Registrieren

Kohl füttern - ja oder nein?

  1. #1
    Petunia

    Beiträge
    165

    Standard Kohl füttern - ja oder nein?

    Ich möchte gerne einmal von euch Kaninchenhaltern wissen, wie
    ihr zur Kohlfütterung steht. Bisher habe ich hier noch nichts genaueres zum Thema gefunden und würde mich über Eure Meinungen und Erfahrungen zum Thema sehr freuen!!

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Sonja zu werfen. Vielleicht hilft dir das ja weiter.

  3. #2
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Ich füttere im Winter fast nur Kohl.
    Bevorzugt Kohlrabiblätter, Grünkohl und Wirsing. Das soll recht gut verträglich sein und sie lieben es.
    Aber auch Rosenkohl, Rotkohl und Weißkohl gibt es hier hin und wieder, wird gegessen, aber nicht so gerne.
    Meine beiden mögen im Winter auch nicht mehr so viel Wiese und Salat finden sie eh eher "Bäh", von daher ist das mit dem Kohl sehr praktisch.
    Dazu gibt es dann noch, wenn verfügbar, Möhrengrün, und hin und wieder Dill und Petersilie. Möhren und anderes Knollengemüse sowie Obst gibt es dosiert, Grünzeug in der Regel so viel wie sie mögen.
    Um die Vielfalt zu erhöhen gibt es noch etwas strukturiertes Trockenfutter mit Wiesenkräutern.

    Wenn deine Kohl nicht kennen würde ich mit Kohlrabe/Grünkohl anfangen und vorsichtig anfüttern.

  4. #3
    Petunia

    Beiträge
    165

    Standard

    Cool! Kohlrabi kennen sie bereits, dazu kleine Mengen Spitzkohl, Chinakohl und Brokkoli. Bisher haben sie das immer sehr gut vertragen und mögen es auch gerne. Habe auch mal gelesen, wenn die Tiere eine Sorte Kohl kennen und vertragen, kann man bedenkenlos andere Kohlsorten zufüttern und auch die Menge erhöhen. Soll ich das dann ab heute so machen?

    Strukturfutter kriegen meine auch und ab und zu etwas grobe Haferflocken (nur im Winter).

  5. #4
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Ich würde mit unbekanntem immer über ein paar Tage anfüttern sicherheitshalber.

  6. #5
    Petunia

    Beiträge
    165

    Standard

    Ok, dann geh ich das langsam an, danke für die schnellen Antworten!!

  7. #6
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Chinakohl ist kein Kohl

    Weiß- und Rotkohl z.B. sind ähnlich, die müssen nicht gesondert angefüttert werden.

    Wenn deine Kaninchen überwiegend Frischfutter bekommen werden sie mit Kohl keine Probleme haben.

    Langsam anfüttern über 2-3 Tage und dann ist ok

    Hier wird alles an Kohl angeboten und gefressen. Gerade jetzt findet man in den "Mülleimern" der Gemüseabteilungen ganz viel an Kohlblättern

  8. #7
    Petunia

    Beiträge
    165

    Standard

    Upps! Und ich dachte immer Chinakohl sei Kohl. Wozu wird er denn dann gezählt???

    Frischfutter kennen meine viel. Ich lege Wert auf blättriges und nur wenig knollenartiges Futter. Dazu Heu und Wasser zur freien Verfügung. Kohl habe ich mich bis jetzt noch nicht wirklich getraut, weil man soviel unterschiedliche Angaben dazu findet. Aber ich denke schon lange, wenn es im Winter keine Wiese gibt, wäre das doch ein super Ersatz...

    Danke für die Tipps!!

  9. #8
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Chinakohl gehört zur Gattung Kohl (Brassica). Gehört aber nicht zur Art "Gemüsekohl" (Brassica oleracea), da hat Frau Luder recht

  10. #9
    Petunia

    Beiträge
    165

    Standard

    Ok, dann lag ich ja doch nicht ganz daneben und habe nebenbei wieder was dazugelernt. Danke euch!!

  11. #10
    Gipsydog

    Beiträge
    3

    Standard

    Also, die 2 Kaninchen von meinem Freund bekommt auch Kohl. Alle Arten von Kohl. Der gibt das aber nicht als Alleinfutter sondern mischt das mit dem Futter hier. Er meinte wenn die zuviel Kohl bekommen, dann können die auch Bauchschmerzen bekommen. Wie der Mensch halt.

  12. #11
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Wenn Kohl vernünftig angefüttert wurde gibt es keine Bauchschmerzen.

    In Verbindung mit Trockenfutter, welches Zwergkaninchen sowieso nicht benötigen, wäre ich allerdings vorsichtig. Denn Trofu schadet dem Magen-Darm-Trakt mehr als das man den Tieren damit was gutes tut

  13. #12
    anjali

    Beiträge
    5
    Tiere
    1

    Standard

    Danke für die Frage,und auch gleich danke für die Antworten.
    War bei uns immer ein Streitthema,da mein Schwiegervater Jahre lang Kaninchen gehalten hat,war er nämlich der Meinung das Kaninchen das nicht vertragen.Endlich kann ich ihm das Gegenteil sagen!!! DANKE DANKE

  14. #13
    Jana110

    Beiträge
    19

    Standard

    hey also Kohl ist für die Tiere sehr gut deswegen ja du kannst es füttern.Aber achte darauf da sie es wahrscheinlich noch nie gegessen haben das du sie den Kohl herran führst das die Kaninchen sich dran gewöhnen.Im Winter ist kohl besonders gut stärkt die Tiere.Ich habe meine Tiere damit auch immer gefüttert!Also nur zu

  15. #14
    anjali

    Beiträge
    5
    Tiere
    1

    Standard

    Hab jetzt angefangen mit Brokkoli,haben sie ganz gut vertragen,hab ja auch nur ein bisschen gefüttert.

  16. #15
    Petunia

    Beiträge
    165

    Standard

    Möchte mich hier auch noch mal melden und mich für die vielen hilfreichen Antworten und Tipps bedanken!

    Alle die jetzt noch unsicher sind im Hinblick auf die Kohlfütterung, möchte ich nun aus eigener Erfahrung sagen, dass Kohl ein wunderbares Winterfutter ist! Wichtig ist tatsächlich, dass die Kaninchen überwiegend an Frischfutter gewöhnt sind und kein Trofu kriegen. Frischfutter ja ! Trofu nein! Daran halte ich mich in der Kaninchenernährung nun schon seit Jahren. Nur Kohl war mir bisher immer etwas zu heikel, da man doch sehr unterschiedliche Meinungen darüber hört.
    Aber ich denke, man muss da einfach mit Gefühl an die Sache ran gehen und dann die Menge nach und nach steigern. Meine 5 lieben ihre tägliche Kohlration und haben keinerlei Probleme mit ihrer Verdauung!! Und sie verdrücken tatsächlich jede Menge davon.

  17. #16
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Ich wüßte gar nicht, wie ich den Riesen und sein Stallimädel ohne Kohl über den Winter kriegen könnte. Sie kriegen eigentlich im Winter fast nur noch Kohl. Ich füttere allerdings noch ein wenig Trofu dazu. Mit Trockenfutter meine ich ein Strukturfutter aus Kräutern, Samen und Getreide, natürlich keine Pellets.

  18. #17
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Ich denke das du deinen Riesen auch gar nich anders dazu bekommen könntest sein Gewicht zu halten. Das Mädel würde es wohl schaffen aber der Riese eher nicht. Da muss man auch Unterschiede machen. Die Riesen brauchen einfach mehr. Ihc mein jetzt aber wirkliche Riesen!

  19. #18
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Jau, schlechte Futterverwerter.

  20. #19
    Petunia

    Beiträge
    165

    Standard

    Ja, mit Trockenfutter meinte ich selbstverständlich Pellets. Strukturfutter kriegen meine auch. Da ich das eine so betitele und das andere so, ist es für mich klar, dass mit Trofu Pellets und Co. gemeint sind,wollte hier aber niemanden durcheinanderbringen.

    Also, nochmal: Strukturfutter ist im Winter als Zusatzfutter absolut in Ordnung, evtl. auch etwas grobe Haferflocken (auch gut, wenn man Vertreter der größeren Rassen hält)!

  21. #20
    Pippa

    Beiträge
    40

    Standard

    Aus irgendeinem Grund dachte ich, Kohl wäre für die Hasen nicht so gut - wegen Blähungen und so weiter.
    Aber wenn man es denen anfüttern kann, werde ich das mal machen. Dadurch haben die beiden ja auch eine noch größere Vielfalt an Firschfutter!

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Kohl füttern - ja oder nein?

Kohl füttern - ja oder nein?: Ich möchte gerne einmal von euch Kaninchenhaltern wissen, wie ihr zur Kohlfütterung steht. Bisher habe ich hier noch nichts genaueres ...

Ähnliche Themen Kohl füttern - ja oder nein?

  1. Kohl oder nicht Kohl?
    Von Corri01 im Forum Kaninchen: Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 15:28
  2. 1 oder 2 mal am Tag füttern?
    Von JemandAnderes im Forum Ratten: Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2008, 22:46
  3. Streuner füttern - ja oder nein?!
    Von killbill im Forum Katzen: Allgemeines
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 20:07
  4. OP ? ja oder nein?
    Von dickie im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 09:50
  5. Knochen füttern, oder nicht ?
    Von die Hundebande im Forum Hunde: Ernährung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.06.2005, 19:23
Ähnliche Themen Kohl füttern - ja oder nein? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.