Registrieren

Zusammenführung von einer zu mehreren Katzen

  1. #1
    Sophia0712

    Beiträge
    2

    Frage Zusammenführung von einer zu mehreren Katzen

    Hallo alle zusammen.

    Ich bin neu hier im Forum und weiß nicht, ob es schon ein Thema dazu gibt, aber ich weiß einfach nicht mehr weiter. Das hier ist meine letzte möglichkeit. Ich habe mir vor einem Jahr eine kleine Katze gekauft und auf den Namen Bella getauft. Es war auch alles gut, abgesehen davon das sie öfter etwas kaputt gemacht hat, aber so sind kleine Katzen nunmal. Wir haben sie auch gleich mit der ersten rolligkeit kastrieren lassen. Soweit war alles gut, bis sie vor ein paar Monaten angefangen hat, sich auf den Boden rum zu Rollen, die ganze Nacht zu miauzen und überall hin zu machen. Natürlich haben wir sie dann Nachts über im Flur gelassen, weil wir einfach nicht wussten, was mit ihr ist und sie uns Nächtelang wach gehalten hat. Es war kein Bett und keine Decke mehr vor ihr sicher, wir waren fast am verzweifeln und sind dann schlussendlich zum Tierarzt. Er gab uns ein
    Mittel und meinte sie hätte einen Schatten an der Blase, aber das Mittel hat auch nicht angeschlagen. So haben wir uns sorgen gemacht, das es vielleicht auch Psyschich sein könnte. Da wir uns aber keine 2te Katze leisten konnten, haben wir sie zu meiner Mutter ihrer Freundin abgegeben. Sie hat bereits 7 Katzen und einen Hund.

    Nun kommen wir zum eigentlichen verzweifelnden Problem. Sie hat sich eigentlich gut eingelebt, PLatz ist auch, da die Freundin ein eigenes Haus hat und Freigang hat sie ebenfalls. Sie hatte Anfangs natürlich Panische Ängste und hat sich versteckt und man konnte sie kaum anfassen. Die Freundin meiner Mutter erzählte nur, das sobald sie eine ihrer sieben Katzen gestreichelt hat und dann die kleine Bella streicheln wollte, sie volkommen mit Aggressionen ihr gegenüber reagiert hat und sie gekratzt hat. Da sie auf die anderen Katzen auch nicht gut zu sprechen war, hat die Freundin sie isoliert und in ein einzel Zimmer getan. Sie hat dann angefangen ganz langsam, die Tür auf zu machen und sie laufen und erkunden zu lassen. Es lief anfangs richtig gut, sie wurde immer zutraulicher zu den anderen Katzen. Die sie anfangs mit fauchen weggeschickt hat. Sie hat immer mehr vortschritte gemacht, hat zum Beispiel mit einer ihrer Katzen Namens Amy genäselt und so weiter. Sie frisst volkommen normal und benimmt sich auch normal, ist Kern Gesund. Von ihrer vorherigen Krankheit ist nichts mehr zu sehen. So nun zum Problem: seit einigen Tagen, macht sie wieder massive Ruckfälle. Sie knurrt, sie faucht und fängt wieder an vor jeder Katzen richtige Panik zu schieben. Gestern Abend war es soweit, das sie Amy gekratzt hat und das sogar so extrem ins Auge, das es passieren könnte, das sie erblindet. Wir wissen einfach nicht mehr weiter, wir sind komplett verzweifelt.. erst macht sie sich so schön und jetzt? Wir verstehen es einfach nicht. Wenn das so weiter geht, müssen wir sie vielleicht ins Tierheim bringen und das wollen wir alle nicht, wir haben nur keine andere Wahl mehr. In einzelhaltung hat sie Psyschichen Druck und in einer Mehrfach haltung, ist sie total verängstigt und verletzt andere Katzen so stark, das diese sogar langfristige Schäden davon tragen können.

    Was ich vielleicht noch erwähnen sollte, sind die Katzen von der Freundin etwas älter als unsere Bella, aber nicht viel. Es sind höhstens 3-4 Monate.
    Eigentlich sollten sie ihr revier verteidigen, wo wir uns anfangs sorgen gemacht haben, aber sie sind richtig Freundlich zu Bella.
    Sie haben sie aufgenommen, anfangs in ruhe gelassen sobald sie gefaucht hat und wehren tun sie sich auch nicht. Unsere Bella ist am 22.04 geboren.
    Sie war schon immer etwas spiezieller, hat lange gebraucht bis man sie anfassen konnte, weil sie sonst immer ausgewichen ist.

    Wir bräuchten ganz dringend Hilfe. Wenn ihr fragen habt, dann könnt ihr gerne Fragen, aber wir sind wirklich am verzwifeln

    Ich danke euch für jede einzelne Antwort.

  2. #2
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    So schonmal Verzeihung fü rmeine ersten Sätze, aber die müssen einfach raus..

    Meine erste Frage wäre warum ihr eine Katze gehalten habt, wenn ihr euch keine 2 leisten konntet. Ich mag auch garnicht wissen wie Klein die Lütte war als sie zu euch kam und wer euch überhaupt Einzelkätzchen verkauft hat.....das tut mir nur weh zu lesen und ändert jetzte eh nichts mehr..
    Damit habt ihr ja leider schon viel kaputt gemacht im dem Leben der kleinen Katze und in heutiger Zeit wo man sich in 5 min im Netz die wichtigsten Infos rausziehen kann, sollte sowas nicht passieren..
    Das ist einfach mein Wort zum Sonntag was ich nochmal loßwerden muss, ich verstehe sowas nicht..

    Ich hoffe ich hab dich richtig verstanden..

    Nun ist sie ziemlich durch den Wind und braucht denke ich Menschen die in Ruhe und Zeit, mit viel Platz und am besten sozialen Katzen des selben Geschlechts das wieder aufarbeiten..
    Das kann Wochen/Monate dauern und 7 Katzen, ein Hund ist ganz schön viel..selbst mit Freilauf müssen die sich ja völlig neu sortieren und bei einem Tier was schon so durch den Wind ist, reicht ja ein kleiner Streit unter Artgenossen und alles ist wieder über den Haufen geworfen..bzw in so einer großen Gruppe ist es schwer zu gewährleisten das bei einem instabilem Tier nicht ein anderes Tier dabei ist mit dem sie sich schwer arrangieren kann. Ich glaube es ist zuviel..

    Passiert ist passiert..es ändert alles wenig..

    Vielleicht wäre es am friedlichsten und sichersten diese Katze auch als Einzeltier aber dann nur mit Freilauf in einen ruhigen verständnisvollen Haushalt zu vermitteln...sie wird Zeit brauchen um anzukommen, aber ohne andere Katzen sollte das dann schneller gehen.

    Mit Katzen kann es immer wieder zu Neusortierungen innerhalb der Gruppe kommen..und wenn sie das jedesmal aus der Bahn haut..

    Weiss nicht, müsst ihr entscheiden.

    Lg

  3. #3
    blindefliege

    Beiträge
    27

    Standard

    Kann schwierig werden, aber auch sehr einfach. Zeit ist das Zauberwort. Auch die schwierigsten vertragen sich oder finden sich wenigstens damit ab, wenn genug Zeit vergangen ist!

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Zusammenführung von einer zu mehreren Katzen

Zusammenführung von einer zu mehreren Katzen: H allo alle zusammen. Ich bin neu hier im Forum und weiß nicht, ob es schon ein Thema dazu gibt, ...

Ähnliche Themen Zusammenführung von einer zu mehreren Katzen

  1. Katzen Zusammenführung :(
    Von Amelie im Forum Katzenforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.09.2015, 01:38
  2. Zusammenführung 2erwachsene Katzen mit Welpen
    Von freche_hexe im Forum Katzen: Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 18:48
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 15:42
  4. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 12.11.2006, 11:25
  5. Zusammenführung von Katzen.
    Von Jule2303 im Forum Katzen: Verhalten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 22:29
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.