Registrieren

Fehlendes Interesse?

  1. #1
    Moonchild

    Beiträge
    221

    Standard Fehlendes Interesse?

    Hallo ihr,

    wir haben nun vor einer Woche zu unserem mindestens sechs Jahre alten Zwergkaninchen-Weibchen Cleo ein fast zwei-jähriges kastriertes 4kg-Männchen gesetzt. Also die Vergesellschaftung findet in "ihrem" Zimmer statt, allerdings habe ich dort sauber gemacht und das Haus und die Teppiche hineingelegt, die vorher bei ihm lagen. Sie haben dort etwa 15m² Platz und Versteckmöglichkeiten.
    Zunächst hat er
    sich mehr für das Futter als für sie interessiert, während sie ihn gleich angegriffen hat. Sie haben kurz miteinander gekämpft und sich zwei Tage lang gejagt, dass die Fetzen flogen. Mittlerweile gehen sie sich allerdings nur noch aus dem Weg und sie hat wohl gemerkt, dass er ihr nicht hinterher kommt, weshalb sie einfach ein Stück zur Seite geht, wenn er sich auf ihren Platz setzen möchte. Sie scheinen sich miteinander zu arrangieren, fressen und putzen für sich, aber eben nicht gegenseitig und außerdem markieren sie auch immer noch fleißig das ganze Zimmer.
    Das ist nicht meine erste Vergesellschaftung und bei den vorherigen saßen die Kaninchen spätestens nach ein paar Tagen zusammen und haben miteinander gekuschelt. Deshalb bin ich nun unsicher, ob ich weiter warten, es noch einmal in einem kleineren, neutraleren Raum versuchen soll oder akzeptieren, dass sie sich scheinbar nicht mögen.
    Was denkt ihr und habt ihr Erfahrungen mit so einer Situation? Mit den verschiedenen Größen kann das doch eigentlich nichts zu tun haben, oder?

    Ich freue mich auf eure Antworten!
    Liebe Grüße,
    Moon

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Die Größe der Kaninchen tut nichts zur Sache. Ich würde den jetzt vorhandenen Platz verringern. Setze sie aber nicht in einen anderen Raum. Manche Kaninchenvergesellschaftungen dauern eben länger wie andere...bei manchen auch mehrere Wochen.

  4. #3
    Moonchild

    Beiträge
    221

    Standard

    Danke für deine schnelle Antwort, Bea! Wir haben den Platz nun um die Hälfte verringert und einen Teil des Zimmers abgesperrt. Bisher fressen und schlafen sie ohne einander zu beachten. Ich bin gespannt, wie es nun weitergeht :-) Kann es vorkommen, dass Kaninchen sich trotz mangelnder Alternativen nicht verstehen oder fügen sie sich quasi irgendwann, weil sie müssen? Was wären Gründe, es aufzugeben und wie lange haben Vergesellschaftungen bei euch anderen längstens gedauert? Ich habe ja was von mehreren Monaten gelesen...
    Liebe Grüße, Moon

  5. #4
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Ich würde einfach abwarten. Lass ihnen doch die Zeit, die sie brauchen. Wenn sie sich schonmal nichts tun, ist doch schon alles gut. Nicht immer ist es Liebe auf den ersten Blick. Bei meiner Vergesellschaftung von Bella (3J., Zwergwidder) mit Kasimir (1J. Deutscher Riese) hat es seeeeehr lange gedauert, bis der Schritt vom "Dulden" zum "Mögen" getan war, ich glaube 4-6 Wochen. Die beiden hatten auch total viel Platz aber ich wollte keinen weiteren Streß rein bringen. Manchmal brauchen die Kaninchen einfach eine Weile, um zu merken, das keine Gafahr vom Gegenüber ausgeht.

    Ich würde noch eine Weile abwarten, manchmal sind es nur Kleinigkeiten, die zeigen, dass sich was tut. Und dann kannst du ja immer noch wie Bea vorgeschlagen hat, verkleinern.
    Wollte ich bei meinen erst auch, aber dann hab ich sie gelassen und es ging auch so. Bei mir war Bella allerdings die Aktive, die sich immer irgendwas ausgedacht hat mit dem sie Kasimir konfrontiert hat so dass man schon immer Fortschritte, wenn auch kleine, gesehen hat.

  6. #5
    Moonchild

    Beiträge
    221

    Standard

    Danke auch dir für deine Antwort, Discomedusa! Klar gebe ich ihnen die Zeit, die sie brauchen. Was ich mich gefragt habe, ist eher, ob es richtig ist sie quasi dazu zu zwingen sich zu mögen oder ob es einen Punkt gibt, wo man sagt, okay, wenn ihr euch nicht leiden könnt, geht es eben nicht. Sind Bella und Kasimir denn nun glücklich zusammen oder hast du den Eindruck, dass sie sich einfach mit dem anderen abgefunden haben?
    Verkleinert habe ich ja nun schon, sie haben sich nochmal gejagt, aber sonst hat sich dadurch noch nicht viel geändert. Ich habe allerdings den Eindruck, dass sie es immer öfter aushalte, zumindest in der Nähe des anderen zu fressen. Aber sobald er sie anschaut, ist sie weg und versteckt sich, von daher ist eindeutig er der Aktivere und Neugierigere.

  7. #6
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Wenn sie sich gar nicht mögen würden, würden öfter die Fetzen fliegen. Keine Angst, das wird schon. Eine Woche ist ja nun noch keine lange Zeit

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Fehlendes Interesse?

Fehlendes Interesse?: Hallo ihr, wir haben nun vor einer Woche zu unserem mindestens sechs Jahre alten Zwergkaninchen-Weibchen Cleo ein fast zwei-jähriges kastriertes ...

Ähnliche Themen Fehlendes Interesse?

  1. Aus Interesse ein paar Fragen
    Von Legolana im Forum Aquaristik: Ratgeber für Einsteiger und Fortgeschrittene
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.07.2006, 13:12
  2. Wer hat Interesse :
    Von snow im Forum Maus: Ratgeber
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 23:33
  3. Interesse an Paradiesschnecken?
    Von Tysonz im Forum Aquaristik: Allgemeines
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.05.2005, 11:20
  4. Kein Interesse am Salzleckstein....
    Von Klopfer im Forum Kaninchen: Ernährung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.03.2005, 21:53
  5. Interesse an Galizischen Sumpfkrebsen?
    Von springmaus25 im Forum Aquaristik: Allgemeines
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2004, 13:53
Ähnliche Themen Fehlendes Interesse? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.