Registrieren

Breitensport/Turnierhundesport

  1. #1
    Wilde Mischung

    Beiträge
    107

    Standard Breitensport/Turnierhundesport

    Hallo an Alle!

    Ich besuche mit meinen beiden Hundsis seit einigen Wochen, zusätzlich zur Unterordnungsstunde, einmal die Wochen einen Breitensportkurs (in Deutschland wird das meines Wissens Turnierhundesport genannt).

    Das Ganze macht meinem Mann und mir, vor allem aber unseren
    Hunden, riesigen Spass und wir freuen uns immer die ganze Woche auf die nächste Stunde.

    Ich habe auch zu Hause im Garten schon einige Hindernisse und übe.

    Turniermässig möchte ich das Ganze allerdings nicht betreiben. Trotzdem würde ich mich gerne ab und zu mit jemand Gleichgesinntem austauschen, einfach über neue Erfahrungen tratschen oder Probleme besprechen oder lösen. In allen anderen Foren war das bisher nicht möglich (ausgenommen ein Sporthundeforum, in dem es aber hauptsächlich um Turniere usw. geht.)

    Ich hoffe es findet sich hier jemand, der mit mir darüber plaudern will ( Oh mein Gott, das klingt ja beinahe wie eine Kontaktanzeige )

    Liebe Grüße

    Sabine mit Nico und Cindy :hund9: :hund5:

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #2
    Sherlockline

    Beiträge
    583

    Standard

    Hallo
    Ich hatte das auch angefangen, weiß nicht ob ich das weitermachen werde, ich mach mir da selbst immer so nen Stress, vor allem, weil das bei uns eben sehr turniermäßig abläuft. Aber meinem Kleinen macht das Spaß. Vor allem der Hindernisparcour und die Hürden sind klasse für ihn. Beim Slalom bau ich meistens Mist.
    Und die UO ist auch grauenvoll.
    Hab im Juli die BH gemacht und danach wieder alles total vergessen, mich zu sehr gestresst und schon lief alles schief. Er kann das alles, aber meine Stimmung wirkt sich halt so auf ihn aus, dass das dann nicht mehr so schön ist.

    Ich denke ich werd was andres mit ihm machen, da ich eben so wie du keine Lust auf Turniere habe.

    Aber wenn es dir/euch Spaß macht, find ich das toll.

  4. #3
    Wilde Mischung

    Beiträge
    107

    Standard

    Stressig ist das Ganze bei uns Gottseidank nicht. Ich hab halt einerseits die Hoffnung, dass es die Unterordnung noch unterstützt und außerdem glaube ich, dass es die Bindung zum Hund enorm stärkt.

    Liebe Grüße

    Sabine

  5. #4
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard

    Test...*sorry*

  6. #5
    Sherlockline

    Beiträge
    583

    Standard

    @bea
    Ne Hundesport Rubrik ist aber auch net schlecht. Test ruhig weiter

    @sabine
    Ich fand die Kombi aus beidem eben auch nicht schlecht, aber mir ist das zu altbacken, dieses doofe Schema hat mich bei der BH schon gestört, deswegen werd ich es lassen.
    Ne stressig ist das bei uns auch net, du hast mich falsch verstanden, ich bin da so schlimm, dass ich mir so viel Stress mach. Noch dazu kam, dass ich um 17 Uhr zu Hause bin, das um 17:30 Uhr scho losgeht und ich mich da auch noch abhetzen musste, das hat den Stress-Effekt noch verstört.
    Allgemein ist es aber keine schlechte Sache, bei uns im Verein aber nicht wirklich toll, wenn man keine Turniere machen möchte.

  7. #6
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard

    Hallo Sabine,

    auch unser Hundeverein bietet Hundesport an und wir werden es wahrscheinlich auch wahrnehmen, sobald Söckchen die Begleithundeprüfung bestanden hat.
    Ich habe zwar auch Ambitionen, unser Können auf Turnieren dann unter Beweis zu stellen, aber ich mach mir da keinen Stress. In erster Linie möchte ich es machen, weil bzw. wenn Söckchen Freude daran hat und eine sinnvolle Beschäftigung/Auslastung hat.

    Wir fangen jetzt ganz ganz langsam damit an, aber wenn Du magst, kann ich auch von unseren ersten Erfahrungen berichten und wir uns austauschen.

    Am Samstag haben wir zum ersten Mal was gemacht: Wir haben die Hütchen und ganz niedrige Hindernisse kennen gelernt. Außerdem durfte Söckchen durch den halben Tunnel laufen. Es hat ihr wahnsinnig Spaß gemacht - und mir auch. Also denke ich, wir werden bestimmt dabei bleiben.

  8. #7
    Wilde Mischung

    Beiträge
    107

    Standard

    Also erstmal danke für Eure Antworten. In allen anderen Foren, in denen ich darüber schrieb schien das überhaupt niemanden zu interessieren. Vielleicht ist das Ganze in Österreich noch zu wenig bekannt. Ich finds halt einen tollen Ausgleich zur Unterordnung (obwohl da bei uns zum Schluß auch immer ein paar Hindernisse als Bindungsübungen gemacht werden). Das Gehorsam sein wird in der Breitensportstunde einfach spielerisch geübt oder besser gesagt, meine Beiden kämen gar nicht auf die Idee ungehorsam zu sein, weils ihnen einfach so Spass macht. Sie haben zum Beispiel gestern 5 Rehe ganz in der Nähe völlig übersehen, weil sie so eifrig dabei waren.

    Gestern wars überhaupt wieder super. Mit Nico kann ich schon ganze Hindernisfolgen ohne Leine machen, alles Bei Fuß. Anstrengend wars gestern auch zum ersten Mal so richtig (Slalom auf Zeit über den ganzen Platz). Ich glaub ich muss selber noch ordentlich trainieren, denn ich war ganz schön außer Puste.
    Doch das war eigentlich der Grund warum ich mit Breitensport begonnen habe statt mit Agility. Ich wollt halt selber auch was für den Körper tun.

    Ich wünsch Euch weiterhin auch viel Spass dabei (übrigens der Tunnel ist eines unserer Lieblingshindernisse). Du wirst sehen wie schnell es geht, dass ihr kleine Parcours bewältigt.

    Liebe Grüße

    Sabine und die 2 Breiten Sportler

  9. #8
    Sherlockline

    Beiträge
    583

    Standard

    Das mit dem selber Sport machen war für mich auch ein Grund, den Slalom und die Hürden muss man ja gemeinsam machen, und die UO und den Hindernisparcour da ist man ja auch dabei. Aber es zählt halt auch die Zeit vom Menschen, gemeinsam ist halt wichtig.

    Leider sind die Gruppen (gibt mehrere hier) so groß, dass man gar net außer Puste kommt.

    Aber zu THS gehört ja auch Joggen mit Hund usw. da gibts ja noch mehr Disziplinen als nur das normale.

  10. #9
    Wilde Mischung

    Beiträge
    107

    Standard

    Da haben wir richtig Glück in unserer Hundeschule. Gestern waren wir nur zu fünft und normalerweise sind wir auch nur maximal sieben.

    Das Joggen mit Hund bzw. der Cross Country Bewerb gehört in Ö leider noch nicht zum Breitensport, soll aber noch eingeführt werden. Ich möchte aber privat schon beim Spazieren gehen schon ein bisschen damit anfangen, muss aber dabei relativ oft stoppen, weil meine Babies was spannendes zum Schnuppern gefunden haben und das genau untersuchen müssen. Sie sind ja noch sehr jung und sollen halt auch noch Schnuppererfahrungen machen dürfen.
    Für mich ist des Stop and Go aber eh nicht so schlecht, weil meine Ausdauer während des letzten Jahres gesundheitsbedingt sehr gelitten hat. So komm ich wenigstens langsam wieder in Form.

    LG Sabine

  11. #10
    koaline

    Beiträge
    79

    Standard

    Wir machen THS schon 1 Jahr, damals kannte ich das garnicht. Inzwischen bin ich so motiviert ( Hund auch)weil ich die Bindung zu meinem Hund durch den Sport weiter festigen konnte und immer noch kann. Uns macht es Spass. Überlegen ob wir es nicht irgendwann in 1- 2Jahren ausweiten und doch zu Tunieren fahren. Deshalb quälen wir uns gerade für die BH Prüfung. :evil:

  12. #11
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard

    So, wollte mal wieder was vom aktuellen Stand berichten:

    Seit knapp 2 Monaten trainieren wir jetzt THS. Und sowohl Söckchen als auch mir macht es tierisch Spaß. Meistens fangen wir mit dem Dreisprung als Einstieg an. Der klappt mitterlweile so gut, dass wir ihn gestern zum ersten Mal auf Geschwindigkeit gemacht haben. Und siehe da, meine kleine Maus hat es kapiert, dass sie auch ohne Leine bei mir bleiben soll. Wir haben zwar keine Zeit gemessen, aber es lief echt gut.

    Den Hindernislauf machen wir auch schon seit drei Wochen ohne Leine. Klappt prima, wenn Frauchen sich nach dem Tunnel und nach dem Reifen nicht nach der Leine bücken muss

    Gestern haben wir zum ersten mal CSC1 ausprobiert. Was soll ich noch sagen, außer, dass ich von meinem Hund begeistert bin? Sie hat es sofort kapiert, auch das Platz im Ziel. Wir haben es dann ganz mutig auch noch ohne Leine ausprobiert und sogar das hat geklappt.

    Söckchen ist ganz heiß auf THS und ich komm ordentlich ins Schwitzen, denn so langsam fangen wir an, an der Geschwindigkeit zu arbeiten. Schließlich hatte sie jetzt genug Gelegenheit, die einzelnen Hindernisse kennen zu lernen. Für Söckchen kann es gerade nicht schnell genug gehen, aber das schnaufende Frauchen muss ja auch noch hinterher kommen.
    Gestern waren wir nur zu dritt, die gemeinsam trainiert haben. Da kommt man auch entsprechend oft dran.

    Aber schön wars!

  13. #12
    Wilde Mischung

    Beiträge
    107

    Standard

    Zitat Zitat von 'koaline',index.php?page=Thread&postID=952983#post 952983
    Inzwischen bin ich so motiviert ( Hund auch)weil ich die Bindung zu meinem Hund durch den Sport weiter festigen konnte und immer noch kann. Uns macht es Spass. Überlegen ob wir es nicht irgendwann in 1- 2Jahren ausweiten und doch zu Tunieren fahren. Deshalb quälen wir uns gerade für die BH Prüfung. :evil:
    Ganz genauso geht es uns. Mein Mann wollte das erst gar nicht machen, aber ich habe ihn überredet, zumindest einmal mitzumachen und jetzt ist er total begeistert. Wir üben auch gerade für die BGH - Prüfung im Oktober. Wir machen sie allerdings nicht wegen Turnieren, sondern weil wir eventuell mit unseren Hunden eine Rettungshundeausbildung machen wollen (Fährten- und Flächensuche). Breitensport würde ich als Ausgleich aber trotzdem immer weitermachen, weil es den Beiden einfach so viel Spass macht.

    LG Sabine und Fellnasen

  14. #13
    SabbyG

    Beiträge
    75

    Standard

    Mein Doggi und ich haben seit glaube 3 Jahren die BH, seitdem habe ich kaum noch was in die Richtung mit ihm gemacht.

    Nur zum Agilitytraining sind wir immer gegangen wenn es möglich war. Als ich heute wieder Helfer für ein Turnierhundsportturnier von unserem Verein war bin ich gerade motiviert es doch mal wieder anzufangen. Die Leistungsurkunde habe ich zu Hause und zumindest die Hindernisse sind kein Problem für Benny. Durchs Agitraining ist er es gewöhnt die HIndernisse zu nehmen und auch selbstständig zu arbeiten...

    Nur der Gehorsam ist so eine Sache. Ich werde mich bemühen wieder mit zur Basis(Hundeschule) zu gehen und auch auf unseren Gassigängen abends wieder mit ihm zu arbeiten. Am schlimmsten ist das ich mich auch mehr bewegen muss

    Mein kleiner Opa ist fit aber ich?!?

    Irgendwelche Tipps?

  15. #14
    Wilde Mischung

    Beiträge
    107

    Standard

    Kann da leider nicht wirklich Tipps geben, denn ich habe mich für Breitensport statt Agility entschieden, um selber mehr Bewegung zu haben.

    LG Sabine

  16. #15
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard

    *rauskram*

    So, es ist soweit: Am Sonntag wollen Söckchen und ich auf unserem ersten Turnier starten. Wir haben uns für den CSC (wir laufen den 1er) und Vierkampf angemeldet. Wobei ich im Moment immer noch überlege, welcher "Depp" mich überredet hat, dass ich mich tatsächlich für den Vierkampf anmelde. Ich denke, bei den übrigen drei Disziplinen sind wir irgendwo im Mittelfeld, aber für die Unterordnung bin ich viel zu nervös. Ich denke mal, dass wir uns da kräftig blamieren werden.
    Frauchen nervös + fremder Platz + fremde Hunde + kein Warmlaufen + evtl. Würstchenstände in Riechweite = keine gute Unterordnung

    Wir versuchen es trotzdem. Ansonsten melden wir uns für diese Disziplin in Zukunft einfach nicht mehr

  17. #16
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard

    Kommenden Sonntag geht es auf in die nächste Runde: Wir starten bei unserem zweiten Turnier im VK 1. Ich habe keine großen Erwartungen, denn mit unserer geringen Erfahrung und meiner Nervosität werden wir wohl kaum unter den besten laufen, aber interessant wird es bestimmt und mein Ziel ist es, wenigstens einen Punkt mehr zu erreichen als noch vor einem Jahr

  18. #17
    korsi

    Beiträge
    6.013

    Standard

    Ramona,das schafft ihr .... wieder.Ich drücke Euch auf jeden Fall die Daumen am Sonntag.

  19. #18
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard

    Der Tag gestern war wie erwartet recht anstrengend. Um 5 Uhr aufgestanden und um 6 Uhr war Abfahrt. Das Turnier an sich war etwas chaotisch. Es gab ein paar liebenswerte und auch den einen oder anderen unschönen Zwischenfall, aber insgesamt lief alles glimpflich ab.
    Die Leistungen der Teilnehmer waren auch recht unterschiedlich. Insgesamt hab ich mich diesmal aber nicht mehr bei den ganz ganz schlechten, sondern im Bereich des unteren Mittelfeldes bewegt.
    Die Unterordnung lief leider alles andere als glatt. Söckchen (und nicht nur sie) hatte irgendwie Probleme mit dem Platz, der Lage und den Zuschauern, so dass sie eine recht unkonzentierte Leistung mit nur 48 Punkten ablegte. Ich war nicht wirklich zufrieden, aber ändern konnte man es ja nicht mehr und da es einige gab, die deutlich schlechter waren, war es noch akzeptabel. Das einzige, was mich wirklich geärgert hat, dass sie auf dem Platz wie gesagt so unkonzentriert war und sobald die Unterordnung beendet war und ich sie wieder angeleint habe und auch danach auf dem Weg zum Auto war sie total aufmerksam und tatsächlich zu 100% bei mir. Naja, sowas passiert halt.
    Die Laufdisziplinen waren ganz passabel. Wir haben uns dort in der Leistung um einiges (ich glaube 26 Punkte) gesteigert (war ja auch nicht schwer war) und einige der früheren Fehler etwas korrigieren können. Wir waren zwar nicht fehlerfrei, aber ich habe sie in den Fehlern zurückholen können und wir sind dann doch jedes Hindernis gangegangen und sind durch die Tore des Slaloms durchgekommen
    An zwei Stellen hatten wir etwas Pech. Beim zweiten Durchgang des Hürdenlaufs bin ich bei der letzten Hürde weggerutscht, so dass Söckchen erschrocken ist und sie ausgelassen hat. Ich habe dann die Schuhe gewechselt und die Stollenschuhe angezogen. Beim zweiten Lauf der Hindernisbahn bin ich dann einmal gestolpert, so dass ich fast das Gleichgewicht verloren hätte, konnte mich aber zum Glück wieder fangen. Das hat uns zum einen leider einiges an Zeit gekostet und zum anderen hat Söckchen auch an dieser Stelle das Hindernis dann ausgelassen. Ansonsten hätten wir diese Disziplin fehlerfrei geschafft. Aber wie gesagt: Im Vergleich zu vergangenem Jahr haben wir uns wirklich gesteigert.
    Wahrscheinlich machen wir im Herbst noch ein oder zwei Turniere und dann schauen wir mal, ob die positive Entwicklung so weiter geht und Söckchen auch von der Routine profitiert. Denn sie hat durchaus auch Nerven gezeigt. Sie ist zweimal im Parcours und nach beinahe allen Laufdisziplinen im Ziel abgegangen und überdreht. Sprich, sie wollte über ein paar gesprintete Runden ihren Stress abbauen. Das ist zwar nicht schön, aber immer noch besser als die Hunde, die aus Stress ihren Hundeführer zwicken oder beißen. Sie hat sich auch gut zurückrufen lassen, aber zwischendrin hat uns das leider einiges an Zeit gekostet.
    Das Drumherum war super. Ich habe einige Leute wieder getroffen, einige neue und gute Kontakte geknüpft und gut gegessen Die familiäre Atmosphäre des Turniers war auch schön. Mit insgesamt nur 33 Startern war das Feld überschaubar und bei jedem Einzelnen haben die Zuschauer mitgefiebert.
    Achja, unser Endergebnis ist mit 199 Punkten weit weg von einer guten Leistung, aber es war im Gesamten eine gute Steigerung zu erkennen.
    Wir haben damit den ersten Platz gemacht, was aber nicht schwer ist, denn in meiner Altersklasse war ich die einzige Starterin. Nichtsdestotroz habe ich einen Pokal bekommen, der jetzt neben dem Pokal zur bestandenen BH einen Platz bekommen hat.

  20. #19
    Heidie

    Beiträge
    946

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch Peggy und Söckchen

  21. #20
    Rewana

    Beiträge
    3.563

    Standard

    Auch von mir herzlichen Glückwunsch euch beiden, das ist toll.

  22. #21
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard

    Vielen Dank Euch beiden!

  23. #22
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard AW: Breitensport/Turnierhundesport

    Vergangenen Sonntag sind Söckchen zum letzten Mal in diesem Jahr in Tanheim (Ba-Wü) auf einem THS-Turnier gestartet.
    Es war unser 4. Vierkampf (der dritte in diesem Jahr), aber ich habe gesagt, dass wir unbedingt Routine brauchen.

    Eigentlich bin ich mit einem sehr guten Gefühl hingefahren. Dank des passablen letzten Ergebnisses konnte ich sogar etwas weniger nervös auf die UO warten. Leider hat das Wetter nicht mitgespielt. Es war kalt und windig. Zwar regnete es nicht, aber durch das viele Nass der vorherigen Tage, war der Platz total aufgeweicht. Dass das keine super Leistung von meiner Nacktbauch-Frier-Prinzessin wird, war mir klar, aber ich wollte das beste daraus machen.
    Da am morgen des Turniers einige Leute absagten, wurde die Starterliste mehr und mehr zusammengekürzt, so dass bei VK1 bei den Erwachsenen (W) nur noch fünf Starter übrig blieben.

    Die Leinenführigkeit lief einigermaßen gut - auch wenn der Richter meinte, dass Söckchen etwas von mir abweicht. Aber mal ehrlich: Wie soll ein so kleiner Hund an einer so dicken Weste vorbei in mein Gesicht kucken können, wenn er nicht ein bisschen Abstand nimmt? Egal, das nehm ich in Kauf. Ich bin ja schon froh, dass sie den Blickkontakt immer öfter aufbaut.
    In der Freifolge fing sie dann an, abzubauen. Im Gegensatz zu der guten Arbeit in den vergangenen Wochen hing sie plötzlich hinterher, hatte sie die Nase immer auf dem Boden und die Grundstellung war ihr auf kaltem nassen Boden so unangenehm, dass ich ihr an zwei Stellen mit einem Kommando helfen musste. Sonst wäre der Po 10 cm über der Wiese "stehen" geblieben. Bei einer Kehrt ist sie dann etwas abgedriftet - das war eine Schwachstelle, an der wir gearbeitet hatten. Also zeigte sich, wie Söckchens Konzentration nachließ.
    Zum Sitz und Platz aus der Bewegung bin ich dann an eine Stelle gegangen, wo es nicht so nass war. Für das Sitz haben wir sogar ein "Vorzüglich" bekommen. Beim Platz hat sie leider die Ellenbogen leicht durchgedrückt, so dass sie mit dem Bauch nicht ganz den Boden berührte. Mir lag schon ein zweites, korrigierendes Kommando auf den Lippen, aber ich glaube, das kommt nicht so gut an. Leider ging der Richter extra auf die Höhe von Söckchen, um das Platz zu kontrollieren und sah so genau (von hinten war das nicht so gut zu sehen), wie sie "gemogelt" hat. Allerdings war ganz deutlich zu sehen, dass es ein Platz werden sollte. Das hat ihn nicht interessiert, die Übung wurde mit Mangelhaft bewertet, obwohl der Vorsitz beim Heranrufen 1a war (das war er noch nie). Resultat: 45 magere Punkte. Ich empfand die 45 Punkte schon als sehr streng, aber gut, jeder Richter hat seinen Bewertungsmaßstab und seine Vorlieben. Ich will nicht meckern. ICH war mit Söckchens Leistung bei dem schlechten Wetter zufrieden.

    Dann kamen die Laufdisziplinen. Erster Schock: als ich Söckchen aus der Box holen wollte, saß sie plötzlich auf dem Rücksitz. Hat sich Madame doch tatsächlich den Reißverschluss aufgemacht, die Klickverschluss-Tupperdose mit der Motivations-Fleischwurst geholt, in die Box gezogen, dort geöffnet und leer gefuttert. Dann ist sie wieder aus der Box raus (zwischen Box und Kofferraumdeckel sind gerade mal 10 cm Platz) und nach vorne auf den Rücksitz geklettert.
    Als wir warteten, dass wir an der Reihe sind, ging Söckchens Nase auf den mittlerweile etwas strapazierten Boden und klebte dort scheinbar fest, denn ich musste sie fast zum Start ziehen.
    Als erstes kam der Hürdenlauf dran. Ich leine Söckchen ab, bekomme die Startfreigabe, gebe das Kommando Fuß und will loslaufen, da ist Söckchen schon durch die Lichtschranke gepest, hat einen eleganten Linksbogen eingeschlagen und ist schnurstraks zu dem Wäschekorb gelaufen, der dort in etwa 1,5 m Entfernung stand und der zum Transport der Utensilien gebraucht wurde. Was macht sie? Natürlich Nase rein!
    Der Richter gab mir noch eine Chance und ich durfte neu starten. Es war zwar mit viel Überzeugungsarbeit verbunden, damit mein Hund im Fuß bleibt, ich musste auch zwischendurch fast stehenbleiben, damit sie auch bremst, aber wir haben dann doch beide Durchgänge fehlerfrei geschafft. (Der Wäschekorb wurde aber auch gleich von einem Helfer außer Sichtweite getragen).
    Dann kam unsere "Lieblings"disziplin: Slalom. Den Start haben wir fehlerfrei hinbekommen, aber das war es dann auch. Kurz vor dem ersten Tor ist sie nach links abgebogen zum Tisch, an dem die Helfer die Zeit notierten "Hey, da kenn ich jemanden, dem sag ich mal schnell Guten Tag". Ich rufe sie zurück (noch hat sie die imaginäre Linie ja nicht überlaufen), sie dreht um, kommt zu mir... denkste... fetzte an mir vorbei schnurstraks auf den Richter zu, der rechts vom Slalom stand ("Den hab ich vorhin auch schonmal gesehen"), ich rufe sie wieder zu mir, gehe in die Hocke, um sie besser bremsen zu könne, Söckchen rennt auf mich zu und kurz bevor sie in meine ausgebreiteten Arme rennt, schlägt sie einen Haken, der jeden Hasen vor Neid hätte erblassen lassen und läuft rechts an mir vorbei in Richtung Zuschauerraum. Natürlich dreht sie vorher nochmal zwei schöne große Kreise, bevor sie den Hang hochläuft. Jetzt konnte ich ihr Verhalten einordnen: Dieses "Pesen" zeigt sie immer, wenn ihre Nerven angespannt sind. Ich weiß zwar nicht, was diesmal der Auslöser war, denn ich selbst war kaum nervös, aber sie war fix und fertig. Ich wusste, ich muss sie kurz laufen lassen, bevor ich überhaupt verbal an sie ran komme. Der Richter rief mir, ich solle meinen Hund doch anleinen. Tja, wenn das doch so einfach wäre. Nachdem sie das Publikum fast erreicht hatte, konnte ich sie zurück zu mir rufen. Dann hab ich sie auch angeleint.
    Eigentlich könne er mich jetzt disqualifizieren, weil der Hund den Platz verlassen habe, aber ich könne nochmal starten - wenn auch nur mit Leine. Klar gingen mir so die 10 Bonuspunkte flöten, aber dass er mich nochmal hat antreten lassen, fand ich sehr nett von ihm. Also haben wir zwei fehlerfreie Durchgänge im Slalom gemacht.
    In der Umbauphase zum Hindernislauf kam der Richter dann zu mir und sagte mir, dass ich nur mir Kurzführer weitermachen dürfe. Soetwas habe ich nicht und habe auch nie damit gearbeitet. Also habe ich mir auf die Schnelle einen organisiert und habe die Zeit noch schnell genutzt, um zumindest am Tunnel und am Reifen das Umgreifen zu üben - was natürlich nicht funktioniert hat.
    Der Hindernislauf war ok. Nach dem Tunnel stand zwar der Richter und rief "Kurzführer aufnehmen", was ich zwar redlich versucht habe, aber was kaum klappte, ohne meinen armen Hund völlig durcheinander zu bringen, aber wir sind immerhin fehlerfrei durchgekommen.
    Das Ende vom Lied: Wir haben immerhin den 4. von 5 Plätzen belegt, sind mit 212 Punkten immerhin über der 200er-Marke geblieben und das Publikum hat eine lustige Showeinlage zu sehen bekommen. Wenn wir uns schon blamieren, dann aber auch richtig.
    In den jeweiligen Wartezeiten habe ich alles versucht, um an meinen Hund ran zu kommen: Motivation, Konzentration, UO, knuddeln, spielen, Pfotenreflexzonen-Massage.... nichts, Söckchen hatte nur die Nase auf dem Boden oder in der Luft. Ich kam einfach nicht an sie ran. Sie hat mich regelrecht nicht wahrgenommen, außer ich habe sie an der Leine in die Startzone gezogen.

    Sie hatte so unglaublich Stress an dem Tag und ich weiß nicht, warum. Ich bin den Tagesablauf schon mehrmals durchgegangen, auch den Tag davor und ich finde einfach nichts. Meine Trainerin meinte, dass es noch zwei weitere Blickwinkel gäbe: Entweder sie brütet gerade eine Erkältung o.ä. aus oder sie ist dem Turniertress einfach nicht gewachsen.
    Naja, jetzt ist erstmal Winterpause und in der nächsten Saison werde ich ja aufgrund eines Umzuges in einem neuen Verein trainieren müssen. Ich denke, ich werde noch ein, zwei Turniere auprobieren und dann entscheiden, ob das Nervenkostüm meiner Maus tatsächlich nicht mitmacht.
    Ich mache mir halt Gedanken, woran das liegen könnte, aber irgendwie komme ich nicht weiter.

    Auf alle Fälle haben wir durch unser "auffälliges" Verhalten einige nette Gespräche und viel Mitgefühl an Land gezogen.
    Allerdings musste ich mir diese Woche auch eine neue Box bestellen, denn Söckchen hat diese dann am Sonntag noch endgültig zerstört. Jetzt bekommt sie einen Drahtkäfig mit Überzug - den bekommt sie hoffentlich nicht kaputt.

  24. #23
    caramella

    Beiträge
    2.467

    Standard AW: Breitensport/Turnierhundesport

    Da hattet ihr ja wirklich einen aufregenden Tag! Vielleicht war Söckchen ja auch einfach nur schlecht drauf an dem Tag, mit der falschen Pfote zuerst aufgestanden. Und dann ist alles aus dem Ruder gelaufen.

    Ihr wart an dem Tag vielleicht nicht die besten von allen, aber bestimmt die unterhaltsamsten! An den Sieger kann sich möglicherweise keiner mehr erinnern, an euch zwei aber bestimmt! Ich weiß, das war nicht unbedingt das, was du geplant hattest, aber beim nächsten Mal läuft es bestimmt wieder ganz anders und ihr seid quasi augenblicklich vergessen, weil alles so super läuft

  25. #24
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard AW: Breitensport/Turnierhundesport

    Das ist wohl war! Unseren Auftritt wird dort so schnell niemand vergessen!

    Dass wir nicht die besten waren, ist mir auch völlig egal. Wir sind über die 200 Punkte gekommen und das ist mein Ziel. Ich finde es nur traurig, dass ich eben diesen Punkt, warum Söckchen so gestresst war, nicht ausfindig machen konnte.
    Ich frage mich halt auch, ob ich daran Schuld war. Und wenn sich rausstellt, dass sie dem Stress tatsächlich nicht gewachsen sein sollte, dann werden wir wohl oder übel vom Vierkampf Abschied nehmen. Letztendlich ist mir das Wohl meiner Maus am wichtigsten und nicht irgendwelche Turniererfolge.

  26. #25
    caramella

    Beiträge
    2.467

    Standard AW: Breitensport/Turnierhundesport

    Ich denk, das wirst du sicher schnell merken, wenn das von Dauer sein sollte. Aber vielleicht, wie gesagt, hatte sie einfach auch nur einen besonders miesen Tag. Wer kennt das nicht von sich selbst. So´n Hund ist schließlich auch nur ein Mensch. Vielleicht ist es bei euch ja gerade sowieso irgendwie wirbliger als sonst, das kann sich auch übertragen, wie bei kleinen Kindern. Aber Hauptsache, ihr zwei habt Spaß zusammen und aneinander, alles andere ist nicht wichtig!

  27. #26
    Schrecker82

    Beiträge
    5.543
    Tiere
    4

    Standard AW: Breitensport/Turnierhundesport

    Ich hoff ja insgeheim dass du nächstes Jahr mal bei uns aufm Platz n Turnier mitmachst (ich mach dann auch Fotos *g*)

    Da brauchste dir dann auch keien Gedanken machen, für die Showeinalgen haben wir den Labrador Sammy, der die Hindernissangen in den fang nimmt und den rest des Laufs mit Stange nimmt *gacker* Und evtl. läuft Connor ja dann auch mal mit (der sorgt sicher auch für Spaß *lach*)

  28. #27
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard AW: Breitensport/Turnierhundesport

    Ist Euer Verein Mitglied im SWHV? Falls ja, könnte es sogar möglich sein, dass wir in der gleichen KG sind.

    Wenn es ein anderer Verband ist, muss ich schauen, ob ich da überhaupt starten kann. Damit kenne ich mich noch nicht aus.

    Aber wie gesagt: Ich mache nur weiter, wenn ich nicht das Gefühl habe, dass es für Söckchen zu viel Stress wird.

  29. #28
    caramella

    Beiträge
    2.467

    Standard AW: Breitensport/Turnierhundesport

    Ich find, solche Showeinlagen kann man gar nicht hoch genug bewerten! Aber ich hab ja gern mal meine eigene Sicht auf die Dinge.


  30. #29
    Schrecker82

    Beiträge
    5.543
    Tiere
    4

    Standard AW: Breitensport/Turnierhundesport

    Der Verein ist im HSVRM.

    Wir sind Kreisgruppe 6.

    www.VDH-Kastel.de das ist die HP vom Verein...

    Hm. DU bist ja noch Würtemberg - ich RlP. Keine Ahnung wie das da dann läuft. Aber wir machen wohl auch einmal im Jahr n Spaßturnier, wenn ich mich erecht erinnere (da werd ich auf jeden Fall mal mitmachen *g*)

  31. #30
    Schrecker82

    Beiträge
    5.543
    Tiere
    4

    Standard AW: Breitensport/Turnierhundesport

    Bei uns schaut das dann so aus *kicher*

    Stange anpeilen


    Hindernisse brav weiternehmen

    Und mit der Stange durchs Zeil *hihi*

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Breitensport/Turnierhundesport

Breitensport/Turnierhundesport: Hallo an Alle! Ich besuche mit meinen beiden Hundsis seit einigen Wochen, zusätzlich zur Unterordnungsstunde, einmal die Wochen einen Breitensportkurs ...

Ähnliche Themen Breitensport/Turnierhundesport

  1. Breitensport oder Agilty?
    Von veri_86 im Forum Hunde: Erziehung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.06.2007, 23:29
Ähnliche Themen Breitensport/Turnierhundesport close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.