Registrieren

Teufelskralle - Dosierung?

  1. #31
    krissi_82

    Beiträge
    130

    Standard

    Hallo!
    Ich habe damals als es mit Bonnies Arthrose schlimmer wurde auch nach weiteren Behandlungsmöglichkeiten gesucht und habe mehrere positive Beiträge über Goldakkupunktur gelesen. Leider kamen wir bei Bonnie gar nicht so weit,das durchführen zu lassen,da kurze Zeit später festegestellt wurde,
    dass die schlimme "Arthrose" gar keine mehr ist,sondern leider Knochenkrebs :-( Aber ihr könnt euch ja mal danach erkundigen. Ist glaub ich nicht so ganz billig,aber ist dauerhaft und soll echt gut helfen.

    @ Hanne: ich kenne dieses Gefühl wenn der Hund seit langem mal wieder beschwerdefrei läuft nur zu gut. Bonnie hatte sowohl mit ihrer Arthrose als auch später mit ihrem Knochenkrebs gute und schlechte Tage und an den guten ging es einem selbst immer viel besser,wenn man gesehen hat,wie gut es dem Hund geht. Am Anfang,als Bonnie Teufelskralle bekam haben wir immer gesagt,dass sie im wahrsten Sinne des Wortes jetzt den Teufel in sich hat. Sie war rotzfrech 8( Wünsche deinem Hund weiterhin gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Krissi

  2. #31
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #32
    Ratzifatzi

    Standard

    Original von Mausilla
    Ich werd das von Dalmatiner mal probieren.
    Diesen Link hatte Dalmatiner damals dazu gepostet. Finde das auch super günstig. http://shop.strato.de/epages/Store.s...Categories/MSM

  4. #33
    Ratzifatzi

    Standard

    Original von Mausilla
    Ich werd das von Dalmatiner mal probieren.
    Diesen Link hatte Dalmatiner damals dazu gepostet. Finde das auch super günstig. http://shop.strato.de/epages/Store.s...Categories/MSM

  5. #34
    Mausi Bill

    Beiträge
    227

    Standard

    Hallo alle, also ich kann euch nur noch mal Zeel Tabletten ans Herz legen. Sie sind homöopathisch und helfen Obelix ganz klasse. Ab und zu werden die Schmerzen zwar etwas stärker und wir müssen mal ne Woche Rimadyl geben. Aber überwiegend ist er beschwerdefrei. ( ca. 2 mal im Jahr Rimadyl).
    Er bekommt jeden Tag etwas Caniviton ins Futter und 3 mal eine Tablette Zeel am Tag. ( er hat Spondilose).
    Der einzige Nachteil ist, daß man die Tabletten nicht mit Leberwurst oder irgendwas anderem geben darf. Das findet der Obelix natürlich nicht so gut. :binzel:.

  6. #35
    Mausi Bill

    Beiträge
    227

    Standard

    Hallo alle, also ich kann euch nur noch mal Zeel Tabletten ans Herz legen. Sie sind homöopathisch und helfen Obelix ganz klasse. Ab und zu werden die Schmerzen zwar etwas stärker und wir müssen mal ne Woche Rimadyl geben. Aber überwiegend ist er beschwerdefrei. ( ca. 2 mal im Jahr Rimadyl).
    Er bekommt jeden Tag etwas Caniviton ins Futter und 3 mal eine Tablette Zeel am Tag. ( er hat Spondilose).
    Der einzige Nachteil ist, daß man die Tabletten nicht mit Leberwurst oder irgendwas anderem geben darf. Das findet der Obelix natürlich nicht so gut. :binzel:.

  7. #36
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard

    Original von Ratzifatzi

    Diesen Link hatte Dalmatiner damals dazu gepostet. Finde das auch super günstig. http://shop.strato.de/epages/Store.s...Categories/MSM
    Hallo!
    Aber ich weiß nicht wie es dann mit dem Dosieren geht.
    Ich hatte angefragt ob ein Dosierlöffel etc dabei wäre- null Antwort :-(
    Die Kapsel sind da echt praktisch. Die frisst Percy einfach mit dem TroFu mit.

  8. #37
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard

    @ Mausi Bill

    ne Spondylose haben wir noch so ganz nebenbei und zwar vom Genick bis zur Kruppe (vielleicht ist ein Wirbel noch drunter an dem nichts ist, den hat der TA dann übersehen).

    Zeel habe ich noch nicht ausprobiert, ich behalte es mir mal im Hinterkopf.
    Rimadyl - naja, da hab ich so meine eigene Meinung zu. Peggy hat Rimadyl bekommen, eine Veränderung war dadurch mal für 1-2 Tage erkennbar. Das Zeug kann auf Dauer zu Herzerkrankungen führen, meine Peggy ist herzkrank.


    @ krissi

    Da beginnen dann natürlich auch meine Überlegungen i.S. Goldakupunktur. Wenn es für mein Mädchen ganz schlecht läuft, hat sie vielleicht nur noch ein paar Monate, mit viel Glück hat sie noch ein Jahr. Auch wenn für eine goldakupunktur keine Narkose erforderlich ist, es sind vorbereitende Untersuchungen notwendig, die für mein altes Mädchen auf jeden Fall Stress bedeuten. Das will ich ihr einfach nicht mehr antun.

    Deswegen suche ich ja auch nach allen alternativen Möglichkeiten, die ihr helfen, die verbleibende Zeit so beschwerdefrei wie möglich zu überstehen. Chemische Keulen bekommt sie schon wegen des Herzens mehr als genug.

    Ist alles reichlich :-(

  9. #38
    Ratzifatzi

    Standard

    Original von Dalmatiner
    Aber ich weiß nicht wie es dann mit dem Dosieren geht.
    Ich hatte mir mal ein Buch über MSM gekauft. Als Dauergabe wird grob 1 g für einen erwachsenen Menschen pro Tag empfohlen. Am besten aufteilen auf zB zweimal 500 mg pro Tag. Ein gestrichener Teelöffel voll sind 2 g. Also gebe ich meinem 55 kg Hund zweimal eine Messerspitze voll. Denke dass ist dann so ca. ein halber Teelöffel voll.

    Man kann auch ruhig mehr geben bzw. selber nehmen. Auch 5 g pro Tag sind da kein Problem. Die zusätzliche Gabe von Vit C soll die Wirkung verstärken.

    Siehe auch hier: http://www.diebandscheibe.de/presse/msm.pdf

  10. #39
    Hanne

    Beiträge
    803

    Standard

    Hallo Leute,

    *grübelgrübelundstudier*

    MSM - hört sich immer besser für mich an. Ich werde mich jetzt noch ein klein wenig einlesen und morgen dem Apotheker einen Besuch abstatten.
    Wenn dem von Ratzifatzi verlinkten Artikel Glauben zu schenken ist, dann hilft das ja für bzw. gegen vieles.

    Wenn das mit den doch verhältnismäßig geringen Mengen wirklich hinkommt, kann ich mir vorstellen, dass ich das auch so in meine Peggy reinbekomme. Bei manchen Gelatineprodukten haben wir 20 - 25 g am Tag gebraucht, bei solchen Mengen "Fremdgeschmack" hat meine Maus gestreikt.

    Momentan kann ich mir sogar sehr gut vorstellen, dass Peggy und ich MSM dann gemeinsam schlucken werden. Das 'Kreuz mit dem Kreuz' kenne ich selbst und noch vieles andere auch.

    :danke: - wir werden dann berichten.

  11. #40
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Ich hol den Thread noch mal hoch zur Berichterstattung.

    Habe jetzt seit 2 Wochen das Superrezept :gut: von Dalmatiner gegeben. Lea kann wieder schmerzfrei laufen. Prima.

  12. #41
    Ratzifatzi

    Standard

    Original von Mausilla
    Ich hol den Thread noch mal hoch zur Berichterstattung.

    Habe jetzt seit 2 Wochen das Superrezept :gut: von Dalmatiner gegeben. Lea kann wieder schmerzfrei laufen. Prima.
    Das freut mich zu lesen. Was hast du denn gegeben bzw. was meinst du mit Superrezept?

  13. #42
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Hallo Michaela.

    Der Beitrag von Dalmatiner steht auf Seite 2 dieses Threads. Will den jetzt nicht noch mal hierher kopieren.

    Diese Mischung habe ich mir zusammengekauft und es hilft - deswegen hab ich glatt mal ein "Superrezept" draus gemacht :binzel:.

  14. #43
    Ratzifatzi

    Standard

    Original von Mausilla
    Der Beitrag von Dalmatiner steht auf Seite 2 dieses Threads. Will den jetzt nicht noch mal hierher kopieren.

    Diese Mischung habe ich mir zusammengekauft und es hilft - deswegen hab ich glatt mal ein "Superrezept" draus gemacht :binzel:.
    Ja ok, das hatte ich gelesen, wollte nur wissen ob du alles gibst? Weil ich persönlich bisher nur gute Erfahrungen mit MSM, Grünlippmuschel, Glucosaminsulphat und Chondroitinsulphat in Verbindung mit Vit. C gemacht habe.

    Das Calcium phosphoricum kenne ich in Verbindung mit Gelenkbeschwerden nicht. Daher meine Frage was du denn von den aufgelisteten Sachen gegeben hast. C30 ist ja auch eine Mittelgabe, die ich persönlich so ohne Absprache mit meinem THP nicht geben würde.

  15. #44
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Achso.
    Ich gebe täglich Glucosamin, Chondroitin in Verbindung mit Vit. E und Gelatine. Außerdem auf Empfehlung eines Heilpraktikers 2 mal die Woche Rhus Toxocum und Harpagophytum als Streukügelchen.
    Früher habe ich Grünlippmuschel gegeben in Verbindung mit Kräutern. Aber wie schon mal geschrieben, hat die Firma mich hängenlassen (die recht preisgünstig war) und anderswo ist das sehr teuer.

    Calcium phosphoricum wär auch eine Möglichkeit gewesen, aber wir habens erstmal so probiert.

  16. #45
    Ratzifatzi

    Standard

    Original von Mausilla
    Achso.
    Ich gebe täglich Glucosamin, Chondroitin in Verbindung mit Vit. E und Gelatine.
    Danke für die Info.

  17. #46
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard

    Hallo!
    Freut mich, das es auch noch bei anderen geholfen hat.
    Percy bekommt nun immer noch MSM und Glucosamin/ Chondroitin.
    Ich habe inzwischen 1000g MSM in kristaliner Form gekauft.
    Das ist dadurch enorm billiger. Gluco/Chondro bekommt er nach wie vor als Kapseln in bewährter Zusammensetzung.
    Die Calciumgabe habe ich eingestellt und es hat sich nichts verschlechtert.

    Mittlerweile nehme ich das MSM selber
    Hilft dem Herrchen gut gegen das Sodbrennen :gut:

    Bezogen habe ich das MSM hier:
    http://shop.strato.de/epages/Store.s...Categories/MSM


    Nachtrag: das MSM soll durch gleichzeitige Gabe von Vitamin C schneller wirken.

  18. #47
    Kleinemaus

    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo Leute,

    ich könnt euch eine super Seite empfehlen, da steht alles drinnen :-)

    http://www.afrikanische-teufelskralle.net/hund.html

    Gruß

    Kevin

  19. #48
    Kleinemaus

    Beiträge
    2

    Standard

    Hallo,

    über die genau Dosierung könnt ihr unter http://www.afrikanische-teufelskralle.net nachschauen. Dort gibt es viele Menüs zu diesem Thema :-)

    Gruß

  20. #49
    Leonie 12

    Beiträge
    1

    Standard

    Hey Kleinemaus,

    danke fürden Tipp, ergänzend kann ich dir noch die Seite http://www.naturinstitut.info/teufelskralle.html empfehlen, da gibt es zusätzliche Studien.
    Geändert von Uromastix (23.10.2015 um 15:30 Uhr)

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Teufelskralle - Dosierung?

Teufelskralle - Dosierung?: Hallo! Ich habe damals als es mit Bonnies Arthrose schlimmer wurde auch nach weiteren Behandlungsmöglichkeiten gesucht und habe mehrere positive ...

Ähnliche Themen Teufelskralle - Dosierung?

  1. Zithromax - Dosierung und Wechselwirkungen
    Von silver im Forum Ratten: Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 10:25
  2. Dosierung Heilerde
    Von Luder im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.08.2010, 11:15
  3. Dosierung MSM - Methylsulfonylmethan
    Von SetsukoAi im Forum Hunde: Ernährung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.09.2008, 13:16
  4. Bachblüten Dosierung?
    Von Felix06 im Forum Katzen: Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 21:19
  5. Dosierung Baytril
    Von Mäuslein im Forum Maus: Gesundheit
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 19:57
Ähnliche Themen Teufelskralle - Dosierung? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.