Registrieren

Geht es um die Größe der Wohnung oder um viel Auslauf?

  1. #1
    oxtobear

    Beiträge
    8

    Standard Geht es um die Größe der Wohnung oder um viel Auslauf?

    Was ist wichtiger?

    a) Die Größe der Wohnung wo die Katze sich aufhalten
    darf?
    (inklusive der Anzahl Zimmer, Balkon, ...)

    oder
    b) Dass die Katze möglichst viel Auslauf hat?
    (zb nur ein bis zwei Zimmer, aber dafür zb Laufwege über Schränke, Bretter an der Wand, Katzenbäume, ... damit sie ordentlich laufen kann)

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.

  3. #2
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Also wenn man die Natur der Katze berücksichtigt, die sowohl Pirschjäger ist, als auch von ihrer Anatomie der perfekte Akrobat ist führt einen das dazu das Beides wichtig ist.


    Idealerweise verfügt eine Whg über 2 Zimmer Minimum + Küche, Bad-Flur.
    Man muss ja einiges unTernehmen in Whgshaltung um Abwechslung reinzukriegen und dazu braucht man Räume.

    Und einen langen Flur damit sie auch mal laufen können, mal Gas geben.
    Gerade junge Katzen, die toben, laufen UND klettern rum..
    Kater (und manche Katzen) raufen gerne da braucht man mehr Fläche, wichtig sind aber auch Höhen und versch Ebenen zum gucken und auf keinen Fall Einzelhaltung.

    Je kleiner die Whg desto älter und ruhiger sollten die Tiere sein.

    Und unter 50qm sag ich mal pauschal, weil irgendwo muss eine Grenze sein sollte man garkeine Katze mehr einsperren. Meiner Meinung nach..egal wie günstig die Whg geschnitten ist.
    Mit Ausnahme natürlich, gibt auch Seniortiere in den Heimen die freuen sich auf ihre alten Tage auch über eine liebevolles Heim wenn es kleiner ist...oder ich hab hier auch jetzt so ein recht ruhiges Pärchen, die könnten auch mit weniger klar kommen..aber das würde ich keinem empfehlen, denn das weiss man vorher nicht und mehr ist immer besser..;P

    Ich hatte aber auch schon Katzen, leider schon 2 mal jetzt in all den Jahren die sind in garkeiner Whg glücklich..und die Vorgeschichte spielt da genauso mit rein wie Gene/Charakter.

  4. #3
    oxtobear

    Beiträge
    8

    Standard

    Unsere Wohnung ist insgesamt recht gross, wenn man das mit anderen Wohnungen vergleicht.
    Aber die ist eben nicht so gross wie bei finanziell etwas besser dastehenden Menschen.

    Ich hätte ja kein Problem damit, 2 Zimmer für die Katze bereitzustellen, nur ... da muss sie dann immer die Treppe rauf / runter und man muss aufpassen, dass die nicht die Tür rausgeht und wegläuft oder sowas.

  5. #4
    runaway

    Beiträge
    56

    Standard

    Und warum darf sie nicht zur Tür raus und ihrem ursprünglichen Instinkt folgen..... ? Das ist doch oft nur die Angst der Menschen, dass sie nicht wiederkommt, aber das habe ich in 40 Jahren Katzenhaltung noch nicht einmal erlebt....

  6. #5
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Zitat Zitat von runaway Beitrag anzeigen
    Und warum darf sie nicht zur Tür raus und ihrem ursprünglichen Instinkt folgen..... ? Das ist doch oft nur die Angst der Menschen, dass sie nicht wiederkommt, aber das habe ich in 40 Jahren Katzenhaltung noch nicht einmal erlebt....
    Dann hast Du Glück gehabt. Das Dir nie eine Katze überfahren wurde, erschossen oder einfach verschwunden ist.
    Uns sind in ca. 10 Jahren 2 Katzen überfahren worden und 2 einfach verschwunden. Und eine kam mal nach mehreren Tagen schwer verletzt doch noch wieder heim.

  7. #6
    oxtobear

    Beiträge
    8

    Standard

    @runaway: Es gibt so weit ich weiss Wohnungskatzen und Freigang-Katzen.
    Vielleicht hast du eine FreigängerKatze.

    Naja ich jedenfalls lebe zentral (Viele Menschen, etwas Verkehr, keine echte Natur, ...)
    Dann nochmal wegen der Wohnung...

    2. Etage, 2 Stockwerke
    Unten: WZ, WC, Küche.
    Oben: Freies Zimmer, Flur, Schlafzimmer, Balkon.
    Treppe im Eingangsbereich und die Stufen so in der Art wie eine ausziehbare DachbodenTreppe (nur feststehend)

  8. #7
    runaway

    Beiträge
    56

    Standard

    Klaro gibts die (Wohnungskatzen) - aber nur, weil sie dazu gemacht wurden. Katzen sind Jäger, freiheitsliebende Tiere, die das Stromern und Jagen über alles lieben.

    Nein, Oxto, ich habe leider keine Katze mehr und nein, mein wunderbares Katerle ist nicht draußen durch äußere Umstände zu Tode gekommen, sondern mit 16 Jahren an CNI verstorben...

    Aber ich hab nun hier genug um die Freiheit der Katzen gekämpft, letztlich muss es jeder selbst wissen, wie er sein Tier halten möchte.
    Nur: WENN reine Wohnungskatze, dann bitte tut mir - nee, eher der Katze - die Liebe und nehmt 2. Denn sonst ists echt heavy für das Tierchen. Oki?

  9. #8
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Nunja wir hatten das Thema wenn keine 100000de Katzen in deutschen Tierheimen und auf Pflegestellen versauern und auf ihr ablebenw arten dann überdenk ich Whgshaltung....solange such ich mir Tiere die in eine WHg passen gut aus und ziehe aber auch Konsequenzen falls sie es nicht können.
    Was mir wie erwähnt schon passiert ist 2 mal...dann trenne ich mich und such ein besseres zu Hause.

    Katzen brauchen auch keinen Freiheitskämpfer, sie brauchen wen der ihre Bedürfnisse erkennt egal ob in Freihaltung oder in Whgshaltung, letzteres ist komplizierter und hat Grenzen, aber Freilauf entbindet die Menschen ja auch nicht von Pflichten sie zu erziehen, zu pflegen etc.
    Einfach Tür auf und raus ist es ja auch nicht.

    Und wer Katzen in dicht besiedelten Gebieten oder nah an Hauptstrassen laufen lässt, hat als Kind anscheinend auch Fußball an der Autobahn ohne Zaun gespielt...;P


    @Oxto

    Gehst bei euch von der Whgstür direkt nach draussen?
    Ja da muss man immer aufpassen, geht aber hört sich ja eigentlich nach einer optimalen Whg an wenn sogar über mehrere Etagen. Top

    Irgendwelche Zimmer abtrennen und den ohnehin kleinen Lebensraum begrenzen ist schon unfair, finde ich..also das würde ich nicht übers Herz bringen und in meinen Tierschutzverträgen war das auch immer ein Punkt der abgefragt wurde (was nicht viel zu heissen hat aber immerhin^^)

    Auf der anderen Seite der Rest meiner Fam lebt in Häusern mit Freigängern und die dürfen im ersten jahr und vor der Kastra nicht raus da haut auch keiner ab, ist halt eine Managmentsache, müsst ihr Zweibeiner euch gut einschätzen auch ob Kinder da sind oder viele junge Leute die gern mal paddelig im Kopf sind. Katzen spielen auch eine Rolle, nehmt ihr 2 Kätzchen die können halt flutschig sein gerade wenn man noch nie Katzen hatte.
    Müsst ihr mal in euch gehen.


    Mir ist es tatsächlich auch schon passiert, allerdings bei Katzen die dann schon länger da waren und man einfach nachlässig wird. Ich wohne 2te Etage mein Kater zb aber ist so ein ruhiger besonner Kerl der auch hört auf Ruf, der darf manchmal auf Etage sich bewegen und den Nachbarskindern hallo sagen oder sowas. Aber nur selten weil sonst will er das immer, das ist dann auch gemein..;P

  10. #9
    oxtobear

    Beiträge
    8

    Standard

    @Galadriel:
    Da wo die Treppe ist, unsere Eingangstür, geht nicht direkt nach draussen, wäre dennoch blöd, wenn die dadurch rausrennt.

  11. #10
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Das Problem haben dann ja alle Whgshalter.
    Am Anfang passt du echt auf wie Schmidts Katze und muss man auch.

    Ich sag mal so, vielleicht beruhigt dich das.

    Katzen sind IN DER REGEL neophob, heisst die haben vor allem was neu ist erstmal Angst oder lassen große Vorsicht walten. Aus demselben Grund sind Katzen auch schwer an neues Futter zu bekommen zum Beispiel.

    Wenn du Katzen zb das erste mal in den Freilauf schickst, dann preschen sie idR nicht Raketenartig raus, sondern tasten sich langsam vor, erweitern langsam den Radius und wenn sie sich erschrecken huschen sie zurück.
    Natürlich sind die da alle auch ein bisschen verschieden, der eine ist schneller damit als der andere aber im Groben trifft das auf alle zu.

    Meine Whgskatzen waren bis auf eine alle so das ich nach den Jahren die Tür sogar aufstehen lassen konnte/kann um was weiss ich mit der Nachbarin zu quatschen. Dann sitzen sie im Flur und gucken raus. Mein einer Kater darf ja manchmal mit in den Hausflur und wenn irgendwas unerwartetes kommt, es klingelt dann flitzt er sofort wieder in die Whg.

    Also ein echtes Problem ist das nur bei jungen übermütigen unerfahrenen Tieren und bei Angsttieren (also bei echten Angsttieren), bei letzteren sogar dramatisch denn wenn die einmal weg sind dann bekommt man die schwer wieder.

    Man bekommt auch ein Gespür dafür und Rituale aufbauen hilft, ich mach es anfangs so wenn Katzen neu sind und die wollen einen begrüßen durch die Tür dann schieb ich den Fuß vor und die Katze weg.
    Sage "Nein" oder sowas.
    Wenn man den Einkauf in der Hand hat dann den Einkauf vor..aber die meisten Katzen begrüßen einen nicht direkt an der Tür sondern mit Abstand.
    Erst wenn die Tür zu ist wird begrüßt.

    Das ist wie gesagt zu managen und ich bin sicher wenn ihr euch entschliesst für Katzen dann bekommt ihr das auch hin.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Geht es um die Größe der Wohnung oder um viel Auslauf?

Geht es um die Größe der Wohnung oder um viel Auslauf?: Was ist wichtiger? a) Die Größe der Wohnung wo die Katze sich aufhalten darf? (inklusive der Anzahl Zimmer, Balkon, ...) ...

Ähnliche Themen Geht es um die Größe der Wohnung oder um viel Auslauf?

  1. Mutz-O-Mat - oder der Mutzinator (unendliche Geschicht geht weiter)
    Von Twister-Sister im Forum Katzen: Allgemeines
    Antworten: 260
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 20:37
  2. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.07.2007, 21:40
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 22:07
  4. Der Horror geht in die nächste Runde!
    Von sarah76 im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 28.02.2006, 16:12
  5. Wie viel Auslauf??
    Von 50cent im Forum Rennmaus: Haltung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.01.2006, 14:07
Ähnliche Themen Geht es um die Größe der Wohnung oder um viel Auslauf? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.