Registrieren

Sehr stark haarende Katze...

  1. #1
    _Luna_

    Standard Sehr stark haarende Katze...

    Hallo an alle,

    Ich hab mal wieder ne Frage.
    Und zwar habe ich ja zu meine Luni vor einem Jahr eine zweite Katze dazugeholt. Mir wurde damals gesagt sie wurde abgegeben wegen Allergie. Naja ich denke der wahre Grund ist, das sie wirklich SEHR STARK haart.

    Sowas hab ich wirklich noch nie erlebt...ich muss hier jeden Tag 2-3 Mal (UNGELOGEN!!!) saugen, weil nach kurzer Zeit ein leichter, weisser Flaum von Nalas Haaren im Teppich sitzt. Liegt sie ne halbe Stunde aufm
    Sofa und steht dann auf ist dort ein richtig weißer Teppich... Sie ist ständig "elektrisch aufgeladen" und man bekommt beim streicheln ewig eine gewischt. Man hat ständig ihre weißen, flusigen Haare auf den Klamotten und im Gesicht.

    Nicht das ich sie aus dem Grund abgeben würden (NIEMALS!) , aber es ist ehrlich gesagt schon ein ganz schön großer Störfaktor. Meine beiden schlafen auch mit im Bett. Morgens steh ich voller weißer Haare im Gesicht auf und das ganze Bett ist voll. Ich bezieh zweimal die Woche das Bett neu... will sie auch nicht rausschmeißen ausm Schlafzimmer :-(

    Man sieht ihr dieses "Problem" gar nicht so sehr an. Sie hat halblanges Fell und auch keine großartige Unterwolle, aber ihr Fell ist SEHR fein und flusig. Ich versuche sie jeden Tag zu bürsten, aber da sie eine wahre Kratzbürste ist, erweist sich das nicht gerade als einfach. Laut TÄ ist sie ein Mix aus Maine-Coon und BKH.

    Letztes Jahr im Sommer hatte sie auch arge Probleme und lag viel hechelnd im Badezimmer auf den Fliesen.

    Zum einen machen mir hier diese Haare zu schaffen, Haare aufm Brot, Haare im Bett, Haare im Bademantel, Haare aufm Fernseher etc. pp. aber ich möchte auch IHR irgendwie Linderung schaffen... Auch Luni kriegt ständig eine gewischt an ihr :S

    Gibt es irgendeine Möglichkeit (ausser bürsten-was ich wirklich jeden Tag mache) das Haaren zu verbessern??? Es ist wirklich ganz arg schlimm ;(

    Hier mal ein Foto von dem Haarmonster...




  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?

  3. #2
    sinchen79

    Beiträge
    709

  4. #3
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo Luna,

    seitdem ich meinen beiden Taurin übers Futter supplementiere, haaren sie wesentlich weniger.


    Liebe Grüße
    Nadine

  5. #4
    lockenlulli

    Beiträge
    246

    Standard

    Den Taurintip wollte ich auch grad geben, hat bei meinem Busenfreund und seinem "haarigen" Problem echt geholfen.

  6. #5
    _Luna_

    Standard

    Hallo,
    danke an euch drei für eure Tipps. Die Links werde ich gleich mal in Ruhe lesen. Das mit dem Taurin werd ich aufjedenfall mal ausprobieren. Vielleicht hilft das ja schon.

  7. #6
    JuliaMuffin

    Beiträge
    53

    Standard

    Hmmmm.....

    Also unser Haart auch viel und wir büsten Ihn auch jeden Tag. Aber was mich (und vor allem meinem Freund) zur weißgluht bringt sind die Katzenhaare auf dem Sofa. Unser Kater ist weiß und das Sofa (velours) ist rot. Habt Ihr ne gute Idee wie man die da einfach wieder runterbekommt?

    Habe es mit Fusselroller, Gummibürste, nasser Gummibürste, Stausauger und Katzenbürste versucht. Aber alles dauert etwa 30 min um das Sofa haarfrei zu bekommen. Dabei ist der kleine nicht mal auf dem Sofa.

    Villeicht hat ja jemand einen Tip für uns :S

    Liebe Grüße, Julia und Anhang

  8. #7
    _Luna_

    Standard

    Hey...
    mir gehts genauso mit meinem dunkelblauem Sofa und den weiss/grauen Haaren von Nala. Bei mir hilft nur saugen bis zum umfallen... :wacko:

  9. #8
    Scorpio

    Beiträge
    1.378

    Standard

    Hi,

    gesund sieht sie ja aus. Nun gibt es gleich mehrere Möglichkeiten auf einmal, das Problem anzupacken:

    1. Sich nicht mehr so durch die Haare stören lassen und nicht mehr so häufig Staubsaugen und Bett beziehen

    2. Futter regelmäßig mit Lebertran anreichern, oder die Teurere und gleich gute Möglichkeit Lachsöl.

    3. Katze trotz aller Kratzbürstigkeit kämmen. Sehr gut kann bei einem solchem Problem auch ein Bad wirken, bei dem man die Katze mit einem rückfettenden Shampoon behandelt. Ja, zwei Katzen von mir werden auch öfters gebadet, ich weiß wie das ist. Das Kratzen geht ja noch, aber die schreien wie Babys, die gerade mißhandelt werden. Es ist grausam, verwende Ohropax.

    (Ja, eine Katze bei mir ist halblanghaarig, nachdem ich sie mehere Jahre nicht mehr gebadet habe, ist sie immer grauer geworden. Jetzt bade ich fleißig diesen Grauschimmer-Ölgeruch raus.
    Mein Kater der kann echt stinken wie ein Iltis. Der hat vom Hund gelernt sich in jedem Scheißerlhäufelchen zu wälzen. Entweder muss er aus allen Zimmern mit Polstermöbel und Betten rausgesperrt werden, oder er wird gebadet.)

    4. Fell immer mit einem Wildledertuch oder mit einem Seidentuch abreiben. Das kann so nebenbei gemacht werden und entfernt locker sitzende Haare.

    Mfg. Irina

  10. #9
    JuliaMuffin

    Beiträge
    53

    Standard

    Hab ich das richtig verstanden: Ihr wascht eure Katze???

    Ist Artgerecht und OK für die Katze? Gewöhnt sie sich irgendwann dran??? Habt Ihr Tips fürs Waschen??

  11. #10
    Scorpio

    Beiträge
    1.378

    Standard

    Hi,

    ja, ich bade zwei meiner drei Katzen. Es ist sicherlich nicht artgerecht, manchmal aber kaum zu umgehen, allerdings so zwingendnotwendig, dass gleich hunderterlei Katzenshampoons auf dem Markt sind, (beim Dehner gibt es derzeit 12 Verschiedene, dann gibt es noch welche beim Fressnapf und in anderen Tiergeschäften) ist es nicht.

    Gute Tips habe ich mehrere:

    1. Ohropax , 2. das ist ganz wichtig, immer schön am Nackenfell halten, bitte darauf achten, dass die Katze mit den Beinen den Wannenboden berührt. Mach Dich auf Verrenkungen der übelsten Art gefasst und es braucht einen hohen Kraftaufwand, ohne das man der Katze dabei weh tut.

    Dann ist es wichtig darauf zu achten, dass die Katzen nicht mit den Pfoten den Wasserhebel umstellen können. Ist mir schon passiert. Mein Kater hat während dem Einschaumponieren das Heißwasser aufgedreht. Zum Glück ist nichts passiert, da unser Heißwasser immer eine Weile braucht, bis es warm ist. Normalerweise geht Katzenbaden im Waschbecken ganz gut. Wasser lauwarm stellen, Katze drunter und überall schön Nass machen. Es dauert eine ganze Weile, bis das Fell wirklich mit Wasser folgesogen ist. Dann das Shampoon drauf. Dabei nichts in die Augen oder Ohren kommen lassen. Ist nicht so leicht, darum spare am Anfang den ganzen Gesichtsbereich aus und mache sie nur bis zum Hals mit Shampoon. Die Katze nicht raushüpfen lassen, denn bis Du das Tier wieder hast ist eine Katastrophe. Dann Shampoon gründlichst Ausspülen.

    Das Tier fein säuberlich abtrocknen. Hier reicht ein Handtuch, selbst wenn es ein großes ist, nicht. Richte Dir mindestens 1 großes Badetuch und 3 kleine Handtücher her. Die Katze keinesfalls föhnen. Den Luftzug empfindet sie als Strafe und wird dadurch völlig verunsichert. Nach dem Trockenrubbeln gibt es noch das feinste Lieblingsleckerlie Deiner Katze und zwar eine große Tagesrationsmenge. Zwar wird sie sich erst putzen bevor sie diese annimmt, doch so merkt sie, dass Du nicht böse mit ihr bist.

    Dann wird sie sich wieder putzen und sich ausruhen. Mein Kater nimmt für's Ausruhen ganz gern ein warmes Kirschkernkissen an, so warm, dass es sich schon fast heiß anfühlt. Aber, leg es nur neben die Katze, wenn Du das tun willst. Dann kann sie selbst entscheiden, ob sie das mag. Meine Kätzin mag es nämlich gar nicht und faucht es an.

    Die Katzen gewöhnen sich nie wirklich an die Prozedur, aber meine Nelly die gibt sich dieser inzwischen ganz ergeben hin und weint dabei nur noch fürchterlich. Übrigens, ich hab 'ne Doku, da badet eine ihre Katzen in einer Babybadewanne und verwendet zum Spülen eine Gießkanne. Aber ihre Katzen machen die Prozedur anstandslos mit. Ansonsten ist das schier unmöglich.

    Mfg. Irina

  12. #11
    Luchs

    Beiträge
    247

    Standard

    @Julia / Luna: Ich hab auch einen Tipp für euch: Sofa-Überwürfe. (Wenn es eure Wohnungseinrichtung hergibt). Das geht ganz gut mit entfusseln, b.z.w. waschen.
    Liebe Grüsse, Caro
    P.S.: Schreibt ihr / b.z.w. du mal, wie es euch mit Taurin Zugabe so ergangen ist ?

  13. #12
    JuliaMuffin

    Beiträge
    53

    Standard

    Hi Irina,

    vielen Dank für die Vielen Tip. Wenn ich es das erste mal versucht habe, schreibe ich wie es gelaufen ist.



    Liebe Grüße, Julia

    p.S. verliert er dadurch auch viele Haare???

  14. #13
    Scorpio

    Beiträge
    1.378

    Standard

    Hi,

    durch das Baden gehen sogar nur relativ wenig Haare aus, aber sie bleiben danach auch länger im Fell sitzen, wo sie hingehören. Irgendwie regeneriert das die Haare und beugt der Alterung der Haare vor. Aber, wie das jetzt genau geht weiß ich nicht. Irgendwie bleibt das Fell dann einfach strapezierfähiger.

    Edit: Achte unbedingt darauf, dass Du ein rückfettendes Shampoon nimmst. Ein mildes Menschenshampoon für Kinder geht auch, aber keinesfalls Hundeshampoon, dabei besteht Vergiftungsgefahr.

  15. #14
    Deli

    Beiträge
    2.002

    Standard

    Hallo,

    also ich würde eine Katze nicht baden, wenn es nicht wirklich unbedingt sein muss. Und haaren gehört meiner Meinung nach nicht zu solch schwerwiegenden Gründen.
    Nur weil es Katzenshampoo im Handel gibt, bedeutet das nicht dass es gut und richtig ist, eine Katze zu baden.
    Im Moment haaren alle Katzen ganz extrem, sogar mein Kater, bei dem es sonst nicht so arg ist.
    lg Deli

  16. #15
    Luchs

    Beiträge
    247

    Standard

    Ich würde z.B. auch kein Babyshampoo nehmen. Bekannte von uns haben vor langer Zeit ihren kleinen Hund damit gebadet und ein Spritzer Schaum kam dem Tier in ein Auge. Danach mußte er am Auge operiert werden, weil es auf der Netzhaut geätzt hatte.
    Ich finde auch, dass es besser ist, die Ursache von innen anzugehen, wie z.B. mit richtig dosiertem Taurin untergemischt ins Futter. Oder wenn schon im Notfall baden, dann mit organischem, rückfettendem Reiniger, z.B. Mit Inhaltsstoff Kokosöl.
    Caro

  17. #16
    Schnuddel

    Beiträge
    169

    Standard

    Hi,
    ich bade meine Katze nur, wenn sie mal wieder über ein frisch mit Gülle gedüngtes Feld gelatscht ist.
    Dann stinkt sie nämlich wie die Gülle und will möglicherweise so riechend in mein Bett, mal ganz abgesehen vom Gestank haftet in diesem Fall auch allerhand Schmutz an Ihr den ich auch nicht auf der Bettwäche haben möchte.
    Einfach nur so waschen find ich nicht so sinnvoll.

  18. #17
    amti

    Beiträge
    2

    Standard

    Auf der Seite www.katzenbuerstentest.de stehen einige nützliche Tipps zum Thema Fell. Falls es jemanden interessiert. Ist ja schon ne Weile her der Eintrag.

  19. #18
    Agniza

    Beiträge
    15

    Standard

    das ist normal das geht dann auch wieder um

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Sehr stark haarende Katze...

Sehr stark haarende Katze...: Hallo an alle, Ich hab mal wieder ne Frage. Und zwar habe ich ja zu meine Luni vor einem Jahr ...

Ähnliche Themen Sehr stark haarende Katze...

  1. Unsere Katze Momo ist sehr abenteuerlustig
    Von SandySternchen73 im Forum Katzen: Verhalten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 09:59
  2. Meine Katze isst (schon immer) sehr schlecht
    Von Bidi im Forum Katzen: Ernährung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.08.2008, 19:26
  3. Hund riecht sehr stark?
    Von wz514af im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.08.2005, 09:59
  4. Sehr sehr dicke Katze wieder auf Normal bringen
    Von Turrican im Forum Katzen: Ernährung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 11:37
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.2004, 20:33
Ähnliche Themen Sehr stark haarende Katze... close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.