Registrieren

Gelähmte Hinterbeine, einschläfern?

  1. #1
    Durango

    Beiträge
    134

    Standard Gelähmte Hinterbeine, einschläfern?

    Hi,
    mein Meerschweinchen hat seit dem Wochenende gelähmte Hinterbeine. Der TA hat aber keine Ursache gefunden, also Röntgenbild war
    normal und Medikamente haben auch nichts geholfen.

    Da sie nichtmal alleine 20cm zum Futter kommt, sich also gar nicht bewegen kann und anscheinend auch Blaseninkontinent ist hat mir der TA zum Einschläfern geraten.

    Da sie aber ansonsten noch ziemlich munter ist wollte ich mal fragen ob es noch irgendwas gibt, was man versuchen kann?

    Gruss

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?

  3. #2
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo,

    welche Untersuchungen wurden genau vorgenommen? Welche Medikamente wurden gegeben? Hat das Meerschweinchen Schmerzen?


    Liebe Grüße
    Nadine

  4. #3
    tobibasti

    Beiträge
    17

    Standard

    Wenn keine Ursachen zu finden sind und auch schon geröngt wurde, dann könnte es ein akuter Vitamin C Mangel sein. Du kannst Vitamin C (und auch Vitamin Komplexe) in jeder guten Tierhandlung kaufen und täglich drei mal ein oder zwei Tropfen mit Wasser verdünnt direkt oral eingeben. Außerdem viel VItamin C-haltiges Frischfutter geben.
    Ich verstehe nicht, dass ein Tierarzt zum Einschläfern rät ohne zu wissen, was ein Tier überhaupt hat. Lebt es in Innen oder Außenhaltung? Die Draußentiere brauchen noch mehr Vitamin C und dieses können sie weder speichern noch selber produzieren. Deshalb ist es gerade im Winter wichtig auf ausreichend Gaben zu achten und bestenfalls zusätzlich welches zu geben.
    Gruß, Moni

  5. #4
    Durango

    Beiträge
    134

    Standard

    Sie hat ja beim Tierarzt hoch dosierte Vitamin Spritzen bekommen. Die hätten ja bei einem Vitamin C Mangel Erfolg zeigen müssen. Ausserdem halte ich einen Vitamin C Mangel für extrem unwahrscheinlich. Dann hätte das Schwein ja jegliches Frischfutter in der letzten Zeit meiden müssen, was sie aber nicht getan hat, da sie normalen Appetit hat. Sie lebt in Aussenhaltung.

  6. #5
    tobibasti

    Beiträge
    17

    Standard

    Wie weit hoch in den Nacken ging denn das Röntgenbild? Manchmal kann man im Bereich der Aufnahme gar nichts erkennen aber viel höher könnte ein Tumor sitzen, der auf die Nervenbahnen drückt. Wenn es kein Vitamin C-Mangel sein kann dann fällt mir nur, Arthrose, Spondylose, Tumor oder gar Knochenkrebs dazu ein. Aber alles das hätte der Ta durch Röntgen und abtasten feststellen müssen. Man könnte allenfalls noch ein großes Blutbild machen, um auf irgendeine Ursache zu stoßen. Ich würde auf jeden Fall Metacam oder ein anderes Schmerzmittel geben, denn dass dein Tier Schmerzen hat ist sehr wahrscheinlich. Es sei denn, der Unterkörper ist taub. Aber auch das müsste der Ta feststellen können.
    Blöde Situation für dich. Tut mir echt leid, du kannst ja gar nicht wissen, was jetzt wirklich das Richtige für das Kleine ist.
    Gruß, Moni

  7. #6
    Mäuslein

    Beiträge
    212

    Standard

    Mein Arthrose-Schweinchen konnte auch nicht mehr laufen, ihr hat Cortison gut geholfen (in der akuten Phase) bzw. Vitamin B.

  8. #7
    tobibasti

    Beiträge
    17

    Standard

    Das stimmt, das wirkt abschwellend und nimmt den Schmerz. Das Problem hier ist ja nur, dass der Ta anscheinend keine Arthrose diagnostiziert hat.Und im fortgeschrittenen Stadium kann man so was eindeutig auf einem Röntgenbild erkennen.

  9. #8
    Mäuslein

    Beiträge
    212

    Standard

    Ich kenne ja den anderen Tierarzt nicht. Scheinbar hat er sich aber Mühe gegeben, dennoch passiert es leider oft, dass Krankheiten gerade bei Kleintieren auf dem Röntgenbild übersehen werden.
    Bevor Einschläfern eine Option wird, würde ich auf jeden Fall einen anderen Tierarzt aufsuchen. Und wie Tobibasti schon geschrieben hat, Metacam oder ähnliches geben.
    Alles Gute!

  10. #9
    tobibasti

    Beiträge
    17

    Standard

    Da kann ich dir nur Recht geben. Fehldiagnosen passieren leider auch schon mal, natürlich ist das niemals Absicht, sind alles nur Menschen.

    Aber was mich jetzt nur interessiert,; wie geht es deinem Meeri, und hast du schon eine Entscheidung getroffen, wie du nun weiter vorgehen willst?
    Liebe Grüße

  11. #10
    Durango

    Beiträge
    134

    Standard

    Da es ihr immer noch 0 besser geht werde ich sie wohl morgen einschläfern lassen.

  12. #11
    tobibasti

    Beiträge
    17

    Standard

    Das tut mir leid.

  13. #12
    Mäuslein

    Beiträge
    212

    Standard

    Oh weh... Hat denn Dein Schweinchen noch ein anders Medi in der Zwischenzeit bekommen? Sind die Pfötchen schon wund?

  14. #13
    Durango

    Beiträge
    134

    Standard

    Es gab jetzt alle 1-2 Tage Medikamente, aber ohne Erfolg. Ob die Pfoten wund sind kann ich nicht beurteilen, bei meinen Schweinchen sehen die Pfoten überall schäbig aus.

  15. #14
    Mäuslein

    Beiträge
    212

    Standard

    Weißt Du was das Schweinchen bekommen hat?

  16. #15
    Durango

    Beiträge
    134

    Standard

    Vitamine und noch was.

  17. #16
    Mäuslein

    Beiträge
    212

    Standard

    Auch etwas gegen Schmerzen/Entzündung?

    Schau mal vielleicht noch hier: http://www.diebrain.de/I-tuv.html

  18. #17
    Durango

    Beiträge
    134

    Standard

    Kann ich nicht sagen.

  19. #18
    Mäuslein

    Beiträge
    212

    Standard

    Falls es noch nicht zu spät ist, würde ich den Tierarzt auf Cortison ansprechen.
    Schau mal hier: http://www.meerschweinchen-ratgeber....en-108-13.html

  20. #19
    Kartoffelkäfer

    Beiträge
    93

    Standard

    Hast du es jetzt einschläfern lassen? Wenn nicht, wie geht es ihm jetzt?

  21. #20
    Durango

    Beiträge
    134

    Standard

    Ja sie wurde eingeschläfert.

  22. #21
    Kartoffelkäfer

    Beiträge
    93

    Standard

    Das ist traurig. Tut mir Leid

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Gelähmte Hinterbeine, einschläfern?

Gelähmte Hinterbeine, einschläfern?: Hi, mein Meerschweinchen hat seit dem Wochenende gelähmte Hinterbeine. Der TA hat aber keine Ursache gefunden, also Röntgenbild war normal ...

Ähnliche Themen Gelähmte Hinterbeine, einschläfern?

  1. Lähmung der Hinterbeine!!
    Von SchnuckiputzisFLMS im Forum Kaninchen: Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 20:21
  2. hinterbeine gelähmt
    Von sannilein im Forum Hamster: Krankheiten und Verhalten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 21:38
  3. Zittern der Hinterbeine
    Von dickie im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2005, 13:49
  4. Lähmung der Hinterbeine
    Von buzzundwoody im Forum Hamster: Krankheiten und Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2004, 12:11
  5. Hinterbeine bei Roxy?!
    Von Nahima im Forum Ratten: Gesundheit
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 04.08.2004, 19:16
Ähnliche Themen Gelähmte Hinterbeine, einschläfern? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.