Registrieren

Babykater unsozialisiert?!

  1. #1
    Juliane

    Beiträge
    3

    Standard Babykater unsozialisiert?!

    Hallo an alle,

    gerade angemeldet, brauche ich dringend Rat
    Ich habe seit 3 Wochen ein Babykater der +- 13 Wochen alt ist, die eine Dame mit der Mama und den Geschwistern gefunden hat.
    Er ist putzmunter, hat mir jetzt flöhe mit rangeschleppt aber wir kriegen die Plage langsam
    in Griff.
    Nun zu meinem Problem, das Baby kratzt, beißt springt einem mitten ins Gesicht und beißt und es wird nicht besser. Also richtig böses beißen und kratzen - nicht spielerisch.

    Bei den 2 großen kastrierten Katern macht er es genauso obwohl einer der beiden faucht und knurrt was das Zeug hält. Der andere lässt es einfach über sich ergehen.
    Vor den Hunden macht er ebenfalls nicht halt. Sowas hab ich noch nie so krass bei einer Katze gesehen.
    Wir haben schon alles ausprobiert, nein sagen, Hände klatschen, pusten und Wasserspritze beeindrucken ihn überhaupt nicht.

    Habt ihr Tips? Und wisst ihr wo so ein Verhalten her kommt?
    Ich bin verzweifelt und langsam nervt es. Inzwischen springt er nämlich auch nachts ins Gesicht krallt sich dort rein und beißt fest zu...

    Ich freue mich auf Antworten und hoffe ihr könnt mir helfen


  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.

  3. #2
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Huhu..

    Hört sich schon ein wenig an, als wenn da noch mütterliche Erziehung fehlte, wobei wenn er wirklich 13 Wochen bei seiner Mama war geht das doch..seid ihr sicher das er so alt ist?

    Alternativ braucht der wen der genauso wild rauft wie er, der ihm auch Kontra bieten kann und der auf seiner Ebene ist. Hund, AltKater und ihr Menschen zählt da ja nicht mit..


    Ich würde sämtliche Strafen sein lassen, er ist zudem anscheinend sehr selbstbewusst da braucht ihr den längeren Atem.."Nein Sagen, runtersetzen ignorieren"..bei so einem Kitten sind 3 Wochen ja keine Zeit für Erziehung..
    Er wird das noch ganz lange austesten vermutlich und da ihm niemand Einhalt gebietet, die Altkatzen nicht und Mama /Geschwister sind weg, bleibt euch nur Geduld Geduld..viel Auslastung, besser wäre ein Brüderchen von ihm ..

    Schade das die Altkater nichts machen, ausser defensive Reaktionen.

    Lg

  4. #3
    Juliane

    Beiträge
    3

    Standard

    Erstmal danke für deine schnelle Antwort

    ja er ist definitiv mindestens 12 Wochen alt. Ich vermute aber die Vorgeschichte passt nicht ganz.
    Ich glaube fast das die Frau ihn schon vorher irgendwoher hatte und dann überfordert war, sie hätte nämlich irgendwas genuschelt von, als er noch 7 Wochen alt war. Und ich habe ihn ja jetzt auch schon 3 Wochen.
    Vorhin hat mein Kater Oskar (1,5) das ist der, der immer faucht ihm ordentlich gezeigt wie nahe er ihm komme darf und wie grob er sein darf. Ich habe ihn gelassen aber ich hatte nicht den Eindruck das es dem Baby sonderlich imponiert oder beindruckt hat.
    Ja ein Brüderchen wäre das beste, aber bei jetzt 3 Katzen und 2 Hunden soll es bleiben, so sehr ich möchte mehr geht nicht. Ich versuche ihn sooft wie möglich auszulasten, toben spielen und bastel ihm ab und an was damit er seinen kleinen sturkopf auch mal anstrengen muss.

    Viele liebe Grüße

  5. #4
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard



    Kommt mir bekannt vor deine Situation.

    War bei mir ungefähr gleich.. Ich wollt ja nicht, aber ..

    Meine Katze hat zwar wundervoll die Erziehung mit in die Hand genommen, aber das reichte nicht..ich hab lange gebraucht, weil es lange irgendwie ging aber dann hab ich doch nen Tobekumpel geholt.
    Das hat vieles besser gemacht, aber Distanzlosigkeit ist geblieben ...
    Nur das er Krallen und Zähne bei mir bitte nicht benutzt das hat geklappt, war aber wirklich herausfordernd. Hatte ich so auch noch nie..in 30 Jahren. Entspannter ist er auch seid er einen Kumpel hat, aber deine 3er Kombi wird in ein paar Monaten evtl sich ähnlicher sein.

    Also versuchs so weiter, immerhin scheinen deine Großen nicht ganz so alt zu sein in einigen Monaten macht der Altersunterschied nichts mehr.
    Bis dahin Zähne zusammenbeissen, Geduldig und Konsequent sein, ein paar Stoßgebete zum Himmel und dann wird das ..

  6. #5
    Juliane

    Beiträge
    3

    Standard

    Ok danke, dann müssen wir das wohl einfach aussitzen.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Babykater unsozialisiert?!

Babykater unsozialisiert?!: Hallo an alle, gerade angemeldet, brauche ich dringend Rat Ich habe seit 3 Wochen ein Babykater der +- 13 Wochen ...

Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.