Registrieren

Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

  1. #1
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

    Dieser Text ist von meiner besten Freundin, die Ende des Jahres das Land verlassen wird

    Bei Interesse entweder PN an mich oder auch direkt per Handy an sie wenden
    ---------------------------------------------------------------------


    Schweren Herzens - und nur, weil ich Deutschland verlassen werde und die Lebensumstände im Ausland noch nicht ganz klar sind - suche ich, möglichst für immer! - ein neues Zuhause für meine beiden Sonnenscheine ( Fotos anbei ).

    Jack *10.05.2006 schwarzer, kastrierter + tätowierter Kater ohne Abzeichen, gelbe Augen +

    Amy * 05.2007 getigerte, kastrierte + tätowierte Katze, wunderschön gezeichnet ( Dunkelgrau/Schwarz/Weiß/Hellbraun ), grüne Augen.

    NUR ALS FREIGÄNGER UND NUR ZUSAMMEN ABZUGEBEN!!! Beide sind kerngesund und werden regelmäßig geimpft, entwurmt und gegen sonstige Parasiten behandelt ( Frontline ). Jack lebt bei mir seit er 14 Wochen alt war. Ich habe ihn von einer Freundin, bei der er geboren wurde. Amy kam 1 Jahr später zu uns, da war sie ca. 16-20 Wochen alt. Ich habe sie mit einer Falle gefangen und beim Tierarzt behandeln lassen ( Darmvorfall ). Die Behandlung war erfolgreich, dauerte aber 2 Wochen, so dass ich sie nicht zu den anderen zurückbringen konnte. Also zog sie bei uns ein ;-)

    Jack: Groß, schwer ( ca. 6 kg ) und eine Seele von Kater! Ruhig, ausgeglichen, ziemlich selbstbewußt und in keiner Weise agressiv! Er hat mich noch NIE gekratzt oder gebissen! Sogar, wenn ich mit ihm tobe, hat er die Krallen eingefahren! Er ist handzahm ( Hausgeburt ) und verschmust, mag zwar nicht gerne auf den Arm genommen werden, aber auch das ist ohne Kratzer möglich. Bürsten ist für ihn das Größte! Naja, Bauch und Po findet er nicht so toll, aber außer,
    dass er sich wie ein Aal windet, passiert nichts. Er liebt es mit mir oder auf mir auf der Couch zu liegen ;-) Er ist bei den beiden der Boss, aber kein Tyrann und der Liebling jedes Tierarztes! Untersuchungen + sogar Impfungen steht er ohne Murren, Knurren oder Jammern durch. Ab und zu schnurrt er sogar, aber wohl eher um sich zu beruhigen ;-) Nur Autofahren ist nicht so toll, da jammert er. Sonst gibt´s aber keine Probleme! Er kotzt und randaliert nicht und in die Transportbox bekommt man ihn, indem man ein Leckerchen reinwirft. Er hat Silvester Angst vor der Knallerei und verkriecht sich dann in die letzte Ecke. Er ist öfters in Revierkämpfe verwickelt, die aber meist unblutig verlaufen. In all den Jahren war ich nur 3-4 Mal mit ihm beim Tierarzt ( Hornhautverletzung, vereiterte Pfote, Stauchung im Beckenbereich, entzündete Ohrmuschel ). In den letzten 2 Jahren nur 1 x, er ist also lernfähig ;-)

    Amy: Klein, zierlich ( ca. 4 kg ) und eine scheue Maus. Sie wurde von einer Streunerin in einem Schuppen geboren und hatte Angst vor Menschen. Mittlerweile geniesst sie es sehr gekrault zu werden und fordert das auch ein ;-) Sie ist ängstlich, aber völlig agressionsfrei = kratzt oder beisst nicht! Obwohl sie bei uns im Alter von 16-20 Wochen eingezogen ist, ist sie sehr scheu geblieben und wird das wohl auch immer sein. Sie ist aber mittlerweile so zutraulich geworden, dass sie sogar auf meinen Schoß springt, um mir nah zu sein und gekrault zu werden. Fremden gegenüber ist sie natürlich sehr ängstlich und sucht ihr Heil erstmal in der Flucht, aber wenn die Gäste sitzen und nicht pausenlos rumlaufen, kommt sie zurück. Von manchen läßt sie sich sogar anfassen, aber das ist ehrlich gesagt die Ausnahme! Sie liebt Jack abgöttisch und er gibt ihr die Sicherheit, die sie braucht. Mittlerweile kann die Tierärztin sie richtig untersuchen. Sie mault und droht zwar, aber sie flippt nicht mehr aus. Impfen läßt sie ohne Theater über sich ergehen. Sie in die Transportbox bekommen, ist natürlich so ein Thema... Ich wende keine Gewalt an, fange sie nicht ( fangen, festhalten oder auf den Arm nehmen ist bisher nicht möglich ), um sie dann gewaltsam in die Box zu stopfen. Sie flieht vor mir und der Transportbox und sitzt dann irgendwann in der Badewanne. Ich rede mit ihr und schiebe die geöffnete Box ganz langsam und behutsam auf sie zu. Irgendwann steigt sie dann ganz zögerlich ein. Ich will nichts beschönigen: Sie jammert die ganze Zeit vor Angst und macht auch unter sich. Autofahren steckt sie aber besser weg, als Jack. Und nach ein paar Stunden, wenn wir wieder zu Hause sind, ist alles wieder gut. Ihr machen die Knaller an Silvester übrigens nicht so viel aus, wie Jack. Mit Amy musste ich noch nie wegen Verletzungen oder sonst was zum Tierarzt.

    Beide sind 24-Stunden-Freigänger. Wir haben eine Katzenklappe in der Terassentür, die nie verschlossen ist. Es gibt seit Jahren kein Katzenklo mehr, beide erledigen das draussen, egal ob Sommer oder Winter. Einzige Ausnahme: Silvester! Dann wird eins aufgestellt, die Katzenklappe verriegelt und verrammelt ( Jack demontiert sie sonst ). Beide sind zu 100% stubenrein und haben noch nie "daneben" gemacht. Das Schlafzimmer ist für beide tabu! Das akzeptieren sie, da sie es nicht anders kennen, ohne Mautzen oder sonstigem Betteln. Da beide Freigänger sind und genug Abwechslung haben, haben sie noch nie etwas in der Wohnung beschädigt. Allerdings sind beide gute Jäger und bringen "Geschenke" mit und gelegentlich auch in die Wohnung ;-) Sie spielen/toben oft miteinander und verstehen sich sehr gut. Jack vermeidet aber zuviel körperlichen Kontakt mit Amy. Sie dagegen klebt an ihm, wann immer er es zuläßt ;-)

    Ich bin vollzeitberufstätiger Single und habe noch ein zeitintensives Hobby, die beiden sind also viel allein. Mit anderen Worten: Sie sind Ruhe gewöhnt. Verreisen war nie ein Problem, sie sind voll auf zufrieden, wenn sie zu Hause bleiben können und jemand kommt, der sie füttert. Es wäre durchaus denkbar, beide "auszulagern", sprich ihnen je einen Schlafplatz ( Jack mag nicht so dicht bei Ami schlafen ;-) draußen einzurichten. Beide, vor allem aber Jack, ist bei Wind und Wetter draußen stundenlang unterwegs. Er hat ein superdichtes Fell, viel mehr als Amy und wohl jede gewöhnliche Hauskatze. Das begeistert immer wieder sogar Tierärzte ;-) Wir wohnen in einer 30er-Zonen-Siedlung in einer Sackgasse mit riesiger Rasenfläche ab der Terasse. Ein guter Startplatz für Streifzüge... ;-)

    Ich wäre sehr, sehr glücklich, wenn ich für meine beiden Lieblinge ein liebevolles Zuhause finden würde!!! Es hat auch keine Eile, denn bis zum Herbst bin ich auf jeden Fall noch hier. Fragen? Kein Problem, melde dich unter xxxxxx bei mir ( Claudia )!

    Hab ich noch was vergessen??? War ich zu ausführlich??? Oh Gott, das fühlt sich schrecklich an... Ich komme mir wie ein Verräter vor...

    Liebe Grüße,
    Claudia
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #2
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

    Ein Bild hat leider nicht mehr in den Text gepasst, das wollte ich euch aber trotzdem nicht vorenthalten
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #3
    Piepmatz

    Beiträge
    2.887

    Standard AW: Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

    Agggggs....Das is fies,Luder. Nur gut das ich schon voll bin mit 3 Katern.

    Aber ich drück mal alle Daumen. So wie deine Freundin das alles beschrieben hatmerkt man das es ihr schwer fällt...

    Hoffentlich hat Sie Glück...

    Bekommst noch ne PN....hätte da noch nen Tip....

  5. #4
    Mai18

    Beiträge
    93
    Tiere
    2

    Standard AW: Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

    Schade das ich schon mit einer Prinzessin und einer Madame voll besetzt bin.

    Ich wünsche dir wirklich viel Glück ein gutes zu Hause für die beiden zu finden. So wie du sie beschrieben hast, wäre ich sehr überrascht wenn du nicht innerhalb der nächsten Wochen Anfragen bekommen würdest.


    Viel Glück und tapsige Grüße
    Mai

  6. #5
    Piepmatz

    Beiträge
    2.887

    Standard AW: Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

    Wollts nicht im Plaudereck schreiben...

    Wollte mal generell fragen wie die so mit anderen Katern sind? Vielleicht könnte ich ja doch meinen Freund etwas bearbeiten

    Da doch Caspar eig ein Problemkater ist...hmmm...

    Und wo wohnen die beiden denn?

    Aber ich versprech gaaaaaaaar nix....muss mal mit ihm reden...Aber ich glaubs fast nicht. Aber ich schau mal....Irgendetwas fehlt hier ja doch schon irgendwie seit Nelos weg ist...

    Wie stehen die beiden denn zu Autos? Sind sie so schlau und haben da respekt davor oder rennen die auch gerne mal davor so furchtlos?

    Frag doch mal bitte nach Silke - vielleicht wären das ja Argumente ...

  7. #6
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard AW: Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

    Ach, Piep, jetzt musste ich doch ein bißchen schmunzeln mit Tränen in den Augen...

  8. #7
    Piepmatz

    Beiträge
    2.887

    Standard AW: Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

    Weshalb denn?

    Wobei ich eig fast glaub das mein GG sich doch querstellen wird. Er hing besonders an Nelos und will glaub ich nix anderes. mal schauen...

    Weil wohntechnisch hätten hier durchaus noch eine oder 2 Mietzen Platz....

    Aber hab ja hier so nen Protestler...hmmm...

  9. #8
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard AW: Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

    Na, als Du von Nelos Tot erzählt hast, hatte ich doch gesagt, Du sollt den Teller nicht so weit weg stellen und Du meintest, neee, keinen neuen.... Aber ich denke - so egoistisch es auch klingt - das beste gegen so einen Schmerz ist ein neuer tierischer Begleiter. So war's bei uns. Unvorstellbar ohne zu sein. Aber wenn Du mehrere Katzen hast...

  10. #9
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Die Beiden haben hier in der Nähe ein neues Zuhause gefunden

    Es kann hier also geschlossen werden

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause: Dieser Text ist von meiner besten Freundin, die Ende des Jahres das Land verlassen wird Bei Interesse entweder PN an ...

Ähnliche Themen Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause

  1. 26 - 2 Böcke suchen ein Zuhause
    Von Chenoa im Forum Rennmäuse suchen ein Zuhause
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2009, 22:06
  2. Tiere suchen ein Zuhause v. 05.11.06
    Von Dalmatiner im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 23:29
  3. Wir suchen ein Zuhause
    Von Mäusemama im Forum Maus: Allgemeines
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2006, 17:39
Ähnliche Themen Jack (5) und Amy (4) suchen ein Zuhause close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.