Registrieren

Hundebiss

  1. #1
    fantagiro

    Beiträge
    4

    Standard Hundebiss

    Hallo,
    ich bin ganz neu hier. Meine Geschichte: Ich bin vor einem Jahr von einem Straßenhund (Türkei) gebissen worden. Ich hatte gottseidank einen dicken Fleecepulli an. Der Hund hatte mich am Ellenbogen erwischt, als ich ihm Fressen geben wollte. Es war
    eine ziemlich hässliche Fleischwunde, obwohl der Pulli nicht kaputt oder durchgebissen war. Die Wunde wurde auch sehr gut in der dortigen Klinik versorgt. Ich bekam Antibiotika, Tetanus, musste allerdings mit 3 Stichen genäht werden. Sie ist super gut verheilt, hat zwar lange gedauert, auch bis ich den Arm wieder beugen konnte. Aber es gab keine Entzündung, nichts. Also alles super.
    Nun über 1 Jahr später, tut mir eine kleine Stelle an der Narbe weh und es sieht so aus, als ob diese Stelle ein wenig geschwollen ist. So wie wenn sich ein dicker Eiterpickel bildet.
    Jetzt kommt meine Frage: Kann das von dem Hundebiss kommen? Dass doch noch irgendwelche Bakterien in der Wunde waren sich sich nun "zu Worte" melden?

    LG Ulla

  2. #2
    Elvira B.

    Beiträge
    1.257

    Standard

    Ich würde es mal meinen HA zeigen

  3. #3
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Hallöchen,
    ich kann dir auch nur empfehlen einen Arzt aufzusuchen und ihm die Sache erklären.
    Gruß
    Rewana

  4. #4
    DuF

    Beiträge
    1

    Standard

    Ruhe bewahren, Schock bekämpfen

    Etwas anderes, als den direkten Weg zum HA solltest du nicht unternehmen. Sollte er etwas schlimmeres vermuten, wird er dich sowieso in
    ein Krankenhaus überweisen und dort wird man dich gründlich durchchecken. Ich habe eine Narbe am Oberschenkel (nach kompliziertem Bruch),
    die sich auch in unregelmäßigen abständen entzündet. Mein HA meint, dass das ganz normal ist. Liegt an der unregelmäßigen Oberfläche.
    Trotzdem solltest du erstmal die Meinung deines Arztes einholen.

    Lg DuF

  5. #5
    fantagiro

    Beiträge
    4

    Standard

    Danke, das werde ich wohl tun. Im Moment verspüre ich keine Schmerzen die kommen in Intervallen. Aber wenn es schlimmer wird, bleibt mir nix anderes übrig.

  6. #6
    Persephone

    Beiträge
    59
    Tiere
    4

    Standard

    Hallo Ulla,
    ich schließe mich Elvira und Rewana an. Klar das auf jeden Fall mal mit einem Arzt ab, am besten bevor es schlimmer wird.

    Lg Persephone

  7. #7
    fantagiro

    Beiträge
    4

    Standard

    So, bin mal wieder hier. War die letzte Woche sehr beschäftigt mit meiner Homepage bzw. Webseite für meine neue Geschäftsidee.
    Ich will euch beruhigen. Es war wohl doch nix schlimmes. Es fing ja wie ein größerer Eiterpickel an. Zuerst dick mit Druckschmerz, dann rot. Ja und dann sah ich einen kleinen schwarzen Punkt genau in der Mitte und und es wurde auch gelblich, wie Eiter.Irgendwie hat dann der Schmerz nachgelassen und nach ein paar Tagen hab ich wieder nachgesehen. Da war der Punkt weg und es kam ein wenig wässrige Flüssigkeit raus. Jetzt ist kleiner Schorf drauf.
    Mir ist eingefallen, dass letztes Jahr als die Wunde frisch verheilt war, genau an dieser Stelle ein winziges Stipschen zu fühlen war. Sehen konnte man aber nichts. Vielleicht war da noch was in der Wunde drin und ist jetzt rausgekommen. Jedenfalls bin ich froh, dass ich so glimpflich davon gekommen bin.

    Einen schönen Abend noch allerseits.
    LG Ulla

  8. #8
    Rewana

    Beiträge
    3.558

    Standard

    Das hört sich doch schon mal gut an. Ich hoffe das jetzt alles in Ordnung ist und du Ruhe hast.

  9. #9
    Labbihalterin

    Beiträge
    5

    Standard

    Gott sei Dank ist das nochmal gut ausgegangen!
    Ich kann aus Erfahrung nur sagen, dass man sich unbedingt von freilaufenden Hunden in fremden Ländern fern halten sollte! Man weiß nie was für Krankheiten die Tiere haben und wie sie reagieren. Falls dann doch etwas passiert, sollte man sofort zum Arzt gehen.

  10. #10
    fantagiro

    Beiträge
    4

    Standard

    Zitat Zitat von Labbihalterin Beitrag anzeigen
    Gott sei Dank ist das nochmal gut ausgegangen!
    Ich kann aus Erfahrung nur sagen, dass man sich unbedingt von freilaufenden Hunden in fremden Ländern fern halten sollte! Man weiß nie was für Krankheiten die Tiere haben und wie sie reagieren. Falls dann doch etwas passiert, sollte man sofort zum Arzt gehen.
    Hallo Labbihalterin,
    das kann ich nicht bestätigen. Bis jetzt waren alle also wirklich alle Straßen- bzw. Strandhunde hier extrem lieb, schmusig,liebebedürftig, wollten erstmal nur gestreichelt werden und erst wenn ich wieder weggehe fangen sie an zu fressen. Oder sie sind so scheu, dass sie auch erst zum Fressen kommen wenn ich wieder weg bin. Bei diesem speziellen Hund war das anders Der hatte wohl Angst, dass ich ihm das Futter wieder weg nehme. Möglicherweise hat er schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Hundebiss

Hundebiss: Hallo, ich bin ganz neu hier. Meine Geschichte: Ich bin vor einem Jahr von einem Straßenhund (Türkei) gebissen worden. Ich ...

Ähnliche Themen Hundebiss

  1. Versicherungsfall Hundebiss
    Von Galadriel im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 18:10
  2. Hundebiss beim Menschen
    Von coraeins im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 22:09
  3. Hundebiss
    Von olzheim im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 10.01.2006, 19:31
  4. Wie reagieren bei Hundebiss?
    Von jule2410 im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 01:55
Ähnliche Themen Hundebiss close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.