Registrieren

Was tun ?

  1. #1
    kleene1313

    Beiträge
    2

    Standard Was tun ?

    Hallo, würde gern eure Meinung zu unserer Geschichte hören, da es hier sicher Menschen gibt, die damit oder ähnliche Erfahrungen gemacht haben.
    Unser Argie ist ein Zwergwidder Rammler und wird im Mai 1Jahr alt. Er ist mein absoluter Liebling ! Ist stubenrein, total unternehmungslustig und liebt sein Möhrenkraut und Karotten. So WAR es zumindest bis jetzt !
    Wegen seine Kastra musste er das erste Mal in Narkose. Alles super gelaufen und schnell war er wieder auf den Beinen.
    Im Dezember stellten wir (nachdem wir ihn aus der Urlaubsbetreuung wieder abgeholt hatten) fest, das seine oberen Schneidezähne, komisch schief standen. Ab zum TA, Ergebnis, sie waren angebrochen bzw einer hing nur noch am seidenen Faden. 2tes mal Narkose ! Danach erholte er sich aber auch wieder schnell und frass auch gut. Nun hatte er ja oben erstmal keine Zähne mehr, die sollten aber nachwachsen, denn das Röntgen hatte gezeigt, die Zahnwurzeln seien noch in Ordnung ! Ok, Ca 2 Wochen später hatte ich das Gefühl, die unteren werden zu lang, also wieder zum TA um diese kürzen zu lassen. Diesmal war es eine andere Ärztin. Sie schaut ihm ins Mäulchen und sagt, er hätte ja
    unten einen Überbiss ! Entweder komme ich alle paar Wochen zum kürzen oder sie würden alle 4 Schneidezähne entfernen, dann hätten wir Ruhe und er könnte auch durchaus damit leben. Weil ich ihm dieses alle paar Wochen TA ersparen wollte, habe ich mich für das ziehen entschieden. Mit kleingeschnittenen Gemüse hatten wir ja schon Erfahrung gesammelt und das klappte auch super !
    Also 3. Narkose ! Danach ging es ihm schlecht. Im Nachhinein möchte ich behaupten, das sie ihn uns viel zu früh wieder mitgegeben haben. Er war total kraftlos, schaffte es nicht in den Käfig zum Pipi geschweige denn "Geschäft" machen und war nur am zittern. Diese Nacht habe ich mehr bei meinem Argie verbracht als in meinem eigenen Bett. Hatte echt Angst, das er mir eingeht :-(. Hatte das Gefühl, er hing in einer Depression (gibt es sowas bei Kaninchen ?) Aber nein, er berappelte sich wieder und wurde fast wieder der alte !
    Die Ärztin meinte dann, als wir ihn abholten, das sie einen Zahn und zwar einen von oben nicht richtig raus bekommen hätte und wir warten sollen bis dieser nachgewachsen ist und dann müssten sie NOCHMAL ran !
    Ok, wieder 2-3 Wochen später, wollte ich ihm die Krallen schneiden lassen. Bei der Gelegenheit habe ich ihm dann auch gleich wieder ins Mäulchen schauen lassen und siehe da, nicht oben, sondern unten war etwas zu sehen !
    Sie wollten ihn am liebsten gleich da behalten aber ich entschiedt mich dagegen und wollte mir eine 2te Meinung eines anderen Arztes holen, ob es wirklich nötig ist..
    So, nun waren wir letzte Woche Donnerstag bei nem anderen Arzt, der fest stellte, ja da muss nochmal geguckt werden, denn es sah auch ein wenig entzündet aus. Ok, Argie könnte direkt da bleiben und wurde am Freitag gleich morgens nochmals in Narkose gelegt. Am nächsten Tag (spät nachmittags) haben wir ihn dann wieder geholt. Er war recht munter und machte nen guten Eindruck. Er habe die Narkose wohl auch sehr gut weg gesteckt und alles schien in Ordnung. Es stellte sich raus, das es kein Zahn war, sondern ein Stück Knochen :-/ und dies habe der Arzt nun vernäht, damit kein Essen etc sich darin einnisten kann. Wir bekamen Antibiotika, Schmerzmittel und nen Päppelbrei zum anrühren mit, falls er nicht fressen sollte. Tat er aber ! Zumindest an dem Abend und Samstag. Am Sonntag also vorgestern verweigerte er essen und trinken Und lag nur auf einer einzigen Stelle. Ich habe ihm ständig versucht irgendwas essbares anzubieten und dann und wann nahm er denn auch nen Happen, ebenso mit dem Wasser, wenn ich es ihm hin hielt trank er, aber von allein kam er nicht auf die Idee. Außerdem nahm ich übelstes Magengrummeln und gluckern bei ihm wahr. Gestern Morgen bin ich direkt wieder hin zum Doc. Dort bekam er ne Infusion und ein Präparat gespritzt. Das Antibiotikum wurde durch ein anderes ersetzt, da er das wohl nicht verträgt ( deshalb auch die Geräusche). Benebac habe ich auch noch mit bekommen. So das Ende vom Lied, ich habe ihn vollgepumpt mit diesem Päppelbrei (per Spritze) was ne richtige Tortur ist, da er das absolut nicht möchte. Heute Morgen habe ich Durchfall bei ihm festgestellt und er liegt wieder total anteilnahmslos auf seinem lieblingsplatz. Trinken will er gar nicht.. Hab das Gefühl er hat sich schon aufgegeben :-(
    Was würdet ihr tun ? Ist es besser ihn zu erlösen ? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht ? Bin total verzweifelt :-(

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du schon mal hier im Ratgeber von Sonja aus der Heimtierpraxis geschaut? Dort findest du sicherlich Hilfe und einige Tipps zu deinem Problem.

  3. #2
    kibi

    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo, leider hab ich deinen Betrag eben erst gesehen, weil ich mich grad erst registriert hab. Dein armes Ninchen hat ja ganz schön was mitgemacht. Da dein Beitrag schon zwei Tage her ist, weiß ich nicht, wie du dich inzwischen entschieden hast, oder gehts ihm schon wieder besser? Was natürlich das erfreulicher wäre.

  4. #3
    kleene1313

    Beiträge
    2

    Standard

    Hi, danke für deine Antwort ! Also, meinem Argie geht es Gott sei Dank wieder besser ! JETZT fängt er an wieder allein zu fressen, vorher musste ich ihm alles regelrecht unter die Nase halten. Sein Durchfall ist auch weg und die Köttel werden langsam wieder größer. Ich habe ihm für sein Magengrummeln Sab Simplex nach jedem Essen gegeben und hatte das Gefühl, das ihm dies auch gut tat ! Also um es auf den Punkt zu bringen, er ist FAST wieder der alte. Jeder der Tiere hat und diese als vollwertige Familienmitglieder ansieht, weiß, wie ich mich grad freue :-)

  5. #4
    Elvira B.

    Beiträge
    1.260

    Standard


 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Was tun ?

Was tun ?: Hallo, würde gern eure Meinung zu unserer Geschichte hören, da es hier sicher Menschen gibt, die damit oder ähnliche Erfahrungen ...

Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.