Registrieren

Probleme mit dem Stuhlgang und anderes

  1. #1
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard Probleme mit dem Stuhlgang und anderes

    Hallo,
    ich weiß nicht wie ich das Thema sonst benennen soll,aber ich erzähl einfach mal.

    Es geht um unseren Jack,höchstwahrscheinlich jrt-labbimix jetzt gerade 9 Jahre geworden,bisher immer kerngesund bis auf seine epi-Anfälle,aber gsd nur 2-4 mal im Jahr bisher.

    Vor ca. 4 Wochen brauchten wir neues Futter,füttern seit 4 Jahren das Josera Econemy oder wie es heißt,durch eine Betriebsfeier gab es das nicht und mein Partner hat das agilo mit gebracht,haben beide Hunde auch Super gefressen und haben uns nix bei gedacht.
    nach ca. 1-2 Wochen fingen die Probleme mit Jack aber an,er konnte zwar sein Häufchen machen,aber
    unter Anstrengung,wo ich mir aber noch nix bei gedacht habe.
    jetzt haben wir es in den 2-3wochen drei mal gehabt,das der Kot so hart war,das Jack arge Probleme hatte und auch schrecklich geweint und gewimmert hat dabei.sonntag war das letzte mal der drei mal,wo er so geschrien hat und da hat er auch versucht sich den Kot weg zu beißen.

    Wir haben dann gleich beim ta angerufen,der kennt ja Jack und der sagte wir sollen das Futter absetzen und erstmal Milchzucker unters Futter mischen (sollen nassfutter dafür nehmen) und dann müsste es besser werden.
    die Haufen sind auch etwas weicher geworden,aber da ist noch das Problem mit der Beule die vom rutenansatz runter zum After geht,sie war zwischenzeitlich schon kleiner und weich,aber jetzt ist sie wieder dicker und steinhart (ta,sagte wäre normal,könnte Kot sein,weil er ja damit Probleme hat),ist so ne längliche Beule und ich bin mittlerweile der Meinung,das alles rund um den rutenansatz geschwollen ist.

    Den Milchzucker sollen wir jetzt erstmal ne zeit lang geben und wenn das nix bringt,will er nen Einlauf machen,was bei Jack nur unter Narkose geht oder halt ne leichte sedierung.

    Benehmen tut sich Jack nicht anders wie sonst auch,er fährt kein Schlitten oder so,natürlich leckt er sich da oder knibbelt da kurz,aber nicht auffällig oft.
    das einzige was er oft macht,aber das eigentlich schon immer,er befriedigt sich oft oral selber.
    charly unser zweithund verhält sich nur anders,er versucht seitdem Jack das Problem hat,öfters Jack zu besteigen.

    Wenn es durch den Milchzucker nicht besser wird,gehen wir auf jeden fall zum ta,aber das bedeutet ne Narkose und das will ich Jack eigentlich ersparen.

    Habt ihr vielleicht ne Ahnung,was das sein könnte und ob es wirklich nur am Futter lag (meine Hoffnung) oder ob es doch was schlimmeres ist?

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #2
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Das war bis jetzt immer Trockenfutter? Richtig? Vielleicht hat er nicht ausreichend getrunken. Hast Du es mal mit frischem Futter (Fleisch, Fisch, Knochen ...) versucht? Und etwas Öl und Quark dazu.
    Vielleicht hat er ja auch noch - durch den harten Kot - ein Analekzem, das kann weh tun. Hat der TA das mal untersucht?

  4. #3
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Genau,war immer Trockenfutter.jetzt gibt es einmal am Tag trofu und einmal am Tag nafu mit Milchzucker und normal bekommt er schon allein vom nafu Durchfall,aber zur zeit keine Sicht von Durchfall,es ist zwar mal etwas breiiges dabei,aber hauptsächlich normale Würste.

    Nein,der ta hat noch nicht drauf geguckt,wir haben ihm nur alles per Telefon erklärt und beschrieben.
    ta bedeutet für Jack extremen Stress,so das es ne vernünftige Untersuchung nur unter sedierung/Narkose möglich ist,deswegen haben wir es erstmal so probiert ihm das zu schildern,was passiert ist und er denkt,das in dem ausweich Futter zu viele Sachen drin waren,die er nicht verarbeitet bekommen hat,weil er ja nun nicht mehr der agilste ist.

  5. #4
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Hallo,ich war gestern mit meiner Schwester und Jack beim ta.war bald ne Std mit Jack unterwegs,aber es kam und kam nix,als ich dann mit Charly wieder kam,wollte Jack in den Garten und hat es da auch wieder versucht und ging nicht,nachdem er sich dann einfach hinlegte und nicht wieder aufstehen wollte war ich dann doch in großer Sorge,vorallen weil er dann noch gebrochen hat.

    Also ta angerufen und bescheid gesagt,das wir jetzt kommen und er sagte es gibt einen Einlauf.
    tja,Ende vom Lied,es war alles noch viel schlimmer und Jack musste schlafen gelegt werden,weil sonst keine Untersuchung möglich gewesen wäre.
    der arme hatte einen fast Tennisballgrossen steinharten Haufen Kot in seiner länglichen Beule und es wird immer wieder kommen,weil er am enddarm ausgeleiert ist und eine aussackung hat,quasi ne Tasche,höchstwahrscheinlich hat er auf der Seite ne bindegewebsschwäche wodurch das zu Stände gekommen ist.

    In der Endoskopie haben sie leider nix gesehen,weil alles so dreckig war und vom spülen noch zu viel Wasser drin war.
    wir müssen jetzt mit ihm zum Spezialisten nach Braunschweig,der nur mit Überweisung vom ta arbeitet und nur solche Problemfälle macht und der soll gucken,ob man das wieder straffen kann durch ne op.
    der soll wohl auch sagen,wenn es kein Zweck mehr hat und operiert nicht,wenn er keine chance sieht,das es dann besser wird.

    Ende vom Lied,sollte er sagen,das hat keinen Sinn oder ist zu gefährlich da zu operieren,müssen wir uns entscheiden,ob wir alle 1-2wochen Jack in Narkose legen zum ausräumen oder wir ihn gehen lassen.
    ich soll Jack jetzt anders füttern,weil er keinen harten Kot mehr haben darf,soll immer schön weich,breiig sein.

    Habt ihr da noch Tipps,was man ihm zu essen geben kann,was das alles schön weich hält.

    Auch wenn es hart klingt,sollte der andere ta sagen,er macht es nicht,werden wir Jack gehen lassen,nicht weil ich das Geld nicht alle paar Wochen zum ausräumen ausgeben will (habe gestern für alles nur 37€ bezahlt),sondern weil ich denke das es kein schönes leben mehr wäre,wenn Jack ständig Schmerzen hat und es auf Dauer auch nicht gesund sein kann in Narkose gelegt zu werden,weil er sich das definitiv nicht gefallen lassen würde,wenn er nicht betäubt ist,deswegen hoffe ich das der ta nicht sagt die Chancen liegen bei 50:50,sondern klipp und klar ob er es machen würde.

  6. #5
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Oh man, das ist ja schrecklich. Tut mir sehr leid.
    Gut das ihr zu dem Spezialisten geht. Ich hoffe, der kann euch helfen.

    Ich würde ab sofort kein Trockenfutter mehr geben. Am besten bereitest du ihm das Futter selbst zu oder gibst ihm hochwertiges Nassfutter. Sicherheitshalber würde ich ihm das Futter immer noch mit etwas Wasser oder Brühe verdünnen, das es auch wirklich schön flüssig ist.
    Ich weiß nicht, ob du Barfen magst aber du könntest dich ja schrittweise dahin bewegen.
    Fang doch mit gekochten Möhren mit Kartoffeln an und rühre ihm da rohes Rinderhack rein, kannst du dann schrittweise ausdehen und erweitern (anderes Gemüse, anderes Fleisch/Innereien).
    Was den Kot weich hält ist Öl. Du kannst ihm immer einen Löffel Öl ins Futter rühren. Ich nehme immer Olivenöl und ergänze das durch hochwertiges Leinöl, das ist gesund.
    Kopf hoch, vielleicht wird es ja durch die Futterumstellung schon viel Besser.
    Ich drücke euch ganz doll die Daumen!

  7. #6
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Danke,Disco.
    trofu soll ich wenn überhaupt nur noch extrem eingeweicht geben und Öl mit rein geben.
    soll auch Leinsamen lange einweichen und ihm die füttern.
    ich werde da nur echte Probleme bekommen,weil Jack nicht alles frisst,also auch keine Kartoffeln und so höchstens Nudeln.

    Leider wird es ohne straffung nicht besser,das hat er mir schon gesagt und auch wenn der Kot Icherzählung bleibt kann es immer passieren,das sich etwas in der Tasche fest setzt und er wieder Probleme bekommt.

    Heute gefällt mir Jack auch gar nicht,aber liegt wohl an der Narkose,schläft viel,läuft mir viel hinterher,was er sonst nie macht und pinkelt viel,hat auch heute morgen ne Riesen Pfütze hier im Haus hinterlassen,was auch nicht seine Art ist,das würde er eigentlich nie machen,eher würde er platzen,aber kann er ja nix für.

    Ist so schwer das alles zu entscheiden,auch wenn er nicht der einfachste Hund ist,gerade weil wenn der ta die op machen würde,sie sehr risikoreich ist,weil es da so stark durchblutet ist und die Gefahr besteht,das der Schließmuskel verletzt wird und er ein leben lang Kot verlieren würde,das heißt immer ne Pampers um.

    Ich hoffe nur,das er uns wirklich gut berät,ich will Jack einfach nicht zu lange Leiden lassen,wenn man da nix mehr machen kann,auch wenn das sehr schwer für mich werden würde.
    und muss jemanden finden,der mit mir da hinfährt,weil mein Partner mit John zu Hause bleiben würde,aber das ist das kleinste Problem.

  8. #7
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Unser ta hat uns jetzt angemeldet und wir können schon Freitag um 14uhr kommen.

    Jetzt brauchen wir nur ganz viel Glück,das er noch was machen kann.

  9. #8
    Schrecker82

    Beiträge
    5.543
    Tiere
    4

    Standard

    Hier wird alles gedrückt was geht, dass Jack geholfen werden kann

  10. #9
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Danke,er ist ja eigentlich auch noch viel zu Jung,ich habe doch immer scherzhaft gesagt der wird 20,weil er so zäh ist und ein Kämpfer.

  11. #10
    StoneCold

    Beiträge
    2.617

    Standard

    Mensch, das ist ja eine fürchterliche Geschichte.

    Ich würde jetzt aber rein von meinem efühl her sagen, dass so ein Spezialist durchaus in der Lage sein wird, das zu operieren. Ich würde es auf jeden Fall wagen, wenn sich während der OP zeigt, dass das irreparabel ist weil zu stark durchblutet oder wie auch immer, kann man dann ja auch direkt sagen, dass man ihn nicht mehr aufwachen lässt.

    Aber so besteht auf jeden Fall eine Chance, dass es klappt. Denn 9 Jahre sind echt noch viel zu früh.

    Armer Jack, ich hoffe und drücke die Daumen, dass das alles wieder gut wird.

  12. #11
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Melanie,die op wird auf jeden fall gemacht,außer der ta sagt,das es absolut keinen Sinn macht,weil es zu kaputt ist.
    ich habe ja viel im inet viel gelesen und es gibt wohl die Möglichkeit,wenn zu viel Gewebe kaputt ist und man es so nicht zusammen genäht bekommt,man ein netz einsetzt,da besteht natürlich die Gefahr des abstossens,aber wäre dann noch ne Alternative.

    Bin ja mal gespannt,was Freitag raus kommt und wie schlimm es wirklich ist oder sogar noch schlimmer.
    er hat auf jeden fall nach wie vor Blut mit im Kot und manchmal habe ich das Gefühl das ihm der Po weh tut,weil er urplötzlich sich hin setzt und sich am rutenansatz beißt und am After schleckt,teilweise tappert er auf dem Rückweg vom Gassi nur hinterher ( hat sonst nen Vorwärtsdrang und geht nicht schnell genug) und die Beule ist auch ab und an da,habe ja Aschen an wegrasieren gedacht,aber ich denke das würde eh wieder alles zurück fallen in die Tasche,aber immerhin ist sie bisher weich und nur ganz leicht zu sehen.

    Wir machen uns natürlich große sorgen um Jack und auch darum wie wir das nach der op bewerkstelligen sollen,klar Jack würde nen Trichter um bekommen,aber wie verhindere ich das Charly dabei kann?ich kann die ja bedingt durch John nicht die ganze zeit im Auge haben und auch nachts nicht.
    wir hoffen ja,das alles gut ausgeht und werde auch gleich fragen wie es mit kastrieren aussieht,weil ich gelesen habe,das es hauptsächlich alte intakte rüden trifft,unter anderem wohl auch wenn sich die Prostata wegen läufigen Hündinnen und selbstbefriedigung ( macht Jack viel) vergrößert und durch die vermehrte hormonausschüttung kann dann alles etwas brüchig im Darm werden und vielleicht verhindert das ja,das es Linke Seite auch noch trifft.

    Natürlich setzten wir uns auch mit dem Thema einschläfern auseinandern,einfach weil das ja schlimmstenfalls gemacht werden muss und ich bzw wir wollen da dann nicht unvorbereitet stehen,auf jeden fall werden unsere Gefühl ausgestellt und das gemacht,was für Jack am besten ist damit der arme Kerl nicht unnötig Leiden muss.

  13. #12
    Rewana

    Beiträge
    3.562

    Standard

    Ich drücke Jack auf jeden Fall die Daumen das die OP gut ausgeht.

  14. #13
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    So sind wieder da.
    heute morgen hat Jack nachdem erst viel breiiges kam,wieder unter schreien steinharten Kot abgesetzt.

    Jack hat eine perinealhernie und muss operiert werden und wird dabei gleich kastriert,kostet tut die op zwischen 900-1200€ und soll zeitnah gemacht werden.
    wir besprechen nachher wann am besten und dann mache ich einen Termin,wenn wir zu lange warten könnte die Blase darein fallen und das waäre lebensbedrohlich.

    Nur sollen wir die beiden Hunde zwei Wochen trennen,weiß gar nicht wie ich das machen soll und ob es ausser nachts nötig ist.
    ich bin ja sowieso den ganzen Tag zu Hause und Charly ist immer bei mir und Jack liegt irgendwo rum,nachts würde ich sie trotzdem vorsichtshalber trennen.
    wobei ich denke Jack würde Charly da sowieso nicht dran lassen,Jack ist hier der Chef von den beiden und ich glaube nicht das er sich beknabbern oder belecken lassen würde.

    Danke euch fürs Daumen drücken.

    Wenn ich den op Termin habe dürft ihr dann wieder drücken,das er die Super übersteht und alles gut geht.

  15. #14
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Immer gern!!!!

    Wenn es ihm beim Kot absetzen so weh tut, kann man da nicht ne Art Gleitcreme dranschmieren?

  16. #15
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Andrea,leider kann man nix machen außer versuchen den Kot so weich wie möglich zu halten.
    aber dadurch das die Tasche an dem weg ist,wo der Kot lang muss,wird bei jedem drücken/pressen auch etwas in die Tasche gedrückt und der Rest läuft vorbei und der Kot der sich da sammelt wird nach und nach immer härter,weil irgendwie die Flüssigkeit daraus entzogen wird.

    Ich versuche einen Termin für Montag oder Dienstag zu bekommen,das wir das so schnell wie möglich hinter uns haben und es Jack bald wieder besser geht,obwohl ich sagen muss das er heute sehr gut drauf ist,was wohl aber auch daran liegt,das erstmal wieder der harte Kot raus ist.

  17. #16
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Donnerstag um 8.30 Uhr geht's los.
    bin schon ganz nervös und hoffe das alles gut geht und es ihm hinterher besser geht und es nicht nochmal wieder kommt.

    Mach mir natürlich auch Gedanken,ob er sich durch die Kastration irgendwie verändern wird.
    wird sein Problem mit anderen rüden besser?oder wird er doch schlimmer,was sein allgemeines verhalten angeht?
    Ich hoffe ja mal das er sich nicht großartig verändert und wenn dann zum positiven.

  18. #17
    Schrecker82

    Beiträge
    5.543
    Tiere
    4

    Standard

    Na da drücken wir doch kräftig weiter

  19. #18
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Wir denken an euch und drücken die Daumen und Pfoten!
    Die Auswirkungen der Kastra wirst du, wenn überhaupt, erst langsam und später spüren. Tendenziell sollte er etwas "gelassener" werden im Umgang mit anderen Rüden.

  20. #19
    Dackelmädchen

    Beiträge
    1.227

    Standard

    Hallo, auch von hier, alles Gute für Jack. Hexie hatte auch jahrelang Probleme mit zu hartem Stuhlgang. Seit sie jedoch in jede Mahlzeit Heilerde bekommt, und zwar die Heilerde für innen, hat sie die nicht mehr.

    LG Dackelmädchen

  21. #20
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    *drüüüüüüüüück*

  22. #21
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Danke euch.

    Ich bin ja ehrlich ich hoffe ja schon etwas,das wenn er kastriert ist,einige Verhaltensweisen wegfallen,so wie zb das selber befriedigend,nach dem wir Gassi waren oder einfach so mal zwischendurch gerade wenn hier läufige Hündinnen sind,das ist schon etwas,was mich nervt,gerade abends,wenn man schlafen will und er dann damit anfängt.

    Ich hoffe er hält jetzt die paar Tage noch durch,das letzte mal geschrien beim Koten hat er Freitag und die Beule wird schon wieder etwas größer und langsam härter,aber leider kann ich ihm nicht helfen.

  23. #22
    Phade

    Beiträge
    968

    Standard

    Ich drücke auch sämtliche Daumen, dass alles gut wird !!

  24. #23
    Chrissie

    Beiträge
    1.084

    Standard

    Nadine, auch hier sind alle Daumen und Pfoten für Jack gedrückt!

  25. #24
    Schrecker82

    Beiträge
    5.543
    Tiere
    4

    Standard

    Und wie gehts dem kleinen Mann?

  26. #25
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Er hat alles gut überstanden und ihm geht es soweit ganz gut.
    der Trichter nervt ihn nur unwahrscheinlich dolle und mag damit im Garten nicht wirklich laufen,drinnen geht es,aber er läuft überall gegen.
    hat bisher auch noch kein Pipi gemacht,aber hat vorhin auch erst was bekommen und Blase haben sie ja bei der op geleert.

    Was mich nur irritiert,habe gedacht der Hoden wird komplett abgenommen,aber der Sack hängt da jetzt schlaff rum,ist das normal?was passiert den mit dem?muss gestehen habe da beim abholen gar nicht drauf geachtet,ob der komplett weg ist und da ich noch nie einen Kastraten hatte,weiß ich auch gar nicht wie das nach der op aussehen soll.

  27. #26
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Das sind doch erstmal gute Nachrichten!!!!!!!! Puh! Ich habe mitgeschwitzt....

    Ich glaube, der Hodensack bildet sich dann zurück - die nehmen ja nur die "Innereien" raus, soweit ich weiß.

    Musst Du jetzt fütterungsmäßig was beachten oder kann er wieder normal fressen?

  28. #27
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Ab heute darf er wieder ganz normal fressen,also kein Öl oder Milchzucker mit rein.
    Trotzdem habe ich vor dem ersten Häufchen noch etwa Angst,das tut bestimmt weh und der Arzt hat gesagt,das die ersten Tage die Schleimhaut? Mit raus kommen kann und wenn die sich nicht selbst wieder rein rollt,muss ich das machen.was tut man nicht alles für sein Tier.

    Die Nacht war ganz bescheiden,habe kaum geschlafen,weil er nur rum gerannt ist und überall gegen gelaufen ist.
    ich habe noch von Charly einen Trichter,den wir damals gekürzt hatten,muss mal gucken ob er damit hinten ran kommt und wenn nicht bekommt er den wenigstens tagsüber um.

    Ich würde euch ja gerne ein Foto zeigen,aber ich kann nur auf umständlicheweise hier eins hoch Laden,aber bei Facebook ist eins drin.

  29. #28
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Es gibt im Zooladen solche Kragen, die weich sind (wie ein Nackenstützkissen zum zusammenbinden) oder sogar welche zum Aufblasen - falls er das doofe Ding noch länger tragen muss.

  30. #29
    Jack

    Beiträge
    907

    Standard

    Müssen heute eh zum ta und der soll das wohl innerhalb von einen Tag bekommen,ansonsten gucke ich mal im zooladen bei uns.
    er muss ihn wenigstens zwei Wochen tragen.

  31. #30
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard

    Der leere Hodensack bildet sich mit der Zeit zurück Nadine

    Schön das soweit alles gut verlaufen ist. Alles Gute weiterhin

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Probleme mit dem Stuhlgang und anderes

Probleme mit dem Stuhlgang und anderes: Hallo, ich weiß nicht wie ich das Thema sonst benennen soll,aber ich erzähl einfach mal. Es geht um unseren Jack,höchstwahrscheinlich ...

Ähnliche Themen Probleme mit dem Stuhlgang und anderes

  1. Schmerzen beim Stuhlgang absetzen
    Von Tinamaus im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.2010, 16:40
  2. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 11:55
  3. Katze hat dünnen Stuhlgang
    Von petra1962 im Forum Katzen: Gesundheit
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.09.2007, 17:30
  4. Sehr starke schmerzen beim Stuhlgang
    Von Smafana im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 18:58
  5. sehr viel Blut im Stuhlgang!
    Von Filou Nymphensittich im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2004, 20:13
Ähnliche Themen Probleme mit dem Stuhlgang und anderes close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.