Registrieren

Suche ein gutes BIO Futter?!

  1. #31
    MiaLila

    Beiträge
    221

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    ich gebe racoon recht...
    also ich denke jeder definiert bio anders...
    Ich finde es auch dämlich wenn man durch die supermärkte geht.. "bio" produkte kauft und dann meint er ernährt sich gesünder oder biologischer .. what ever..
    wir kaufen zwar auch bio
    produkte. Aber alleine das ist ja auch noch nicht die welt
    bei uns ist es einfach ein grundsatz. (hatte ich ja schon erwähnt ..eigen anbau, demeter landwirt) etc...
    Aber bei uns ist das auch ganzheitlich...
    Auf die gefahr hin hier gesteinigt zu werden.. unsere Hunde bekommen schon von klein auf auch mal was nebenher was zb bei uns beim essen über bleibt. (nudeln, gemüse etc)
    Und dann eben das Trockenfutter.
    Wir kommen damit gut zurecht und sind zufrieden.

    Also für mih persönlich ist barfen nichts.. finde es aber dennoch generell gut und sinnvoll.
    Nur es ist schon wirklich so das für einen barf anfänger oft so viel auf den jenigen einprasselt. Konnte man hier ja auch lesen... barfen is kompliziert und schwer etc...

    gruß

  2. #31
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #32
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Auf die gefahr hin hier gesteinigt zu werden.. unsere Hunde bekommen schon von klein auf auch mal was nebenher was zb bei uns beim essen über bleibt. (nudeln, gemüse etc)
    Nööö, dafür steinige ich dich bestimmt nicht. Halte ich für 1000 mal besser wie jegliches Fertigfutter

    Nur es ist schon wirklich so das für einen barf anfänger oft so viel auf den jenigen einprasselt. Konnte man hier ja auch lesen... barfen is kompliziert und schwer etc...
    Leider ist das wirklich so.

    Dabei ist es überhaupt nicht schwer, ganz im Gegenteil

  4. #33
    MiaLila

    Beiträge
    221

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    das ist bei mir nun auch nicht der grund das ich es nicht mache... wenn ich was machen will informier ich mich und lege los...
    aber ich denke viele lassen sich durch die vielen und oft auch unterschiedlichen meinungen / versionen abschrecken.
    Und durch die aussagen das es wohl sehr schwer sei..

    Ich halte das auch für gut mit den Nudeln und gemüse also den resten sozusagen..
    nur bei manchen wird man da gleich voll angeraunzt.
    Naja das is nicht mein problem.^^

  5. #34
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Also ohne dir zu Nahe treten oder dich überzeugen zu wollen. Aber was ich nicht versteh ist, das du/ihr so großen Wert auf gute und gesunde Ernährung legt aber bei den Hunden das eher zweitrangig einstuft

    Ich hätte da viel eher vermutet das ihr, wo ihr so bei euch achtet, automatisch barft

    Ist jetzt wirklich nur ein Gedankengang von mir

  6. #35
    MiaLila

    Beiträge
    221

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Ja deshalb ja das mit dem Biofutter usw..
    Ich kann nur für mich sprechen und ich weiss nicht ob barfen mein ding ist...
    irgendwie hat mich der hype nie angesteckt..
    liegt aber vielleicht auch daran das ich nie probleme mit unsere art der ernährung hatte.
    Also sprich ab und zu reste und hochwertiges Trofu..
    Vielleicht kann mir mal einer sagen was das barfen so kostet.
    Ich habe so die Vorstellung das es recht teuer kommt irgendwie.
    Da ich Studentin bin und auch eine eigene Wohnung finanziere ist das ein großer punkt für mich. Generell bin ich da sehr offen für neue Ideen und möglichkeiten.
    Aber iwie ist das mit dem Barfen bei uns bisher nie ernsthaft auf den Tisch gekommen.
    gruß

  7. #36
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Zitat Zitat von MiaLila Beitrag anzeigen
    (.........)
    Auf die gefahr hin hier gesteinigt zu werden.. unsere Hunde bekommen schon von klein auf auch mal was nebenher was zb bei uns beim essen über bleibt. (nudeln, gemüse etc)
    (.....)
    gruß

    Zitat Zitat von Luder Beitrag anzeigen
    Nööö, dafür steinige ich dich bestimmt nicht. Halte ich für 1000 mal besser wie jegliches Fertigfutter
    (..............)

    Schönen guten Abend.
    Boah ey, da bekomme ich....wenn ich solche pauschalierten Ausagen lese...
    Wer weiß schon was für Gemüse (Kohlsorten etc) dann an den Hund verfüttert wird...welche Gewürze wo verwendet wurden...wieviel Salz verwendet wurde...

    Und immer dieses Schwarz und Weiß.....echt arm....

    Liest Du:
    Trotzdem muss man dem Tierernährungs-Experten zufolge festhalten: Mit einem qualitativ hochwertigen Fertigfutter ist ein Hund gut ernährt, und es liefert ihm die Nährstoffe, die er braucht.
    Auszug aus: Hundehaltung: Macht Industriefutter krank? | Echo Online - Nachrichten aus Südhessen

    Ich frage mich, warum diese kleinen Randgruppen wie Barfer, Vegetarier und Co. , immer die Guten sein wollen?


    Sorry fürs OT

  8. #37
    MiaLila

    Beiträge
    221

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Das gefühl bekomme ich auch oft übermittelt... nicht nur in diesem forum.
    Barfen ist für viele das ultomative und die vergessen dann leider auch oft das nicht für jeden sei es mensch und hund eine Standard lösung vorhanden ist.
    Viele barfer tragen die nase schon sehr weit oben...
    Das stimmt shon finde ich.

    Naja leben und leben lassen.
    Jeder findet seinen weg und ich finde die tatsache das die leute die in so foren unterwegs sind (zumindest die meisten) zeigt ja schon das sie sich irgendwie für die meinung anderer interessieren und zumindest bis zu einem gewissen punkt gewillt sind rat anzunehmen.

  9. #38
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Boah ey, da bekomme ich....wenn ich solche pauschalierten Ausagen lese...
    Ich habe keine pauschalisierte Aussage gemacht sondern lediglich meine Meinung gesagt

    Guggst du

    Halte ich für 1000 mal besser wie jegliches Fertigfutter
    Scheint dich aber doch sehr zu bewegen wenn du diese Threads so aufmerksam verfolgst und dich drüber ärgerst.

    Wer weiß schon was für Gemüse (Kohlsorten etc) dann an den Hund verfüttert wird...welche Gewürze wo verwendet wurden...wieviel Salz verwendet wurde...
    Aber im Fertigfutter weiß man genau was drin ist?


    Ich frage mich, warum diese kleinen Randgruppen wie Barfer, Vegetarier und Co. , immer die Guten sein wollen?
    Sehr nett, sehr sachlich, sehr überheblich, vielen Dank auch

  10. #39
    MiaLila

    Beiträge
    221

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Ich finde man kann einfach auch freundlich und sachlich bleiben..
    aber das passiert hier leider iwie öfter!!
    Ich denke alles hat vor und nachteile und jeder findet schon sein steckenpferd...
    ich bewundere die leute die den nerv zum barfen haben und sich damit auch super beschäftigen sich regelmäßig informieren usw...
    Das heisst ja aber nich das die die das nicht machen zwingend etwas falsch oder schlechter machen...
    Da ich das thema gestartet habe. WILL ich das ihr hier nett zueinander seit

    LG

  11. #40
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    MiaLia, ich habe die ganze Zeit versucht sachlich darüber zu diskutieren. Oder habe ich dich gedrängt auch zu barfen?

    Aber so ein Post bringt mich dann auch etwas hoch, denn ich finde es hier völlig unangebracht da die Diskussion bis dahin recht locker war

  12. #41
    MiaLila

    Beiträge
    221

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Nein ich sagte ja schon das gefühl hatte ich garnicht...
    das war nun nicht gegen dich..
    Ich finde es allgemein wichtig
    UND ich kann dich da verstehen ...
    Dalmatiners Beitrag war nicht wirklich sachlich rüber gebracht.. und naja er ging nicht nur gegen eine seite sondern gegen zwei / alle ^^
    also iwie auch wenig hilfreich.
    Das Thema war ja eigentlich Biofutter...
    davon sind wir ja nun schon sehr abgewichen..
    LG

  13. #42
    Dackelmädchen

    Beiträge
    1.227

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Zitat Zitat von Trofu Beitrag anzeigen
    Quatsch.... Für 5 Euro gibts die Barf Broschüre von Swanie Simons , da steht alles drin was ein Barf Anfänger wissen muss.

    Trofu ist NIEMALS hochwertig. Würd ich nicht rohfüttern würde ich auf hochwertige Dosen zurückgreifen.

    Relativ günstig sind die Real-Nature Dosen vom Fressnapf. RINTI geht auch.

    Gibt einige die ganz ok sind.
    Genau, das mach ich, weil Hexie kein Rohfutter verträgt. Ich füttere "Terra Canis"-Naßfutter. Rinti, bzw. Real Nature zwischendrin und ab und zu selbst gekocht. Außerdem hab ich kürzlich gelesen, daß Hunde das Futter leicht angewärmt besser schmeckt.

    Dackelmädchen

  14. #43
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Moin,
    naja, für den wirklich negativ behafteten Ausdruck "Randgruppen" will ich mich entschuldigen. War blöd gewählt.
    Entschuldigung an die Barfer.

    Minderheit triffts dann eher, ohne negativem Touch, nur auf die Anzahl bezogen.

    Ändert aber nicht wirklich etwas an meiner Meinung und dem Eindruck das dem normalo Hundefütterer, der sich die Mühe gemacht hat ein gutes Futter zu finden, permanent ein schlechtes Gewissen einzureden.

    Sorry, war das letzte OT hier.

    Arbeitsreichen Tag noch....

  15. #44
    Bea

    Beiträge
    17.807
    Tiere
    10

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Hmmm...lässt sich nicht nur der ein schlechtes Gewissen einreden, der von seiner Fütterungsmethode eben doch nicht völlig überzeugt ist?

  16. #45
    Racoon

    Beiträge
    786

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Da fühle ich mich als Barfer jetzt aber pauschal angegriffen. D.h. eigentlich ist das ja gar keine Beleidigung, immer der Gute sein zu wollen, ich denke doch, jeder sollte dieses Ziel anstreben. Und permanent ein schlechtes Gewissen einreden kann ich ja gar nicht, das Gewissen ist schließlich etwas, was sich von innen zu Wort meldet...
    Befände ich mich nicht in der Minderheit, bestünde ja gar keine Notwendigkeit, auf - aus meiner Sicht(!) - Missstände aufmerksam zu machen. Wenn jemand dadurch ein schlechtes Gewissen kriegt, ist das ein hoffentlich Gewinn bringender Nebeneffekt, aber nicht das, was ich beabsichtige. Was ich will, ist Aufklärung betreiben und ein allgemeines Umdenken erreichen. Dass sich Tierhalter für "Bio"-Futter interessieren und nicht jeden Fertigfraß ungeprüft kaufen, halte ich schon für einen guten Erfolg in der Sache. Wenn ich dann trotzdem Rohfütterung propagiere, dann weil ich das für die beste Alternative halte, sofern möglich. Aber ich würde auch Cesar- und Whiskas-Fütterer nicht verurteilen, ohne ihre Beweggründe zu kennen, Leute, die sich Gedanken machen, schon gar nicht.
    Ich bin in der Regel bemüht, in meinen Aussagen nicht pauschal zu urteilen und erwarte das auch von meinen Diskussionspartnern (zumindest von den ernstzunehmenden).
    Wenn so ein Thema bei dem einen oder der anderen auch mal einen wunden Punkt trifft, freut mich auch das, zeigt es doch, das den Leuten die betrefende Sache nicht egal ist.

  17. #46
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Huhu

    Ja wenn Dalmi scharf schiesst..

    Ist jetzt nicht bös gemeint, aber manchmal fühl ich mich in der Hundeernährungsecke, als wenn an der Tür die Zeugen Jehovas klingeln und ich es nicht schaffe freundlich und bestimmt abdankend die Tür zu schliessen..
    Nun im Gegensatz zum Wachturm, hab ich mich mit Barf schon wesentlich mehr auseinandergesetzt.

    Barfen ist nun auch nicht gerade unumstritten, genau wie Trockenfutter und ich denke wenn jemand für sich und seine Hunde einen guten Weg gefunden hat, dann kann man es auch gut sein lassen und nicht jeder einzelne neue User muss bekehrt werden auf Teufel komm raus..

    Im Vergleich mal die Kaninchenecke, wo die natürliche Ernährung wesentlich einfacher sich gestaltet, zudem auch schon vielfach belegt ist das TroFu schädlich für ein normal gesundes Kaninchen ist..
    So sieht es bei Hunden meiner Meinung nach immernoch anders aus.

    Man muss sich eingehend beschäftigen damit was und wieviel wovon der Hund braucht um sich gesund zu entwickeln und auch ohne Spätschäden gesund zu bleiben.
    Wenn sich jemand an diese Materie nicht rantraut, so ist es mir immernoch lieber er sucht sich ein gutes TroFu aus, als irgendwas wild in den Napf zu tun..

    Ich lese durchaus gerne Berichte von Barfern hier und anderswo, aber nicht wenn immer dieser Unterton mitschwingt der einem als TroFu_Mensch sofort ein schlechtes Gewissen einzureden versucht, oder eben man das Gefühl hat da will einen jemand bekehren und die Leute vom Wachturm sind ins Forum eingekehrt..

  18. #47
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Zitat Zitat von Dalmatiner
    Ändert aber nicht wirklich etwas an meiner Meinung und dem Eindruck das dem normalo Hundefütterer, der sich die Mühe gemacht hat ein gutes Futter zu finden, permanent ein schlechtes Gewissen einzureden.
    Das mag so verstanden werden, ist aber , zumindest von meiner Seite aus, nicht so gemeint.

    Natürlich bin ich überzeugt von meiner Fütterung, sonst würde ich sie nicht praktizieren. Ein schlechtes Gewissen will ich aber mit Sicherheit Niemanden einreden.
    Jeder liest die Dinge wie er glaubt das sie gemeint sind. Nicht immer ist es aber dann tatsächlich auch so gemeint

    Zitat Zitat von Racoon
    Wenn ich dann trotzdem Rohfütterung propagiere, dann weil ich das für die beste Alternative halte, sofern möglich.
    Jep!!

    Zitat Zitat von Galadriel
    nicht jeder einzelne neue User muss bekehrt werden auf Teufel komm raus..
    Gala, ganz ehrlich, das ist hier in keinster Weise passiert.

    Ich verstehe in diesem Fred die ganze Aufregung überhaupt nicht

  19. #48
    PeggySue

    Beiträge
    2.745

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Ich versteh die Aufregung schon. Ich habe mich selbst mit dem Barfen auseinandergesetzt und mit der Zusammensetzung von Trockenfutter und den Vor- und Nachteilen von Dosenfutter. Ein schlechtes Gewissen habe ich also nicht, wenn jemand schreibt, dass das Barfen das Nonplusultra wäre.
    Aber: Ich finde schon, dass man in einer gewissen Vehemenz mit dem Thema immer und immer wieder penetriert wird. Auch wenn es vielleicht nicht so gemeint ist, kommt es durchaus so rüber, als ob man sich schämen sollte, weil man eine andere Fütterungsweise bevorzugt.
    Nichts für ungut, aber wenn ich den einen oder anderen hier nicht persönlich kennen würde, würde ich so manchen Beitrag auch falsch, um nicht zu sagen negativ verstehen.
    Aber letztendlich war das ja nicht das Thema. Ich möchte auch nicht, dass das jetzt ausufert, aber anscheinend bin ich nicht die einzige, der dieses vermeintliche "Bekennen wollen" ein wenig unangenehm ist.
    Vielleicht ist es - natürlich auf beiden Seiten! - einfacher, wenn man seine eigene, persönliche Meinung ein wenig deutlicher kennzeichnet? Dann wird das weniger als Verallgemeinerung aufgefasst und man kann die eine oder andere Aussage besser einordnen. Nur so, als kleine Idee...

  20. #49
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Peggy, die Empfindlichkeiten liegen da wohl auf beiden Seiten

  21. #50
    Emmalein

    Beiträge
    227

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Ich glaube langsam das kein anderes Thema mehr die Gemüter erhitzt wie das Thema Ernährung.
    Was ich nicht verstehe ist, das hier dann persönlich geschossen wird, da bekomm ich persönlich Schnappatmung....

    Niemand hat hier angefangen gebetsmühlenartig runter zu leiern das man barfen soll, ebenso hat hier keiner das TF verteufelt noch die Dose in den Himmel gehoben, es wurde einfach Fakten aufgezeigt.

    Komisch ist, das viele dann anfangen bei Fakten gleich in die Abwehrhaltung zu gehen, ohne einfach mal darüber nach zu denken, welche Fakten sind die die ich als sinnvoll oder gar richtig empfinde.

    Komisch ist das wir uns doch alle einig sind, das richtige zu fütter, es aber anscheinend niemanden in der TFabteilung mag, wenn man mal Fakten gegen das TF anspricht....und wir reden hier von Fakten und nicht von etwas was man sich grad aus den Finger gezogen hat.

    Es gibt genug Studien die belegen das minderwertiges Futter in dem der Getreideanteil höher als der Fleischanteil ist, gesundheitliche Schäden hervorrufen kann.
    Wir reden von Hyperaktivität, Diabetes oder Nierenversagen durch minderwertiges Futter.

    Wir reden aber auch davon das TF niemals nie Zahnsteinbildung verhindern oder stoppen kann.
    Es ist ein blödsinn zu meinen, der Hund würde TF kauen, gekaut wird nur an einem Stück Fleisch, das ist Fakt.

    Wieso ein Hund durch TF weniger Zahnstein hat, hat ebenso auch etwas mit der Veranlagung zu tun.
    Ist wie beim Menschen, der eine rennt alle sechs Monate zum Zahnarzt und es findet sich immer etwas trotzt guter Pflege, der andere geht einmal im Jahr hin und es findet sich nichts.

    Was mich an solchen Freds einfach immer enttäuscht, deswegen halte ich mich eigentlich lieber da raus, ist diese große Pauschalisierung die hier über den Kamm gekehrt wird......

    Wenn ich TF füttern möchte, dann suche ich mir ein gutes aus, eines wo bei der Zusammensetzung nicht Getreide als erstes steht.
    Ich suche mir eines aus, was hochwertig ist und da gibt es genug Sorten, man muß sich nur die Mühe machen zu suchen.

    Und Bio ist nicht gleich BIO.
    Zu sagen jeder versteht Bio anders, ist vollkommener Quatsch, es sollte eine einheitliche Kennzeichnung geben, die wir als Verbraucher oder Käufer verstehen, das ist jedoch nicht der Fall. Sich also darauf zu berufen das Bio drin ist und denkt einen guten Beitrag damit zu leisten, ist im Grunde Irreführung,und besser sind die Produkte gleich dreimal nicht, denn die meisten TF Sorten die mit Bio werben, enthalten mehr Getreide als alles anderes.

    Das Dosenfutter immer noch so verteufelt wird, ist schade, anscheinend kennen die meisten hier nicht wirklich gutes Hundefutter.
    Und das man angeblich soooo viel von Dosenfutter braucht ist auch Schwachsinn.
    Oft sind die Angaben sehr hoch beschrieben, jedoch in der Praxis gar nicht widerlegbar das man doch so viel füttern muß, außer man besitzt einen Leistungshund.
    Probieren geht über studieren, nur wird ja Dosenfutter von vornerein verteufelt, wieso auch immer.

    Und das wir Barfer als Randgruppe anders sind, das wir eine Modeerscheinung sind und uns im Grunde gegen so viele Vorurteile wehren müssen, sieht man leider nicht....wir sind die die immer bekehren wollen, was vollkommener Schwachsinn ist.

    Ich brauche keinen bekehren, aber ich sage meine Erfahrungen und nenne meine Fakten die mich zum barfen gebracht haben.

    Ein gutes Beispiel ist "Katzen würden Mäuse kaufen" .....

    Und bevor mich die ein oder anderen hier zerfetzten, ich habe angefangen zu barfen, weil Emma TF auf Dauer nicht vertragen hat und das Dosenfutter welches ich ihr gab, auch nicht das richtige für sie war.
    Ich mußte umstellen, von heute auf morgen, weil es meinem Hund nicht gut ging.

    Ich bin jedoch KEIN Gegner von TF, es gibt durchaus wirklich super Sorten die sogar Emma als Leckerchen verträgt, das nur am Rande.
    Ich bin jedoch der Meinung bevor ich meinem Hund täglich seine braunen Brocken in den Napf schütte, bekommt er von mir ein gutes Nassfutter.

  22. #51
    MiaLila

    Beiträge
    221

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Ich BIN auf der suche nach einem guten Trockenfutter... und ich würde es auch nehmen wenn nicht bio draufsteht aber ich möchte gerne nicht nur auf den Inhalt achten sondern auch auf die verarbeitung und beispielsweise auf die haltung der Tiere deren Fleisch verarbeitet ist... tierversuche etc...


    es gibt so viele Punkte... möchte ich auch nicht nochmal ausführen.

    Jeder hat seine eigene Ansicht.
    Statt hier ellenlang um den Brei zu reden... solltest du vielleicht auch einfach malkonkret werden... das hier soll ja anderen helfen und Anregungen geben.
    Statt einfach mal zu sagen WELCHES trockenfutter dein Hund gut verträgt oder welches DU gut findest.

    einfach mal konkret werden...
    DAS würde viel mehr helfen wie hier immer und immer wieder diese Themen aufzuwärmen...
    Jeder vertritt hier seine Meinung und jeder ist der Meinung es ist das richtige... sonst würde er es ja nicht machen. Und es ist ja auch sinn eines Forums anregungen zu geben usw.
    Nur so Beiträge wie der von z.B Emmalein.. reden und reden und reden um den Brei herum... und helfen tun sie nicht wirklich und etwas bringen ... naja das alles hatten wir hier auch vorher schon durchgekaut.

    LG

  23. #52
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Nur so Beiträge wie der von z.B Emmalein.. reden und reden und reden um den Brei herum... und helfen tun sie nicht wirklich und etwas bringen ... naja das alles hatten wir hier auch vorher schon durchgekaut.
    Solche Aussagen mag ich hier gar nicht. In dem Beitrag steckt genausoviel Engagement wie in deinen.

    Eine einfache Bitte doch das Futter zu nennen hätte auch gereicht!

  24. #53
    MiaLila

    Beiträge
    221

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Da hier jeder seine Meinung sagt und auch soll sage ich auch meine!!
    Und ich fand ihren Beitrag nicht hilfreich.
    Dann kann ich das auch sagen... und wenn ich finde das wie alle angesprochenen Themen hier schon zur genüge hatten dann ist das meine Meinung!

    Und ich bin wirklich hier um zu helfen und mir helfen zu lassen und auf einem normalen niveau zu diskutieren...

    Ich finde man sollte seine Manieren und den Spass hier genauso wenig vergessen wie seine eingen Meinung und Ansichten.

  25. #54
    Emmalein

    Beiträge
    227

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Ich frage mich wieso Du mich hier angreifst und dann von Manieren redest?
    Sorry hab ich da etwas verpasst, wer denn hier mit dem um den Brei rumreden angefangen hat?

    Ich habe Dich am Anfang Deines Beitrages gefragt was Dir denn so wichtig sei an Bio und ob Dir das Futter oder die Zusammensetzung wichtiger seien.....sorry, dazu habe ich nur Aussagen wie "Jeder versteht unter Bio etwas anderes"gehört, gelesen.

    Bevor Du hier anfängst unsachlich und persönlich zu werden, solltest Du vielleicht nicht gerade die jenigern angreifen, die sachlich zu einem Thema etwas zu sagen hatten.

    Wenn es Dir um die Zusammensetzung geht und darum dein Hund vernünftiges TF zu geben, würde ich Dir zu dem

    granatapet.de.Startseite

    oder dem

    Highend-Premiumfutter Bestes-Futter.de - Bestes Futter in Premium-Qualität

    raten.

  26. #55
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Hi!
    Wobei ich mich bei bestimmten TroFus von Bestes Futter immer Frage, ob unsere Hunde wirklich die geborenen Bananenfresser sind?
    Und die Rübenschnitzel sind auch bloß ein Abfallprodukt der Zuckerindustrie...
    Und bei einigen TroFu Sorten ist der Ascheanteil sehr hoch...
    Und Bio? Hm...finde ich jetzt auf Anhieb nicht.

    Aber so ist das nunmal beim TroFu....
    Ich habe auch mal im Web gesucht. Aber Biohundetrofu ist nicht leicht zu finden, oder?

  27. #56
    Emmalein

    Beiträge
    227

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Zitat Zitat von Dalmatiner Beitrag anzeigen
    Hi!
    Wobei ich mich bei bestimmten TroFus von Bestes Futter immer Frage, ob unsere Hunde wirklich die geborenen Bananenfresser sind?
    Lieber Banane als jeglich anderes wertloses und nicht verdaubares Getreide.
    Banane hat gute Eigenschaften und ist vor allem verdaulich.

    Zitat Zitat von Dalmatiner Beitrag anzeigen
    Und die Rübenschnitzel sind auch bloß ein Abfallprodukt der Zuckerindustrie...
    Obwohl nicht Rübe gleich Zuckerrübe bedeutet, jedoch geb ich Dir recht, ein Abfallprodukt also ein billiger Füllstoff.
    Jedoch immer noch besser als Mais oder ähnliches, weil auch in Rübenschnitzel gewisse Dinge noch enthalten sind.
    Wäre gut zu wissen, welche Rübe genau da verwendet wird.

    Zitat Zitat von Dalmatiner Beitrag anzeigen
    Und bei einigen TroFu Sorten ist der Ascheanteil sehr hoch...
    Und Bio? Hm...finde ich jetzt auf Anhieb nicht.

    Aber so ist das nunmal beim TroFu....
    Ich habe auch mal im Web gesucht. Aber Biohundetrofu ist nicht leicht zu finden, oder
    Ja man muß genauer hinschauen, aber das Preis Leistungsverhältnis stimmt bei diesem Futter einfach, das sollte man auch bedenken.
    Nicht jeder ist bereit für einen 15kg Sack 60€ auszugeben....hiermit kann man jedoch sagen, das Zusammensetzung in ihrer Art mit dem Preis stimmen.

    Und Biofutter findet man nicht häufig und sie sind leider von der Zusammensetzung her einfach nicht das richtige.

    Da wird oft günstigeres Biogetreide genommen, und ich bin mir nicht wirklich sicher was an Biogetreide besser sein sollte als an normalen.

    Wir sind uns doch einig das Hunde keine Hühner sind, von daher empfehle ich in jedem Fall gutes Futter ohne Biodeklaration, weil eh nicht das an Bio drin ist, was sich vielleicht der Verbraucher damit erhofft.

    Ein wirklich gutes TF ist Granatapet, das verträgt sogar Emma als Leckerchen.

  28. #57
    Dalmatiner

    Beiträge
    4.440

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Hi!
    Guckst Du:
    Oft gestellte Fragen - Highend-Premiumfutter Bestes-Futter.de
    Was ich da lese treibt mich ein Stück zu den BARFERN
    Hier noch etwas zum Thema:

    Ökologische Hundeflocken mit Huhn und Gemüse

    Hundköket - das schwedische Hundefutter
    Beim letzterem Futter finde ich keine Rohasche Angaben...
    was ich eher als negativ empfinde.

    Bei Yomis Haustierbedarf, Hundefutter, Katzenfutter, Tiernahrung - Hundefutter ohne Getreide Yomis Mahlzeit ist nur beim Rindfleischfutter der Ascheanteil noch gerade vertretbar - meiner Meinung nach....

    Irgendwie bekomme ich bei soviel Bio gerade heißhunger auf Mäcces....

  29. #58
    Emmalein

    Beiträge
    227

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!


  30. #59
    Luder

    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    Zitat Zitat von dalmatiner Beitrag anzeigen
    was ich da lese treibt mich ein stück zu den barfern



    *lol*

  31. #60
    StoneCold

    Beiträge
    2.617

    Standard AW: Suche ein gutes BIO Futter?!

    also auf die vor- und nachteile von trofu, nassfutter und barfen gehe ich jetzt nicht mehr ein, weil das alles schon mal irgendwo gesagt wurde.

    eine freundin von mir ernährt sich auch nur bio. konsequent. sie hat in sachen hundefutter monatelang das netz durchwühlt und hat sich letztlich dazu entschlossen, den sichersten weg zu gehen.

    und der ist der hofschlachter hier vor ort, der bio-fleisch verkauft. dort weiß sie genau, was sache ist.

    und diese gewissheit kannst du bei trofu und nassfutter nie haben, weil es einfach keine gesetzlichen auflagen gibt, dies wahrheitsgemäß zu deklarieren. im schlimmsten fall zahlst du ein schweinegeld für ein biofutter, obwohl das huhn darin evt. aus einer legebatterie stammt. es gibt einfach keine gewissheit.

    für meine freundin ist bio-ernährung auch tierschutz. deshalb ist für sie bio auch ein glückliches rind/huhn etc, das nicht aus masthaltung kommt.

    ich will dich in keinster weise zum barfen überreden, denke aber, dass das zuverlässige bio nicht in trofu oder nassfutter aus kommerziellen verkäufen steckt.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Suche ein gutes BIO Futter?!

Suche ein gutes BIO Futter?!: ich gebe racoon recht... also ich denke jeder definiert bio anders... Ich finde es auch dämlich wenn man durch die ...

Ähnliche Themen Suche ein gutes BIO Futter?!

  1. suche gutes Zusatzfutter für Kanarienkinder
    Von Sausewind im Forum Kanarien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2009, 12:03
  2. Gutes Futter, schlechtes Futter
    Von innovindil im Forum Katzen: Ernährung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.11.2006, 20:52
  3. Gutes Futter?
    Von radarsteddy im Forum Hamster: Ernährung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2006, 15:13
  4. "Dein Bestes" von dm gutes Futter?
    Von Madeleine_ im Forum Katzen: Ernährung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.03.2006, 18:55
  5. Suche gutes Homöopathie/Naturheilkunde-buch
    Von Natschke im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 22:38
Ähnliche Themen Suche ein gutes BIO Futter?! close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.