Registrieren

Diskussion um Futtermarken

  1. #1
    alfi1978

    Beiträge
    61

    Standard Diskussion um Futtermarken

    Hallo und einen schönen guten Abend, meine Lieben!

    Eine Bekannte und ich haben gerade einen kleinen Streit über die verschiedenen Futterhersteller und nun wollte ich mal eure Meinung dazu wissen.

    Sie behauptet, nur das "teure"
    Futter wie z.B. Royal Canin, Pedigree, Rinti, Eukanuba (sie hat einen Hundewelpen, deswegen die Hundefutter) wäre wirklich gesund und gut für das Tier.

    Weil ich aber eine Katze habe (die süßeste auf der Welt :binzel: ) meint sie, ich solle nur Whiskas und was es so gibt verfüttern...

    Beauty ist glücklich mit ihrem AS oder auch mal Felix, ich seh da keinen Unterschied ob ich jetzt "Markenfutter" kaufe oder billigere Produkte. Meine Bekannte meinte aber daß in Markenfutter mehr Fleisch drin sei und auch gesünder wäre.

    Was ist denn Eure Meinung und Erfahrung von den vielen Futterherstellern???


    Schonmal danke und lieben Gruß

    Alfi

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Gerd zu werfen.

  3. #2
    Joshly

    Beiträge
    1.359
    Tiere
    3

    Standard

    huhu

    also zum Hundefutter kann ich nicht viel sagen. Aber das mit dem Kafu stimmt einfach mal nicht.

    Eigentlich sagt der Preis nicht wirklich was über die Qualität des Futters aus. Wie gesagt es gibt halbwegs gutes Futter von Aldi oder Animonda Carny, was mit 0,49€ oder 1,09€ zu Buche schlägt und das finde ich für 400g nicht unbedingt teuer. Eigentlich musst du immer nur drauf achten, dass relativ viel (auf alle Fälle mehr als die 4% von den ganzen Markenherstellern) drin sind und kein Zucker.

  4. #3
    Tysonz

    Beiträge
    455

    Standard

    Hi!

    Oft ist es wirklich so, dass das etwas teuerere Futter auch hochwertiger ist, also mehr Fleisch ethält. Wenn man sich das "Billig" supermarktfutter von der Zusammensetzung her mal genauer ansieht, stellt man fast immer fest, dass darin nur 4 - max. 8 % Fleisch enthalten sind, der Rest besteht zum Großteil aus Getreide, was nur ein billiger Füllstoff ist, den die Katze gar nicht richtig verwerten kann. Ausserdem enthalten diese Futtersorten oft Zucker, was gar nicht gut für die Zähne ist. Es gibt aber auch z.B. das "Shah" aus dem Aldi, das ca. 58 % Fleisch und KEINEN Zucker enthält und mit 0,35 € pro 200 g Dose auch recht preiswert ist. Ansonsten füttere ich hauptsächlich Animonda, Miamor, Schmusy (nicht alle sorten), Leonardo und ab und zu Grau, da diese Sorten alle einen Fleischanteil von mind. 60 % haben.

    Manches Markenfutter wie z.B. Whiskas, Kitekat, Felix, etc. ist übrigens auch nicht besser als so manchens "Billigfutter", da es ebenfalls nur ca. 4 % Fleisch enthält.

    Ich würde am besten mal vergleichen, was dein Katzenfutter im Vergleich zu anderen Marken für einen Fleischanteil hat, dann weißt du, ob es sein Geld wert ist oder nicht. ;o)

    LG Anja

  5. #4
    Joshly

    Beiträge
    1.359
    Tiere
    3

    Standard

    Miamor und Schmusy? Hab ich irgendwie noch nie gesehen. Hör ich hier immer nur. Wo gibts denn das? Wo gibts denn richtig tolles Trockenfutter, was nicht unbedingt 50€ pro 15kg kostet. Ich lass das bei meinen Miezen immer über Nacht stehen, damit sie wenigstens nen bisschen haben, falls sie Hunger kriegen. Ansonsten gibts immer Nafu:-)

  6. #5
    Tysonz

    Beiträge
    455

    Standard

    Miamor und Schmusy bekommst du z.B. im Fressnapf oder "Das Futterhaus", wo anders hab ichs bis jetzt auch noch nicht gesehen, unser Zoo West hat es nicht. (

    An Trockenfutter bekommen meine Sanabelle, Happy Cat und bald werde ich wohl mal Nutrience ausprobieren. Das sind meiner Meinung nach ganz gute Trockenfuttersorten, die auch noch im bezahlbarem Rahmen liegen. ;-) Denn Trockenfutter gibt es wie bei dir auch nur als Snack oder zwischen durch zur Beschäftigung (verstecken, quer durchs Zimmer werfen, Snackball, etc).

  7. #6
    alfi1978

    Beiträge
    61

    Standard

    Guten Morgen!

    Wow, das sind ja ne ganze Menge Futtersorten und Tips! DANKE

    Zwar hab ich von den meisten noch nie was gehört, liegt aber wohl daran daß wir keinen "Fressnapf" im Dorf haben...

    Trockenfutter hab ich ihr zwar auch hingestellt (so für die Nacht falls sie Hunger hat) aber das rührt sie nicht an, höchstens mal zwei Brocken als Snack. Lieber weckt sie mich um 5 in der Früh mit lautem Geschnurre am Ohr und auf-dem-Bauch-getrampel daß ihr Nassfutter leer ist und sie Hunger hat :-)

    Tysonz und 2getherfan, ihr habt Recht, in "meinem" Futter is Zucker drin, bei "Shah" hab ich gelesen, daß Taurin drin ist und das soll ungesund für Katzen sein (wenn ich mich richtig dran erinnere?)

    Werd heute also mal losziehen und die verschiedenen Hersteller unter die Lupe nehmen um zu sehen was wo, wovon und wieviel drin ist.

    Derweil einen schönen Tag und lieben Gruß!

    Alfi

  8. #7
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo Alfi,

    Original von alfi1978
    Sie behauptet, nur das "teure" Futter wie z.B. Royal Canin, Pedigree, Rinti, Eukanuba wäre wirklich gesund und gut für das Tier.
    ...
    Weil ich aber eine Katze habe (die süßeste auf der Welt :binzel: ) meint sie, ich solle nur Whiskas und was es so gibt verfüttern...
    ...
    Beauty ist glücklich mit ihrem AS oder auch mal Felix, ich seh da keinen Unterschied ob ich jetzt "Markenfutter" kaufe oder billigere Produkte. Meine Bekannte meinte aber daß in Markenfutter mehr Fleisch drin sei und auch gesünder wäre.
    Ich sehe schon einen Unterschied im Billig- bzw. Supermarktfutter und Markenfutter.
    Wobei ich weder Eukanuba, noch Pedigree oder Royal Canin zu den Top Marken zählen würde.

    Inhaltsstoffe Schlecker Katzenfutter:
    Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse, Getreide, pflanzliche Eiweißextrakte, Mineralstoffe, Zucker
    Leider keine Angabe, wieviel Fleisch genau drin ist, Getreide sollte gar nicht im Katzenfutter sein (unverdaulich), ebenso Zucker. Das lebenswichtige Taurin ist nicht zugesetzt. Fütterungsempfehlung 3 -5 kg Katze / 400 g / Tag

    Inhaltsstoffe Felix Katzenfutter (hier Häppchen in Gelee, Ente & Geflügel):
    Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (jew. min. 4% Ente und Geflügel), Fisch und Fischnebenerzeugnisse, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Mineralstoffe
    Keine Deklaration, welche Nebenerzeugnisse und wieviele, kein Zusatz von Taurin, pflanzlichen Nebenerzeugnisse. Fütterungsempfehlung 3,5 kg Katze / 400 g / Tag

    Zum Vergleich ein in meinen Augen Premiumnassfutter
    Petnatur (Biofleisch)
    Lammfleisch, Lammleber, Lammlunge, Geflügelmägen, Geflügelherzen (alles von EU-zugelassenen Bio-Schlachthöfen), Mineralstoffe und Taurin. Zusatzstoffe: Vitamin E 20mg./kg.
    Kein Getreide, keine pflanzlichen Inhaltsstoffe, Taurin zugesetzt, nur hochwertige Nebenerzeugnisse
    Keine Fütterungsempfehlung, hängt von der Katze ab, bei ganz normaler Aktivität meiner Erfahrung nach 5 kg Katze / 200 g / Tag

    Grau Nassfutter
    Grau Schlemmertopf
    Fleisch (ausschließlich 65 % vom Lamm), Vollkornreis, Mineralstoffe, Taurin.
    Tierische Nebenerzeugnisse machen 25 % der Dose aus, kein Zucker, Taurin zugesetzt, Fütterungsempfehlung 5 kg Katze / 200 g / Tag

    Ich sehe da klare Unterschiede und kaufe auch nur hochwertiges Futter. Es ist definitiv gesündern und hat alle wichtigen Inhaltsstoffe. Vor allem das wichtige Taurin.
    Zusätzlich gibt es bei mir alle zwei Tage Rohfleisch.

    Original von 2getherfan
    Wo gibts denn richtig tolles Trockenfutter, was nicht unbedingt 50€ pro 15kg kostet.
    Ich füttere das Felidae Trockenfutter als Gute Nacht Snack, dann nur sehr wenig. Es kostet in der 7,5kg Packung 34,90 EUR (4,65€/kg), es lohnt sich meiner Meinung nach aber. Ich komme mit dem größten Sack (9,07 kg) für meine zwei ca. 9 bis 10 Monate aus.
    Zu beziehen z.B. über www.cats-country.de oder auch über www.sandras-tieroase.de


    Liebe Grüße
    Nadine

  9. #8
    Dachhase

    Standard

    @*dien*
    Wie weit kann man den Angaben über die Futtermenge trauen. Wenn von diesem hochwertigen Futter wirklich die Hälfte am Tag reicht, müßte ich mal durchrechnen, ob ich damit hinkäme.

    Bevor jetzt jemand aufheult, dass man sich keine Tiere anschafft, wenn man sie nicht ernähren kann: Das ich jetzt mit dem Cent rechnen muß, war so nicht geplant.
    Ich hätte die Tiere auch ins Tierheim bringen können. Das habe ich nicht und muß halt sehen, wie ich rumkomme. Ich stehe nämlich auf dem Standpunkt, dass ich mich nicht über Leute aufregen kann, die sich wenn sie in Hartz IV abrutschen, überlegen: Katze oder Hund abschaffen oder aufhören zu rauchen, sich für's Rauchen entscheiden und das Viech ins Tierheim schaffen und es selbst nicht besser machen. Die Viecher sind nun mal da und ich muß eben das Beste aus der Situation machen.
    Das war jetzt etwas OT, aber nach den bisherigen Erfahrungen hier im Forum wollte ich lieber vorbeugen.

  10. #9
    Tysonz

    Beiträge
    455

    Standard

    Original von alfi1978
    bei "Shah" hab ich gelesen, daß Taurin drin ist und das soll ungesund für Katzen sein (wenn ich mich richtig dran erinnere?)
    Im Gegenteil, taurin ist wichtig für die Augen und muss unbedingt enthalten sein.

  11. #10
    alfi1978

    Beiträge
    61

    Standard

    Ah, danke, dann hab ich das mit dem Taurin verdreht, sorry :-)

    Hallo *dien*, ich selber esse auch oft mal Fleisch und könnte so der Katze auch ein wenig davon abgeben... ich denke mal, es sollte ungewürzt sein und Schweinefleisch sollte es auch nicht sein, richtig?

  12. #11
    Joshly

    Beiträge
    1.359
    Tiere
    3

    Standard

    huhu, das mit dem Fleisch abgeben mach ich eigentlich auch immer, wenn wir grad welches essen. Das ist vielleicht immer nen Kampf, damit auch jeder was abbekommt. Denn bei Fleisch sind sie auf einmal keine Freunde mehr. Ich würde auch eher Pute oder Hähnchen verfüttern:-)

  13. #12
    alfi1978

    Beiträge
    61

    Standard

    oh oh, Pute oder Hähnchen mag ich besonders, ob ich da so gern was abgeb? ;-) vorgestern gabs Spareribs und Beauty, die Freche, hat sich die Knochen geklaut und abgenagt... wir haben genug Bauern in der Gegend, vielleicht hat der eine oder andere auch Eintagskücken, hab mal gelesen daß Katzen die auch fressen... stimmt das und was haltet ihr davon?

    p.s. mir is noch eingefallen daß ich Angler bin und ab und zu mal frischen Fisch zuhause hätte

  14. #13
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo,

    Original von Dachhase
    @*dien*
    Wie weit kann man den Angaben über die Futtermenge trauen. Wenn von diesem hochwertigen Futter wirklich die Hälfte am Tag reicht, müßte ich mal durchrechnen, ob ich damit hinkäme.
    Möchte ein Futtermittelhersteller eine Fütterungsmenge von unter 400 g pro Tag angeben, müssen sie das belegen können. Es ist also ok, was auf der Dose steht.

    Eine etwas günstigere Alternative und ebenfalls ok sind z.B. Animonda Carny (ca. 400 g / Tag) oder Mac`s (ca. 225 g / Tag) - beide ca. 25 Cent / 100 g). Die sind auf jeden Fall besser als die Supermarktfutter (Shah mal ausgenommen). Vielleicht wäre das etwas für Dich.

    Original von alfi1978
    Hallo *dien*, ich selber esse auch oft mal Fleisch und könnte so der Katze auch ein wenig davon abgeben... ich denke mal, es sollte ungewürzt sein und Schweinefleisch sollte es auch nicht sein, richtig?
    Genau. Und zudem roh. Ist gesünder und besser für die Zähne.
    Ich gebe meinen Putenfleisch, Hühnerfleisch, Hühnerherzen, Hühnermagen, Hühnerlebern (nur sehr wenig, 3 bis 5 % des gesamten Bedarfs) und Rind. Manchmal auf gewolften Hühnerflügel.

    Eintagsküken kannst Du verfüttern, zu beziehen meist übers Internet. Ob es die beim Bauern gibt weiß ich nicht. Bezweifel ich aber.

    Fisch kannst Du frisch und grätenfrei verfüttern. Aber nicht zu oft.


    Liebe Grüße
    Nadine

  15. #14
    alfi1978

    Beiträge
    61

    Standard

    Hm, Hühnerinnereien sollte man wohl beim Metzger bekommen können, oder? Zumindest hat er eine Schlachterei mit dabei... werd ihn einfach mal fragen gehen... Danke für den Tip mit dem Hühnerzeugs :-)

  16. #15
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo Alfi,

    ich bekomme die Sachen bei mir nur auf dem Markt.


    Liebe Grüße
    Nadine

  17. #16
    Joshly

    Beiträge
    1.359
    Tiere
    3

    Standard

    sag mal kapieren eure Katzen das prinzip vom Snacky Ball?? Meine findens zwar toll, wenn ich den hin und her kuller und rennen dann auch hinterher und fressen (na ja eigentlich nur, wenn ich ihnen genau zeige wo das Futter denn liegt)
    Glaube sie verstehen gar nicht, was das soll

  18. #17
    Dachhase

    Standard

    @*dien*
    Danke.
    Rohes Fleisch bekommen meine auch ab und zu. Wenn ich für mich einkaufe, nehm ich halt immer ein bischen mehr.
    Sie bekommen Rind, Huhn, Hühnerleber, Rinderleber. Die Rinderleber gekocht mit Reis und etwas Fleischbrühe. Nicht die gewürzte aus dem Glas. Ich hab immer ein Glas Jus im Kühlschrank für Soße, davon gibts etwas darunter mit dem Kochwasser vom Reis verdünnt.
    Ein Festessen für die Bande. Ist das ok?

  19. #18
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo Elke,

    Leber bitte noch soviel verfüttern, die enthält sehr viel Vitamin A.
    Ansonsten ist das ok. Wie gesagt, meine fressen auch sehr gerne Hühnermagen und Hühnerherzen (viel Taurin).


    Liebe Grüße
    Nadine

  20. #19
    Dachhase

    Standard

    Leber ess ich ja selbst auch nur gelegentlich, so maximal 2mal im Monat, da fällt dann auch immer was für die Miezen ab.

  21. #20
    jeepers

    Beiträge
    173

    Standard

    Hallo,

    also was TroFu angeht, gibt es langsam etwas Bewegung in Richtung gar nicht mal so schlecht.

    Und zwar gibt es jetzt Getreidefreie Trockenfutter, ohne Gluten Kartoffeln oder Hülsenfrüchte.

    Nennt sich Prairie Raw Instinct, ein weiteres wäre Orijen ebenfalls ohne Getreide. Langsam scheinen die Firmen umzudenken und merken dass wir Halter mehr drauf achten was wo drin ist, bevor wir unsere Tiere mit füttern. :gut:

  22. #21
    Gelfling

    Beiträge
    193

    Standard

    Ich weiß nicht was an den Trockenfuttersorten so viel besser sein soll als an den anderen „besseren“.
    - der Wassergehalt ist leider immer noch verflucht niedrig (logisch bei einem Trockenprodukt)
    - auch die sind stark verarbeitet
    - auch in denen ist relativ viel pflanzlicher Inhalt
    - auch hier Zutaten enthalten den ich gar nicht bzw. nicht regulär verfüttern wollen würde

    :maus5:

  23. #22
    alfi1978

    Beiträge
    61

    Standard

    Beauty frisst ihr Trockenfutter gar nicht. Ich hör sie zwar ab und zu rumknabbern aber das sind dann höchsten mal ein oder zwei Brocken. Hab mittlerweile drei verschiedene Hersteller und Sorten versucht aber nichts schmeckt ihr.

    Whiskas Nassfutter ignoriert sie genau so wie Sheba oder ähnliches. Nur ihr AS vom Schlecker schmeckt ihr... leider is da ja Zucker und kein Taurin drin aber ich wüßte nicht, wie ich ihr das gesündere Futter schmackhafter machen könnte. Deswegen besorge ich mir mal Hühnerherzen und so, dort sind ja die meisten benötigten Dinge enthalten. Vielleicht frisst sie sie ja.

  24. #23
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo Alfi,

    schau mal hier http://www.savannahcats.de/futterumstellung.html Da gibt es eine gute Anleitung zur Umstellung von Katzen.

    Taurin kannst Du übrigens extra kaufen und hinzufügen, das mache ich auch.


    Liebe Grüße
    Nadine

  25. #24
    sinchen79

    Beiträge
    709

    Standard

    oder probiers mal mit dem Lux(bzw Shah) vom Aldi. Das fanden meine bis vor kurzem ganz klasse und haben es immer gefuttert.

    Nur gucken sie es komischerweise seit ca ner Woche mit dem Hintern net mehr an... 8(

  26. #25
    Athene

    Standard

    also Leute, ich habe bis jetzt immer nur whiskas gefüttert, jetzt möchte ich so ungefähr 2 gute Nassfuttersorten und 2 gute Trockenfuttersorten, wissen, die ihr gut findet, und die ich auch füttern kann. (sie sollten gut und preiswert sein!)
    ich hoffe ihr könnt mir helfen, da ich meine Katzen jetzt endlich gesund ernähren möchte!
    mfg Nati

  27. #26
    Luthiana

    Beiträge
    171

    Standard

    Also ich habe mir kürzlich ein Packet Nafudosen von Grau bei Zooplus bestellt und bin sehr zufrieden. Die 24 Dosen, je 200g, haben ca 24 € gekostet (da es meine Erstebestellung dort war, gab es sogar noch Rabatt und ich habe nur 22 € bezahlt) . Bin ja auch noch am rumprobieren und suchen, aber vorerst werde ich dabei bleiben.
    Mit 65% Fleischgehalt, ohne Zucker oder Konservierungsstoffen, ist es denke ich ganz in Ordnung. Auch Taurin ist beigefügt. Kann aber nicht beurteilen, ob es ausreichend ist. (aber Dien kann das bestimmt
    Meine beiden Mietzen mögen es jedenfalls sehr gern. Ist zwar von der Konsistenz recht fest, aber ich verdünne es eh immer mit etwas Wasser.

    Von anderen Sorten kann ich bisher nicht berichten, wird sich aber bald ändern =)

  28. #27
    Tysonz

    Beiträge
    455

    Standard

    Hi!

    An gutem Trockenfutter fällt mir jetzt nur das Nutro Choice ein, ist aber nicht ganz günstig (400 g knapp 4 €) und man bekommt es nicht überall. Ich meine, das Trockenfutter von Leonardo wa auch nicht so übel. Gutes und günstiges Naßfutter ist das Shah aus dem Aldi (200 g 0,35 €) oder das Lux aus dem Lidl (ich meine ca. 0,60 - 0,70 € pro 400 g Dose), etwas teurer, aber meiner Meinung nach auch sehr gut ist das Animonda Carny, was mit 1,09 € für 400 g im mittleren Preisverhältnis liegt.

    LG Anja

  29. #28
    Deli

    Beiträge
    2.002

    Standard

    Hallo Athene,
    je weniger Trockenfutter du den Miezen gibst, umso besser. Sollte möglichst nur als Leckerli oder mal zwischendurch gefüttert werden, je mehr Nafu umso besser.

    Einige Sorten sind dir ja schon genannt worden, ich wollte eigentlich nur daran erinnern, dass du die Umstellung möglichst langsam und vorsichtig machen solltest. Also nicht einfach eines Tages das neue Futter runterstellen (und sich dann wundern, warum die Miezen es nicht fressen oder Durchfall kriegen oder brechen oder was weiß ich noch...), sondern langsam untermischen.
    Erst nur ein paar Bröckchen vom neuen Futter unter das alte mischen und den Anteil an neuem Futter dann langsam erhöhen, bis nur noch neues Futter im Napf ist. Das kann ruhig ein paar Wochen dauern

    Ich füttere meinem Kater SHAH, Animonda Carny und Miamor, was ich für einen guten Kompromiss halte. Das ist kein Premiumfutter, nicht das feinste vom feinsten, aber so eine Art gutes Mittelklassefutter. Damit fahre ich bisher ganz gut.


    Trockenfutter (das meiner nur ab und zu als Leckerli kriegt, oder ganz selten eingeweicht als "Suppe") kauft man am besten in einem großen Sack. Je größer umso billiger kommt man weg, auch wenn man erstmal schlucken muss weil man gleich 40 Euro auf einmal los ist. Aber wenn man sich die Fütterungsempfehlung anschaut, und das durchrechnet (bei hochwertigem Trofu liegt die bei einer 5kg Katze ca. bei 60 Gramm pro TAG! Und wenn man 60 Gramm (Küchenwaage!) in einen Napf füllt, sieht das verdammt wenig aus! Es reicht aber aus!) merkt man dass es gar nicht so teuer ist.

    lg Deli

  30. #29
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo Nati,

    möchtest Du auf Mittelklasse oder auf Premium umsteigen?

    Mittelkassefutter ist z.B. das hier schon erwähnte Animonda Carny. Es enthalt aber in allen Dosen sehr viel Rind (80% bis 100%), was mir persönlich zu einseitig ist. Schmusy ist ebenfalls Mittelklasse.

    Die Dosen von Grau sind sehr hochwertig, aber auch etwas teurer.
    Gut sind ebenfalls Auenland, Biopur, Petnatur.

    Ich verfüttere relativ viel Mac`s. Dort kosten 100 g 25 Cent. Meine fressen es sehr gerne und kommen im Gegensatz zu Animonda mit der Hälfte aus. Zu bekommen in den Sorten Rind, Lamm, Herz und Leber, Seelachs, Pute und Geflügel.

    An Trockenfutter gibt es bei mir als Gute Nacht Snack Felidae.
    Gut ist meiner Meinung nach noch das Grau und das Orijen.
    Im Nutro ist mir viel zu viel Getreide.

    Alle genannten Sprten sind z.B. über www.sandras-tieroase.de zu bekommen. Für den Taurinbedarf würde ich alle Sorten mit ca. 250 mg Taurin supplementieren.


    Liebe Grüße
    Nadine

  31. #30
    Dachhase

    Standard

    Heute kam die erste Lieferung Mac's.
    Von wegen langsam an neues Futter gewöhnen. Meine Bande war begeistert.

    Wenn jetzt auch noch die Angabe der benötigten Futtermenge stimmt, habe ich DAS Katzenfutter gefunden.

    Danke für den Tipp.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Diskussion um Futtermarken

Diskussion um Futtermarken: Hallo und einen schönen guten Abend, meine Lieben! Eine Bekannte und ich haben gerade einen kleinen Streit über die verschiedenen ...

Ähnliche Themen Diskussion um Futtermarken

  1. "Mit Hunden sprechen", Diskussion und praktische Erfahrungen
    Von Sandy+Lady im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 28.05.2006, 13:50
  2. Die "Tierheim vs. Zoohandel" - Diskussion
    Von mao1985 im Forum Hamster: Allgemeines
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 22.01.2006, 18:17
  3. Verladen- Der ernsthafte Teil der Diskussion.
    Von Nebelstern im Forum Pferd: Erziehung und Verhalten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2005, 17:43
  4. Diskussion um Auslauf
    Von Sasa im Forum Hamster: Allgemeines
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.05.2005, 16:00
  5. Futter, mal eine allgemeine Diskussion starte..
    Von Mondhopser im Forum Sumpfschildkröten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.01.2005, 11:32
Ähnliche Themen Diskussion um Futtermarken close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.