Registrieren

Ohrentzündung beim Hund – wie behandeln? Brauche Euren Rat!

  1. #1
    Peter_

    Beiträge
    1

    Standard Ohrentzündung beim Hund – wie behandeln? Brauche Euren Rat!

    Liebe Community,

    mein Hund hat sich irgendwo eine Ohrentzündung geholt. Seit dem ersten Tierarzt-Besuch sind schon 3 Wochen vergangen, es ist aber nicht besser geworden und jetzt ist die Entzündung auch noch aufs zweite
    Ohr rübergegangen. Ganz am Anfang der Behandlung hat der Hund 2 Antibiotika-Spritzen bekommen, später so ein Spray zum Reinsprühen („Manuka Lind“) und jetzt vor gut 5 Tagen eine „Surolan-Suspension“, die ins Ohr getropft und eingerieben wird. Nicht nur, das bislang nichts geholfen hat, Surolan soll auch taub machen, deswegen habe ich so meine Bedenken, was die bisherige Behandlung insgesamt angeht.

    Wahrscheinlich wechseln wir den TA, ich möchte aber Euch fragen, ob ihr irgendwelche Tipps oder Vorschläge habt, wie man gegen eine Ohrentzündung am besten vorgehen kann. Vielleicht gibt es da eine bessere Methode, von der ihr berichten könnt.

    Vielen Dank!

    Viele Grüße

    Peter

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #2
    Rewana

    Beiträge
    3.563

    Standard

    Hallöchen,
    ich würde dir auch empfehlen schnellstens einen anderen Tierarzt aufzusuchen.

    Wenn meine Hunde Ohrenentzündungen hatten habe ich es immer daran erkannt dass das Ohr "fürchterlich" gestunken hat. Also rieche bitte mal am Ohr ob es wirklich stinkt. Falls nicht könnten es z.B. auch Ohrmilben sein oder einfach nur eine vermehrte Ohrschmalzproduktion. Bei Ohrmilben wirkt Surolan und Antibiotika sowieso nur sehr bedingt. Die Milben müssen abgetötet werden mit z.B. Milbenmax und entsprechenden Ohrentropfen. Antibiotika gibt es nur dann wenn durch die Milben eine Entzündung vorliegt oder vermutet wird (evt. durchs Kratzen am Ohr). Wenn es nur vermehrter Ohrenschmalz ist würde ich mir Ohrenreinigungstropfen besorgen (z.B. Freßnapf) und diese einmal die Woche gut einmassieren und den Hund dann den Dreck rausschütteln lassen. Evt. läßt es sich der Hund danach gefallen die Ohren vorsichtig mit einem Küchentuch im oberen Bereich zu reinigen - aber wirklich nur vorsichtig und oben mit dem Finger und nicht mit einem Wattestäbchen oder ähnlichem im Ohr rumstochern.

    Um sicher zu sein geh bitte noch zu einem anderen Tierarzt, weil ich bin kein Tierarzt und kann natürlich auch keine Ferndiagnose stellen.
    Gruß
    Rewana

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Ohrentzündung beim Hund – wie behandeln? Brauche Euren Rat!

Ohrentzündung beim Hund – wie behandeln? Brauche Euren Rat!: Liebe Community, mein Hund hat sich irgendwo eine Ohrentzündung geholt. Seit dem ersten Tierarzt-Besuch sind schon 3 Wochen vergangen, es ...

Ähnliche Themen Ohrentzündung beim Hund – wie behandeln? Brauche Euren Rat!

  1. Ich brauche mal euren Rat!
    Von Chrissie im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 20:29
  2. Brauche mal euren Rat.
    Von Balou im Forum Hunde: Verhalten
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 23:30
  3. brauche mal euren rat!!!!!!!
    Von susi251003 im Forum Hunde: Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 17:59
  4. Brauche mal Euren Rat!!
    Von tina im Forum Kaninchen: Vergesellschaftung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 27.09.2005, 15:38
  5. Brauche euren Rat ??
    Von Tiernärrin im Forum Hunde: Verhalten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 20:09
Ähnliche Themen Ohrentzündung beim Hund – wie behandeln? Brauche Euren Rat! close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.