Registrieren

Hund im Alter erziehen

  1. #1
    MoppiHoppi

    Beiträge
    12

    Standard Hund im Alter erziehen

    Hallo!

    Ich bin neu im Forum und noch etwas Forum-unerfahren....Ich hab mich angemeldet, weil ich eine Frage hab. Unser Hund ist mittlerweile 6 Jahre alt und wir haben von Anfang an die Erziehung etwas schleifen lassen. Am Anfang waren wir bei einer Welpenschule. Dort hat man uns nach einer Weile aber nicht mehr geduldet, weil sie
    gesagt haben, unser Hund wäre schon zu groß. Dabei stimmte das gar nicht. Er war wie alle anderen Welpen nur ein paar Woche alt...aber er war eben schon sehr groß. Es ist ein schwarzer russischer Terrier. Er machte eben immer die größten Haufen und naja....das war jedenfalls blöd und wir sind dann nur etwa 5x da gewesen. Ich schimpf immer mit meinem Vater, dass wir die Erziehung so vernachlässigt haben. Er ist ein lieber Hund, aber ich würde nicht die Hand für ihn ins Feuer legen, wenn mal jemand zu Besuch da ist....
    Zu uns ist er eben lieb, aber er ist sehr wirsch und hört nicht 100 % wenn man eben sagt "bleib", er will immer bei uns sein und gestreichelt werden und rennt uns fast um dabei, denn er ist ein Riesenkerl. Ich denke aber, er müsste doch nochmal ein wenig besser erzogen werden. Funktioniert das im Alter bei einem Hund noch? Habt ihr ein paar Tipps für mich?

    Danke und LG

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Hast du schon mal die Tipps vom Hundeflüsterer gelesen? Eventuell hilft dir das ja bei deinem Problem!?

  3. #2
    Rewana

    Beiträge
    3.562

    Standard

    Hallöchen,
    herzlich Willkommen im Forum.

    Auch ein älterer Hund kann noch so einiges lernen. Wenn er sehr "verfressen" ist geht es am besten mit Leckerchen. Findet herraus was er gerne mag und belohnt ihn damit wenn er etwas gut gemacht hat. Z. B. wenn er platz gemacht hat und liegen bleibt gebt ihm ein Leckerchen. Wenn er z.B. jemand versucht anzuspringen sagt laut und deutlich "Nein". So könntet ihr auch versuchen ihm beizubringen in seinem Korb liegen zu bleiben wenn Besuch kommt.

    Oder eine andere Möglichkeit wäre (das haben Bekannte so gemacht) ihr habt eine Leckerschublade und Besuch der regelmäßig kommt geht nach dem reinkommen direkt zu dieser Schublade und gibt dem Hund ein Leckerchen. Das hatte bei den Bekannten den Effekt das die Hunde nicht den Besuch bedrängt haben sondern zur Küchenschublade gelaufen sind und dort auf ihr Lecker gewartet haben. Dafür müßte aber jeder Besuch auch den Mut haben dem Hund ein Lecker zu geben. Überigens mußten die dann immer Sitz machen bevor sie ihr Leckerchen bekamen.
    Gruß
    Rewana

  4. #3
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Einen Hund kannst Du in jedem Alter erziehen.

    Nur wird das bei Euch etwas schwieriger werden. Denn was der Hund sein ganzes Leben lang durfte, wird er sich jetzt nicht so ohne weiteres verbieten lassen.
    Zumal Terrier eh ziemlich hartnäckig in der Durchsetzung ihres Willens sein können.
    Da kann eine Umerziehung schon länger dauern und ihr braucht jede Menge Konsequenz. Vor allem muß auch die gesamte Familie mitziehen, nicht dass einer was verbietet und der andre läßt ihn doch machen was er will.

    Ich würde zuerst mal etwas Respekt einfordern. Meine Hunde haben mich nicht ständig zu verfolgen, da wird auch einfach mal eine Tür zugemacht. Wenn einer aufdringlich wird, ständig gestreichelt werden will, dauernde Aufmerksamkeit fordert, wird der auch mal weg geschickt.
    Auch anrempeln ist ziemlich respektlos. Ich rempel da auch schon mal mit dem Knie zurück.

    Kommandos wie Sitz, Platz oder Bleib täglich mehrmals üben. Wie mit einem Welpen. Nicht oft hintereinander, aber dafür oftmals am Tag.
    Und die Ausführung auch konsequent verlangen. Und loben nicht vergessen.

    Günstig ist es, den Hund an einen Platz zu gewöhnen, wo er dann auch mal bleibt. Auch das sollte positiv geschehen, nicht das er es als Strafe empfindet.

    Wenn er daran gewöhnt ist, sollte er auch dort bleiben, wenn Besuch kommt.

    Klappt das nicht, halte ich den Hund bei Besuch bei mir. Entweder im Kommando, wenn er noch nicht zuverlässig hört - Leine dran. Besucher, die ich reinlasse, dürfen nicht bedrängt werden.

  5. #4
    Elvira B.

    Beiträge
    1.271

    Standard

    Ich hab ja Geli erst mit 8 Jahren von einer alten Dame übernommen, die konnte gar nix, jetzt kann sie fast alles

  6. #5
    MoppiHoppi

    Beiträge
    12

    Standard

    Danke für eure Tipps Ich werde das mal so versuchen, auch das mit dem Platz, an den unser Hund gewöhnt ist, das klingt einleuchtend. Achso, unser Hund ist nur draußen. Ins Haus darf er nur selten, mal im Winter, wenn es richtig bitter kalt ist und Schnee liegt. Leider bin ich ja nicht mehr ständig vor Ort, da ich in einer anderen Stadt wohne und arbeite als meine Eltern. Ich werde sie aber dazu mobilisieren, sich stärker damit auseinanderzusetzen

  7. #6
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Zitat Zitat von MoppiHoppi Beitrag anzeigen
    Achso, unser Hund ist nur draußen. Ins Haus darf er nur selten,
    Das relativiert manches an seinem Verhalten.

    Der Hund lebt wahrscheinlich eher neben Euch als MIT Euch.

    Hunde, die nicht so engen Anschluß und Einbindung ans Familienleben haben, verselbständigen sich oft. Grad Rassen, die sowieso ziemlich eigenständig sind und gern eigene Entscheidungen treffen.
    (bspw. ob Besucher rein dürfen oder nicht).

    Ich halte es für wichtig, den Hund mehr einzubinden, eben auch mit rein zu nehmen. Ihn Dazugehörigkeit zu vermitteln. Dann kann man auch besser Einfluß nehmen, als bei einem Hund, der seine Leute eher nur als Futterspender sieht, die woanders (eben drin) wohnen und der Hof ist seins. Den dürfen seine Menschen großzügig mitbenutzen.

  8. #7
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Hunde leben im Familienverband..einen Hund alleine draussen zu halten ohne Sozialen Anbindungen ist gemein und unfair...holt ihn rein oder sucht ihm einen passenden Artgenossen ..wenn man keine Zeit hat für Erziehung braucht man garnicht anfangen..

  9. #8
    Elvira B.

    Beiträge
    1.271

    Standard

    Zitat Zitat von MoppiHoppi Beitrag anzeigen
    Achso, unser Hund ist nur draußen. Ins Haus darf er nur selten, mal im Winter, wenn es richtig bitter kalt ist und Schnee liegt.
    ...und warum hält man sich da einen Hund

  10. #9
    Rewana

    Beiträge
    3.562

    Standard

    Ich würde den Hund auch ins Haus holen, was habe ich von einem Hund der alleine und einsam im Garten liegt und mich im "Notfall" noch nicht mal warnen kann.

  11. #10
    GoldenBoomer

    Beiträge
    6

    Standard

    oft liegt es auch daran, dass sich der Hund nicht genügend ausgelastet fühlt oder den Alltag schlicht satt ist.
    Hier ist mal ein Bereicht zu den Vorteilen von Dummytrainings

  12. #11
    Harald82

    Beiträge
    12

    Standard

    Ja auch im Alter kann man den Hunden noch so einiges beibringen
    Zum Beispiel ibt es auch Hunde schulen extra für ältere Hunde.
    Und nur so als kleiner Tipp für leckerlis machen hunde fast alles, probier einfach ihn zu erziehen in dem du ihn mit Leckerlies immer anschließend belohnst.
    Ich habe meinem hund auch alles selber beigebracht ud er hört heute super und macht platz und sitz und benimmt sich bei fremden Hunden und Menschen.

    Hoffe ich konnte dir damit ein bisschen weiterhelfen

    Liebe Grüße

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Hund im Alter erziehen

Hund im Alter erziehen: Hallo! Ich bin neu im Forum und noch etwas Forum-unerfahren....Ich hab mich angemeldet, weil ich eine Frage hab. Unser Hund ...

Ähnliche Themen Hund im Alter erziehen

  1. Hund im Alter
    Von Galadriel im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 15.07.2014, 12:08
  2. alter Hund
    Von Dagmar Alexa im Forum Fragen & Feedback
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.11.2013, 21:35
  3. Alter Hund
    Von kaalev im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.08.2007, 17:26
  4. Gassi-Hund erziehen?
    Von M.S.P. im Forum Hunde: Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.09.2006, 23:00
  5. alter Hund und Treppen
    Von Biggi im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.07.2003, 12:14
Ähnliche Themen Hund im Alter erziehen close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.