Registrieren

Darf Zuckermais verfüttert werden?

  1. #1
    cherryjoy

    Beiträge
    38

    Standard Darf Zuckermais verfüttert werden?

    Hallo!

    Ich habe ein kleines Problem und hoffe, dass mir jemand helfen kann.
    Habe eine 4 Jahre alte Meerschweinchen Dame, die seit kurzem beschlossen hat, weniger zu essen. Sie hat bisher
    immer so um die 800g gewogen (sie ist ziemlich klein - war sie aber schon immer). Mittlerweile sind wir bei 670g angekommen. Das komische ist, sie frisst, nimmt aber ab.
    Habe mir nun überlegt, das Frischfutter ein bisschen interessanter zu machen.
    Ich habe nun nach frischem Futter gesucht, dass ein bisschen "aufpäppelt". Nun meine Frage: Darf ich den abgepackten Zuckermais aus dem Supermarkt (Lidl o.Ä.) füttern???
    Gibt es ansonsten noch irgenwelches Frischfutter, das ich zufüttern könnte! ?(

    Im Voraus schon einmal vielen lieben Dank für Eure Antworten!!!

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Christine zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo,

    Masi ist sehr stärkehaltig und nicht das ideale Futter für Meerschweinchen.

    Und was viel wichtiger ist: es wird einen Grund geben, dass sie weniger frisst. Den muss man heraus bekommen. Warst Du schon mit ihr beim Tierarzt?



    Liebe Grüße
    Nadine

  4. #3
    cherryjoy

    Beiträge
    38

    Standard

    Hallo!

    Nein, ich war leider noch nicht mit ihr beim Tierarzt... Ich wohne ziemlich außerhalb und habe diese Woche kein Auto zur Verfügung. Deswegen habe ich gedacht, dass ich es erst einmal mit etwas zufüttern versuche.
    Ich habe auch eine kleine Vermutung, weswegen sie weniger frisst. Sie hat seit ich sie habe, ein Lungenproblem. Das heißt, dass sie beim atmen immer leicht "schnarcht". War bisher bei 4 Tierärzten und keiner konnte was machen. Zur Zeit ist es - ich denke, wegen dem dauernden Wetterumschwung - mit dem schnarchen etwas schlimmer geworden.
    Deswegen dachte ich an Futter, das mit wenig "Kauaufwand" etwas auspäppelt...

    Grüße!

  5. #4
    Murx Pickwick

    Beiträge
    4.908

    Standard

    Leider funktionert der Verdauungstrakt eines Meerschweinchens nicht so einfach ...

    Wenn das Meerschweinchen schnarcht, kommen gleich mehrere Möglichkeiten in Frage:
    1. Nasenpolypen - beim Menschen und beim Hund kann man die operieren, bei einem Kaninchen wurde mir von abgeraten, beim Meerschweinchen wird es vermutlich auch nicht gehen mit der OP ... muß man mit leben.
    Am Futter läßt sich hier nicht viel dran drehen ... möglichst staubfreies Heu, möglichst nix getrocknetes außer Heu, möglichst viel Frisches, das wars ...
    2. Lungentumor oder Tumor in der Luftröhre - man kann vielleicht versuchen, über immunsteigernde Kost (Echinaceablüten z. B.) oder Pflanzen, welche aufgrund ihrer ätherischen Öle die Atmung stimulieren (Nadelbaumzweige, frischer Fenchel z. B.), vermehrt zu verfüttern - nur, wenn der Tumor wächst, wars das halt. Es läßt sich also nicht viel dran drehen.
    3. Die Nasengänge sind verengt (kommt bei einigen Katzen- und Hunderassen vermehrt vor, man kennt das Schnarchen sicherlich von Mops und Pekinese) - sie müßten eigentlich operativ erweitert werden, nur vermute ich, daß das OP-Risiko beim Meerschweinchen zu hoch ist. Mit Futter läßt sich da höchstens noch etwas drehen, indem viel gefüttert wird, was die Atmung stimuliert und drauf zu achten, nix trockenes außer staubfreies Heu zu verfüttern.
    4. Es haben sich Entzündungen in den Atemwegen gebildet, die nun chronisch geworden sind - sowas ist absolut behandlungsbedürftig und gehört in die Hand eines TA, der sich mit solcherart Erkranungen auskennt. Hier kann man höchstens noch in Absprache mit dem TA entzündungshemmende Pflanezn wie z. B. Kamille oder bakterienhemmende Pflanzen, wie Thymian und Co vermehrt verfüttern ...
    5. Es handelt sich um eine streßbedingte Sache, das Meerschweinchen schnarcht insbesondere Nachts besonders stark - hier steht wiederum Streßvermeidung an erster Stelle, mit Futter ist da nicht viel zu wollen. Ich bin mir nicht mal sicher, ob solches streßbedingte Schnarchen beim Meerschweinchen überhaupt möglich ist ... .
    6. Irgendein größeres Schmutzteilchen hat sich in den oberen Atemwegen verhakt und ist nun eingewachsen ... sowas induziert sehr häufig Tumore.
    7. Es handelt sich um eine Herzgeschichte - beim Meerschweinchen ist da fast nur möglich, über Homöopathie oder mit häufigeren Gaben von Weißdorn beizukommen ... heilen kann man Herzfehler nicht, einige Herzkrankheiten lassen sich medikamentös noch lindern.
    Es gibt noch etliche Möglichkeiten, was es noch sein könnte ...

    Solange du also die Ursache des Schnarchens nicht findest und keine ordentliche Diagnose hast, kannst du nix tun. Eine Diagnose kann hier nur ein TA stellen mit entsprechender Erfahrung bei Atem- und Herzgeschichten und der entsprechenden Ausrüstung. Sowas findet man fast nur in Tierkliniken, die sich auf Nager und Co spezialisiert haben.
    Über Futter kannst du nur dann etwas optimieren, wenn du weißt, was die Ursache der Gewichtsabnahme ist - vorher nicht. Viele Futterumstellungen, die bei bestimmten Krankheiten richtig und förderlich sind, können bei anderen Krankheiten wiederum schaden. Die Ursache der Gewichtsabnahme kann, wenn überhaupt, nur ein TA herausfinden. Es ist jedoch gut möglich, daß die Gewichtsabnahme mit dem Schnarchen zu tun hat ... gerade bei Tumoren und bei Herzgeschichten nehmen Meerschweinchen schnell ab, ohne daß man da gegensteuern kann.
    Ein Versuch, das Gewicht zu steigern, ohne die Ursache zu kennen, ist nur ein Herumdoktorn an den Symptomen, damit hilfst du deinem Meerschweinchen nicht.

    Was du noch machen könntest, wäre das Futter auf eine möglichst naturnahe Ernährung hin zu optimieren, woran ein Tier angepaßt ist, belastet seinen Organismus noch am wenigsten ... dies ist jedoch auch keine Heilmethode und ob damit die Gewichtsabnahme wirklich gestoppt werden kann, ist fraglich ...
    Naturnah wäre:
    - absolut gar kein Industriefutter, weder Meerschweinchenfutter, noch Pellets, noch sonstiges aus dem Tiergeschäft gekauftes Futter für Nager oder Meerschweinchen.
    - absolut kein getrocknetes Gemüse oder Obst.
    - kein stärke- oder zuckerreiches Futter, also keine Mehlsaaten (Maiskörner würden dazugehören), keine Kartoffelknollen.
    - Gras und Heu, je mehr Gras, desto besser, wobei im Frühjahr auf den erhöhten Eiweißanteil im Gras Rücksicht genommen werden muß, also das Gras am Besten mit Heu gemischt wird ... ist ne Vorsichtsmaßnahme, um Blähungen durch zu eiweißhaltiges Gras im Frühjahr zu verhindern.
    - möglichst abwechslungsreiches frisches Gemüse, so viel und wovon das Meerschweinchen fressen mag.
    - Äste und Zweige unterschiedlicher Bäume und Sträucher, samt Blättern, Knospen, Blüten etc von für Meerschweinchen verträglichen Baum- und Straucharten.
    - frische Kräuter, soweit du welche auftreiben kannst.

    Es bleibt dabei, ohne eine vernünftige Diagnose wirst du deinem Schweinchen nicht helfen können ...

  6. #5
    jenjo

    Beiträge
    1.005

    Standard

    Ich würde auch versuchen so schnell wie möglich zum Tierarzt zu kommen.Die Atemprobleme können mit einer Herzschwäche in Verbindung liegen und deshalb dann auch die starke Gewichtsabnahme.Vielleicht konnten die bisherigen Tierärzte auch deshalb nicht helfen weil sie immer auf ne Lungenentzündung behandelt haben...?! Und eben nicht aufs Herz geschaut haben.

    Päppeln mit Dickmachern wie Haferflocken,Steckrübe,rote Beete,gekochte Kartoffeln oder auch hochwertige Wiesengras/Kräuterpellets ist mit Sicherheit nicht verkehrt aber dennoch sollte die Ursache für die Gewichtsabnahme behandeln zu lassen.Vielleicht sind es ja auch die Zähne?!!

    Schau mal hier wegen dem Atem (Herz) Problem:
    Brauche dringend Hilfe!!! Wer kennt sich mit Herzinsuffizienz aus?

    Röcheln seit Weihnachten, aber keine Probleme

    Herzinsuffizienz - wie pflegen, was verabreichen, tips?

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Darf Zuckermais verfüttert werden?

Darf Zuckermais verfüttert werden?: Hallo! Ich habe ein kleines Problem und hoffe, dass mir jemand helfen kann. Habe eine 4 Jahre alte Meerschweinchen Dame, ...

Ähnliche Themen Darf Zuckermais verfüttert werden?

  1. Hündin darf nicht heiß werden
    Von Fellhexe im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.07.2010, 21:28
  2. Bauer verfüttert Leiche an Schweine
    Von tanjau im Forum Tierische Nachrichten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 13:26
  3. Ab wann darf Mutter / dürfen die Kleinen vergesellschaftet werden ?
    Von Flecki&Co im Forum Kaninchen: Vergesellschaftung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 13:25
  4. Wichtige Frage: Darf o. darf nicht??
    Von *Roxi* im Forum Maus: Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 22:31
  5. Von welcher Marke verfüttert ihr Trockenfutter?
    Von Jule im Forum Katzen: Ernährung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 00:02
Ähnliche Themen Darf Zuckermais verfüttert werden? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.