Registrieren

Kater mit chronischem Schnupfen mit gesunder Katze vergesellschaften

  1. #1
    Jeany

    Beiträge
    196

    Standard Kater mit chronischem Schnupfen mit gesunder Katze vergesellschaften

    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe ich kann hier bei euch rat finden. ich habe hier zu Hause eine gesunde katze wohnen und bis vor einem jahr waren es auch noch drei, doch leider mussten wir uns altersbedingt von ihnen verabschieden
    nun nach längerem hin und her, denken wir, dass ihr gesellschaft schon gut tun würde.
    ich habe
    dann im internet auf tierheimseiten gestöbert und bin auf einen kater gestoßen, der mir nicht mehr aus dem kopf ging. erste erkundigungen haben ergeben, dass er im letzten jahr gefunden wurde in einem sehr schlechten zustand. zurückbehalten hat er einen chronischen katzenschnupfen. heute waren wir vor ort und haben uns ihn angeschaut. er hat eine schnotterige nase und beim atmen kann man das auch hören, dass es verschleimter ist, als bei anderen katzen. die dame im tierheim sagte, dass die tierärzte ihr nach nachfragen gesagt hätten, dass es nicht mehr ansteckend sei und er ruhig zu einer gesunden katze dazu gesetzt werden kann.
    ich möchte mich aber gerne auch mal hier erkundigen, was ihr für erfahrungen gemacht habt. gibt es hier jmd der eine chronische schnupfenkatze hat und eine gesunde? wie ist das zusammenleben mit einer schnupfenkatze, wie sind eure erfahrungen? ich möchte meiner gesunden katze natürlich kein risiko aussetzen.
    ihr würdet mir sehr helfen, wenn ich eure erfahrungen lesen könnte.

    freue mich auf antworten

  2. #2
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Hallöchen,
    leider kann ich da nicht mit Erfahrung dienen, aber sprech doch mal mit deinem Tierarzt, er kennt dein Tier und kann dir mit Sicherheit weiter helfen. Vielleicht kennt er ja auch die Schnupfenkatze oder kann sie erstmal untersuchen und dann alles weitere mit dir besprechen.
    Gruß
    Rewana

  3. #3
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Huhu

    Willst du wirklich einen Kater zu der Katze? Darf ich fragen wieso? Ist deine Katze eine Rauferin, mag sie Katerspiele oder ist der Kater ein Sensibelchen und eher ruhig? Daran würde ich auch denken, Kater sind geren ruppig und Katzen mögen das nicht immer. Kann mand en Kater dahingehend einschätzen im Tierheim?


    Mein verstorbener Kater Travis hatte chronischen Schnupfen, das Zusammenleben war unkompliziert.
    Er hatte es nur ganz leicht nachdem er mir als Kätzchen 2 mal fast von der Schippe gehüppt ist, hab nur sein Immunsystem unterstützt homäopathisch den Rest seines Lebens, mehr war da nie...ganz normaler Kater. Sicherlich gibt es aber versch. Krankheitsbilder.
    Er hat auch niemanden angesteckt, meine Wohnungskatzen sind nur grundimmunisiert..da gabs nie Probleme in über 2 Jahrzehnten nicht.
    Allerdings hab ich eine Bekannte der ist das passiert das iher Whgskatzen sich Schnupfen beide eingefangen haben.

    Neuzugänge haben ihn nie gestresst, er war super sozial, ich bin dazu recht sicher auch mit den Neuzugängen gewesen und hab ein ruhiges stetes Umfeld. Den größten Stress hatte er als Hunde kamen, die ersten Tage..aber das hat ihn nie zurückgeworfen. Weil er trotz des Stresses sicher war, ich denke das wusste er..
    Wenn man natürlich so einem Tier den Boden ganz unter den Füßen weg reisst kann es erstmal Rückschläge geben.



    Nun ist es bei euch umgekehrt der "Neue" wäre betroffen.
    Stress ist natürlich ein Auslöser, das muss man dann abwägen ob es das wert ist, warum man das tut und ob man bereit ist die Konsequenzen zu tragen oder auch zu ziehen. Ich würde ihn im Vorfeld mit Bachblüten oä stärken

    Bitte wirklich gut durchdenken.

    Eine Freundin hat kürzlich eine Katze zurückbringen müssen, weil die stressbedingten Krankheitsbilder so schlimm wurden, den Alltag bestimmten, die vorhandenen Tiere beeinflussten die Katzen mochten sich auch garnicht was das Ganze förderte.. das meiner Freundin alles über den Kopf ging. Und das tut sehr weh..darum besser einmal mehr nachdenken und du machst es genau recht..dich informieren nach allen Seiten.
    Ich kann über unser H dazu nur sagen das sie mMn nicht abschätzen konnten, weder das Tier, noch das neue Heim..es war eine Risikovermittlung.

    Ich kann dir nur raten, sei dir sicher das es passt..sei willig falls er Rückfällig wird und krank, das kann ja einige Wochen dauern bis er voll eingewöhnt ist und ansonsten wenn du dem Tierheimpersonal vertraust in ihrer Einschätzung und du einen vertrauten TA an der Hand hast, den kater wirklich willst, drück ich dir die Daumen.

    Ich finde es toll wenn Tierheimtiere eine Chance bekommen, und das deine noch so junge Katze nichnt allein bleiben soll kann ich auch nur bekräftigen!

  4. #4
    Sarchen

    Beiträge
    12

    Standard

    Hi Jeany,
    mir ist solche Situation hautnah. Meine Lady chronische Katzenschnupfen hatte und die zweite, kleinere war gesund. Solange die ältere gesund wurde, versuchten wir nicht zum Kontakt zulassen. Das war aber auch nicht so schwierig, weil die kranke Kätzin im stillen Versteck ständig sitzte. Wir bangten um ihr Leben, jetzt aber ist alles gut.
    Ich hoffe, dass ich Dir helfen konnte!
    Gruß,
    Sara

  5. #5
    Jeany

    Beiträge
    196

    Standard

    Meine Katze ist 11 Jahre alt und hat zwischendurch ihre 5 Minuten, ist sonst eigentlich so ziemlich auf uns bezogen. Den Kater, den ich im Internet gefunden habe ist auch etwa in dem Alter. Ich war vor Ort und hab mir angeschaut, wie er in der Gruppe sich verhält und wie die anderen auf ihn reagieren. Er ist ein Kater, der sich nicht aufdrängt und sich zurückhält. Er ist wie meine ein großer Schmuser. Bis auf den blöden Schnupfen wirkt er sehr ausgeglichen und ruhig. Er konnte sich gut in die Gruppe, die dort bestand integrieren ohne jmd auszugrenzen und hat es auch ohne Probleme zugelassen Neuzugänge akzeptiert. Charakterlich bin ich mir sicher, dass er gut zu meiner passt, als Gesellschafter. Weniger als Spielkamerad. Meine findet es glaube ich nicht so witzig, wenn sich ein Neuzugang ihr so aufdrängen würde.

    Ich habe morgen einen Termin bei einem guten Tierarzt um noch einmal ihre Meinung zu hören. Ich bin gespannt, was da bei rauskommt. Wir lassen uns das wirklich gut durch den Kopf gehen. Es muss für alle passen

  6. #6
    Sarchen

    Beiträge
    12

    Standard

    Und was hat Dir der Tierarzt gesagt?

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Kater mit chronischem Schnupfen mit gesunder Katze vergesellschaften

Kater mit chronischem Schnupfen mit gesunder Katze vergesellschaften: Hallo ihr Lieben, ich hoffe ich kann hier bei euch rat finden. ich habe hier zu Hause eine gesunde katze ...

Ähnliche Themen Kater mit chronischem Schnupfen mit gesunder Katze vergesellschaften

  1. Kater vergesellschaften?
    Von Speedsu im Forum Katzen: Allgemeines
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.05.2012, 15:03
  2. Katze mit chronischem Schnupfen!
    Von HansObermeier im Forum Katzen: Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2011, 17:08
  3. Fehlgeprägten Kater (denkt er ist ein Hund) vergesellschaften
    Von shoppe69 im Forum Katzen: Verhalten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.09.2009, 13:26
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.10.2008, 16:35
  5. meine Katze hat schnupfen
    Von unicorn im Forum Katzen: Gesundheit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 20:05
Ähnliche Themen Kater mit chronischem Schnupfen mit gesunder Katze vergesellschaften close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.