vitaminmangel, was solche Beschwerden auslöst.

  4. #3
    manela

    Beiträge
    175

    Standard

    Hallo AndreaManuela,

    die Geschichten wie Blindheit, Schwerhörigkeit, sowie geringe Gewichtsabnahme wurden vom TA angesehen und als normale Alterserscheinung erklärt. Immerhin ist Lienchen schon 9 Jahre und zählt zu den Greisen. Vor Jahren wurde eine leichte Verknöcherung der Hüften festgestellt was aber bis dato keine Schwierigkeiten machte. Sonst ist Lienchen eigentlich immer OB.

    Die Lähme haben wir noch nicht von einem TA anschauen lassen. Ich möchte dem Tier auch diesen Stress nicht mehr aussetzen, denn TA war nie eines der Dinge die Lienchen gerne machte.
    Ich persönlich würde mit ihr jetzt zum letzten mal diesen Weg gehen, um sie zu erlösen, aber päppeln oder Medi geben das wäre noch mehr Stress und in meinen Augen eine Quälerei.

  5. #4
    Schrecker82

    Beiträge
    5.543
    Tiere
    4

    Standard

    Wie hat mein ehemaliger Chef mal in Sachen Pferden gesprochen? Ein Pferd möchte laufen und fressen, dann ist es glücklich. Kann es das nicht mehr oder nur unter heftigen, nicht therapierbaren Schmerzen, dann ist das Leben nicht mehr Lebenswert. Ich denke man kann das auf andere Tiere durchaus übertragen.


    Natürlich gibt man seinen Eltern wenn sie alt werden nicht die Spritze. Aber frag doch mal richtig alte Menschen, die sich kaum noch bewegen können - die meisten beten jeden Abend dafür endlich "geholt" zu werden. Ich werde jeden Tag von meiner 90jährigen Nachbarin "zugetextet" "Ich will nicht mehr, ich kann nicht mehr...wann darf ich endlich gehen?" - und essen tut sie auch (obwohl sie seit vielen Jahren nichts mehr schmecken kann).


    Es ist kein einfacher Gang und ich bin auch dafür ein Tier nicht aufgrund einer nennen wir es Behinderung einzuschläfern.

    Aber wenn es sich nicht mehr fortbewegen kann, in seinem Pipi liegen müsste, nicht mehr bis zum nächsten Heuhaufen kommt weil es halt nicht laufen kann....also ich glaube das wäre der Moment wo ich sagen würde "Du darfst gehen".

  6. #5
    Rewana

    Beiträge
    3.563

    Standard

    Hallöchen,
    Meine Tochter sagt aber: Mutti wenn du mal alt und pflegebedürftig bist lasse ich dir doch auch keine Spritze geben! Hu das saß ....
    In manchen Fällen wären viele Menschen froh wenn es diese Sritze auch für Menschen geben würde. Tiere kann man erlösen, Menschen müssen bis zum bitteren Ende leiden. Vielleicht solltest du das einmal deiner Tochter sagen.

    Liebe ist auch loslassen können.
    Gruß
    Rewana

  7. #6
    Jumping Fjordi

    Beiträge
    7
    Tiere
    6

    Standard

    Huhu,

    ich denke, wie meine Vorschreiber, dass es das Beste wäre, das Meerschweinchen gehen zu lassen. Wir Menschen haben die Aufgabe uns um unsere Tiere bestmöglich zu kümmern. Dazu zählt vor allem, dass sie ein lebenswertes Leben führen können. Die Tiere haben das Glück, dass wir die möglichkeit besitzen, Tiere einschläfern lassen zu können, so dass wir entscheiden können, wann es nicht mehr lebenswert ist. Meerschweinchen sind Fluchttiere, und wenn sie das nicht mehr können, sind sie allen Gefahren ausgesetzt (dein altes Schweinchen sieht das vermutlich nicht mehr ganz so, aber Instinkte erlöschen nie!).

    Ich wäre glücklich, wenn ich irgendwann sagen könnte, ich will nicht mehr... lass mich dem ein Ende setzen...

    Liebe Grüße,
    Annika

  8. #7
    manela

    Beiträge
    175

    Standard

    Hallo,
    danke für eure Antworten und Meinungen. Am Mittwoch früh ist Lienchen zu den anderen Meeri`s gegangen. Jetzt hat sie es wieder besser und kann springen laufen quieken und alles das machen was ein Schweinchen gerne macht.
    Sie hat uns 9 Jahre begleitet und wir hatten viel Spass mit ihr.


    Grüße uns unsere Jung`s und leb wohl!

  9. #8
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Achje, das tut mir leid - obwohl es wohl das beste war. Trotzdem traurig...

  10. #9
    Merlin7

    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo liebe manela.
    9 Jahre für ein Schweinchen ist schon echt alt und mittlerweile hat es die Kleine ja auch schon geschafft und tollt jetzt sicherlich wieder mit anderen Schweinchen herum.

    Zu deiner Eingangsfrage zurück, ich persönlich finde (und ich hoffe, dass mir deswegen niemand böse ist), dass man ein Tier bei so "vielen" Leiden erlösen sollte.
    Sicherlich ist das nicht so einfach getan wie gesagt, aber 9 Jahre ist ein super glückliches Alter für Schweinchen und wenn selbst jegliche (menschliche) Unterstützung ihr nicht mehr helfen konnte, ist es so sicherlich das Beste für die Kleine.

    LG

  11. #10
    Rewana

    Beiträge
    3.563

    Standard

    Mein Beileid, für das Schweinchen war es mit Sicherheit eine Erlösung.

    Komm gut über die Regenbogenbrücke kleines Schweinchen.

  12. #11
    Panaya

    Beiträge
    7

    Standard

    manela, es ist nie gut wenn eine Tier wie deina Meerschweini sich noch in letzte Lebenszeit sich gross quält in schmerzen. Dann ist besser einfach einschlafen und keine Schmerze mehr.

    9 Jahre waren bestimmt viel lustig und sehr gut in deina Familie.

  13. #12
    finchen14

    Beiträge
    55

    Standard

    Hallo,Mein herzliches Beileid, auch wenn es deinem Meerlidort oben bestimmt wieder gut geht.Einschläfern ist immer so eine Sache. Aber ich persönlichfinde es "gut" dass man bei den Tieren diese Entscheidung treffen kann.Haben gerade ein ähnliches Problem mit unserem Paulchen.Aber wie schon geschrieben lieben heißt auch loslassen können

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Wann ein Schweinchen erlösen?

Wann ein Schweinchen erlösen?: Hallo, bei uns der Familie ist eine Auseinandersetzung entstanden und mich würde einfach einmal interessieren wie ihr über dieses heikle ...

Ähnliche Themen Wann ein Schweinchen erlösen?

  1. Muss ich Gina erlösen?
    Von Cherry im Forum Kaninchen: Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 08:55
  2. Schweinchen erlösen oder nicht....?
    Von sailor im Forum Meerschweinchen: Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.04.2011, 11:23
  3. Musste Platty erlösen.....heul
    Von lucretia333 im Forum Aquaristik: Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 16:53
  4. Maus erlösen?
    Von Elchen_85 im Forum Maus: Gesundheit
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.05.2005, 11:09
  5. Vom Leid erlösen?
    Von Louana im Forum Aquaristik: Allgemeines
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.12.2004, 23:12
Ähnliche Themen Wann ein Schweinchen erlösen? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.