Registrieren

Verhalten bei Gewitter

  1. #1
    paul-57

    Beiträge
    4

    Frage Verhalten bei Gewitter

    Hallo zusammen,

    unser Hund ein Cairn Terrier Rüde 7 Jahre rastet bei jedem Gewitter voll aus.

    Sobald ein Gewitter am Tag im Anzug ist und der erste Donner zu hören ist, fängt er an laut bellenden und knurrend im
    Garten und in der Wohnung wie wild herum zu rennen und ist durch nichts zu beruhigen. Nachts ist es noch schlimmer, da er dann das ganze Haus mit seinem bellen aufweckt.

    Normalerweise mag er Wasser gar nicht. Aber jedes mal wenn ein Gewitter ist will er egal ob Tag oder Nacht in den Garten raus, auch wenn es in Strömen regnet und das Gewitter durch sein bellen vertreiben.

    Wir haben es schon mit Bachblüten und Johanniskraut versucht. Hilft alles nichts. Gewöhnung durch vorspielen von MP3 Dateien mit Gewitter in der Wohnung hat auch nicht geholfen, da er den Unterschied gleich bemerkt hat.

    Wer hat noch eine Idee?

  2. #1
    Anzeige

    Frage

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2
    Katty

    Beiträge
    39

    Standard

    Eine direkte Idee habe ich nicht, habt Ihr den irgendwas wo mit Ihr den sonst ablenken könnt Lieblingsspielzeug etc ?
    Ich würde damit auch mal mit einen erfahrenen Hunde-Trainer sprechen...

  4. #3
    paul-57

    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Katty,
    vielen Dank für deine Antwort.

    Aber wir haben wirklich schon alles ohne Erfolg ausprobiert. Wir sind auch mit unserem "Hundelatein" am Ende.

    Ich denke so wie Du auch wir müssen damit zu einem erfahrenen Hundetrainer. Wie heißt doch gleich wieder der nette junge Mann aus dem Fernsehen. Vielleicht sollte ich dem mal schreiben. Oder was meinst Du?

    Liebe Grüße aus München
    Paul

  5. #4
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Ich denke, bei Herrn Rütter bist Du in einer langen Warteschlange, aber versuchen kann man es ja mal. Aber es gibt auch andere gute Hundetrainer... :-)
    Manche Sachen kriegste einfach nicht aus den Hunden raus... Das ist wirklich schwer. Wie reagierst Du denn, wenn Dein Hund so drauf ist? Ignorierst Du ihn? Schimpfst Du? Oder versuchst Du ihn zu beruhigen? Es kann alles falsch und alles richtig sein... Das ist ja das bekloppte...

  6. #5
    Katty

    Beiträge
    39

    Standard

    Ich denke in München gibt es auch gute andere Trainer... Denke das bekommt der dann auch hin :-) Der Hund wird ja einfach nur Angst haben und die muss man ihn nehmen....

  7. #6
    paul-57

    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo AndreaManuela, also geschimpft habe ich ihn noch nie deswegen. Ich habe schon ingnoriert, beruhigt, bei nächtlichem Gewitter das Radio angemacht, oder Entspannungsmusik vorgespielt und und und ...
    Leider alles vergeblich. :-(

  8. #7
    paul-57

    Beiträge
    4

    Standard

    Hallo Katty, ich hoffe das ich in München für solche Spezialfälle auch einen gute Trainer/in finden werde. Ich nehme mit unserem "Staubsauger" in München im August an einem Anti-Giftködertraining teil.https://www.facebook.com/events/1595753637358025/
    Vielleicht kann mir der Hundetrainer dort auch beim Gewitterproblem weiterhelfen.

  9. #8
    Elvira B.

    Beiträge
    1.271

    Standard

    Geli hat auch ne Geräuscheangst, Gewitter und Knaller sind der Hammer, aber auch wenn wir draußen spazieren gehen und es kommt ein Laster oder die Straßenbahn, da bekommt sie schon Angstzustände und nein, es hilft nichts, was wir bis jetzt versucht haben oder jedenfalls nich viel.

    Bisher habe ich ihr Silvester immer Bachblüten gegen angst gegeben, allerdings schon Tage vor Silvester damit angefangen, das hat einigermaßen geholfen. Auf Silvester kann ich mich ja einstellen, auf Gewitter leider nicht. Da versuche ich sie abzulenken, mit ihr Dinge zu tun, die sie gern hat, aber sie läßt sich nich ablenken.

    Mittlerweile hat sie es schlimm mit dem Herz und ich werde mal mit der TÄ reden, das sie Silvester ne LMA-Tablette bekommt.

  10. #9
    AnimalFreak

    Beiträge
    55

    Standard

    Typisch Terrier.
    Terrier sind Jagthunde.
    Sie wollen immer Irgendwas jagen.Damit muss du rechnen.
    LG AnimalFreak

  11. #10
    Kartoffelkäfer

    Beiträge
    93

    Standard

    Wenn er das wirklich macht, um das Gewitter zu vertreiben, solltet ihr vielleicht grundsätzlich daran arbeiten, dass er merkt, dass es nicht seine Aufgabe ist, sich um Angreifer zu kümmern, sondern eure, weil ihr die Alphahunde seid.
    Wie man das genau macht, hab ich allerdings wieder vergessen XD Ich glaube man sollte den Hund einfach versuchen abzulenken, wenn eine Situation entsteht, wo er denkt, er müsse das Rudel verteidigen.
    Ich guck bei Gelegenheit mal nach, ob ich das in nem Buch gelesen hab, was ich da hab, ansonsten findet man sicher auch im Internet was dazu, falls das wirklich eine Lösung für dein Problem wäre. Is ja nur so ne Idee...

  12. #11
    Katty

    Beiträge
    39

    Standard

    Zitat Zitat von paul-57 Beitrag anzeigen
    Hallo Katty, ich hoffe das ich in München für solche Spezialfälle auch einen gute Trainer/in finden werde. Ich nehme mit unserem "Staubsauger" in München im August an einem Anti-Giftködertraining teil.https://www.facebook.com/events/1595753637358025/
    Vielleicht kann mir der Hundetrainer dort auch beim Gewitterproblem weiterhelfen.
    Oh, ein Anti-Giftködertraining klingt spannend. Kannst du darüber dann mal berichten wie es wahr?

  13. #12
    Beast

    Beiträge
    627
    Tiere
    7

    Standard

    Eins vorweg, ich hatte (Danke, Gott!) noch nie Hunde mit Angst vor Geräuschen, bin also praktisch unbeschlagen bei diesem Thema.
    Bei der Schilderung des Problems hatte ich aber nicht den Eindruck "Der Hund bellt aus Angst". Dieses In-den-Garten-wollen klingt für mich eher wie "Der pöbelt das Gewitter an".
    Da wäre mein erster Impuls, es zu unterbinden. Klare Ansage, Abbruchkommando. Habt ihr das mal gemacht? Davon lese ich nämlich nichts. Alles geht in Richtung beruhigen, ablenken, ignorieren und das verstärkt einen pöbelnden Hund ja noch eher.
    Wie ist er denn sonst so? Hört er verläßlich? Oder macht er eher sein eigenes Ding und hat die Hosen an?

  14. #13
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Beasts Gedanken dazu hatte ich auch..

  15. #14
    Durango

    Beiträge
    134

    Standard

    Ich würde damit auch zu einem Trainer gehen und wenn ein Gewitter in Anmarsch ist besonders an der Auslastung des Hundes arbeiten, damit er schön ko ist.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Verhalten bei Gewitter

Verhalten bei Gewitter: Hallo zusammen, unser Hund ein Cairn Terrier Rüde 7 Jahre rastet bei jedem Gewitter voll aus. Sobald ein Gewitter am ...

Ähnliche Themen Verhalten bei Gewitter

  1. Angst vor Gewitter wird immer schlimmer
    Von MinnieMaus im Forum Hunde: Verhalten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 22:46
  2. Gewitter, Feuerwerk, Truppenübungsplatz
    Von Jessi71 im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 30.05.2007, 12:51
  3. Angst vor Gewitter
    Von Raffi im Forum Hunde: Verhalten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 05.08.2006, 20:29
  4. Gewitter-Angst
    Von Blinki im Forum Hunde: Verhalten
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 12.07.2006, 15:00
  5. Gewitter vs JackRussell
    Von Michaela74 im Forum Hunde: Verhalten
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.04.2006, 15:14
Ähnliche Themen Verhalten bei Gewitter close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.