Registrieren

Stubenrein durch Karton/Kennel?

  1. #151
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Als wir Cora bekommen haben, war sie ja erst 3-4 Wochen, ein Winzling also.
    Und hat von Anfang an im Bett geschlafen. War garnicht anders möglich,
    so ein Baby kann man ja in keine Box o.ä. tun, ohne das es Schaden nimmt. In dem Alter liegen ja die Welpen normalerweise noch dicht mit den Geschwistern beisammen und brauchen diesen Kontakt.
    Klein Cörchen lag bevorzugt bei meinem Mann auf dem Kopf. Das sah immer aus, als wenn er eine Fellmütze auf hätte.
    Es hat ihr nicht geschadet, gab nie Probleme. (außer dass der lange Hund bis heute gern im Bett schläft).

  2. #151
    Anzeige

    Standard

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #152
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Und das ist so schön


    Das ist so herzig und tut soviel Gutes der Bindung zum Tier. Ich hab Murphy dann ja mit bereits 7 Wochen übernommen, da fand ich es auch wichtig das er diese Nestwärme, diesen engen Kontakt weiter bekommt weil er noch extrem Jung war.
    Und er hat nicht gejammert, nicht einmal..hat die erste Nacht dann bereits lange am Stück geschlafen und als er wach wurde war ich natürlich auch sofort da und bevor ich ihn auf den Boden gesetzt habe, gleich Zack raus in den Garten zum lösen.

    Ich glaube auch viele Hundebabys weinen nicht in den ersten Nächten weil sie Mutter und co vermissen sondern weil sie die Nestwärme und den Körperkontakt vermissen. Die müssen richtig Angst haben..

  4. #153
    gonzita

    Beiträge
    79

    Standard

    es mag allerdings nicht jeder einen hund im bett haben

  5. #154
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Dann kann er sich ja einen älteren Hund holen..

    EDITH oder auf em Boden schlafen die ersten Tage/Wochen, kenn ich auch welche die das gemachnt haben..für ein neues Familienmitglied sollte man schonmal über Schatten springen können

  6. #155
    gonzita

    Beiträge
    79

    Standard

    Zitat Zitat von Galadriel Beitrag anzeigen
    Dann kann er sich ja einen älteren Hund holen..

    EDITH oder auf em Boden schlafen die ersten Tage/Wochen, kenn ich auch welche die das gemachnt haben..für ein neues Familienmitglied sollte man schonmal über Schatten springen können
    es gibt da meiner meinung nach nicht nur schwarz oder weiß sondern noch ganz viel dazwischen.
    ich wollte keinen hund im bett haben und habe dennoch keinen auf den balkon gesperrt.

    ich finde nicht dass das im bettschlafen eine voraussetzung für die anschaffung eines welpen sein muss.

    lg
    gonzita

  7. #156
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Nein das ist es auch nicht.. Das wollt ich nicht sagen damit, wäre Murphy ein Bernhardiner und kein Mopsmischling hätte ich das sicher auch anders gelöst. Und Ella war schon 8 Monate als ich sie bekam, da stellte sich die Frage der ersten Nacht ohne Wurfgeschwister und Mutter auch nicht.
    Aber eben nicht mit Kennel, Karton..und ich finde die Idee dann die ersten Nächte auf Luftmatrazen zu schlafen garnicht verkehrt.
    Man hat da einfach ein Baby, frisch aus einem Wurf entnommen..das muss man sich einfach mal bewusst machen, was man so einem kleinem Floh teilweise abverlangt.

  8. #157
    gonzita

    Beiträge
    79

    Standard

    ich persönlich würde auch nicht wochenlang auf einer luftmatratze schlafen wollen.
    ich hatte meine welpen immer direkt neben dem bett, und meist die hand aus dem bett hängen.

    lg
    gonzita

  9. #158
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Ich denke nicht das es Wochen braucht und wenn der Welpe mit der Hand zufrieden ist mag das ja auch ok sein.
    Kommt sicher auch auf den Hund an.
    Murphy hätte die Hand nicht gereicht, er war es nun auch schon gewohnt im Bett zu schlafen seid er 4 Wochen alt war und bei Abgabe hat mich durch die Blume gebeten ihm das auch weiter zuzugestehen.
    Eigentlich wollte ich das nicht, aber mein Bauch mein Herz alles hat mit ihm mit geweint als er da im Karton saß. Und als er dann friedlich auf meiner Decke murmelte da wusste ich einfach das das richtig war so.
    Und das ist bis heute so geblieben, solang er bei irgendwem anbucken kann ist er der liebste und schmusigste Hund, man merkt ihn nicht. Es ist auch ok wenn man selber das nicht möchte und ihn wegschickt, muss man halt gleich Anfangs paar mal konsequent durchziehen dann gibts da auch keine Diskusionen. Aber die ersten Tage kann man so ein Baby nicht genug mit Liebe überschütten und das schliest die ersten Nächte nunmal mit ein.

  10. #159
    gonzita

    Beiträge
    79

    Standard

    darüber ließe sich wieder ewig diskutieren

    lg
    gonzita

  11. #160
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Worüber? Das ein Hundewelpe die Nestwärme vermisst und es deshalb die ersten Tage eigentlich unerläßlich ist ihm alles zu geben was man kann? Auch vielleicht mal ne Nacht auf ner Luftmatraze schlafen, wenn er nicht ins Bett soll? Ist noch keinem ein zacken aus der Krone bei gebrochen.
    Aber man sieht ja an deiner Reaktion schon wie Menschen ticken..die Vorstellung dem Tier entgegenzukommen findet weniger Anklang als die Kartongeschichte,.
    Ist ja auch viel bequemer und wir Menschen neigen dazu den bequemsten Weg zu gehen..

    Als ich ein Teen war hatte ich einen Golden Retrieverwelpen und ich hatte ein Hochbett noch aus Kindertagen. Der Hund bekam unten sein Körbchen und ne Decke von der Mutti, er weinte..und ich war jung ohne Nachzudenken hab ich das gemacht bin runter hab mich nebens Körbchen gelegt/gesetzt im Wechsel und so die erste Nacht verbracht. Die Nacht darauf konnt ich schon oben im Bett schlafen da weinte er nicht mehr. Hat mir nicht wirklich geschadet jetze, zumal man die erste Nacht ja auch selber total aufgeregt ist.

  12. #161
    gonzita

    Beiträge
    79

    Standard

    entschuldige bitte aber man kann mir sicherlich nicht unterstellen dass ich meinen tieren nicht entgegenkomme.

    wie gesagt gibt es noch andere möglichkeiten um einem welpen die nötige nestwärme geben zu können ohne dass er ins bett muss.

    ich spreche auch nicht von der ersten 2, 3 nächten sondern generell, so lange der hund noch ein welpe ist.

    und wohlgemerkt, wenn du richtig gelesen hast, wirst du erkennen dass ich KEINEN welpen nächtelang in einer box WEGGESPERRT habe.

    lg
    gonzita

  13. #162
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Ich meinte das auch eher allgemein, tut mir leid wenn du es zu sehr persönlich genommen hast..

    Die Kunst ist halt beim Welpen am Anfang nicht so einen Feetz zu machen und ihm gleich vom ersten Tag an zu zeigen wie der Hase läuft als Orientierungshilfe, aber eben nicht vergessen das es noch ein Baby ist und die erste Nacht denke ich..oder die Nächte bis er soweit ist das er nicht jammert..finde ich besonders wichtig für die Beziehung zum Hund. Da ist ja auch jeder Hund anders, Bekannte erzählte gerade heute ihr Hund war mit 8 Wochen schon son Bollerkopf, mit dem Kopf durch die Wand und alles tanzt nach meiner Pfeife..etc pp..der hata uch nicht gejammert sondern nur Mist gemacht..evtl würde ich da auch anders mit umgehen.

  14. #163
    gonzita

    Beiträge
    79

    Standard

    Zitat Zitat von Galadriel Beitrag anzeigen
    Ich meinte das auch eher allgemein, tut mir leid wenn du es zu sehr persönlich genommen hast..

    Die Kunst ist halt beim Welpen am Anfang nicht so einen Feetz zu machen und ihm gleich vom ersten Tag an zu zeigen wie der Hase läuft als Orientierungshilfe, aber eben nicht vergessen das es noch ein Baby ist und die erste Nacht denke ich..oder die Nächte bis er soweit ist das er nicht jammert..finde ich besonders wichtig für die Beziehung zum Hund. Da ist ja auch jeder Hund anders, Bekannte erzählte gerade heute ihr Hund war mit 8 Wochen schon son Bollerkopf, mit dem Kopf durch die Wand und alles tanzt nach meiner Pfeife..etc pp..der hata uch nicht gejammert sondern nur Mist gemacht..evtl würde ich da auch anders mit umgehen.
    na dann sind wir uns im grunde genommen ja eigentlich eh einig

    ich finde auch dass man sehen muss wie der hund ist, also charakterlich, und ich finde auch dass es darauf ankommt woher der hund kommt und was er dort erlebt hat.

    mein dobi war aus dem tierschutz und ist ohne mutter aufgewachsen (also handaufzucht, lange geschichte). der hatte nachts hauptsächlich faxen im kopf, also die beiden großen ärgern. daher hatte ich ehrlich gesagt kein schlechtes gewissen dass er nicht im bett schlafen durfte. die box stand neben mir und ich hatte die hand drin. der hätte im bett auch niemals geschlafen sondern nur getobt.

    meinen kleinen spitz-jacky-mix hab ich damals heimlich im bett schlafen lassen zu anfang (ich war damals erst 13 oder 14), später wollte er dann gar nicht mehr. ich glaube ich war ihr nachts zu unruhig.

    tja und luca habe ich erst mit 5 jahren bekommen, den alten sack

    lg
    gonzita

  15. #164
    Hugo

    Beiträge
    8

    Standard

    Zitat Zitat von Galadriel Beitrag anzeigen
    Doch sind sie, weil man ein Hundebaby nicht einsperren muss..das ist erstmal unnatürlich ihn zu separieren... Stichwort Kontaktliegen, Stichwort Nestwärme..und zweitens hab ich meine Hunde ohne sowas stubenrein bekommen und es war ganz ganz leicht. Einfach da sein, aufmerksam sein und eben sich vor Augen halten das man ein Baby hat was mehr Mühe nunmal macht..wer nicht bereit ist dazu oder schon bei so einem einfachem Thema den bequemsten Weg wählt, sollte meiner Meinung nach besser zum Steiff Tier greifen, denn was wenn echte Probleme auftauchen?..

    Ist nicht persönlich gemeint, aber für mich gibt es da keine zwei Meinungen..nur Falsch und Richtig, auch wenn beides zum Ziel führen mag.
    Ein Kennel vermittelt dem Hund aber auch Sicherheit und Vertrauen. Wir arbeiten seit vielen Jahren bei unseren Junghunden mit Kennels von PetTec und legen ihnen zum Beispiel getragene Pullis von uns rein. Aber wie bereits zuvor geschrieben, jeder hat seine eigene Methode und die führt dann halt mal schneller oder länger zum gewünschten Ziel!

  16. #165
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Wenn du gerne den bequemen Weg gehst und deine Hunde gerne einsperrst ..bitte. Tun sie mir leid..

    Und deine Werbung nervt immernoch...wenn du donst nix zu sagen hast, aber das muss mit rein. Kann man da nichts gegen machen?

  17. #166
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Ja, hat er wieder nen Thread gefunden für seine Werbung für PetTec. Dafür werden anscheinend sogar uralt-Beiträge ausgegraben.

  18. #167
    Trofu

    Beiträge
    278

    Standard

    Uaaah, grad mal nach der Firma gegooglet

  19. #168
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Naja je öfter der Name in Foren auftaucht je eher taucht er bei Google auf..*abkotz

  20. #169
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Ein Kennel vermittelt dem Hund aber auch Sicherheit und Vertrauen!
    Wer's glaubt.

    Wir arbeiten seit vielen Jahren bei unseren Junghunden mit Kennels von PetTec und legen ihnen zum Beispiel getragene Pullis von uns rein. Aber wie bereits zuvor geschrieben, jeder hat seine eigene Methode und die führt dann halt mal schneller oder länger zum gewünschten Ziel
    Hugo, Du nervst echt. Vielleicht sollte mal der Admin etwas rigoroser einschreiten.

  21. #170
    StoneCold

    Beiträge
    2.617

    Standard

    Vielleicht gibt es ja bald auch Werbung für die Folterwerkzeuge, die es ebenfalls bei PetTec zu kaufen gibt. Spätestens dann müsste doch mal gesperrt werden, odda...?

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Stubenrein durch Karton/Kennel?

Stubenrein durch Karton/Kennel?: Als wir Cora bekommen haben, war sie ja erst 3-4 Wochen, ein Winzling also. Und hat von Anfang an im ...

Ähnliche Themen Stubenrein durch Karton/Kennel?

  1. Kennel aupair
    Von MariaNurminen im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.01.2007, 14:38
  2. Karton ungefährlich oder gefährlich?
    Von skywise im Forum Meerschweinchen: Haltung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 11:41
  3. Rammler dreht durch - Schock durch TA
    Von alex k im Forum Kaninchen: Verhalten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 03.06.2006, 10:33
  4. Stubenrein?
    Von janined78 im Forum Kaninchen: Verhalten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.10.2005, 09:27
Ähnliche Themen Stubenrein durch Karton/Kennel? close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.