Registrieren

Beute-/Wehrarbeit

  1. #1
    vertical leader

    Beiträge
    961

    Standard Beute-/Wehrarbeit

    Motivationsorientierter Hundetyp:

    Kanalisation von Triebveranlagungen auf bestimmte "Beute"-Objekte

    Sämtliche Formen von Beute/Wehrarbeit eines Helfers zählen hierzu genauso wie Arbeiten am toten Objekt. Es bietet sich eine breite Palette in Kombination mit beispielsweise Nasenarbeit
    oder Unterordnung, welche den Hund zu Stöberarbeiten mit Bestätigung durch einen Helfer oder Apportarbeiten veranlasst.
    Wichtig hierbei ist ein dem Wesen des Hundes angepasster Aufbau, das bedeutet die Berücksichtigung der Nervenstärke und der Trieb- und Motivationsräume, genauso das Tempo, in denen ein Hund aktiviert und gefördert wird. Ein sorgfältiger Aufbau und eine gewissenhafte Konditionierungsarbeit ersparen später viel Frust und Arbeit.
    Das Arbeitsmaterial, egal ob im Bereich Schutzanzug oder Beißwürste, Dummies, Bälle und Bringhölzer darf nicht aus gesundheitsschädigendem Material bestehen und der Hund muss lernen, mit seinen Zähnen und dem Arbeitswerkzeug umzugehen.

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du es schon mal mit der Clickerbox versucht? Wir haben damit tolle Erfahrungen gemacht und viel Spaß gehabt!

  3. #2
    vertical leader

    Beiträge
    961

    Standard Ringsport

    Holländischer Ring- und Polizeihundesport (KNPV)

    KNPV (Koninklijke Nederlandse Politiehond Vereniging) ist traditionell holländisch und gehört zu den full-contact-Ringsportarten.
    Abgesehen von den qualitativ hochwertigen Selektionskriterien wird die PH1 (PolitieHond1) vor allem abverlangt, um Hunde aus Privathand für den Dienst bei der holländischen Polizei oder dem Militär vorzubereiten.
    Anzutreffen sind meist Belgische und Holländische Herdenhunde, auch vereinzelt Deutsche Schäferhunde. Andere Gebrauchshunderassen findet man eher selten. Es werden keine Papiere verlangt, da es sich um "Arbeitshunde" handelt, müssen aber in der KNPV anerkannte Gebrauchshunde oder deren Mischlinge sein.
    Die Helfer, "Pakwerker", arbeiten im traditionellen "Bijtepak", einem Lederanzug mit Juteüberzug.
    PH-1 wird grob unterteilt in: Unterordnung mit Sprüngen, Wasser- und Apportarbeit und dem Schutzdienst.
    Unterordnung setzt sich aus Leinenfühigkeit und Gehorsam, dem Überwinden der Kletterwand, dem Weitsprung, Hochsprung und dem Apport von Identifikationsgegenständen im Suchfeld zusammen.
    Wasserarbeit schließt das Voraussenden im Wasser und der Apport eines großen Gegenstandes aus dem Wasser mit ein.
    Im Schutzdienst werden hauptsächlich sehr lange Fluchten mit Stockangriff, Einholen eines Flüchtenden mit Beschuss, Revieren nach einer versteckten Person, ruhiger Horchposten, Verteidigung eines Gegenstandes, Transport eines Flüchtenden und als besonderer Bonus das Einholen und Verbellen eines Flüchtenden und die durch Abrufen abgebrochene Verfolgung durchgeführt.
    Es gibt in Deutschland momentan einen KNPV-Club, der "PHV de huifkar".
    Die PHII ist für sportlich orientierte Hundeführer eine Steigerung. Auch eine Prüfung im "Object" wird angeboten.
    Arbeiten nach KNPV ist eine ungemein anspruchsvolle Ausbildung, die von Hund und Hundeführer sehr gute Gebrauchshundeveranlagungen, Arbeitswillen, Durchhaltevermögen und Nervenstärke verlangen. Bis zur Prüfung vergehen 2-3 Jahre und der Hund muss bis dahin alle Eventualitäten kennen und auch gegen die erfahrenen und sehr ausdrucksstarken Helfer auf den Prüfungen "seinen Hund stehen" können.
    Diensthundehaltende Behörden in der ganzen Welt greifen sehr gerne auf in der KNPV ausgebildete Hunde zurück, da es eine natürliche und praxisnahe Form der Ausbildung ist mit dem Ziel, einen vielseitig einsetzbaren, belastbaren Diensthund auszubilden.
    Möglich gemacht wurd dies durch die Privatleute, die in der KNPV ausbilden und die fertigen Hunde zur Eignungsüberprüfung anbieten.

    Den Bosch 2005 (und aabsolut geniale Fluchten):
    http://de.youtube.com/watch?v=4m9R8U...eature=related

    Den Bosch 2007:
    http://de.youtube.com/watch?v=OPXL33bufn0

    *edit: Vervollständigung

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Beute-/Wehrarbeit

Beute-/Wehrarbeit: Motivationsorientierter Hundetyp: Kanalisation von Triebveranlagungen auf bestimmte "Beute"-Objekte Sämtliche Formen von Beute/Wehrarbeit eines Helfers zählen hierzu genauso wie Arbeiten am ...

Ähnliche Themen Beute-/Wehrarbeit

  1. Beute im Wohnimmer - Hilfe
    Von Tin im Forum Katzen: Verhalten
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.06.2006, 21:27
  2. Beute verteidigen
    Von Ziro im Forum Hunde: Verhalten
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 12.05.2006, 21:30
  3. Beute Beutel
    Von die Hundebande im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.06.2005, 14:49
Ähnliche Themen Beute-/Wehrarbeit close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.