Registrieren

Neuen Kater bekommen - passt der Erstkatze gar nicht :(

  1. #1
    Badupidu

    Beiträge
    2

    Standard Neuen Kater bekommen - passt der Erstkatze gar nicht :(

    Hallo!
    Wir haber zu unserer 1. Katze (11 Jahre, Snoopy) einen 2. Kater dazu bekommen (Felix, 3 Monate).
    Snoopy War mein ein und alles und umgekehrt natürlich
    Wir haben Felix erst seit gestern - ich weiß, das ist wirklich noch nicht aussagekräftig, aber ich bin am Verzweifeln.
    Der Kater wurde in ein Abstellkammerchen gegeben, dort hat er ein Klo, Trinken, Fressen und natürlich Schlafplätze. Als "Tür" dient ein Fliegengitter, damit sich die 2 sehen und riechen können.
    Snoopy war im Keller als ich Felix heim brachte. Nachdem ich sie raus brachte, hat sie ihn gerochen und War wieder so schnell wie möglich im Keller. Irgendwann hat dann die Neugier gesiegt und sie ist dann doch zu ihm hin - da haben sie sich mal angestarrt. Bin dann - leider -
    in diese Richtung gegangen um mir ein Wasser zu holen und dann ist Snoopy abgehauen und hat sich unterm Bett versteckt. Bin ihr dann zwar nach, aber hab ihr dann nur gut zugeredet und hab sie dann in Ruhe gelassen. Als ich dann wieder gekommen bin, lag sie auf dem Bett - das darf sie nicht, also hab ich sie auf die Couch gesetzt und ich mich neben sie. Dann War sie wieder so neugierig, dass sie Richtung Felix ging. Nur dieses mal hat er nach mir miaut und davor hatte sie Angst und ist wieder unters Bett geflüchtet. Dieses Mal hab ich sie erstmal in Ruhe gelassen. Nach ca.einer halben Stunde bin ich zu ihr. Sie lag wieder am Bett, hab mich einfach zu ihr gesetzt, sie gestreichelt. Sie hat auch geschnurrt. Aber irgendwann wars ihr zu viel und sie hat mich angefaucht und ist wieder in den Keller verschwunden. Nach 1 Stunde bin ich runter, mit Leckerlis. Die hat sie auch brav gefressen und hat sie streicheln lassen. Dann wollte sie Rauf und raus aber da kam meine Mutter, sie hat sich erschreckt und rannte wieder runter. So weit so gut, dachte ich mir.
    Heute holte ich wieder Snoopy aus dem Keller. Sie ging auch brav mit Richtung Küche, Felix miaute und sie versteckte sich im Wohnzimmer - ich hab mich dann auch ins Wohnzimmer gesetzt und mit ihr geredet. Dann hat sich Felix leider aus dem Zimmer befreit und kam auch ins Wohnzimmer - Snoopy fauchte, was das Zeug hielt. Ich brachte Felix weg - dachte mir, dass sich Snoopy in die Ecke gedrängt fühlte. War wohl ein Fehler Snoopy ist dann wieder in den Keller, ich ihr nach. Und seither knurrt sie mich an, faucht mich an und rennt vor mir weg sie kommt nur mehr ganz selten Rauf und sobald sie ihn hört, verschwindet sie wieder. Mir bricht es das Herz, ich würde sie am liebsten nehmen und sie streicheln, das lässt sie aber nicht zu.
    Hat jemand Tipps? Was soll ich machen? Es heißt ja, die große soll man bevorzugen - aber so funktioniert das nicht. Soll ich sie alleine lassen? Sie "ausspinnen" und beide erstmal sich selbst überlassen? Oder soll ich wieder ihr nach? War es vielleicht doch keine so gute Idee mit einem Zweitkater?
    Lg, eine verzweifelte Katzenmami

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.

  3. #2
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    So hart das klingt, aber es war wirklich keine gute Idee mit dem kleinen Kater.

    Einer Senior-Katze, die ihr ganzes Leben (nehme ich an) "Alleinherrscherin" war, plötzlich so einen Zwerg zuzumuten.

    Und für das Katzenkind ist es auch nicht gut. Er wird unfreundlich behandelt von der alten Katze, hat keinen zum spielen und ja auch nicht vollen Familienanschluß, da ihr die beiden ja erstmal getrennt habt.

    Eine wirkliche Idee hab ich nicht. Es kann sein, dass eure Snoopy sich mit der Zeit beruhigt und den Kleinen akzeptiert. Muß aber nicht.

    Ich habe vor 5 Jahren zu meiner Katze Minou einen kleinen Kater dazu geholt, weil der vorige (gleichaltrige) verschwunden war und nie wieder aufgetaucht ist. Meine Minou war damals aber erst 4 Jahre. Und sie mochte den Kater nicht. Sie mag ihn bis heute nicht. Nur sind meine Katzen Freigänger und haben die Möglichkeit sich meist aus dem Weg zu gehen.
    Das relativiert die Sache etwas. Aber optimal ist es nicht und ich würde es nicht mehr machen.

  4. #3
    Uromastix

    Beiträge
    1.140
    Tiere
    15

    Standard

    Hallo,

    Gut wäre gewesen wenn du eine gleichaltrige Katze zu ihr getan hättest,
    oder zwei junge. So hat der junge Kater keinen Spielkameraden
    Mit 11 Jahren ist sie aus dem Spielalter raus und nimmt es bestimmt etwas ruhiger,
    hättest du zwei junge Katzen, dann könnten die miteinander Spielen und die 11 Jährige könnte es von weitem zusehen,
    beziehungsweise wenn sie lust hat könnte sie mitmachen. So wird der Kleine immer wieder mal mit der 11 Jährigen Katze spielen wollen
    und ihr gefällt das dann gar nicht und sie fühlt sich gestresst.
    Überlege dir bitte gut ob du dem Kater nicht doch noch einen Spielgefährten holen kannst, du würdest beiden Katzen einen Gefallen machen.
    Schau dir mal folgenden Link an, aber schau dir alle Bilder an, dann weißt du warum ich das geschrieben habe
    Mythos: Einzelkatze - Bilder sagen mehr als tausend Worte

    Liebe Grüsse
    Isabelle
    Geändert von Uromastix (13.10.2015 um 12:16 Uhr)

  5. #4
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Huhu

    Weder Geschlecht noch Alter passen zu einander..

    Bitte hol dem Kleinen einen Raufkumpel im selben Alter, evtl sind noch Geschwister da?
    Und dann entspannt sich alles, die alte Dame kann den Jungen beim spielen zu gucken und ist aus dem Fokus.
    Der Kleine hat wen der so spielen will wie er selber und bekommt nicht beigebracht das andere Katzen voll doof sind.

    Wenn das dann stimmt dann würd ich die altre Dame einfach in Ruhe lassen, sie muss gucken und sich an den neuen Umstand gewöhnen. Sie kommt schon wieder raus, irgendwann und dann hat sie endlich Leben in der Bude..

    Haben alle was dran gewonnen und vielleicht irgendwann sind die 3 auch ein gutes Team..

    Wenn du keine 3t Katze möchtest, gib den Kleinen bitte wieder in gute Hände, denn mit einer alten Dame zu leben ist nicht seinem Sinne und dann noch mit einer alten Dame die warum auch immer vorher alleine war ..

    Kennst du noch so alte gehässige Omas hinter Fenstern die Kinden beim spielen zuschauen und nur darauf warten das diese Mist machen und dann kommen sie raus und zetern und schimpfen?
    Stell dir vor dich würde man als Kind mit so einer alten Frau in eine Wohnung sperren, für den Rest deines Lebens..


  6. #5
    Badupidu

    Beiträge
    2

    Standard

    Erstmal danke für eure schnellen Antworten.
    Eine gleichaltrige Katze käme noch weniger in Frage, weil sie die nich weniger akzeptieren würde. Dachte, der kleine hat eine Art "Welpenschutz" und wird deshalb noch eher akzeptiert.
    Felix darf eh in die Küche, solange Snoopy nicht da ist. Wenn sie kommt, "muss" er aber für eine Weile in sein Kämmerchen. Er wird auch super akzeptiert und natürlich gestreichelt von uns. Also er wird bestimmt nicht vernachlässigt. Auch gespielt wird mit ihm
    Snoopy hat mich am Nachmittag dann wieder akzeptiert und wir haben fast 2 Stunden geschmust und gespielt sie ist dann wieder Rauf, hat ihn gesehen, kurz angefaucht und wieder runter in den Keller. Am Abend ist sie dann raus gegangen. Hab sie vor einer halben Stunde dann noch gerufen, da ist sie auch gekommen. Wollte sie aufheben und streicheln, das wollte sie aber nicht und ist dann weg. Wir werden sie morgen wieder rufen, falls sie nicht von allein kommt..
    Wir haben bis 26.10. Probezeit, bis dorthin werden wir ihn behalten. Sollte sich die Beziehung zu Snoopy gar nicht ändern bzw sogar verschlechtern, werde ich Felix zu meinem freund mitnehmen und dort dann eine/n Spielfreund/in für ihn besorgen. Das ist halt Plan B
    Denke, so sollte das passen, oder nicht?

  7. #6
    Uromastix

    Beiträge
    1.140
    Tiere
    15

    Standard

    Guten Abend,

    Einen Gleichaltrigen Spielpartner sollte der Kleine so oder so bekommen.
    Auch wenn ihr oft mit ihm spielt, ersetzt das keinen Raufkumpel und Schmusepartner.
    Ihr könnt euch ja nicht 24 Stunden um den Kleinen und seine Bedürfnisse kümmern
    Und deine 11 jährige Katze wird wenn überhaupt auch nur selten mit dem Kleinen spielen wollen.
    Sie ist in einem Alter wo sie es eher gemütlich mag, zwischendurch mal spielen, aber dann wieder ruhen.
    Der Kleine will aber am liebsten die ganze Zeit Action und würde die ältere Katze dann immer stressen,
    deswegen einen Spielpartner und das wäre auch für die ältere Katze eine Entlastung

    Liebe Grüsse
    Isabelle

  8. #7
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Ich meinte auch das der Lütte einen braucht in seinem Alter..der arme kleine Kerl....

    Einer 11Jahre alten Einzelgängerin ein Baby vor die Nase zu setzen ist für beide einfach bisschen gemein...

    Selbst wenn sie sich in den 14 Tagen abfindet, das ist nichts..wenn du keine 3 Katzen willst dann gibt ihn gleich deinem Freund und besorg paralel am besten gestern ein kleines Katerchen im selben Alter. Er wird es dir danken....(und ich auch, mein Herz blutet an der Vorstellug gerade sehr das er keinen Spielpartner oder wenigstens Sozialpartner hat ... .; ))


    Eine wirklich gute Seite rund um die Katze, ist dieser hier:
    http://www.katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

    Dort findest du auch eine Erklärung warum es für deine Alt Katze so schwer ist..

  9. #8
    Sarchen

    Beiträge
    12

    Standard

    Hi,
    Um die Spannung zwischen den Katern abzubauen, wäre es gut, ihre Sachen in mehreren Plätzen zu stellen. Z. B. Schüssel nicht nur in der Küche sondern auch im Wohnzimmer. Genauso ist das mit Katzenbäumen, Katzenklos usw. Je mehr, desto besser! Katzen legen Wert auf das Teritorium und mögen sich nicht damit teilen
    Grüße,
    Sara

  10. #9
    Lischen

    Beiträge
    82

    Standard

    Hallo

    Ich habe mal den selben Feheler gemacht.Ist halt einfach schwierig. Sie hatte deine ungeteilte Aufmerksamkeit und jetzt iss da noch Jemand. Ich bin aber guter Hoffnung, wenn du dich weiter liebevoll um deinen Snoopy kümmerst, das das dann schon wird. Falls du wiedermal in die Situation kommst, ich ahbe mir zu einem späteren Zeitpunkt dann zwei geholt, im gleichen Alter, dass klappt super.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Neuen Kater bekommen - passt der Erstkatze gar nicht :(

Neuen Kater bekommen - passt der Erstkatze gar nicht :(: Hallo! Wir haber zu unserer 1. Katze (11 Jahre, Snoopy) einen 2. Kater dazu bekommen (Felix, 3 Monate). Snoopy War ...

Ähnliche Themen Neuen Kater bekommen - passt der Erstkatze gar nicht :(

  1. Meine 2 katzen vertragen sich nicht mit neuen baby kater :(
    Von Chris32216 im Forum Katzen: Verhalten
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2013, 14:23
  2. Kippfensterschutz passt nicht - was nun?
    Von Piepmatz im Forum Katzengerechte Wohnung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.10.2010, 18:57
  3. Kater in Box bekommen?
    Von Piepmatz im Forum Katzen: Allgemeines
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 10:16
  4. OHOH, das passt doch nicht zusammen...
    Von Biene1983 im Forum Aquaristik: Haltung und Vergesellschaftung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.04.2005, 13:07
  5. Kater schlingt bei Fressen und kann nie genug bekommen.
    Von Yvonne im Forum Katzen: Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 01.11.2004, 13:03
Ähnliche Themen Neuen Kater bekommen - passt der Erstkatze gar nicht :( close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.