Registrieren

Wie erzieht Ihr eure Hunde?

  1. #1
    Balou

    Beiträge
    8

    Standard Wie erzieht Ihr eure Hunde?

    Nabend!

    Auch wenn ich neu bin möchte ich doch gern mal ein wenig Erfahrungswerte von euch sammeln.

    Wie / mit welchen Methoden erzieht ihr eure Hunde? Leckerchen Belohnung oder nur Streicheleinheiten?
    Vor allem für mich persönlich interessant: Wie "strafe" ich sinnvoll und richtig bzw. unterbinde unerwünschtes?

    Bei unserem Malteser habe ich noch nie mit Leckerchen gearbeitet. Erziehung ist so nebenbei passiert. Wenn er schon in der Stellung saß, die ich haben wollte gabs halt das passende Kommando und nach kurzer Zeit wusste er, was ich möchte. Belohnung gabs bei mir eig. immer nur in Form von Streicheleinheiten und Toben. Hat ausgereicht um ihm Sitz, Platz, Fuß, Bleib und Auto bei zu bringen. Auto ist für ihn das wichtigste Kommando
    überhaupt - wir sind auch mal an befahrenen Straßen unterwegs und er hat gelernt, egal was er macht, sich sofort an die Seite ins Gras zu setzen und zu warten bis ich da bin. Dadurch habe ich Leinen nur gebraucht wenn es vorgeschrieben war. Dieser Hund kann eig. immer frei laufen und ich habe das Glück, dass er ausschließlich Wege nutzt und immer in Sichtweite bleibt.

    Er ist allerdings auch manchmal eine absolute Zicke. Mit seinen 13 Jahren hat er maltesertypisch Probleme mit den Augen, die sind häufig entzündet. Also muss man reinigen. Das passt ihm meist gar nicht, obwohl es ihm weder weh tut noch schlechte Erfahrungen damit verknüpft sind. Wenns vorbei ist freut er sich wie bolle, dass es nicht mehr juckt. Er kann allerdings auch zum Wollknäuel mit Zähnen mutieren wenn er merkt, worum es geht. Da hilft dann leider nur ein Handschuh und ein beherzter Griff. Hat er kapiert, dass er den kürzeren zieht, ist auch alles gut. Er ist auch kein Stück nachtragend, testet nur gern mal seine Grenze aus. Der kleine war der erste Hund, den ich komplett alleine erzogen hab, ich weiß das einige Dinge hausgemacht sind, aber so lang er mich als Chef akzeptiert werd ich das auch nicht mehr ändern.


    Unser Windhund kam aus dem Tierschutz. Windis sind nun mal etwas speziell (viel Katze mit drin ) und dementsprechend selbständig. Bei ihr ging Erziehung nur mit Liebe und der Hoffnung, das sie etwas macht weil sie es auch für richtig hält. Nun ja, was soll ich sagen? nach einem halben Jahr konnte ich sie auch ohne Probleme frei laufen lassen und brauchte keine Sorgen haben, dass sie mir abhaut. Leider ist sie zu früh von uns gegangen.

    Ein Nein haben beide Hunde sehr schnell akzeptieren gelernt - ein wenig Hundesprache zu Anfang, also abdrängen oder eine bischen in die Richtung des Hundes beugen und danach reichte dann meist nur ein böhser Blick oder notfalls eine deutliche Ansprache ohne Grobheiten.

    Hundeschulen kenn ich bisher nur vom Hörensagen. Wenn jemand Fehler in meiner Methode sieht, dann bitte ich um Ratschläge und Tips

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Solange es funktioniert, ist ja kein Fehler da. Ich arbeite mit clickern und Leckerli. Das hat gut funktioniert bei den Grundkommandos (Sitz, Platz, Bleib, Warte, "Seite" für Untersuchungen beim TA). Manche Tricks lernt sie auch unglaublich schnell, bei anderen bockt sie, warum auch immer - aber darum mache ich mir keinen Kopp, ist ja nur "Beiwerk" und Spaß.

    Es gibt allerdings auch Situationen, da kann ich sie nicht frei laufen lassen, weil sie dann garantiert nach Hause läuft: Kühe und Heißluftballons. Völlige Panik, da geht gar nichts mehr. Da muss ich noch einige Zeit investieren und hoffe, dass das mit Geduld und Leckerli funktioniert. Den Jagdtrieb habe ich auch etwas mindern können. Wenn sie schon kleine Anzeichen der Jagd durchblicken ließ, half ein klares "Nein". Richtige Schimpfen (also: zeter, zeter, zeter) ignoriert sie. Es muss klar und kurz sein ("nein", "aus", "pfui").

  4. #3
    Mausilla

    Beiträge
    3.528

    Standard

    ... mit Konsequenz und Leckerlis.

    Da meine Hunde ausgesprochen gefräßig sind, belohne ich viel mit Leckerlis. Streicheln oder Spiel sind eher Beiwerk und werden nicht unbedingt als Belohnung angesehen.

    Bei unerwünschten Handlungen gibts eine deutliche Ansage, wenn nötig auch körperlich, durch abdrängen oder einen Knuff.

    Vor allem die beiden Staffs waren sehr hartnäckig und auch grob. Die neigten bspw. zum drängeln und schubsen. Und wenn mich ein Hund respektloserweise schubst, dann schubse ich zurück. Da gibts einen Knuff mit dem Knie.

    Cora als SH-Mix ist entschieden kooperationsbereiter. Da reicht ein klares Wort, die testet nicht so aus.

    Aber alles was an Kommandos erlernt wurde, war nur mit positiver Bestätigung. Viele Lecker und Lob.

  5. #4
    boban

    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Mausilla Beitrag anzeigen
    ... mit Konsequenz und Leckerlis.

    Da meine Hunde ausgesprochen gefräßig sind, belohne ich viel mit Leckerlis. Streicheln oder Spiel sind eher Beiwerk und werden nicht unbedingt als Belohnung angesehen.

    Bei unerwünschten Handlungen gibts eine deutliche Ansage, wenn nötig auch körperlich, durch abdrängen oder einen Knuff.

    Vor allem die beiden Staffs waren sehr hartnäckig und auch grob. Die neigten bspw. zum drängeln und schubsen. Und wenn mich ein Hund respektloserweise schubst, dann schubse ich zurück. Da gibts einen Knuff mit dem Knie.

    Cora als SH-Mix ist entschieden kooperationsbereiter. Da reicht ein klares Wort, die testet nicht so aus.

    Aber alles was an Kommandos erlernt wurde, war nur mit positiver Bestätigung. Viele Lecker und Lob.

    Ich kann mich da grundsätzlich nur anschließen, benutze neben den Leckerlis aber auch Klicker. Was Konsequenzen angeht, die versuche ich so viel wie möglich zu vermeiden, vor allem körperlich. Meiner Meinung nach lernt der Hund auf diese Weise gar nichts und wird nur verwirrt sein.


    Es ist aber auch bei jeder Rasse unterschiedlich, wir haben einen Appenzeller Sennenhund und haben uns auf https://welpenerziehung-hundeerziehu...und-erziehung/ einige Infos und Tipps zur Erziehung geholt

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Wie erzieht Ihr eure Hunde?

Wie erzieht Ihr eure Hunde?: Nabend! Auch wenn ich neu bin möchte ich doch gern mal ein wenig Erfahrungswerte von euch sammeln. Wie / mit ...

Ähnliche Themen Wie erzieht Ihr eure Hunde?

  1. Wie leben eure Hunde?
    Von Galadriel im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 20.10.2011, 18:26
  2. Eure Hunde
    Von WilliWhippet im Forum Hunde: Verhalten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.04.2009, 21:11
  3. Wichtig! Wie erzieht man einen Shih Tzu richtig?
    Von mausi24 im Forum Hunde: Erziehung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 19:10
  4. Wie alt sind eure Hunde?
    Von LabiTeddy im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 27.03.2006, 11:05
  5. Wie erzieht man Kaninchen?
    Von Charist im Forum Kaninchen: Verhalten
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 12.06.2005, 17:14
Ähnliche Themen Wie erzieht Ihr eure Hunde? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.