Registrieren

Hund und Katze - Fragen über Fragen.

  1. #1
    Catrolladen

    Beiträge
    2

    Standard Hund und Katze - Fragen über Fragen.

    Hallo Leute,

    mir kam auch gleich schon die erste Frage die ich hier reinsetzen kann. Nach kurzem stöbern, bin ich mir jetzt sicher dass ihr mir hier weiter helfen könnt.

    Ich besitze derzeit einen Chihuahua der doch sehr eigen ist. Er kann mit Erwachsenen besser wie mit Kindern, mag andere Hunde nicht obwohl er sie doch mag. Also ein ganz eigensinniger "Wadenbeißer" halt. So wie sein Herrchen eben .
    Er ist jedoch oftmals mehrere Stunden alleine, da ich eben Arbeiten muss und langweilt sich sicherlich dabei. Dieser Umstand zusammen mit der Tatsache dass ich schon immer eine Katze wollte bringt einige Fragen auf:

    a.) Kurzhaar
    Ich möchte eine Katze, mir ist jedoch dabei wichtig dass diese Katze so gut wie keine Haare verliert. Natürlich will ich so Qualzuchten wie die Sphynx-Katzen vermeiden und dachte da eher so in Richtung cornish rex (Ich bin auch nicht Oberflächlich was meine Katze angeht. Wirklich Freude kann ich an und mit ihr nur haben wenn der Ärger über die Haare gering bleibt. Die innere Schönheit zählt mir sowieso mehr wie die Äußerlichkeiten). Könnt ihr mir da Rassen empfehlen?

    b.) Einzelkatze (?)
    Ich habe gelesen, dass man sich zu nem kleinen Kätzchen immer auch eine ältere Katze hinzu holen soll. Einmal um eben die "guten Manieren" zu "vererben" und einfach zur Beschäftigung (soll laut Erfahrungen im Bekanntenkreis den Sachschaden minimal halten den die Katzen so verursachen). Nun frage ich mich jedoch ob mein Hund den zweiten Punkt, die Beschäftigung, genauso Gewissenhaft erfüllen kann. Die "Regeln" kann man der Katze ja auch so beibringen, aber gerade zur Beschäftigung bräuchte meine Katze jemand. Reicht mein Hund da aus?

    Ich hoffe auf viele Antworten und Ratschläge.

    Grüße,
    Catrolladen.

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du schon mal einen Blick in den Ratgeber geworfen? Dieser vermittelt jungen Katzen-Erstbesitzern die Basics der Katzenhaltung - ohne erhobenen Zeigefinger und mit witzigen Fotos. Vielleicht hilft dir das ja weiter!?

  3. #2
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Huhu

    Schön das du dir im Vorfeld Gedanken machst..

    Wäre da nicht eher ein Zweithund was für dich?..

    Also wenn du gerne eine Katze haben möchtest solltest du erstmal schauen ob dein Hund mit Katzen kann...

    Wie groß ist denn eine Wohnung? Das wäre auch wichtig um zu schauen welche Katze/n überhaupt geeignet wären. 2 Zimmer 50qm sollten Minimum da sein, am besten mit gesichertem Balkon.

    Zu der Anzahl Katzen, wenn man Kätzchen möchte sollten es im Idealfall immer 2 sein, am besten Wurfgeschwister oder wenigstens gleichgeschlechtlich und gleichältrig. Kätzchen lernen am besten von Kätzchen wenn sie lang genug bei der mama waren (mind. 12 Wochen) brauchen sie einen Spielgefährten auf ihrem Level. Ältere Katzen spielen ganz anders und meist weniger, das ist nicht unproblematisch und je nach Konstellation wird das keinem der Tiere gerecht.

    Wenn du nur eien Katze haben magst,d ann bitte nimm ein älteres Tier, 6 Jahre + was als Einzelgänger beschrieben ist.

    Die Rasse...ich hab nur Tierschutztiere und ich finde, wenn man Tiere hat dann weiss man das da "Dreck" anfällt..
    Abgesehen davon ist die Rex auch eher fragwürdig.

    LG

  4. #3
    Mausilla

    Beiträge
    3.528

    Standard

    Hund und Katze können ganz prima harmonieren. Sie lernen miteinander umzugehen, ihre unterschiedlichen "Sprachen". Und spielen als jüngere Tiere auch schon mal miteinander.

    Allerdings ersetzt ein Hund und eine Katze keinen gleichartigen Sozialpartner.

    Grad wenns ein junges Kätzchen sein soll und auch noch in reiner Wohnungshaltung wäre ein gleich alter Spielkamerad wichtig.

    Eine ältere Katze + ein Kitten, kann gut gehen, muß aber nicht. Ich hatte da schon Kpmbinationen, die super waren. Die jetzige, Katze 4 Jahre älter als der Kater, paßt überhaupt nicht. Nur sind meine zum Glück Freigänger und können sich bei Bedarf aus dem Weg gehen und sich anderweitig beschäftigen.
    Nur in der Wohnung wär das echt ein Problem.

    Zwei Katzen halten den Schaden übrigens keineswegs gering.
    Nach dem turbulenten Aufwachsen zweier gleichalter Jungkater kann ich nur sagen, doppelter Spaß, aber auch doppelter Unfug.

    Ob manche Rassekatzen, wie die Rex, weniger haaren, keine Ahnung. Ich habe und hatte immer ganz normale kurzhaarige Hauskatzen und die haaren schon, vor allem im Fellwechsel ziemlich heftig.
    Die Büschel von Unterwolle hat man dann überall, bevorzugt auf Teppichen, Sofas und Bekleidung (wo sie sehr anhänglich sind).
    Und auch die ausfallenden Deckhaare findet man allerorten. Sogar dort, wo sich garkeine Katzen aufhalten, wie bspw. im Küchenschrank.

  5. #4
    Catrolladen

    Beiträge
    2

    Standard

    Erstmal Danke für die ausführliche Antwort. Das hat schon viele Fragen sowie die Herangehensweise geklärt. Und ja, ich habe mich bezüglich der Rassenkatzen etwas informiert und die Cornish Rex (die German Rex übrigens auch) haben die Eigenschaft wenig zu Haaren. Das wird mitunter darin begründet dass bei dieser Sorte Katze nur das Wollhaar vorhanden ist. (Für alle die interessierter am Rex sind: http://www.geliebte-katze.de/informa...rnish-rex.html). Die Wohnung ist vom Prinzip auch groß genug (unser Wohnzimmer könnte locker 2 Kratzbäume aufnehmen ohne das Raumbild zu beeinflussen) also sollte das auch kein Problem werden. Und weshalb sind die Cornish Rex fragwürdig? Gibt es da Komplikationen oder ist etwas bekannt? Ich möchte natürlich nicht dass die Tiere auf Grund ihrer Zuchtform leiden.

    Aber dann werden es wohl zwei Kätzchen werden müssen. Da wird sich mein Chihuahua Spiky aber freuen (Und Kratzfeste Möbel sind angesagt).

    Lg,
    Catrolladen

  6. #5
    Kirschblüte

    Beiträge
    519

    Standard

    Zu a) Vergiss es, eine Katze die Haare hat verliert auch Haare.
    Zu b) Eine Katze kann keinen Hund ersetzen und ein Hund keine Katze!

    Ansonsten bin ich mir bei deiner Beschreibung des Hundes nicht sicher, ob er nicht zu unsozial ist, für eine Vergesellschaftung mit Katzen.

  7. #6
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Hallöchen,
    ich würde dir dann auch lieber zu einem zweiten Hund raten der zu dem schon vorhandenen passt.

    Zu Katzen, alle Katzen verlieren Haare, bei Langhaarkatzen muß man kämmen und darauf achten das sie nicht verfilzen, bei den Kurzhaarkatzen fliegen die Haare einfach rum. Desweiteren sollte man immer zwei Katzen nehmen, am besten Wurfgeschwister. Junge Katzen gehen allerdings über Tische und Bänke und müssen erst noch das benehmen lernen. Alternativ könntest du auch zwei ältere Katzen nehmen, die sind schon etwas ruhiger und gescheiter, aber auch da sollten zwei vorhanden sein damit sie einen Sozialpartner haben.

    Eine Einzelkatze geht nur dann wenn es eine unverträgliche Katze ist, diese findest du im Tierschutz. Allerdings müßtest Du dafür viel zuhause sein und dich dementsprechend kümmern können.
    Gruß
    Rewana

  8. #7
    Sassyfly

    Beiträge
    21

    Standard

    Hi Catrolladen,

    Vorweg einmal: Ich finde es auch super dass du dir ausreichend Gedanken machst! Das zeigt, dass du deine Entscheidung gut durchdenkst und das finde ich sehr wichtig bei der Anschaffung eines oder mehrerer Tiere... Vorallem wenn es um die Gründung einer "Tier-Wg" geht


    Was ich mir auch allerdings beim Lesen deines Beitrages und beim Überfliegen der Antworten gedacht habe ist, ob du wirklich eine Katze brauchst oder ob ich dir nicht auch zu einem zweiten Hund raten sollte. Natürlich muss dieser super gut zu dem vorhandenen passen aber das dürfte ja kein großes Problem darstellen.

    Wie auch Rewana vor mir gesagt hat: Es gibt keine Katzen, die nicht haaren. Kommt jetzt natürlich auf deine Ansrpüche an, in welchem Maße Katzen Haare verlieren dürften. Hier gibt es beispielsweise eine Katzencheckliste mit diversen Fragen, die Katzenbesitzer mit JA beantworten müssen, bevor es zur Anschaffung kommt. Da ist natürlich auch das Thema Haare vertreten und wie gesagt... Es ist nunmal ein Thema womit man sich zu befassen hat als Katzenhalter. / Was allerdings beim Hund natürlich auch nicht anders ist Hast du etwa nur eine Katzenhaarallergie?

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Glück bei deiner bevorstehenden Entscheidung und hoffe, dass alles klappt !

    LG

  9. #8
    larry

    Beiträge
    1

    Standard

    An deiner stelle wenn du eine Katze dazuhaben willst würde ich einen Tirartzt fragen ob das eine gute idee ist und wenn ja wie du die aneinander gewöhnst.Das mit der älteren Katze klappt nicht immer, es kann auch passieren das sie sich nicht leiden können oder wie es bei mir passiert ist das sie zusammen losziehen und alles zerkratzen.

  10. #9
    Lischen

    Beiträge
    82

    Standard

    Wasch mir den Pelz aber mach mich bitte nicht nass!!! Das ist es was mir direkt durch den Kopf ging als ich deinen Beitrag gelesen habe. Is ja wohl klar das Katzen überwiegend haaren. Egal ob kurz oder lang Haar. Ich halte für eien wenig sozialen "Wadenbeisser", eine Katze für den falschen Spielpartner. Möglicherweise solltest du dich erstmal auf die Erziehung deines Hundes kümmern bevor du darüber nachdenkst ein zweites Tier zu nehmen. Schließlich brauch es genauso Erziehung Zuneigung und Aufmerksamkeit.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Hund und Katze - Fragen über Fragen.

Hund und Katze - Fragen über Fragen.: Hallo Leute, mir kam auch gleich schon die erste Frage die ich hier reinsetzen kann. Nach kurzem stöbern, bin ich ...

Ähnliche Themen Hund und Katze - Fragen über Fragen.

  1. nun trächtig oder doch nicht fragen über fragen
    Von schnegge0815 im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 19:00
  2. Fragen über Fragen an erfahrene Kaninchen-Besitzer
    Von Fayina im Forum Kaninchen: Allgemeines
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 18:03
  3. Luni kriegt nen Kumpel...Fragen über Fragen
    Von _Luna_ im Forum Katzen: Allgemeines
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.03.2007, 20:59
  4. Fragen über Fragen zum thema Frosch/gekko
    Von Bastardo16 im Forum Amphibien
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 19:35
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2005, 15:47
Ähnliche Themen Hund und Katze - Fragen über Fragen. close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.