Registrieren

Ich könnt ein paar Daumen gebrauchen..

  1. #31
    Rewana

    Beiträge
    3.562

    Standard

    Ach Gala, es ist schlimm das
    unsere Hunde so schnell alt werden. Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen. Verlaß dich auf dein Gefühl.

  2. #31
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #32
    Trofu

    Beiträge
    278

    Standard

    Ich erinnere mich noch sehr gut an diese Zeit mit Felix. Ich fühle wirklich mit dir.

    Wenn sie so stark hechelt, sollte man evtl auch ans Herz denken. Evtl auch an Lungenödem.

  4. #33
    caramella

    Beiträge
    2.467

    Standard

    Ich war nun schon ziemlich lange nicht mehr im Forum und habe darum überhaupt nichts mitbekommen. FB taugt dafür einfach nicht und der Austausch dort wird auch immer weniger und weniger.

    Eure Geschichte bewegt mich sehr, Gala, ich fühle mit dir mit, das ist eine extrem schwere Zeit für dich. Ich glaube, jeder der mit seinem Tier in einer vergleichbaren Situation war, kann dich sehr gut verstehen. Du lebst in ständiger Anspannung, achtest auf jedes kleinste Zeichen und fürchtest dich durchgehend. Ich weiß gar nicht, was ich dir sagen könnte, was dich ein wenig trösten könnte oder dir irgendwie helfen kann. Das macht sprachlos und hilflos.

  5. #34
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    *Schluck*

    Wenn es so warm wird, schneid ihr so viel Fell ab wie es nur geht! Das habe ich bei einem anderen alten Hund so erlebt, dass der sich im Sommer nach einer "radikalen Rasur" so viel besser fühlte. Als wäre eine Last von ihm abgefallen, im wahrsten Sinne des Wortes...

  6. #35
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Hi

    Herz haben wir abhören lassen beim vorletztem mal, laut Fr Dr hat sie jüngere Hunde mit schwächerem Herz. Aber mehr als abhören haben wir nicht mehr gemacht.

    Die Haare abschneiden ist immer so eine Sache, weil sie sie auch schützen vor der Sonne und soviele hat sie nicht. Das hab ich ja 2 mal probiert vor wenigen Jahren da ging es ihr schlimmer mit der Hitze und ihr Fell litt darunter.
    Sie hat eigentlich original Goldie Fell, also perfekt strukturiert wenn auch Pflegtechnisch bissl vernachlässigt in den letzten Wochen, hab nur oberflächlich gebürstet....;/

    Jetzt kommt dazu das sie vorne Schwach wird, ich hab viel Laminat und sie will da nur liegen bei der Hitze, kommt auf glatten Flächen nun garnicht mehr hoch.
    Krebst dann rum wenn sie aufstehen will.
    Hab versucht ihr so Socken anzuziehen..kannste vergessen, die ist noch gelenkig wenn sie will und knapselt sie ab. Will sie nicht.

    Es sind die vielen Kleinigkeiten..ich hab den Hörer in Gedanken schon in der Hand, ich muss nur wählen ...dazu kommt das muss ich gestehen ich kann es emotional kaum mehr, ich liege jede Nacht wach und beobachte sie ständig, jedes zucken schreck ich auf..ich hab so Angst das sie morgen nicht mehr da ist, aber ich hab genauso Angst sie noch mehr leiden zu sehen.

    Und eben was du sagst Trofu unentdecke Dinge die in so einem altem Tier mit Sicherheit wühlen..das macht mit richtig richtig Angst..



    Und ich mag mir das einbilden, aber ihr Blick hat sich verändert. Ihre Augen sind irgendwie eingefallen.
    Sie guckt oft durch einen hindurch, sie ist nicht mehr so hinter mir her weil sie Angst hat was zu verpassen wie noch vor 2 Wochen. Sie ist mehr bei sich..
    Das war ja vorher fast schon anstrengend weil sie ständig hinter mir hergedackelt ist, weil sie ständig Leckerchen wollte und Angst hatte was zu verpassen. Das ist garnicht mehr..sie freut sich wenn sie was bekommt aber mehr auch nicht.

    Ich hab so gedacht heute Nacht wenn Herz Nein sagt und Kopf ja, soll der Bauch entscheiden..ich bin immer ein Bauchmensch gewesen, so wohl auch hier und dem geht es immer schlechter sie so zu sehen...

    Ich meld mich danke für eure Zusprüche..


    Sie ist glaub ich auf den Tag genau 15 Jahre bei mir ..15 Jahre und 8 Monate alt..

  7. #36
    caramella

    Beiträge
    2.467

    Standard

    Es ist sehr schwer, das nur zu lesen, du beschreibst so anschaulich und ich glaube, jeder hier versteht dich ganz genau. Irgendwann kann man einfach nicht mehr, dieses jede Sekunde bewachen und dies ununterbrochene Wälzen der Gedanken. Und bei allem zu wissen: es ist doch nur ein Hinauszögern, da wird jeder kleinste Augenblick kostbar und man möchte festhalten und um nichts in der Welt hergeben. Und immer die leise Hoffnung, dass die Entscheidung ohne einen selbst getroffen wird, weil man einfach auch nicht mehr erträgt und erschöpft ist. Aber mir scheint, als hättet ihr jetzt beide allmählich den Moment der Entscheidung gefunden. Es tut schon weh, sich nur in deine Situation hineinzudenken.

  8. #37
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Zitat Zitat von caramella Beitrag anzeigen
    Es ist sehr schwer, das nur zu lesen, du beschreibst so anschaulich und ich glaube, jeder hier versteht dich ganz genau. Irgendwann kann man einfach nicht mehr, dieses jede Sekunde bewachen und dies ununterbrochene Wälzen der Gedanken. Und bei allem zu wissen: es ist doch nur ein Hinauszögern, da wird jeder kleinste Augenblick kostbar und man möchte festhalten und um nichts in der Welt hergeben. Und immer die leise Hoffnung, dass die Entscheidung ohne einen selbst getroffen wird, weil man einfach auch nicht mehr erträgt und erschöpft ist. Aber mir scheint, als hättet ihr jetzt beide allmählich den Moment der Entscheidung gefunden. Es tut schon weh, sich nur in deine Situation hineinzudenken.
    So sehe ich das auch, könnte ich auch nichts anderes schreiben.

    Mir ging es mit Lea ähnlich. Die gleichen Gedanken und die Hoffnung, sie schläft vllt. einfach ein und ich muß nichts entscheiden. Lea baute ab, es ging ihr schlecht, dann ging es wieder besser. Es ist so schwer.

  9. #38
    Rewana

    Beiträge
    3.562

    Standard

    Gala ich fühle auch mit dir, aber raten kann ich dir auch nicht. Da kannst du dich nur auf dich und dein Gefühl verlassen.

  10. #39
    Trofu

    Beiträge
    278

    Standard

    Zitat Zitat von caramella Beitrag anzeigen
    Es ist sehr schwer, das nur zu lesen, du beschreibst so anschaulich und ich glaube, jeder hier versteht dich ganz genau. Irgendwann kann man einfach nicht mehr, dieses jede Sekunde bewachen und dies ununterbrochene Wälzen der Gedanken. Und bei allem zu wissen: es ist doch nur ein Hinauszögern, da wird jeder kleinste Augenblick kostbar und man möchte festhalten und um nichts in der Welt hergeben. Und immer die leise Hoffnung, dass die Entscheidung ohne einen selbst getroffen wird, weil man einfach auch nicht mehr erträgt und erschöpft ist. Aber mir scheint, als hättet ihr jetzt beide allmählich den Moment der Entscheidung gefunden. Es tut schon weh, sich nur in deine Situation hineinzudenken.

    Ja, besser kann man es nicht sagen...

    Du weißt ja selbst dass fast 16 Jahre für so einen großen Hund ein biblisches Alter bedeuten. Das macht es trotzdem nicht einfacher.

    Wie steht denn Murphy zu Ella? Nimmt er sie noch wahr?

    Ich wusste z.B. bei meiner Bella, dass wir gar nicht mehr versuchen müssen sie auf die Beine zu bringen, als sie festlag, weil die anderen beiden Pferde sich schon von ihr abgewandt hatten.

    *seufz*

    Tut mir so leid. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen, auch Ella nicht.

    Dieses Zurückziehen wie du es beschreibst, nicht mehr teilnehmen, war bei Felix an seinem letzten Tag, da wollte er sogar unbedingt draußen schlafen , durfte er dann auch, hatte ihn zugedeckt *wein*

    Und natürlich sollst du sie keinesfalls mehr irgendwelchen Untersuchungen aussetzen, wäre was grob im Argen mit dem Herz oder der Lunge, hätte deine Tierärztin das beim Abhören gemerkt.

    Ich habs nur erwähnt, weil man beim eigenen Tier oft vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht.

  11. #40
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Das hab ich auch nicht verstanden als Aufforderung oder Vorwurf oder so, genau das ist es doch was man braucht nochmal kleine Denkanstöße.
    Ist ja wirklich so das man verzweifelt und nicht mehr klar sieht..

    Ist schon ok..
    Danke

  12. #41
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Ich hab entschieden und gehandelt..nun muss ich damit leben lernen..


  13. #42
    runaway

    Beiträge
    56

    Standard

    Ich wollte dir noch soviel sagen..... Es ist zu spät. Nun bleibt mir nur,m dir viel, viel Kraft zu wünschen und Menschen, die dich auffangen.

  14. #43
    Trofu

    Beiträge
    278

    Standard

    Gute Reise Ella.
    Du warst einer der Hunde von denen man das Gefühl hatte man kennt dich persönlich.

    Liebe Gala, diese Entscheidung ist die schwerste die man als Tierhalter treffen muss.

    Es tut mir so leid, sie hat dich so lange Zeit begleitet und doch ist es niemals genug Zeit....

    Ich denk an dich und fühle mit dir.

  15. #44
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Jetzt mußte ich doch weinen. Du hast so eine wunderbare Collage zusammengestellt. Man sieht, dass Ella bei Dir ein glücklicher Hund war.

    Sie hatte ein langes, schönes Leben und das war der letzte Dienst, den Du ihr erweisen konntest.

    Ja, auch ich hatte das Gefühl, Ella persönlich zu kennen. So ist das, wenn man sich zumindest virtuell so lange kennt.

    Ich denke an Dich und hoffe, Du findest Trost im Andenken an die schönen Zeiten mit Ella.

  16. #45
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Das tut mir sehr, sehr leid. Dieser Schritt schien unumgänglich... Wie lange wartet man? Bei allem Trauer und all dem Schmerz - fällt Dir da nicht auch eine Last vom Herzen? Bitte nicht falsch verstehen... Mir ging es nämlich so bei ein paar Todesfällen in der Familie, Mensch oder Tier. Wenn eine lange, sorgengeprägte, aufopfernde Zeit an einem nagt...

    Gute Reise Ella!

  17. #46
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Dank euch..

    ja mit Ella geht so vieles..auch diese lange Zeit in diesem Forum.

    ich bin kürzlich erst alte Beiträge von mir durchgegangen allerdings nur die Übeerschriften. Im Zuge der Verarbeitung werd ich sie sicher nochmal lesen..

    Aber nicht heute..ich kann nichts lesen ich bin immernoch wie in einem Vakuum

  18. #47
    Rewana

    Beiträge
    3.562

    Standard

    Ohje Gala, das tut mir so leid. Komm gut über die Regenbogenbrücke Ella.

    Gala diese letzte Entscheidung ist immer so schwer und nie ist man sich sicher das Richtige getan zu haben. Aber wir haben nur unser Gefühl und auf das sollten wir uns verlassen. Du hast richtig entschieden, für Ella das sie nicht leiden muß.

    Jetzt habe ich Tränen in den Augen, weil man sie so lange hier aus dem Forum kannte.

  19. #48
    caramella

    Beiträge
    2.467

    Standard

    Es tut mir unglaublich leid, Gala. Die Collage ist wunderbar geworden, man sieht, dass Ella etwas besonderes war. Dieses Gesicht, besonders als sie schon älter war, hatte einen ganz eigenen Ausdruck. Über die Ohren spreche ich nicht, die sind

  20. #49
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Furchtbar das ich so einen Thread hier habe..das kann doch garnicht sein...

    Ich hab es aber gestern geschafft schonmal die riesen Näpfe gegen schicke neue aus dem FN zu tauschen. In passender Größe..alles andere steht und liegt noch unangetastet. Ich kanns noch nicht..

    Und soll ich euch was sagen..die Mitarbeiter im FN waren total süß als sie mich heulend und irritiert vor den Regalen gesehen haben...ich gehöre ja zu den Minimalisten und hab seid 15 Jahren dieselben Näpfe und Murphy hatte auch immer so ein riesen Trog ^^
    Ich wurde geherzt und gedrückt von sovielen fremden Menschen in den letzten Tagen.
    Wäre ich böse könnt ich festhalten das mir das nie passierte als ein nahestehender Mensch ging..aber so ist das wohl.

    Ich mache jetzt jeden Tag irgendwas was ich sonst nicht gemacht habe mit Murph, andererseits behalte ich alte Rituale wie unsere Morgenstammrunde die wir uns im Alter von Ella angewöhnt hatten. Um mich einerseits dieser Situation zu stellen und andererseits aber auch genug abzulenken.

    Es ist wie ein richtiger Trauerprozess..ich mache dasselbe durch wie damals als mit Anfang 20 eine meiner besten Freundinnen am plötzlichen Herzversagen starb zum Beispiel. Und es ist nochmal anders als bei Katzen, mag daran liegen da sich Ella 15 Jahre nahezu jeden Tag und überall an meiner Seite hatte.
    Es gab mich nicht ohne sie..

    Vor ner Woche wurde ich noch gefragt wieviele Jahre ich hier eigentlich schon mit den Hunden im Stadtteil rumlaufe, jetzt werd ich gefragt wo denn meine Hunde sind weil ich nun natürlich auch meine Einkäufe und alles ohne erledige. Will ja nicht das man mir den Murph wegschleppt..;P

    Naja, es ist wie es ist..manche Sachen sind auch einfacher.
    Aber von denen will ich noch nichts wissen, ich habe nicht darum gebeten...Ella hätte 40 werden können und ich hätte es gerne in Kauf genommen.

    Mit Murphy deuten sich für mich Schwierigkeiten an, aber ich warte das mal ab und geb uns Beiden da Zeit bevor ich mich verrückt mache.
    Ich tue mich gerade schwer mich auf ihn zu fokussieren, zu konzentrieren er merkt das und ich kann Nähe gerade nicht ertragen so gemein und seltsam sich das anhören mag.

    Er dackelt nur hinter mir her, andererseits wenn ich ihn rufe ist er nicht mehr der kleine immerfröhliche Kerl sondern manchmal zögert er das gefällt mir nicht. Er ist mir schon einmal abgehauen auf der Grillwiese und ich glaub das hat er zuletzt als Junghund einmal gemacht in so einer Situation.

    Aber wie gesagt, ich mach mich da nicht verrückt. Denn andererseits geniest er das wir jetzt wieder jeden Tag unter Hunde gehen und er wirkt dann fast gelöster als in den letzten Wochen. Er spielt und tobt, das hat er wirklich selten in den letzten 2-3 jahren so gemacht und er wird ja nun auch 13 Ende des Monats..:/
    Ich denke wir machen jetzt jeden Tag unsere "Qualitiy Time " und das wird sich wieder einpendeln, wir müssen uns neusortieren Beide und er war sein Leben lang nie ohne andere Hunde, Ella kennt er seid der 7ten Lebenswoche...

    Weiss nicht sind hier user die 2 Hunde hatten und einen verloren haben? Mausi? Wie war das bei euch so?

    Der Rosengarten war übrigens wirklich wirklich toll...muss ich immer wieder sagen, ich bin so unglaublich dankbar wie lieb die mit ihr waren...und mit uns.

  21. #50
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Hero hat getrauert, als Lea gegangen ist. Die beiden waren ja viele Jahre ein Herz und eine Seele. Und er hat sie gesucht. Obwohl ja Cora auch noch da war. Hero war auch sehr zurückgezogen, über mehrere Wochen. Er war ja eh immer etwas introvertiert, das kam dann besonders zum Vorschein.

    Als Hero starb, war Cora nicht so verstört. Etwas verunsichert, noch anhänglicher als sonst. Aber Hero und Cora kannten sich zwar auch viele Jahre, waren aber nie so eng miteinander.

    Cora und Erwin hatten ja noch nicht mal 2 Jahre miteinander. Und Cora war ja die letzte Woche sehr krank. Schon da hat sich Erwin sehr zurückgehalten. Und da war ja dann noch Rosie, mit der er sich beschäftigt hat.

    Als Erwin so plötzlich starb, war Rosie ziemlich verstört. Das war ihr großer Kumpel, ihr Fels in der Brandung und plötzlich war er tot. Sie war dann auch sehr anhänglich, wie eine Klette oder ein Schatten.

    Ich muß aufhören, ich heul schon wieder.

  22. #51
    runaway

    Beiträge
    56

    Standard

    Fühl dich einfach mal fest gedrückt - sowas tut einfach grausam weh.....

  23. #52
    Rewana

    Beiträge
    3.562

    Standard

    Ich drück dich auch ganz fest. Mehr kann ich leider nicht machen oder sagen.

  24. #53
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Danke..

    Niemand kann irgendwas tun...ich muss da wohl durch.
    Es klingelt nicht, keiner bringt sie mir zurück...die Decke immernoch leer.

    Es trappelt nicht auf dem Laminat wenn ich in der Küche essen mache, niemand protestiert wenn ich es nur mal wage alleine den Müll runterzubringen, niemand schielt Abends um die Sofaecke ob er auch nichts verpasst und fleht mich auf die Couch zu helfen. Ich kann mit unserer lieben Briefträgerin reden und zwar ganz nah, keiner wechselt mehr die Strassenseite wegen einem großen schwarzem Hund ..ne im Gegenteil, alles kommt auf mich zu und wenn ich auch sagen muss das ich nie so einen Hund hatte um mich sicherer zu fühlen, so war es seltsam das erste mal alleine in der Masch zu sein ganz alleine und nur den Zwerg dabei zu haben.

    Ich hab jetzt immer eine Hand frei wenn ich aus der Tür gehe, und in der anderen nur diese dünne Leine ...es ist als hätte man mir einen Teil weggenommen von mir.

    Ich meine 15 jahre war sie hier, 15 Jahre bestimmte sie mein Leben...nun soll ich lernen wieder mehr an mich zu denken, ich hab da nicht drum gebeten.
    Warte schon auf den Tag wo der erste zu mir sagt das ich jetzt endlich die Dinge machen kann die ich vorher nicht konnte (wollte) und die ich eh nicht mache.
    Vielleicht gehe ich wieder öfter ins Kino..toll. ist nicht so das es mich oft belastet hätte in den 15 Jahren und wenn ich wirklich wollte hatte ich ja auch immer wen für sowas.

    Ok die Aerosmithkarten für Berlin die taten weh, das geb ich gern zu.
    Wäre sie jung gewesen hätt ich sie jedem geben können dafür, aber nicht in ihrem Zustand und nun hab ich sie einen Tag vorher gehen lassen.
    Wenn ich das geahnt hätte, hätt ich die Karten nicht zum Verlust auf Ebay vertickt sondern hätt mir schön das Hirn bei Living on the Edge weggeknallt..um dann 3 Tage übern Eimer zu reihern, dann wäre ich wenigstens wirklich abgelenkt gewesen..:/..

    Immerhin ihre Sachen hab ich entsorgt, bis auf die Matrazen ..die liegen hier noch, ich setz mich manchmal drauf ..ich brauche das noch. Mal sehen wie lange..denn andererseits tut es weh sie immer so leer zu sehen.

  25. #54
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Ach gala, ich weiß, es tut weh. Mit der Zeit wird es erträglicher. Auch wenn es nicht wirklich ein Trost ist, Du hast ja noch Murphy.

  26. #55
    Rewana

    Beiträge
    3.562

    Standard

    Ach Gala, es wird besser werden. Fühl dich feste gedrückt.

  27. #56
    caramella

    Beiträge
    2.467

    Standard

    Ich fühle wirklich mit dir, wenn mein Herz nicht eh schon ein bisschen schwer wäre, würd es durch deine Beschreibung tief rutschen. Vermutlich gibt es nicht viel, was wirklich hilft. Ehrliche Ateilnahme, vielleicht, dass andere sie auch vermissen. Aber durch den Schmerz muss man wohl mitten durch, man kann sich nicht dran vorbei schummeln. Ganz sicher wird es leichter mit der Zeit, aber sie wird dir immer fehlen. Nimm dir die Zeit, zu trauern und sei geduldig mit dir selbst.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Ich könnt ein paar Daumen gebrauchen..

Ich könnt ein paar Daumen gebrauchen..: Ach Gala, es ist schlimm das unsere Hunde so schnell alt werden. Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen. Verlaß ...

Ähnliche Themen Ich könnt ein paar Daumen gebrauchen..

  1. Ich habe ein paar FRagen zu Schildis
    Von mljbscha im Forum Landschildkröten
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.03.2009, 08:57
  2. Ich brauche ein paar Erziehungstips
    Von Supi im Forum Hunde: Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 13:40
  3. Könnt ihr mir ein paar Partnernamen nennen?
    Von Q`mara im Forum Wellensittiche
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.11.2006, 20:40
  4. Ich hab mal ein paar fragen
    Von EmreGER im Forum Wellensittiche
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 23:57
  5. Ich hab da ein paar fragen
    Von Shiva002200 im Forum Landschildkröten
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 17:38
Ähnliche Themen Ich könnt ein paar Daumen gebrauchen.. close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.