Registrieren

Fast verhungertes Meerschweinchen wieder aufpäppeln...

  1. #1
    Fusel

    Beiträge
    99

    Standard Fast verhungertes Meerschweinchen wieder aufpäppeln...

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    vor 13 Tagen habe ich auf dem Hof auf dem das Pony das ich seit über 10 Jahren reite jetzt steht ein quasi verhungertes Meerschweinchen entdeckt. Die Besitzerin kümmert sich eigentlich liebevoll und gut um ihre Tiere, aber die kleine Meersau ist ihr einfach unter dem Radar durchgeflogen. Ich fragte sie ob sie Schweinebabys hat und sie meinte, nein, das ist 3-4 Monate alt... Ich hätte jetzt gesagt 3-5 Wochen. Ich habe gefragt ob ich sie mal rausnehmen kann und sie hat sie mir rausgeflückt (sie wohnte mit ihrer Mama und einem Kaninchen in einem Kaninchen Stall) und als ich sie anfasste war mir sofort klar, das dieses Tier
    ganz dringend einen Tierarzt braucht. Sie ist fürchterlich abgemagert. Die Aussage war, sie frißt aber normal (nee, dann wäre sie nicht so arg dünn!) Richtig ist, dass sie begeistert angelaufen kommt und auch auf den ersten Blick gesehen frißt, aber da stimmte was nicht. Sie meinte dann ob ich sie haben möchte wenn ich sie mag, die Meerschweinchen Mutter ist schwanger bei ihr ausgesetzt worden und sie hat sie aufgenommen, aber war schon froh eins loszuwerden... Ich habe sie mitgenommen und bin gleich zu einem Tierarzt durchgefahren (leider nicht gleich zu meinem, der ist Meerschweinchenexperte, aber ich dachte das an dem Tag seine unglaublich verbotene Vertretung die Sprechstunde macht...) Jedenfalls hat die Tierärztin festgesellt das die kleine Zahnspitzen hat und hat so alibimäßig rumgefeilt, zwei Backenzähne waren locker... Die kleine Maus wog 235g.
    Um das abzukürzen, nachdem ich bei meinem Meerschweinexperten war, hatte er ihr massiv die Zähne gekürzt, die SChneidezähne oben waren viel zu lang, da hat er bestimmt zwei Zentimeter weggenommen, die losen Backenzähne rausgenommen, die waren quasi nicht mehr angewachsen und die Backenzähne gekürzt. Die Muskeln in dem Schwein sind alle ziemlich abgebaut auch die Kaumuskulatur weil sie noicht mehr kauen konnte.
    Die Verdauung war komplett zum erliegen gekommen, sie fing erst am nächsten Tag an zu pullern und zu kacken, wobei das dann aussah wie kleine Steine (inzwischen läuft alles völlig normal)
    Aber sie hat einen unglaublichen Lebenswillen, sie versucht zu fressen, kann auch inzwischen schon wieder Gurke fressen, frisst geraspelte Möhren und wird von mir mit Brei gepäppelt, den nimmt sie freiwillig aus der Spritze... Sie wiegt inzwischen kanpp 300g und total munter und aufgeweckt.
    Sie hat auch schon begriffen wie Nippeltränke funktioniert...
    Was ich eigentlich von euch wissen wollte:
    Habt ihr ein Geheimrezept für euren persönlichen Päppelbreifavorit?
    Bis jetzt hat sie Herbi Care Plus gekriegt da die zweite Dose jetzt fast alle ist wollte ich mal gucken ob man das nicht auch mit einem selbstgemachten Brei hinkriegt. Ich habe schon ein bißchen gegoogelt, aber das Angebot an Möglichkeiten ist so groß...

    LG Fusel

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du schon einen Blick in den Diagnostischer Leitfaden und The von Anja geworfen? Für Diagnostik und Therapie findest du hier den idealen Leitfaden. Vielleicht hilft dir das ja weiter?

  3. #2
    stencille

    Beiträge
    36

    Standard

    Von JR Farm gibt es einen Päppelbrei, den fand ich eigentlich in Ordnung. Mit selber mischen hab ich mich allerdings noch nie beschäftigt. Ich würd ihr auch genügend Obst und Gemüse so anbieten, jetzt wo die Zähne gekürzt sind wird sie bestimmt recht schnell wieder das Fressen anfangen und die Kaumuskulatur ist da wieder recht fix aufgebaut.
    Bei meinen Ratten hatte ich zu Päppelzwecken diverse Babybreis aus dem Gläschen verfüttert, also verschiedene Obst- und Gemüsesorten, in manchen ist auch bisl Getreide enthalten.
    Aber Gemüse/Obst-Pampe kann man wenn man nicht so faul ist wie ich auch selber pürieren...
    oft langt es bei Zahnproblemen ja auch, die Sachen einfach nur ein bißchen vorzuzerkleinern mit nem normalen Gemüsehobel.

  4. #3
    Fusel

    Beiträge
    99

    Standard

    Hallo Stencille,

    danke für Deine Antwort. Klar biete ich ihr auch so etwas an zum trainieren. Sie kann einem stück Gurke schon den gar aus machen, jedenfalls dem innenleben ohne Schale und ich glaube von den geraspelten Möhren frißt sie auch etwas. Am Apfel schabt sie auch hin und wieder aber eher mit mäßiger Begeisterung. Aber die Mengen die sie dabei aufnehmen kann reichen einfach nicht. Gemüse/Obst Püree habe ich schon gemacht und mit schmelzflocken angereichert, ich dachte nur vielleicht gibt es ja noch jemanden der DIE ZUTAT kennt... ?!
    Diesen Brei von JR Farm, wo kann man den kaufen? Gibt es den im Zoofachgeschäft oder nur im Internet? Die Firma kenne ich glaube ich gar nicht...

    Einen schönen Abend wünsche ich Dir, LG Fusel

  5. #4
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Wie wäre es wenn du aus den Dingen die sie kennt einen Brei machst und ihr gibst? Angereichert mit Haferflocken müsste das doch Kalorien bringen.

    Ich wäre mit Päppelbreien immer vorsichtig, da dort oft Zutaten drin sind die wir im Trofu verpöhnen, dort aber bedenkenlos geben Ausserdem sind da oft Dinge drin die das Tier nicht kennt und die dann wiederum zu Magenproblemen führen können

  6. #5
    stencille

    Beiträge
    36

    Standard

    Das JR Farm "Breifutter" gibt es im Internet zu bestellen. 53% Weizen, der rest getrocknete Kräuter. Ich persönlich find bei Päppelmaßnahmen, die ja nicht über nen langen Zeitraum gehen, darf es auch ein bißchen "ungesünder" zugehen.
    Aber du kannst im Grunde einen Obst/Gemüsebrei machen, bisl Schmelzflocken drunter und z.B. so getrocknete Kräuter aus dem Zooladen kleinmörsern und alles vermischen, das passt dann auch.
    Ich glaub Banane hat auch recht viel Kalorien und ist zum Päppeln geeignet. Klar ist da viel Zucker enthalten, aber die Maus soll ja auch relativ rasch zunehmen.

  7. #6
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Jutta, mir gehts weniger ums ungesunde als ums unbekannte Denn das wird oft nicht gut vertragen. Und gerade Tiere deren Immunsystem gerade nicht das Beste ist haben damit Schwierigkeiten. Und ganz ehrlich, 53 % Weizen sagt ja schon alles! Das billigste an Füllstoff was die Industrie zu bieten hat und das was am wenigsten verträglich ist.

  8. #7
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo Fusel,

    schau mal hier, das findest Du mehrere Rezepte. http://www.meerschweinchen-ratgeber....chen-21-8.html
    Dort auch mein persönlicher Favorit mit folgenden Zutaten:
    - Heucobs (in Wasser einweichen, dann in einer Küchenmaschine so klein wie möglich häckseln)
    - getrocknete Kräuter (mit etwas Wasser zu den Heucobs in die Küchenmaschine geben, es dauert recht lang bis sie fein genug sind, oft 5 - 10 Minuten. Also nicht zu früh aufgeben)
    - Gemüse
    - frische Kräuter (beides mit etwas Wasser zu einem stückchenfreien Brei musen)
    - gemahlenes Quinoa (sehr mineralienreich)
    - Instantflocken (reich an Kalorien, macht den Brei schön geschmeidig)


    Liebe Grüße
    Nadine

  9. #8
    Phade

    Beiträge
    968

    Standard

    Hi,
    ich versteh ja schon, dass das Schweinchen zusätzlich gepäppelt werden muss.....aber mir hat ein TA bei einem ähnlichen Fall (wir hatten das Schweinchen mit einem Kollegen aus einer ganz unschönen "Massenhaltung" gerettet) DRINGEND empfohlen, gleich hauptsächlich "normales" und hartes Futter anzubieten. Er erklärte mir, dass die Zähne sonst in Null-komma-nix wieder zu lang würden. Er warnte heftigst davor zuviel Brei anzubieten, da die Schweinchen das dem "normalen" Futter vorziehen würden, sich damit sättigen (weils einfach lecker schmeckt) und dann gar nicht ernsthaft versuchen das harte Futter zu knabbern, ergo ihre Zähne nicht genug beansprucht -> Teufelskreis.
    Meine Sau hat nach wenigen Tagen (max. nach einer Woche - soweit ich mich erinnere) wieder alles ganz normal gemampft..
    Allerdings ist das schon über 20 Jahre her - vllt macht/sieht man das heute ja anders...?!
    Wie auch immer -Viel Erfolg !

  10. #9
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    dass die Zähne sonst in Null-komma-nix wieder zu lang würden
    Genau das habe ich auch gedacht. Zuviel Breierei. Das Schweinchen muss ja auch nicht in Rekordzeit das Normalgewicht erreichen. Es reicht doch, wenn sie überhaupt zu- und nicht abnimmt. Ich würd's auch ganz normal probieren, ab und zu vielleicht ein Päppelbrei zum Schleckern.

  11. #10
    Fusel

    Beiträge
    99

    Standard

    Guten Morgen Ihr Lieben,

    danke für eure Antworten. Irgendwie mochte sie das was ich sonst so ausprobiert habe nicht so sehr :-(. Ich weiß nicht was sie kennt, insofern kann ich mich da nicht groß drann orientieren. Nochmal: SIE BEKOMMT FESTE NAHRUNG. DIE FRISST SIE AUCH. ABER ES REICHT NICHT MAL DAFÜR DAS SIE IHR GEWICHT HALTEN KANN! Alle drei Tierärzte die sie gesehen haben haben gesagt das es ein Wunder ist, dass sie überhaupt noch lebt! Wäre ich nen Tag später reiten geganen wäre sie schon tot gewesen. Sie ist so dünn, dass es auf alle Fälle nicht reicht wenn sie nicht abnimmt, sie muß dringend zunehmen!!! Im übrigen sehen die Schneidezähne schon richtig gut aus, die Backenzähne kann ich natürlich nicht sehen, aber die Schneidezähne passen jetzt wieder aufeinander, die waren schon so lang, das sie aus mechanischen Gründen schon länger nicht mehr das Maul richtig schließen konnte, geschweige denn von irgnedwas abbeißen. Sie konnte nur mit den leicht schräg nach vorne stehenden unteren Schneidezähnen mikroskopisch kleine Fitzel irgendwo abschaben...


    @dien Danke für den Link. Ich habe leider nur einen Pürierstab, das mit den Heucobs hatte ich versucht, aber ich habe sie nicht so kleingeschreddert gekriegt mit dem Pürierstab, dass ich sie in die Spritze aufziehen kann... Vielleicht muß ich es nochmal hartnäckiger versuchen, weil 5-10 Min. habe ich es nicht versucht...
    Wo kriege ich gemahlenes Quinoa? Im Reformhaus?
    Dann schräder ich mal weiter...

    Danke!

  12. #11
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Ist sie ansonten untersucht worden? Der Kot? Können Meerschweine auch Würmer bekommen? Eventuell liegt ja noch was anders vor, dass die nicht zunimmt...

  13. #12
    Fusel

    Beiträge
    99

    Standard

    @Andrea
    Ja klar ist sie untersucht worden. Sie hat quasi keine Kaumuskulatur mehr und kann mit den Zähnen nicht richtig abknipsen. Sie fißt, aber ganz ganz kleine Mengen, die nicht reichen um satt zu werden...

  14. #13
    stencille

    Beiträge
    36

    Standard

    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass viele Tiere das Zwangsfüttern mit Spritze gar nicht mögen.
    Schon mal versucht ihr den Brei in nem flachen Schälchen hinzustellen, damit sie es selber schlabbern kann?

    @Silke: Aber wo ist denn der Unterschied, ob ich nun Haferflocken/Schmelzflocken in einen Gemüsebrei reinrühr, oder ob's die 53% Weizenmehl im Päppelbrei sind? Ein so abgemagertes Würmchen, um das sich so wenig gekümmert wurde, kennt wahrscheinlich sowieso kaum Nahrung. Wer weiß, mit was sie da "gefüttert" wurde - ich denk da muss sich ihre Verdauung eh auf einiges Neues einstellen

    @Fusel: du machst das schon. Ich würd ihr einfach von allem etwas anbieten, Hauptsache sie bekommt Energie und nimmt zu, und wenn sie ordentlich selber fressen kann bzw zugenommen hat, würd ich Brei und Co. weglassen.
    ich drück die Daumen, dass die Kleine wieder wird. Armes Schweinchen...

  15. #14
    Jennifer

    Beiträge
    1

    Standard

    Du könntest auch normales Meerschweinchenfutter in Wasser aufweichen und geben, gut durch eine Spritze passen z.B. Grüne Nagerringe, Loftys und Vitakraft Vita Special.

  16. #15
    Fusel

    Beiträge
    99

    Standard

    @Stencille
    Ich muß sie nicht zwingen, sobald sie auf meinem Schoss sitzt stürzt sie sich wie ein Terrier auf die Spritze und will sie auch gar nciht mehr hergeben. Aus dem Schälchen habe ich auch versucht, das findet sie doof, sie will die Spritze.
    Ich glaube ein Tier in der Verfassung hätte ich erlöst wenn sie nicht freiwillig hätte fressen wollen.
    Das ist mein Masterplan, dass ich die fütterei sein lasse sobald sie genug Nahrung aufnehmen kann. Zum einen ist irgendwie alles was meine Wohnung verlässt voller Päppelbreiklekse (neulich hat sie mir erfolgreich meinen Hals mit dem Zeug vollgemanscht und als ich dann im Labor erschien fragte man mich irritiert was das grüne da an meinem Hals sei.... ) und zum anderen bin ich unendlich müde, weil ich später schlafen gehe und eher aufstehe um das mit dem füttern hin zu kriegen...
    Gestern Abend als sie fand das es mal wieder Zeit wäre zum füttern, da machte sie am Gitter männchen und muickte mich an. Als ich darauf nicht reagiert habe weil ich noch nicht so weit war, ist sie über die Weidenbrücke auf das Pigport geklettert und dann auf dem Dach rumgelatscht und muickte lauter.... Ich hatte ein bißchen Angst, dass sie sich beim runterspringen weh tut, die kleine Wutz, sie fühlt sich so zerbrechlich an und am Anfang war die Muskulatur an den Hinterbeinen so schwach, dass sie manchmal auf die Seite fiel und nicht mehr hoch kam. Das hat sich zum Glück nach zwei Tagen gelegt und ist seitdem nicht mehr aufgetreten, aber im ersten Moment dachte ich: Jetzt stirbt sie...
    Aber sie hat den Sprung suverän gemeistert und hat inzwischen großen Spaß damit sich etwas auszudenken um meine Aufmerksamkeit auf sich zu lenken...

  17. #16
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Fusel Beitrag anzeigen
    @dien Danke für den Link. Ich habe leider nur einen Pürierstab, das mit den Heucobs hatte ich versucht, aber ich habe sie nicht so kleingeschreddert gekriegt mit dem Pürierstab, dass ich sie in die Spritze aufziehen kann... Vielleicht muß ich es nochmal hartnäckiger versuchen, weil 5-10 Min. habe ich es nicht versucht...
    Wo kriege ich gemahlenes Quinoa? Im Reformhaus?
    Mit dem Pürierstab wird es schwierig werden. Aber ruhig mal länger versuchen.
    Quinoa gibt es z.B. bei dm. Ich mahle es dann immer in einer alten Kaffeemühle, das geht sehr gut.

    Zitat Zitat von stencille Beitrag anzeigen
    @Silke: Aber wo ist denn der Unterschied, ob ich nun Haferflocken/Schmelzflocken in einen Gemüsebrei reinrühr, oder ob's die 53% Weizenmehl im Päppelbrei sind?
    Bin nicht Silke, aber antworte trotzdem mal
    Haferflocken (Schmelzflocken sind auch aus Hafer) sind eben aus Hafer und nicht aus Weizen. Hafer ist von Natur aus ein glutenfreies Getreide, welches nur durch andere Getreidesorten mit Gluten verunreinigt ist. Hafer ist in manchen Ländern sogar bei einer Glutenunverträglichkeit erlaubt zu essen. Weizen ist ein hochglutenhaltiges Getreide. Gluten macht den Meerschweinchendarm kaputt (änhlich wie bei Zöliakiekranken) und ist daher sehr schlecht für Meerschweinchen.
    Daher ist es ein deutlicher Unterschied, ob man Kraftfutter mit mehr als der Hälfte Weizen oder eben ein paar Hafer-/Schmerlzflocken im Brei füttert.


    Liebe Grüße
    Nadine

  18. #17
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Danke für die Erklärung Dien, mir ist das Gestern irgendwie hier durchgegangen

  19. #18
    stencille

    Beiträge
    36

    Standard

    Ha, wieder was gelernt! Danke für die Erklärung.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Fast verhungertes Meerschweinchen wieder aufpäppeln...

Fast verhungertes Meerschweinchen wieder aufpäppeln...: Guten Morgen Ihr Lieben, vor 13 Tagen habe ich auf dem Hof auf dem das Pony das ich seit über ...

Ähnliche Themen Fast verhungertes Meerschweinchen wieder aufpäppeln...

  1. Wie bekommt ein 580g Meerschweinchen wieder Gewicht?
    Von schlummermax im Forum Meerschweinchen: Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 16:44
  2. Wildkaninchenbaby aufpäppeln
    Von Winja im Forum Kaninchen: Gesundheit
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 21:39
  3. wie aufpäppeln?
    Von Meditschi im Forum Katzen: Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.07.2006, 20:28
  4. Welli aufpäppeln
    Von e-lady im Forum Wellensittiche
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 16:01
  5. Katzenmama aufpäppeln
    Von Spyke1104 im Forum Katzen: Ernährung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.2005, 22:23
Ähnliche Themen Fast verhungertes Meerschweinchen wieder aufpäppeln... close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.