Registrieren

Teufelskralle - Dosierung?

  1. #1
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard Teufelskralle - Dosierung?

    Ich habe für Lea Teufelskrallekapseln gekauft. Allerdings sind die eigentlich für Menschen und
    die Dosierung ist natürlich auch für Menschen angegeben. 3 mal täglich 1-2 Kapseln.

    Jetzt meine Frage, wieviel bekommt ein 24 kg schwerer Hund? Kann man das auch überdosieren? Laut Beipackzettel sind keine Nebenwirkungen bekannt.

    Hat da jemand Ahnung davon?

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #2
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard RE: Teufelskralle - Dosierung?

    Hallo Mausilla,

    mein Hund kriegt vom TA Astoral und ich gebe ihm zusätzlich Grünnlippmuschelextrakt.

    Wegen der Dosierung - schaul ma bei dem Link, da geht es zwar um größere Kaliber als um Deine Lea, aber vielleicht hilft die Berechnung weiter

    http://www.landseer-magazin.de/Gesun...elskralle.html

  4. #3
    krissi_82

    Beiträge
    130

    Standard

    Hallo Mausilla!
    Unser Hund hat auch Teufelskrallekapseln bekommen und wir haben ihm auch eine zeitlang welche für Menschen gegeben (von Aldi). Soweit ich weiß kann man die nicht überdosieren, musst ihm ja nicht die ganze Packung geben :binzel: Wir haben Bonnie immer 1 pro Tag gegeben. Hat übrigens super geholfen gegen ihre Arthrose!

    Liebe Grüße
    Krissi

    Edit:Bonnie hatte so um die 40 kg

  5. #4
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Danke, hat mir ja schon mal weitergeholfen.

    Dann werd ich Lea auch mal 1 pro Tag geben. Ich hab auch die von Aldi gekauft, aber die kann man nicht teilen, weil innendrin flüssig.

  6. #5
    **Kräuterhexe**

    Beiträge
    71

    Standard

    hallo
    ich würde nicht die kapseln empfehlen.
    teufelskralle ist zwar gut aber nicht immer.
    außerdem ist in den kapseln oft nur wenig wirkstoff drin.
    es gibt für tiere spezielle mischungen die für arthrose ,hd eben alle gelenksprobleme gemacht wurden.
    ich empfehle :
    arthrogreen von cdvet oder auch gelenfit hd der gleichen firma
    www.cdvet.de
    schau doch mal rein.
    ich habe nur beste erfahrungen damit.

  7. #6
    krissi_82

    Beiträge
    130

    Standard

    Hey Mausilla!
    mir ist eingefallen, dass wir Bonnie sogar später 3 Kapseln täglich gegeben hatten. Haben vorher mit unserer TÄ gesprochen und die meinte, das wäre ok. Ich denke, dass du deinem Hund ruhig 2 geben kannst. Wir hatten später welche aus der Apotheke weil die höher dosiert sind. Bonnie ist durch die Teufelskralle echt richtig aufgeblüht und war fit wie ein Turnschuh.

    Liebe Grüße
    krissi

  8. #7
    Hexchen

    Beiträge
    583

    Standard

    hy

    ich füttere unserem áskur täglich eine teufelskralle-kapsel zusätzlich zum arthrogreen von cd-vet. selbst die tä in der klinik hat mir teufelskralle wärmstens gerade für arthrosepatienten empfohlen. habe nur gute erfahrungen damit gemacht...und soweit ich weiss kann man es auch nicht überdosieren. d.h. welcher hund nimmt schon die ganze packung auf einmal freiwillig 8(

    lg
    hex

  9. #8
    Alfi's Frauchen

    Standard

    Hallo,

    ich füttere meinem Hund (ca. 21/22 kg) pro Tag eine Kapsel Teufelskralle (LIDL), zusätzlich zu Canosan.

    Viele Grüße,
    Simone

  10. #9
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard

    Liebe Leut,

    nachdem ich hier gelesen habe, dass Ihr alle so begeistert von Teufelskralle seid und mein Hund auf das Astoral vom TA keine für mich erkennbaren Reaktionen zeigt, habe ich gestern auch mal nen kurzen Gang zu ALDI gemacht und mir Teufelskralle besorgt.

    Meine Peggy hat recht große Probleme mit der Arthrose, die sie neben der Spondylose schon ordentlich beeinträchtigen.

    Mich würde jetzt mal interessieren, wie lange es (so pi mal Daumen) gedauert hat, bis Ihr Verbesserungen feststellen konntet.

    Ist mir schon klar, dass es hierbei auch wohl keine Faustregel gibt, da spielen ja viele Dinge mit rein.

    Das Astoral hat Peggy ausschließlich fast 4 Wochen bekommen und es war gar nichts zu erkennen, dann habe ich zusätzlich Grünlippmuschel gegeben und sie war dann doch öfter 'besser drauf'. Jetzt weiß ich natürlich nicht, ob nicht vielleicht die Kombination die Verbesserung gebracht hat.

    Sowohl mir als auch meiner Peggy wäre lieber, wir könnten auf das Astoral verzichten, da es für mich schon immer problematisch war, ihr irgendwas in Pulverform unterzujubeln. Bei der Grünlippmuschel gibt es keine Probleme, die schmeckt ja auch angenehm nach Fisch.
    Außerdem wird der tägliche Kampf ums Astoral noch dadurch erschwert, dass Peggy jetzt seit 1 Woche ausschließlich gebarft wird. Solange sie noch FeFu bekommen hat, ging es so grade noch.

  11. #10
    krissi_82

    Beiträge
    130

    Standard

    Hallo Hanne!
    bei uns hat es auch ein Zeitlang gedauert,bis man die Wirkung der Teufelskralle gemerkt hat(soweit ich mich erinnern kann,hat es etwa 2 Wochen gedauert). Ich muss dazu auch sagen, dass die Arthrose bei Bonnie nicht so schlimm ausgeprägt war: sie hatte halt dieses Arthrose-typische "Schlurfen" mit den Hinterbeinen und humpelte leicht vorne links. Wir sind später als das Humpeln regelmäßiger wurde auch von Aldi-Kapseln auf Apotheken-Kapseln umgestiegen,weil die einfach höher dosiert sind. Trotz Teufelskralle hatte Bonnie einmal eine Enzündung am Gelenk des linken Vornerbeines, da mussten wir dann auch eine Woche Rymadyl geben... Generell hatte Bonnie auch mit Teufelskralle auch gute und schlechte Athrose-Tage,aber das ist ja völlig normal.
    Ich denke,dass es bestimmt sinnvoll ist, die Teufelskralle mit Grünlippmuschel o.ä. zu kombinieren. Wir haben auch noch zusätzlich Canosan gefüttert (leider recht teuer).
    Falls du zufällig an der französischen Grenze wohnen solltest kannst du die Tabletten auch in Frankreich kaufen,sind dort billiger (weiß nicht,ob es in anderen Ländern auch so ist).
    ich wünsche dir viel Erfolg und deinem Hund gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Krissi

  12. #11
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard

    Danke Krissi,

    für Deine Antwort und die guten Wünsche.

    Ich bin schon so realistisch, dass ich mir jetzt keine Wunderheilung bei meiner Peggy mehr erwarte. Sie ist jetzt 10 Jahre alt geworden, hat weiß der Himmel wie lange schon die Spondylose (vor 5 Jahren war bei einer Röntgenaufnahme zu sehen, dass nur noch 3 Wirbel im Schulterbereich und 1 am Rutenansatz noch nicht verkalkt waren), die Arthrose hat sie auch schon einige Jahre, mal mehr, mal weniger heftig.

    Alles in Pulverform war ein Drama beim Eingeben, zuletzt fiel unserem TA nur noch Rimadyl ein, als Dauermedikament. Ich habe ihr das Zeug auch noch gegeben, seit vor ca. 6 Wochen ein um 1/3 vergrößertes Herz bei ihr festgestellt wurde und mir dann gelesen habe, dass Rimadyl herzschädigend ist, bin ich wirklich panisch geworden. Jetzt sind wir halt wieder bei einem Pulver angelangt, das ihr fast nur gewaltsam reinzukriegen ist und ich suche jetzt unschädliche Alternativen.

    Zu allem Überfluss hat sie jetzt auch noch einen Hefepilz im Ohr, der u.a. mit Cortison behandelt wird.
    Peggys Lebenserwartung ist nicht mehr allzu groß, vielleicht drei Monate, vielleicht auch noch ein Jahr. Aber in der verbleibenden Zeit möchte ich ihr halt nicht täglich auch noch zwangsweise irgendwas reindrücken.

    Auf jeden Fall werde ich es jetzt mal mit Teufelskralle versuchen und ihr Grünlippmuschel weitergeben. Vielleicht haben wir ja Glück, und es funktioniert.

    Schöne Grüße

    Hanne

  13. #12
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Ich hab noch mal etwas rumgesucht und noch was homöopathisches gefunden.
    Bei Arthrose Rhus Toxicodendron D12 oder als Tabletten C30.
    Außerdem Calcium Fluoratum D12.

    Werd ich nächste Woche mal kaufen und ausprobieren.

    Ich hatte ja jahrelang Lea Grünlippmuschelextrakt+Kräutermischung gegeben. Hat auch sehr gut gewirkt, sie brauchte keine Schmerztabletten und konnte beschwerdefrei laufen.
    Nun hat die Firma irgendiwe Lieferschwierigkeiten und ich suche nach einer kostengünstigen Alternative.

    Die Wirkung von dem Muschelextrakt hat übrigens so etwa nach 2-3 Wochen sichtbar eingesetzt.

  14. #13
    Hexchen

    Beiträge
    583

    Standard

    hy hanne...

    also bei uns hats so ca. 2 wochen gedauert bis ich eine besserung durch teufelskralle gemerkt habe.
    für áskurs arthrose habe ich so gut wie alles was auf dem markt an futterzusätzen zu holen war ausprobiert..nix hat so richtig angeschlagen. bis ich bei der firma cd-vet angelangt bin...dort habe ich das arthro-green für uns entdeckt. in pulverform nimmt er es auch nicht...aber ichhabe mir in der apotheke leere medikamente-kapseln besorgt und fülle die damit, stecke sie in ein bischen teewurst..und schwupp, weg isse. sollte er mal wieder einen schlimmen tag haben, geb ich die doppelte menge und gut ist.

    viele schwören auch auf schüssler-salze. schonmal damit befasst???

    lg
    hexchen

  15. #14
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard

    Hallo,

    das mit den Medikamentenkapseln ist wirklich eine gute Idee. Ich werde meinen Hausapotheker gleich mal anfunken.

    Bin mir eigentlich sicher, dass es so klappen wird, denn in Tablettenform kriege ich alles bei ihr unter, wir brauchen halt ein wenig Leberwurst dazu.

    Danke für den Tipp und
    schöne Grüße

  16. #15
    Hexchen

    Beiträge
    583

    Standard

    hihi...

    der gute alte trick mit der leberwurst klappt halt immer noch ;-)...

    drück dir die daumen das ihr das hinkriegt. mein áskur ist im moment arg krank...stand kurz vor der lungenentzündung. jetzt muss er täglich halt n grossen mix an tabletten nehmen....ein hoch auf den erfinder der leberwurst... :lachen:

    greez
    hex

  17. #16
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard

    Du lieber Himmel, hört sich ja nicht gut an.

    Sag mal einem ahnungslosen Menschen, wie ein Hund sich eine Lungenentzündung einfangen kann. Passiert so was durch Ansteckung wie beim "Zwingerhusten"?

    All meine Schäferhunde waren ja mit Krankheiten reich gesegnet, aber sowas hatten wir GsD noch nicht.

    Peggy hatte vor ein paar Jahren monatelang Husten, das war schon schlimm genug.

    Mit Schüssler-Salzen habe ich mich noch nicht befasst, hab im Moment ohnehin fast keinen Plan mehr, Peggys Herzerkrankung, die Ohrengeschichte, dadurch sind wir sowieso mehr beim TA als sonstwo. Dann die Umstellung auf B.A.R.F., da gibt es auch noch einiges nachzulesen und umzusetzen, die Suche nach Alternativen für Peggys Knochen und dazu noch einen kleinen Spanier, bei dem ich noch viel für das Vertrauensverhältnis tun muss.

    Offiziell heißt das momentan Urlaub bei mir.

    Fühl Dich mal ganz fest :umarmung: und alles Gute für Áskur.

    Hanne

  18. #17
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard RE: Teufelskralle - Dosierung?

    Hallo Mausilla!
    Lies Dir bitte mal das Untenstehende im Zitat durch:
    Original von Dalmatiner
    Original von Dalmatiner
    Hallo atlantur!
    Da scheinen sich ja Euer und unser Problem zu gleiche....
    Hast Du meinen Thread gelesen?
    Mein letzter Beitrag war die Frage nach MSM, Glucosamin und Chondroitin.

    Etwas Linderung scheint auch schon die Gabe von Calcium phosphoricum C30 Globulis gebracht zu haben.

    Seit gestern bekommt Percy jetzt MSM Kapseln (3x500 mg) und ein Kombipräparat in Kapseln aus Glucosamin und Chondroitin (3x 500 mg).
    Das reicht dann für einen Monat und hat insg. 20,-- gekostet.
    Falls in dieser Zeit eine Besserung eintritt, werde ich mir im Internet das MSM Pulver bestellen- 1 kg für ca. 24 Euro inkl. Versand.
    Das Kombipräparat werde ich wohl weiter aus meiner Apotheke holen.
    Die sind billiger als die Versandhäuser.

    Aber, wie gesagt, noch kann ich leider nichts positives zur Behandlung posten.
    Alles Gute für euch!
    Hallo!
    Jetzt kann ich aber etwas sehr positives schreiben!
    Percy ist schon (fast) wieder der Alte!
    Jetzt bekommt er seit knapp 3 Wochen die Kapseln(siehe Zitat) und der Erfolg ist wirklich enorm!
    Er hat seit dieser Medikation keine Lähmungen mehr gehabt und seine Bewegungen sind wieder besser geworden. Treppensteigen und vor allen das Runtergehen klappt wieder gut! Zwar noch etwas langsam, aber ohne Gefahr des Fallens!
    Mal schauen wo ich größere Mengen der Mittel zu günstigeren Preisen beziehen kann! :gut:
    Wir sind wieder happy!! :lachen:
    Vielleicht wären diese Kapseln auch was für euch?
    Ich finde die sind auch noch einigermaßen erschwinglich.
    90 Kapseln (a 500 mg MSM ) und 90 Kapseln (a 600 mg mit 200mg Chondroitin, 300mg Glucosamin und 100mg Gelatine) . Gesamtpreis 20,--

    Ich denke mal, dass Du die Mittel in jeder homöopatischen Apotheke bekommen, bzw. mischen lassen kannst.
    Ich habe Percy als Anfangsdosierung 3x tägl. 1 Kapsel von jeder Sorte gegeben, ca. 1 Monat lang.
    Jetzt bekommt er morgens und abends je eine der beiden Sorten.

  19. #18
    Hexchen

    Beiträge
    583

    Standard

    hy hanne...

    möööööööööööönsch..langsam..eins nach dem anderen (das sagt jetzt genau die richtige)...hört sich bei dir genauso chaotisch an wie bei uns momentan.

    tjo..frag mich wo der schlumpf sich das eingefangen hat. ta meinte nach endoskopie und lungenspülung (und ner megarechnung für mich) das es durchaus ein zwingerhustenkomplex gewesen sein könnte. zwar sind beide hunde dagegen geimpft aber scheinbar doch empfänglich dafür. wir tippen stark darauf das die kleine, die wir aus dem th vor drei wochen geholt haben, uns irgendwas mitgebracht hat. sie wurde antibiotisch abgedeckt, da sie starken durchfall hatte...schätze mal das wir dadurch bei ihr den ausbruch im keim erstickt haben...und áskurlein hatte seinen rüssel mal wieder im rechten moment am rechten fleck *seufz*. waren heut wieder beim ta...medis schlagen langsam an, aber er kröchzt ganz schön. der ärmste. am donnerstag haben wir wieder einen termin..bis dahin müssten die ergebnisse des labors vorliegen. bin mal gespannt.

    das einzigste positive was momentan bei uns is...er hat drei pfund abgespeckt...schätze aber mal das er die durchaus in der hälfte der zeit wieder drauf hat, sowie er wieder fit ist...*seufz

    lg
    hex

  20. #19
    Ratzifatzi

    Standard RE: Teufelskralle - Dosierung?

    Original von Mausilla
    Ich habe für Lea Teufelskrallekapseln gekauft. Allerdings sind die eigentlich für Menschen und die Dosierung ist natürlich auch für Menschen angegeben. 3 mal täglich 1-2 Kapseln.

    Jetzt meine Frage, wieviel bekommt ein 24 kg schwerer Hund? Kann man das auch überdosieren? Laut Beipackzettel sind keine Nebenwirkungen bekannt.

    Hat da jemand Ahnung davon?
    Hi Mausilla!
    Hat deine Lea auch Arthrose oder wofür willst du ihr die Teufelskralle geben? Teufelskralle wird von Hunden nicht immer gut vertragen, daher würde ich auch nur max. 3 x täglich eine Tablette geben. Oder wie du geschrieben hast, erst einmal eine Tabl. täglich.

    Für Arthrosehunde würde ich Weidenrindenextract (Assplant) und/oder das Guggulu empfehlen. http://seuren-gesundheitsprodukte.co...0Ayurveda.html



    Hab dir das hier noch mal rausgesucht. Da ich ja der absolute Gelatine Fan bin:

    Jeder Läufer nimmt Vitamin E gegen Gelenksentzündungen und Blattgelatine, die über einen hochinteressanten Mechanismus den Knorpel verdickt: Die Gelatine wandert nicht in das Gelenk und wird dort zu Knorpel, sondern unser Immunsystem hält sie für schmutzig. Sie ärgert deshalb den Knorpel, reizt ihn zur Abwehr, verursacht eine geringe immunologische Reaktion und läßt ihn dicker werden. Das habe ich bei mehr als tausend Menschen erlebt, die wegen ihrer Gelenkschmerzen ein künstliches Hüftgelenk bekomen sollten. Und die keine Schmerzen mehr hatten, nachdem sie einige Wochen lang Blattgelatine gegessen hatten. Die Praxis überzeugt. Wichtig: Das funktioniert nicht mit der hochgereinigten Gelatine aus der Drogerie. Nehmen Sie wirklich lieber Haushaltsgelatine oder, wenn nicht zur Hand, einfach Gummibärchen.

    Mein Tipp für Sie:
    Gelatine stoppt den Schmerz.
    Ich empfehle bei Gelenkschmerzen 3 Wochen lang Haushaltsgelatine plus Vitamin E. Mit 1 Gramm Vitamin E täglich können Sie die Entzündung stoppen. Das kriegt übrigens heute jeder Rheumakranke - es spart Schmerzmittel. Zusätzlich weichen Sie täglich ein 5 mal 5 Zentimeter großes Stück Blattgelatine 5 Minuten in kaltem Wasser ein und lösen dieses dann zum Trinken in etwas Tee auf.



    Quelle:
    Dr. med. Strunz: Das Leicht-Lauf-Programm

  21. #20
    Wallis

    Standard

    http://www.masterdog.de/index.php


    fällt mir dabei ein ^^


    hatte mal von meinem onkel was für pferde bekommen und da war auch so ne brschüre für so muschel algen dinger dabei ^^

    *edit*

    fals da nur schunt verkauft bitte sagen

    oder halt sagen was da gut isat hab da keine ahnung

  22. #21
    Wallis

    Standard

    http://www.masterdog.de/index.php


    fällt mir dabei ein ^^


    hatte mal von meinem onkel was für pferde bekommen und da war auch so ne brschüre für so muschel algen dinger dabei ^^

    *edit*

    fals da nur schunt verkauft bitte sagen

    oder halt sagen was da gut isat hab da keine ahnung

  23. #22
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard

    Diese Broschüre von masterdog kriege ich auch regelmäßig ins Haus.

    Die Produkte kann ich in der Qualität nicht beurteilen, halte manche Dinge aber für gnadenlos überteuert.

    Was die Teufelskralle angeht, habe ich am Mittwoch noch mal mit meinem TA drüber geredet, ich habe ihm auch gesagt, dass ich momentan die ALDI-Tabl. gebe. Er fand das völlig o.k., hat mir nur zu einer vorsichtigen Dosierung geraten.

    edit:
    Er hat damit gemeint, dass viel nicht viel hilft, sondern erst mal auf meinen Hund abgestellt 1 morgens, 1 abends, zusätzlich Grünlippmuschelextrakt.


    @ alle Beitragsschreiber
    Ich habe meinen Hund heute zum ersten Mal seit langer Zeit rennen sehen, einfach nur so, aus Spass an der Freude. War ein total schönes Gefühl.

  24. #23
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard

    Diese Broschüre von masterdog kriege ich auch regelmäßig ins Haus.

    Die Produkte kann ich in der Qualität nicht beurteilen, halte manche Dinge aber für gnadenlos überteuert.

    Was die Teufelskralle angeht, habe ich am Mittwoch noch mal mit meinem TA drüber geredet, ich habe ihm auch gesagt, dass ich momentan die ALDI-Tabl. gebe. Er fand das völlig o.k., hat mir nur zu einer vorsichtigen Dosierung geraten.

    edit:
    Er hat damit gemeint, dass viel nicht viel hilft, sondern erst mal auf meinen Hund abgestellt 1 morgens, 1 abends, zusätzlich Grünlippmuschelextrakt.


    @ alle Beitragsschreiber
    Ich habe meinen Hund heute zum ersten Mal seit langer Zeit rennen sehen, einfach nur so, aus Spass an der Freude. War ein total schönes Gefühl.

  25. #24
    Wallis

    Standard

    ja stimmt die preise sind da hamma


    dachte nur das das gut weils mein onkel selber isst (das zeugs von den pferden ) :lachen:

  26. #25
    Wallis

    Standard

    ja stimmt die preise sind da hamma


    dachte nur das das gut weils mein onkel selber isst (das zeugs von den pferden ) :lachen:

  27. #26
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    GSM HD von Masterdog habe ich jahrelang für Lea gekauft. das war wirklich sehr gut. Leider hatten wir letztens Ärger mit der Firma wegen einer Rechnung und nun wollen die mich z.Zt. nicht beliefern.

    Deswegen bin ich auf der Suche nach Ausweichmöglichkeiten, die meinem Hund trotz Arthrose ein schmerzfreies Laufen ermöglichen.

    Ich werd das von Dalmatiner mal probieren. War heute in der Apotheke und hab angefragt, ob die so Kapseln zusammenstellen. Machen sie, also werd ich Montag mit meinem Merkzettel hingehen

  28. #27
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    GSM HD von Masterdog habe ich jahrelang für Lea gekauft. das war wirklich sehr gut. Leider hatten wir letztens Ärger mit der Firma wegen einer Rechnung und nun wollen die mich z.Zt. nicht beliefern.

    Deswegen bin ich auf der Suche nach Ausweichmöglichkeiten, die meinem Hund trotz Arthrose ein schmerzfreies Laufen ermöglichen.

    Ich werd das von Dalmatiner mal probieren. War heute in der Apotheke und hab angefragt, ob die so Kapseln zusammenstellen. Machen sie, also werd ich Montag mit meinem Merkzettel hingehen

  29. #28
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard

    Na wenn er es mag. So manche Pellets z.B. wären mir zu unhandlich.

    @ Mausilla

    Berichtest Du mal drüber, wie das abgelaufen ist. Wenn es problemlos klappt, mache ich auch mal nen Versuch.

  30. #29
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard

    Na wenn er es mag. So manche Pellets z.B. wären mir zu unhandlich.

    @ Mausilla

    Berichtest Du mal drüber, wie das abgelaufen ist. Wenn es problemlos klappt, mache ich auch mal nen Versuch.

  31. #30
    krissi_82

    Beiträge
    130

    Standard

    Hallo!
    Ich habe damals als es mit Bonnies Arthrose schlimmer wurde auch nach weiteren Behandlungsmöglichkeiten gesucht und habe mehrere positive Beiträge über Goldakkupunktur gelesen. Leider kamen wir bei Bonnie gar nicht so weit,das durchführen zu lassen,da kurze Zeit später festegestellt wurde, dass die schlimme "Arthrose" gar keine mehr ist,sondern leider Knochenkrebs :-( Aber ihr könnt euch ja mal danach erkundigen. Ist glaub ich nicht so ganz billig,aber ist dauerhaft und soll echt gut helfen.

    @ Hanne: ich kenne dieses Gefühl wenn der Hund seit langem mal wieder beschwerdefrei läuft nur zu gut. Bonnie hatte sowohl mit ihrer Arthrose als auch später mit ihrem Knochenkrebs gute und schlechte Tage und an den guten ging es einem selbst immer viel besser,wenn man gesehen hat,wie gut es dem Hund geht. Am Anfang,als Bonnie Teufelskralle bekam haben wir immer gesagt,dass sie im wahrsten Sinne des Wortes jetzt den Teufel in sich hat. Sie war rotzfrech 8( Wünsche deinem Hund weiterhin gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Krissi

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Teufelskralle - Dosierung?

Teufelskralle - Dosierung?: Ich habe für Lea Teufelskrallekapseln gekauft. Allerdings sind die eigentlich für Menschen und die Dosierung ist natürlich auch für Menschen ...

Ähnliche Themen Teufelskralle - Dosierung?

  1. Zithromax - Dosierung und Wechselwirkungen
    Von silver im Forum Ratten: Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 10:25
  2. Dosierung Heilerde
    Von Luder im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 11:15
  3. Dosierung MSM - Methylsulfonylmethan
    Von SetsukoAi im Forum Hunde: Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2008, 13:16
  4. Bachblüten Dosierung?
    Von Felix06 im Forum Katzen: Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 21:19
  5. Dosierung Baytril
    Von Mäuslein im Forum Maus: Gesundheit
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 19:57
Ähnliche Themen Teufelskralle - Dosierung? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.