Registrieren

Ich muss mir mal Luft machen

  1. #1
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard Ich muss mir mal Luft machen

    Ich wusste jetzt nicht, unter welchem Thema ich das öffnen sollten, also erstmal hier.

    Heute nacht, ca. 23.30 Uhr, wurde direkt vor unserer Haustür ein Hunde aus dem Dorf überfahren. Ich lag im Bett, hörte ein Jaulen, dann lief mein Mann auch schon die Treppe runter. Vor unserer Tür lag der leblose Hund, ein Deutsch-Drahthaar, circa 200 Meter weiter ein Auto mit Warnblinkern an. Dem Hund war nicht mehr zu helfen, er muss sehr schnell tot gewesen sein: Den Spuren nach ist er auf der Gegenfahrbahn erwischt worden, durch die Luft geflogen und an der losen
    Steinmauer unserer Nachbarn aufgeprallt und liegen geblieben. Fahrer und Mitfahrer standen unter Schock und hatten auch schon die Polizei gerufen, mein Mann hat den Besitzer des Hundes verständigt.

    Meine Wut? Ja, die rührt daher: Der Besitzer ist samt Firma vor ca. zwei Jahren in unser Gewerbegebiet gezogen. Seit dem streunte der Hund ständig durch die Gegend, ständig gesucht von dem Firmenbesitzer, der eigentlich besseres zu tun haben sollte, als 24/7 seinen Hund zu suchen. Es gab noch keinen Zaun am Grundstück, der ist in Planung. Mein Mann und andere Nachbarn haben den Hund mehrmals zurückgebracht.
    Wir wohnen an einer vielbefahrenen Landstraße und man beobachtete den Hund mit zugekniffenen Augen, wenn er der Straße zu nahe kam oder gar rüberrannte.

    Ein Hund büchst einmal aus, vielleicht zweimal, ja, vielleicht auch dreimal. Aber hat man dann nichts daraus gelernt? Achtet man dann nicht mit Argusaugen auf den Hund, leint ihn am Grundstück an oder lässt ihn im Haus? Ist man tatsächlich so naiv, dass man denkt, es passiert schon nichts?

    Mein Mann (der den Tränen nahe war - ich habe mir den Hund nicht angesehen) und ich sind so wütend auf den Besitzer, man kann es sich nicht vorstellen.

    Die Ironie ist: Er lief ja ständig tagsüber durch den starken Verkehr - und wird nachts überfahren, wo gerade mal ein Auto vorbeikam...

    (Und wir haben noch andere Nachbarn, die sich bei uns immer beklagen, dass Rübe teils angeleint ist, aber ihr Hund nicht einen Deut hört - und auch schon des Öfteren über die Straße gewischt ist. Dieser Nachbar ist auch lernresistent.)

    Ich hoffe sehr, dass der Hundebesitzer ganz ordentlich zahlen muss (Auto war ziemlich desolat) und noch ein ordentliches Bußgeld draufkommt.

    Musste ich mal alles loswerden....

    Der Hund war so ein lieber Kerl...

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Ich kann dir empfehlen, mal einen Blick in den Ratgeber von Heike zu werfen.

  3. #2
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Das ist so traurig. Tragisch für den Hund und schlimm für alle Beteiligten, die das mit ansehen mußten.

    Deine Wut auf den Hundebesitzer kann ich gut verstehen, würde mir genauso gehen.

    Solche Leute sind in meinen Augen im übrigen nicht naiv, sondern gleichgültig und verantwortungslos. Gegenüber dem Leben und der Gesundheit ihres Tieres und auch der Unfallbeteiligten. Hätte weitaus schlimmer kommen können, als nur Schaden am Auto.

  4. #3
    Rewana

    Beiträge
    3.563

    Standard

    AM ich kann dich sehr gut verstehen. Hier bei uns im Dorf gibt es auch so Leute, der Hund haut ständig ab, läuft dann durchs Dorf und auf der B57. Es ist schon der dritte Hund von denen und sie schaffen es nicht einen Zaun zu bauen aus dem der Hund nicht raus kommt. Bis jetzt hatten sie immer Glück das die hunde nicht überfahren wurden.

    Ich verstehe so Menschen auch nicht. Wir haben unser Grundstück rundrum hoch eingezäunt und das Tor ist immer abgeschlossen. Die Schelle mit Gegensprechanlage ist draußen und jeder der das Grundstück betreten will muß schellen. Dafür haben die Leute hier wieder kein Verständnis, viele meinen Grundstücke müßten auf und von allen betretbar sein. Das sehe ich nicht so.

    Für den Hund tut es mir sehr leid.

  5. #4
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Unnötiger Tod...

    Solche Leute müsste man hoch verklagen können, denn die haben WISSENTLICH Menschenleben gefährdet.

    Kann ich verstehen das euch das an die Nieren ging...

  6. #5
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Wir hatten ja auch schon überlegt, wenn er das nächste Mal wieder von uns eingefangen wird, bringen wir ihn ins Tierheim... und das nächste Mal ... und das nächste Mal... , so dass der Besitzer immer hätte ihn dort abholen müssen. Das hat sich ja jetzt erledigt.

    Übrigens haben wir am Freitag erst festgestellt, dass unser vor der Tür stehende Polo auch etwas abbekommen hat: eine Delle mit Blutspritzer in der Beifahrertür! (Man muss sich vorstellen, wie der Hund dann geflogen ist, um dorthin zu kommen, denn es war ja die von der Straße abgewandte Seite!)
    Naja, mein Mann ist dann mit unserem Auto zu dem Besitzer gefahren und hat ihm den Schaden gezeigt. Der hat wohl auch völlig ohne Murren die Versicherungsnummer rausgerückt. Ich hoffe, man kann da reparieren. Der Polo ist ein Youngtimer und eigentlich noch richtig gut in Schuss... Mich gruselt, wenn ich die Blutspritzer am Auto sehe.... Hab die noch nicht abgewaschen - vielleicht will ein Gutachter das ja noch sehen.

    Mein Mann war ja dann auch dort bei denen im Haus... Dort warten dekorativ einige tote Tiere an den Wänden platziert. Unter anderem ein Dachs. Jäger... Vielleicht kann man darauf schließen, welchen Bezug er zum Hund hatte...
    (und sind es nicht immer die Jäger, die auf streunende Hunde schimpfen?)

  7. #6
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Naja Jäger lieben ihre Hunde eigentlich auch, natürlich mit Ausnahmen wie man da sieht genau wie bei uns Ottos,...aber Trophäenjäger sind vielleicht auch nochmal anders
    Ich werde sowas nie verstehen, egal von wem....

    Es werden andere gefährdet und zudem kommt das Unbeteiligte auch emotional genötigt werden, solche Bilder bekommt man ja nie wieder aus dem Kopf..
    Ich seh auch immernoch das Reh das wir als junge Leute mal überfahren haben, oder der Dackel der hier unter die Räder kam..sowas hängt fest.

    Der Besitzer muss also nicht nur ein Problem haben mit Tieren sondern auch mit Menschen...

    Das solche Leute einen Waffenschein haben finde ich schrecklich..und nein, kein Jägerbashing..einfach wer so Verantwortungslos, Gedankenlos und Empathielos ist sollte keine Waffe haben dürfen...(so er denn eine hat)

  8. #7
    AndreaManuela

    Beiträge
    2.240
    Tiere
    2

    Standard

    Dazu kommt ja noch, dass es doch immer die Jäger sind, gegen streunende Hunde (und Katzen) hetzen...

  9. #8
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Naja das tue ich auch..;P..weil diese nämlich ein Problem sein können.

    Die Leute sollen einfach ihrer Verantwortung nach kommen, auf ihre Viecher aufpassen : heisst sichern oder erziehen, Kennzeichnen... ein Hund der streunt ist eine Gefahr für Mensch und Tier.
    Wir sind hier nicht anderswo, wo die Hunde das Leben an Strassen kennen ...
    Und wenn man sich die TotFundHund Statistiken anschaut wird einem schlecht..
    http://totfundhund.de/statistik-1-quartal-2017/ und die Dunkelziffer wollen wir lieber nicht wissen..


    Und was Streunerkatzen angeht brauchen wir Bundesweit einheitliche Gesetze und mehr Förderung für TsVereine.
    Bei 100000en Streunern können Politiker viel darüber streiten ob man nun ne Katzensteuer braucht oder Katzenhasser lamentieren das Katzen auch ne Brut Und Setzzeit brauchen, wenn die Tiere, die das eigentliche Problem sind die keinem gehören kaum gesehen werden und ein Schattendasein führen, während irgendwelche Fellnasenrettschleppvereine an anderer Stelle Strassenkatzen anderer Länder herkarren und keiner weiss wieviele...
    Irrsinn hoch 10..

    In vielen Ortsvereinen sind Haustierschützen schon nicht mehr gerne gesehen..und der Rest stirbt hoffentlich auch irgendwann aus.

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Ich muss mir mal Luft machen

Ich muss mir mal Luft machen: Ich wusste jetzt nicht, unter welchem Thema ich das öffnen sollten, also erstmal hier. Heute nacht, ca. 23.30 Uhr, wurde ...

Ähnliche Themen Ich muss mir mal Luft machen

  1. Wann muss ich sauber machen
    Von Michelle99 im Forum Meerschweinchen: Allgemeines
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.03.2011, 23:49
  2. muss mir mal Luft machen
    Von AndreaManuela im Forum Hunde: Allgemeines
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 21:38
  3. Was muss ich dann machen...
    Von Felina im Forum Pferd: Allgemeines
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 12:49
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.2005, 11:44
  5. was muss ich machen
    Von timeyundfynchen im Forum Hunde: Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2004, 09:24
Ähnliche Themen Ich muss mir mal Luft machen close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.