Registrieren

Zug- und Laufhunde

  1. #1
    vertical leader

    Beiträge
    961

    Standard Zug- und Laufhunde

    Lauforientierter Hundetyp

    Caniden sind Lauftiere und Hetzjäger. Ihnen wurde die Fähigkeit zu langem und schnellem Laufen, weiter Sprünge und die geschickte Koordination
    mit Jagdgefährten in die Wiege gelegt.
    Der domestizierte Haushund wurde allerdings auf einzelne Komponenten spezialisiert, die sich auch in seinem Körperbau wiederspiegeln.
    Ein Laufhund besitzt nicht nur einen durch Hormonausschüttungen selbstbelohnenden Motivationsraum für energetisches Laufen, er verfügt auch über das passende Gebäude und die geeignete Muskelstruktur.
    Gerade langbeinige Jagdgebrauchshunde fallen unter diese Kriterien. Auch Windhunde und bestimmte Vertreter der Schlittenhunderassen lassen sich damit identifizieren.

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du es schon mal mit der Clickerbox versucht? Wir haben damit tolle Erfahrungen gemacht und viel Spaß gehabt!

  3. #2
    vertical leader

    Beiträge
    961

    Standard

    Sportbegleithunde:

    Gut im Gehorsam stehende Laufhunde mit einem geringen Radius, kontrollierbarem Jagdtrieb und guter Gewöhnung an die verwendeten Sportgeräte bieten sich als Begleiter für den joggenden, radfahrenden, schwimmenden, langlaufenden und bergwandernden Hundeführer an.
    Die Hunde sollten eine gute Freifolge unter Ablenkung beherrschen und ein auf ihre körperlichen Bedürfnisse angepasstes, regelmäßiges Ausdauertraining vollziehen.
    Der Energiebedarf eines Sportbegleithundes steigt mit der Belastung. Hochwertiges Futter, angepasste Ruhezeit und die Beachtung des Wasserhaushaltes sind unabdingbar.
    Gleichzeitig müssen die Hundepfoten regelmäßig auf Verletzungen kontrolliert werden.
    Es ist sinnvoll, dem Hund das Futter erst nach dem Training zu geben – es lässt sich als belohnender Faktor einsetzen.

  4. #3
    vertical leader

    Beiträge
    961

    Standard

    Sportorientierte Zughunde:

    Einige Laufhunde haben Schwierigkeiten damit, über längere Zeit Konzentration aufrecht zu erhalten oder sich selbst zu zügeln. Ein Hund, der immer weiter vor preschen will, der sich leicht zum Hetzen animieren lässt und gegen den Wiederstand der Leine arbeitet, findet seine Bestimmung vielleicht als sportorientierter Zughund.
    Von den Schlittenhunden übernommen kann auch der Einzelhund das Fahrrad, den Roller, Skifahrer oder Jogger aktiv im Geschirr ziehen.
    Es ist hier ebenso auf angepasste Fütterung, Wasseraufnahme und Ruhezeiten zu achten. Die Pfoten können genauso in Mitleidenschaft gezogen werden wie die stark beanspruchte Muskulatur des Hundes – eine regelmäßige Kontrolle und dem Hund angepasstes Training sind unabdingbar.
    Der Hund benötigt ein passendes, nicht scheuerndes Geschirr und die Arbeitsmaterialien sollten in fehlerfreiem Zustand sein.
    Anzuraten ist eine intensive Beschäftigung mit den Trainingsmethoden von sportorientierten Schlittenhunden.

    Natürlich lassen sich beide Arten der Auslastung auch mit weniger talentierten Hunden und weniger ehrgeizigen Hundeführern ausüben.
    Doch auch der Laiensportler hat die selbe Verantwortung über seinen Hund, über das Sportgerät und die benötigten Materialen.
    Ein Hund darf niemals zu sportlichen Leistungen gezwungen werden, die er rein körperlich nicht erbringen kann!!

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Zug- und Laufhunde

Zug- und Laufhunde: Lauforientierter Hundetyp Caniden sind Lauftiere und Hetzjäger. Ihnen wurde die Fähigkeit zu langem und schnellem Laufen, weiter Sprünge und die ...

Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.