Registrieren

Bella´s erster Kontackt zu meinen anderen Wackelnasen

  1. #1
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Rotes Gesicht Bella´s erster Kontackt zu meinen anderen Wackelnasen

    So heute habe ich den Schritt getan und habe die drei( Bella, Arielle und Fabius) zusammen gebracht. Ich habe zwei 3 Quadratmeter abgetrennt, zwei Kartons mit ein und ausgang reingestellt, zwei Klos und überall Futter, Grünfutter und Heu verteilt. Dann habe ich erst Bella reingesetzt, dann meinen kastrat und dann Arielle.

    Bella ging sofort
    zu Fabius und wollte ihn rammeln, er tat nichts und wollte nur weg laufen. Dann traf Bella auf meine Häsin und da ging es auch schon los, sie jagten sich, eigendlich jagte Arielle nur Bella, und biss ihr auch in den Po, dabei flog natürlich Fell. Bella rannte immer weg wenn Arielle kam. Das ging ne ganze Zeit so. Bella rannte immer panisch weg und Arielle biss ihr in den po.

    Nun sitzt/liegt Bella total verschüchtert in der ein oder anderen ecke und wenn einer von den beiden kommt und nur schnüffelt dann rennt sie wieder panisch weg(die arme kann einen aber auch leid tun). Fressen tut sie im moment garnichts, hoffe das ändert sich noch und sie traut sich. Bis auf ein paar kratzer hat sie nichts. Hoffe das bleibt so.

    Ach was ich noch beobachten konnte, Arielle meine Häsin hat sofort nachdem sie mit dem jagen aufgehört hat, gleich alles makiert mit ihren Kinn, ich glaube sie wird Chefin bleiben

  2. #1
    Anzeige

    Rotes Gesicht

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    War deine Häsin denn jetzt aus der Hitze raus?

  4. #3
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    ja sie hat ihren Partner nicht mehr gejagt und hat sich wie vor der hitze benommen, also so wie immer

  5. #4
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    so heutiger stand der VG, alles bestens Bella traut sich rum zu hoppeln und ist auch am fressen, wenn Arielle kommt rennt sie nicht panisch weg, sondern macht nur einen Sprung zur Seite. Bella und Fabius haben vorhin sogar zusammen/gemeinsam an einen Kohlrabiblatt gegessen.
    Alles in allem sieht es gut aus und soweit entspannt aus *Freu*.

  6. #5
    LeNeMa

    Beiträge
    8

    Standard

    Kenn ich von meiner Häsin nur zu gut, habe jetzt eben den Fall und hatte diesen Fall auch schon vor 4Wochen. Hatte bisher einen Kastraten und eine Häsin. Vor vier Wochen habe ich dann eine weitere Häsin dazu vergesellschaftet und die kleine wurde nur gejagt =( nach zwei Tagen hat sich das dann gelegt. Heute habe ich zwei kleine Babyrammler dazu bekommen, zur Überbrückung und die werden nun auch von meiner doch Dominanten Häsin gejagt, Fell flog auch schon durch die Luft. Und einer der kleinen Rammler hat seither auch noch nichts gefuttert... aber ich gehe davon aus, dass sich das auch recht schnell wieder legt.
    Es wird immer der eine oder die andere Chef sein wollen und immer wenn jemand neues dazukommt, wird es so sein, dass es zu solchen Jagdmachtkämpfen kommt.

  7. #6
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    freu mich so für meine kleine Bella, sie versteht sich sooooo gut mit meinen Fabius, die essen zusammen , spielen zusammen und putzen sich gegenseitig, naja bei Arielle dauert es wohl ein wenig länger

  8. #7
    LeNeMa

    Beiträge
    8

    Standard

    Naja zwei Frauen und ein Mann ( da kann schonmal neid aufkommen) =) ist wie bei meinen beiden Damen. Aber mittlerweile klappt es echt super und ich bereue es keine sekunde eine Gruppe gebildet zu haben =) Fällt einem nur manchmal schwer zuzusehen, wie Sie dich jagen =(

    Freut mich dass es bei deinen nach so kurzer Zeit schon so "gut" klappt....

  9. #8
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    ja ich freu mich auch, und ich hatte so eine Angst, bin aber jetzt sehr guter hoffnung

  10. #9
    LeNeMa

    Beiträge
    8

    Standard

    Heute sind noch nicht einmal 24Stunden um und alle 5e sitzen zusammen =) ohne gejage. Ich habe festgestellt, ein drittes zu einem Pärchen dazu zu vergesellschaften ist wesentlich schwieriger, als ein viertes oder fünftes dazu zu tun...

  11. #10
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Je größer die Gruppe (Platz ist natürlich dann auch wichtig) umso einfacher oft die VG

  12. #11
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Je größer die Gruppe (Platz ist natürlich dann auch wichtig) umso einfacher oft die VG
    Bei großen Gruppen benötigt es nicht soviel Platz wie bei kleinen Gruppen. Und auch kein neutrales Gehege. Aber 5 Tiere würde ich noch nicht als große Gruppe bezeichnen

    Heute habe ich zwei kleine Babyrammler dazu bekommen, zur Überbrückung und die werden nun auch von meiner doch Dominanten Häsin gejagt, Fell flog auch schon durch die Luft. Und einer der kleinen Rammler hat seither auch noch nichts gefuttert... aber ich gehe davon aus, dass sich das auch recht schnell wieder legt.
    Du hast sie heute bekommen und direkt zu deinen gesetzt? Ohne Quarantäne? Das ist sehr leichtsinnig Vorallem...wenn die kleinen Rammler nur zur Überbrückung bei dir sind, warum tust du ihnen dann den Stress an?

  13. #12
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Bei großen Gruppen benötigt es nicht soviel Platz wie bei kleinen Gruppen
    Ich weiß Bea

    Da ich aber nicht weiß wie die Tiere gehalten werden, sage ich das lieber dazu

    Aber 5 Tiere würde ich noch nicht als große Gruppe bezeichnen
    Nö, ich auch nicht

  14. #13
    LeNeMa

    Beiträge
    8

    Standard

    Ja... das habe ich mit gutem Gewissen gemacht. Ich habe ein großes Gehege und möchte die beiden nicht in einen Käfig sperren. Zudem kenne ich die beiden kleinen die sind von meiner Züchterin und es gibt nichts besseres, als die beiden in eine Gruppe zu VG als sie alleine zu halten. Sie sind ca. 4 Wochen hier und davon ist ein Tag stress für die kleinen. Quarantäne ist schwachsinn, wo ich die Tiere kenne. Sie waren eine Woche in einer Familie, die aber nicht mit den beiden nicht zurecht kamen und zuvor sind die beiden auch in einer Gruppe groß geworden.
    Zudem ist eine VG mit meinen Tieren kein Problem, außer das mein Zicklein ihnen gleich zeigt dass Sie die Chefin ist =)

    Selbstverständlich ist es wichtig, dass die Tiere genau Platz haben und sich aus dem Weg gehen können...

  15. #14
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Zudem kenne ich die beiden kleinen die sind von meiner Züchterin und es gibt nichts besseres, als die beiden in eine Gruppe zu VG als sie alleine zu halten. Sie sind ca. 4 Wochen hier und davon ist ein Tag stress für die kleinen. Quarantäne ist schwachsinn, wo ich die Tiere kenne. Sie waren eine Woche in einer Familie, die aber nicht mit den beiden nicht zurecht kamen und zuvor sind die beiden auch in einer Gruppe groß geworden.
    Du kennst dich nicht besonders gut aus in der Kaninchenhaltung, oder?

    Die VG ist das kleinste übel an Stress. Sie sind nun schon zweimal umgezogen, mussten zweimal mit neuen Keimen zurecht kommen...das ist purer Stress für so junge Kaninchen. Da dann obendrauf noch direkt eine VG ist der Knaller. Warum kann man den Tieren nicht die Zeit geben, sich an die neuen Keime, Halter, Haltungsbedingungen und Umstände zu gewöhnen. Zumal sie ja nicht alleine wären, sondern zu zweit zusammen sitzen. Würde mich nicht wundern, wenn sie sich noch in der Ernährungsumstellung befinden...

  16. #15
    LeNeMa

    Beiträge
    8

    Standard

    Danke für deinen netten Beitrag. Es gibt sicherlich immer einiges was man dazulernen kann über die Haltung von Kaninchen aber ich denke dass in der Hinsicht sowieso jeder seine doch recht eigenen Ansichten hat =)
    In der Ernährungsumstellung bedinden sich die beiden nicht, da Sie seit klein auf, immer das selbe bekommen. Vorallem hatte ich die Befürwortung meiner Züchterin, die schon seit Jahren Züchtet und sich mit Kaninchen bestens auskennt.
    Aber man lernt duch solche Beiträge immer mehr dazu. Hätte es trotzdem nicht anders gemacht.
    Die kleinen bleiben jetzt sowieso bei mir.

  17. #16
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    In der Ernährungsumstellung bedinden sich die beiden nicht, da Sie seit klein auf, immer das selbe bekommen.
    Die Umstellung hat nichts damit zu tun, was sie bekommen. Ist ja klar, dass sie vom verlassen des Nestes an futtern wie Muttern

    Die kleinen bleiben jetzt sowieso bei mir.
    Das ist schön. Wie alt sind sie denn jetzt?

  18. #17
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    so alles Tip Top besser kann es garnicht gehen und so schnell, WOW so alle vertragen sich supi und fressen auch zusammen und Bella kuschelt auch sehr gerne mit Fabius. Sie rennen zwar noch ein wenig hinter einander her, aber mehr auch nicht, kein knuffen, kein beißen oder ähnliches.
    So hier ein paar Bilder

    DSCN3887.jpgDSCN3888.jpgDSCN3889.jpgDSCN3890.jpgDSCN3891.jpgDSCN3892.jpgDSCN3893.jpgDSCN3894.jpgDSCN3896.jpgDSCN3897.jpg

  19. #18
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Schön

    Fütterst du nur trocken? Weil ich da nix frisches sehe, nur Heu und diese Grünrollies oder wie die heißen

  20. #19
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    nein ich füttere auch grün , aber vorhin haben sie Heu bekommen und diese grünen leckerlies bekommen, sonst bekommen sie nur Heu und Frischfutter.

  21. #20
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    wie lange sollte ich jetzt eigendlich noch warten bis ich sie wieder in den richtigen raum setzten kann, weil sie alle zusammen fressen sich nicht mehr bekämpfen und auch schon kuscheln und putzen.

  22. #21
    LeNeMa

    Beiträge
    8

    Standard

    @ bea, sie sind jetzt 8+9 Wochen alt.... =)

  23. #22
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    @ Hasenmama

    ich würde noch einige Tage abwarten, denn der Schein kann durchaus trügen.

    @ LeNeMa

    dann sind sie noch mitten in der Umstellung und hätten noch im heimatlichen Stall sitzen müssen. Eine Darmstabilität ist erst ab der 12. Lebenswoche gegeben, deshalb geben verantwortungsvolle Züchter ihre Jungtiere auch erst nach der 12. Lebenswoche ab. Nun ist das Kind in den Brunnen gefallen und du solltest darauf achten, dass sie keinerlei Stress ausgesetzt sind, sonst kann es schnell zu einem schlimmen Kokzidienbefall oder ähnlichem kommen. Sie sind dafür in einem sehr kritischem Alter und das kann schnell lebensbedrohlich werden.

  24. #23
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    ja ich habe meine auch unwissend mit 7 Wochen geholt, der Züchter gibt die immer so früh ab . Aber meine haben die Umstellung gut überstanden

    gut dann warte ich noch ne woche und dann zurück in de eigendlichen raum, damit meine Kinder wieder toben können im spielzimmer

  25. #24
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Ja, besser ist das So kann sich das Verhältnis noch ein wenig festigen. Im "neuem" eigentlichem Gehege kann es in den ersten Tagen noch mal zu kleinen Reibereien kommen, aber da musst du dir dann keinen Kopf machen, das ist relativ normal.

    Vielleicht solltest du dir für die Zukunft einen anderen Züchter suchen, Hasenmama. So eine frühe Abgabe ist recht verantwortungslos, aber vermutlich werden wieder Wurfställe benötigt *örgs*

  26. #25
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    schön fein dann kann ich mich ja jetzt erstmal ans NEU einrichten machen, freu das wird schön für die drei

  27. #26
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    @ Luder Extra für dich ein paar Bilder, ich füttere ja auch Frisch

    DSCN3898.jpgDSCN3899.jpgDSCN3900.jpgDSCN3901.jpgDSCN3902.jpgDSCN3903.jpg

  28. #27
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Das ist schön

    Wieviel Teller davon bekommen sie denn am Tag?

  29. #28
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    morgens und abends, ich weiß nur nicht ob das zu wenig ist, es kommt auch mal vor das es mehr ist.

  30. #29
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Ich finde es ehrlich gesagt zu wenig Auch an der Auswahl. Schau doch mal bei uns in der Fotoecke, da ist gaaanz viel was Kaninchen fressen können usw.

    Und die Faustregel lautet, immer soviel Grünfutter (überwiegend blättriges) das zur nächsten Mahlzeit noch was da ist

    Kaninchen sind Frischköstler und bevorzugen Wiese. Im Winter ersetzt man das dann durch Blattgemüse und Kräuter.

    Was mich daran erinnert das ich auch noch neues Frischfutter auffüllen muss auf dem Balkon *flitz*

  31. #30
    Hasenmama3

    Beiträge
    54

    Standard

    komisch mir hat man gesagt nur so viel das es bis zur nächsten fütterung auffefressen ist. Und ich wechsl auch ab sie bekommen nicht immer das selbe, nur ganz ehrlich, ich bin arbeitslos und kann nicht sooooo viel Frischfutter kaufen, und wo soll ich das lagern. Ich hatte auf den Bildern 4 verschiedene Sorten an Frischfutter ud wie gesagt ich wechsel immer. Und wo soll ich ( Im Winter ersetzt man das dann durch Blattgemüse und Kräuter. ) herbekommen, man sgte mir das zu viel Salat nicht gut ist. Hm ich schau mal auf die Liste was ich noch geben kann.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Bella´s erster Kontackt zu meinen anderen Wackelnasen

Bella´s erster Kontackt zu meinen anderen Wackelnasen: So heute habe ich den Schritt getan und habe die drei( Bella, Arielle und Fabius) zusammen gebracht. Ich habe zwei ...

Ähnliche Themen Bella´s erster Kontackt zu meinen anderen Wackelnasen

  1. Erster Freigang
    Von Elisabeth23 im Forum Katzenforum
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.2011, 17:21
  2. Bella & Blacky
    Von Uromastix im Forum Katzen: Allgemeines
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 11:20
Ähnliche Themen Bella´s erster Kontackt zu meinen anderen Wackelnasen close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.