Registrieren

Biete neues Heim für ein Katerchen

  1. #1
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard Biete neues Heim für ein Katerchen

    Nach reiflicher Überlegung werden wir nun doch wieder einen Kater anschaffen. (vllt. auch zwei? Geschwister).

    Hat jemand im PLZ-Bereich 02906 Kitten oder kennt einen, der welche abzugeben hat?

    Dürfte halt nicht zu
    weit weg sein, weil wir kein Auto haben und ich einem Katzenkind keine ewig lange Fahrt mit Bus und Bahn zumuten möchte.

    Der (die?) Kater kommen in ein liebevolles, katzenerfahrenes Zuhause. Wir haben noch eine erwachsene 4-jährige Katze (unsre Minou) und drei Hunde. Für Unterhaltung ist also gesorgt.

    Freigang kann er nach der Eingewöhnung auch haben, aber trotzdem immer ein warmes Plätzchen auf dem Sofa.

    Er sollte allerdings nicht älter als höchstens 12 Wochen sein, mit älteren Katzen haben meine Hunde ein Problem.

    Gern wieder einen roten oder schwarz mit weißen Pfötchen.

  2. #1
    Anzeige

    Standard

    Kennst du schon die Warehouse Deals? Amazon bietet hier zurückgesandte und geprüfte Ware deutlich billiger an.
    Dort gibt´s das auch speziell nur mit interessanten Dingen aus dem Haustierbedarf. Was haltet ihr davon?

  3. #2
    Rewana

    Beiträge
    3.563

    Standard

    Hallöchen,
    schön das Ihr wieder einer oder zwei Katzen ein Zuhause geben wollt.

    Schau doch mal in Eurer Zeitung, da müßten zur Zeit massig Anzeigen drinn sein mit kleine Katzen zu verschenken, da ja jetzt wieder Katzenbabyzeit ist. Und es gibt immer Leute die ihre Katzen nicht kastriert haben und wieder Babys produzieren.

    Eine weiter Möglichkeit wäre einfach mal bei den Bauernhöfen in Deiner Nähe zu fragen, die haben fast immer junge Katzen und sind froh wenn sie die los sind.

    Dann gibt es noch Katzen in Not, Katzen Nothilfe, Tierheime und private Katzenhilfe. Schau mal bei Googel unter Katzenhilfe Berlin (oder welche Stadt auch immer) nach.
    Gruß
    Rewana

  4. #3
    black sunshine

    Beiträge
    4.045

    Standard

    Hee, ich freu mich, dass ihr euch dafür entschieden habt, wieder Katzen ein Zuhause zu geben
    Ich bin schon gespannt auf euren Nachwuchs.


  5. #4
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo,

    schön, dass ihr Euch so entschieden haben

    Zitat Zitat von Mausilla Beitrag anzeigen
    Er sollte allerdings nicht älter als höchstens 12 Wochen sein, mit älteren Katzen haben meine Hunde ein Problem.
    12 Wochen sollte er aber in jedem Fall sein, damit sie gut sozialisiert sind.
    Ich habe zwei hier, die zu früh von der Mutter weg sein (Findelkind, dreckige, völlig überfüllte Wohnung, die eine weitere Haltung aller Kitten unmöglich machte) und merke es beiden deutlich an, dass die Trennung zu früh war.


    Liebe Grüße
    Nadine

  6. #5
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Huhu

    Herzlichen Glückwunsch zu dem Entschluss!

    Bin sicher, keiner von euch wird es bereuen!...


    Mindestalter von 12 Wochen halte ich für überzogen für die Sozialisation.
    Kommt ersten auf die Herkunft der Kätzchen an, auf die einzelnen Charaktere und ob in neuem Heim auch ältere Katzen sind.

    Den Farbwunsch finde ich persönlich jetzt seltsam.

    Ich freue mich auf Kittenfotos, hoffe das auch wenn Katze bei dir Idealbedingungen vorfindet, du zwei aus einem Wurf bekommst, aber wenn nicht ist das bei dir auch kein Beinbruch..;p

    Viel Glück bei der Suche!

    Gala

  7. #6
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Ist schon komisch hier, die letzten 3-4 Wochen in den Annoncen keine Hauskatzen, nur Rassekatzen oder deren Mixe (für unverschämt viel Geld).

    Der Farbwunsch? Meine früheren Katzen sind mir alle mehr oder weniger irgendwie zugekommen und geblieben. Nun möchte ich ganz einfach mal eine Katze in einer Farbe, die ich am schönsten finde.

    12 Wochen bei der Mutter halte ich für etwas übertrieben, zwecks Sozialisierung. Viele Katzenmütter kümmern sich schon garnicht mehr großartig um den Nachwuchs in diesem Alter.
    8-9 Wochen ist eine gute Zeit, denke ich. Mein Felix kam im zarten Alter von 6 Wochen zu uns und hat sich völlig normal entwickelt.

    Na, ich schau einfach weiter.

  8. #7
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Frag dochmal bei dem örtlichen Tierschutz oder Katzenhilfe..

    Das ist doch jetzt wieder bald die Zeit der Kittenschwemme und da sitzen sie zu Hauf und warten. Bestimmt auch eine in Wunschfarbe..

  9. #8
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Mausilla Beitrag anzeigen
    12 Wochen bei der Mutter halte ich für etwas übertrieben, zwecks Sozialisierung. Viele Katzenmütter kümmern sich schon garnicht mehr großartig um den Nachwuchs in diesem Alter.
    8-9 Wochen ist eine gute Zeit, denke ich.
    Ich denke, das kommt dann auch sehr auf die Erfahrungen an. Die Katzenmütter, die ich kennen gelernt habe, haben sich sehr intensiv bis zur 12. oder sogar 16. Woche um ihre Kitten gekümmert.


    Liebe Grüße
    Nadine

  10. #9
    Azalea

    Beiträge
    37

    Standard

    Zitat Zitat von Mausilla Beitrag anzeigen

    12 Wochen bei der Mutter halte ich für etwas übertrieben, zwecks Sozialisierung. Viele Katzenmütter kümmern sich schon garnicht mehr großartig um den Nachwuchs in diesem Alter.
    8-9 Wochen ist eine gute Zeit, denke ich. Mein Felix kam im zarten Alter von 6 Wochen zu uns und hat sich völlig normal entwickelt.

    Na, ich schau einfach weiter.

    auch wenn das hier schon 3 Monate alt ist muss ich eins loswerden: es ist erschreckend dass du tatsächlich denkst dass 8-9 Wochen ausreichen und noch erschreckender ist es, dass hier neimand so wirklich drauf reagiert ausser mit "Kommt auf die Umstände und die Katze an"

    Genau das tuts nämlich nicht.
    Egal ob aus einem verwahrlosten oder einem perfekten Haushalt, egal welche Rasse und Farbe, Katzen sollten immer mindestens 12 Wochen bei der Mutter bleiben und selbst wenn deine Miez (die du ja mit 6 Wochen bekamst) momentan ganz normal scheint, kann es durchaus passieren dass sie in ein paar jahren Verhaltens-störungen aufweist (Pinkeln, kratzen, schreien ect.)


    Ich hoffe du hast eine passende Fellnase für dich gefunden und sie war auch alt genug.

  11. #10
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Also "Kommt auf die Umstände und die Katze an" finde ich vollkommen akzeptabel.
    Ich würde dir in sofern Recht geben, dass Kitten IDEALERWEISE mind. 12 Woche bei der Mutter bleiben. Aber hier muss man doch immer abwägen was nun besser ist. Gestresste Mutterkatze, schlechte Haltung, …

    Und oft hat man ja gar nicht die Wahl, wie bei meinen beiden Fundkatzen. Hier möchte ich noch einmal betonen, dass die beiden ganz wunderbare normale Katzen geworden sind.

    Und wenn dann schon andere Katzen im Haushalt sind, kann auch das innerartliche Sozialverhalten weiter ausgebildet werden. Hierzu braucht es meiner Meinung nach ab eines gewissen Alters nicht unbedingt die Mutter.

  12. #11
    Azalea

    Beiträge
    37

    Standard

    Es ist natürlich etwas anderes wenn man wie bei Fundkatzen keine andere Wahl hat, auch bei Katzen die gerettet werden versteh ich sowas durchaus.

    Aber von Vornherein die Bedingung zu stellen, dass die Katzen 8/9 Wochen alt sein sollten, ist mehr als naiv und nicht artgerecht.

  13. #12
    Piepmatz

    Beiträge
    2.887

    Standard

    manche Katzen sind im selben Alter sicherlich anders entwickelt/weit wie andere. Denk mal das is durchaus wie beim Menschen.

    Wenn ich da an Zeus denke...hab ihn mit 5 Monaten geholt und so im Nachhinein hätt er ruhig älter sein können so aufmümpfig wie er war.

    Wie gut ne Katze zb sozialisiert is hat doch nix mit dem Alter zu tun. Klar, je länger sie bei der Muter bleibt desto länger kann sie alles beibringen - aber was is dann zb mit Kitten deren Mutter stirbt oder abgehauen ist oder sonst was? Sollen die dann schauen wo sie bleiben und nach der 12.Woche wieder kommen ?

    Denk mal diese Alter das immer gesagt wird beruht einfach auf den Erfahrunge mit den besten Ergebnissen die die Mehrheit gemacht hat....

    Und was ist schon artgerecht? Danach gesehen dürften wir gar keine Tiere halten weil Menschen Tiere nicht wirklich artgerecht halten können egal wie arg wir uns anstrengen....

  14. #13
    lina

    Beiträge
    14

    Standard

    Hey!
    Meine katze ist auch ein Fundtier ich habe sie mit 7 wochen bekommen und sie ist eine ganz normale Katzendame geworden.
    Ideal sind vielleicht 12 Wochen aber da kommt es nun wirklich auf die Umstände an! Eine gestresste Katzenmutter ist bestimmt auch nicht so gut für die Welpen...
    Wenn die katenmutter sich gerne länger um ihre Welpen kümmert dann gerne auch länger.

  15. #14
    Azalea

    Beiträge
    37

    Standard

    Zitat Zitat von Azalea Beitrag anzeigen
    Es ist natürlich etwas anderes wenn man wie bei Fundkatzen keine andere Wahl hat, auch bei Katzen die gerettet werden versteh ich sowas durchaus.

    Aber von Vornherein die Bedingung zu stellen, dass die Katzen 8/9 Wochen alt sein sollten, ist mehr als naiv und nicht artgerecht.

    Selbstzitat

  16. #15
    lina

    Beiträge
    14

    Standard

    Zitat von Azalea
    Egal ob aus einem verwahrlosten oder einem perfekten Haushalt, egal welche Rasse und Farbe, Katzen sollten immer mindestens 12 Wochen bei der Mutter bleiben und selbst wenn deine Miez (die du ja mit 6 Wochen bekamst) momentan ganz normal scheint, kann es durchaus passieren dass sie in ein paar jahren Verhaltens-störungen aufweist (Pinkeln, kratzen, schreien ect.)
    Ich wollte ja nur sagen das meine Katze mit 7 Wochen auch ganz normal ist.
    Sie bekommt auch keine Schreianfälle oder Pinkelt warlos in die Wohnung! Eine ganz normale Katze halt

  17. #16
    Azalea

    Beiträge
    37

    Standard

    Es kann ja auch passieren, es muss nicht

  18. #17
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Genau. Und deswegen sollte man seine Ansichten ja auch nicht in Stein meißeln
    "sollten immer mindestens 12 Wochen bei der Mutter bleiben "


  19. #18
    Azalea

    Beiträge
    37

    Standard

    Ich geb jetzt einfach mal nach, es bringt ja eh nix

  20. #19
    Mausilla

    Beiträge
    3.529

    Standard

    Mein Kater Felix, der mit 6 Wochen zu mir kam, war Zeit seines Lebens ein völlig normaler Kater, ohne irgendwelche Unarten/Störungen. Der war anhänglich, verschmust hat weder gebissen noch gekratzt, auch nicht Protestgepinkelt oder größere Schäden verursacht.

    Auch Hundewelpen können ja ab der 8. Woche abgegeben werden. Und ich persönlich halte die dann noch bestehende Prägephase für ziemlich wichtig. Grad wenn ein Jungtier sich in eine neues Heim mit schon vorhandenen Tieren einordnen muß.

    Der Thread hat sich übrigens erledigt, denn ich habe ja jetzt Erwin. Der übrigens mit 8 Wochen bei uns einzog und sich in den 2 Wochen, die er jetzt hier ist, prächtig eingewöhnt hat.

    Seine Lieblingsbeschäftigung besteht z.Zt. darin, die Hunde aus der Deckung eines Sessels heraus in die wedelnden Schwänze zu beißen.
    Mit Minou hat er das auch schon gemacht, die hat ihm aber empört eine Schelle gegeben. Danimmt er dann lieber nen Hund, die können ihm nicht unter den Sessel, hintern Fernseher oder aufs Fensterbrett folgen.

  21. #20
    Joshly

    Beiträge
    1.359
    Tiere
    3

    Standard

    es ist ja nicht so, dass sich nach 12 Wochen im Katzenhirn nen Schalter umlegt und Mietzi denkt: Supi nu bin ich vollkommen sozialisiert.

    Ob mans glaubt oder nich sie lernen auch hinterher weiter:P
    Ich denke 12 Wochen ist nen schöner Zeitansatz ein Muss jedoch nicht unbedingt.

    Meine Tiere habe ich mit 5 Monaten, 12 Wochen und 8 Wochen bekommen. Alle sind so ziemlich normal.
    Das lustige ist, der den ich mit 5 Monaten bekommen habe ist manchmal unsauber.

    Aber das schiebe ich nun nicht drauf das ich ihn später bekommen habe, denn ist er dnan geschädigt, weil er 5 Monate unterm mütterlichen Einfluss stand wo doch 12 Wochen optimal sind

    Solange im neuen Haushalt ne Katze ist finde ich es okay, wenn es nich anders geht Tiere früher aufzunehmen, ansonsten 10-12 Wochen und man sollte keine Probleme haben:P Zumindestens abgesetzt sollten sie schon sein.

    Ich mein wann kommt man denn dazu Kitten aufzunehmen. Entweder ist es ein Notfall und daher sind sie jünger, weil keine Mutter mehr vorhanden ect. Oder man geht zum Züchter und da gibts die eh erst ab 12 Wochen

  22. #21
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Joshly Beitrag anzeigen
    Ich mein wann kommt man denn dazu Kitten aufzunehmen. Entweder ist es ein Notfall und daher sind sie jünger, weil keine Mutter mehr vorhanden ect. Oder man geht zum Züchter und da gibts die eh erst ab 12 Wochen
    Oder sie werden von privat abgegeben mit 6 - 8 Wochen, weil "sie ja nicht mehr gesäugt werden". Dann kosten sie eben auch richtig, weil sie anfangen viel Futter mitzufressen.


    Liebe Grüße
    Nadine

  23. #22
    Joshly

    Beiträge
    1.359
    Tiere
    3

    Standard

    ja gut aber sowas würde ich ja auch nicht nehmen
    Also von Privat in dem Alter

  24. #23
    Schiefe_Palme

    Beiträge
    531

    Standard

    Wenn ich ein Babykätzchen wollen würde und es kein Notfall-Kitten wäre, würde ich mich auf jeden Fall für eines entscheiden, dass ausreichend lange bei der Mutter und den Geschwistern bleiben kann. Nicht nur um eventuellen psychischen Schäden vorzubeugen, sondern einfach, weil alles andere mir unfair dem Tier gegenüber erscheint.

    Unsere vier Katzen würden auch sicher mit weniger als fünf Klos nicht unsauber werden, aber das ist für mich dasselbe: Ich habe mich entschieden mich um die Tiere zu kümmern und sie in der Wohnung zu halten, also versuche ich, trotz allen unnatürlichen Elementen dieser Haltungsform, ihnen soweit es geht in ihren natürlichen Bedürfnissen entgegenzukommen. Selbst wenn fünf Katzenklos nicht gerade das Interieur sind, das ich mir optisch wünschen würde...

    Und Katzenkinder, die zu früh von der Mama wegkommen, können wirklich schwere Verhaltensstörungen entwickeln. Ich sehe einfach keinen Grund, warum man das forcieren sollte, auch wenn es mitunter gut geht.

  25. #24
    Azalea

    Beiträge
    37

    Standard

    endlich mal jemand der wenigstens einigermaßen meiner Meinung ist

  26. #25
    Joshly

    Beiträge
    1.359
    Tiere
    3

    Standard

    der Meinung bin ich auch, falls das nicht rüber gekommen ist. Wenn es keine andere Wahl gibt dann ist es aber ok finde ich. Da muss man eben schauen was sonst mit dem Tier passiert, wenn es eben nicht genommen wird.
    Wäre nur interessant zu wissen woher diese magische 12 Wochen Grenze kommt.

    Das mit den Verhaltensstörungen ist sone Sache. Hat den wirklich schon jemand von uns sone Katze mit Verhaltensstörung gehabt? Gibts da ne Untersuchung. Das wird immer so erzaehlt. Wär interessant mal Fakten zu lesen.

  27. #26
    * dien *

    Beiträge
    4.119

    Standard

    Hallo,

    Zitat Zitat von Joshly Beitrag anzeigen
    Das mit den Verhaltensstörungen ist sone Sache. Hat den wirklich schon jemand von uns sone Katze mit Verhaltensstörung gehabt?
    Ich denke, das kommt darauf an, was eine Verhaltensstörung ist.
    Kasimir nuckelt an seiner Schwanzspitze. Verhaltensstörung?
    Elli war lange Zeit unsauber und ist es noch ab und an.
    Kasimir kann (?) nicht blinzeln und versteht es anscheinend auch nicht, wenn Elli ihn anblinzelt.
    Kasimir spielt mit Krallen und erkennt anscheinend wenig soziale Signale (wie eben das Blinzeln, Fauchen, Körpersprache) oder ist einfach sehr ignorant in dieser Beziehung.
    Alles Verhaltensstörungen? Oder schlecht erzogen? Oder...?

    Kasimir haben wir mit 5/6 Wochen im Gebüsch gefunden. Weit und breit kein anderes Kitten oder die Mutter. Elli haben wir mit 10 Wochen aus einem verdreckten Haushalt geholt.


    Liebe Grüße
    Nadine

  28. #27
    Joshly

    Beiträge
    1.359
    Tiere
    3

    Standard

    ja eben genau das ist es ja. Eigentlich würde ich Unsauberkeit auch nicht in die Ecke Verhaltensstörung stecken.

    Aber na ja.
    Ganz schön Off topic

  29. #28
    discomedusa

    Beiträge
    2.704

    Standard

    Meine beiden Findlinge (4 bzw. 6 Wochen) haben keins dieser Symptome gezeigt. Die Kleine nuckelt an meinen Klamotten (das setzte allerding erst ein, als sie schon viel älter war und es ist eine Art intensives Kuscheln mit mir) Allerdings wurden beide von meinem seligen Tom adoptiert

    Ich glaube wir können hier noch lange einzelne Fälle diskutieren und abwägen. Im Grunde sind wir uns ja halbwegs einig.

    Tante Edit fragt ob man diese Diskussion über den Abgabezeitpunkt nicht besser von diesem Fred abtrennt?

  30. #29
    Galadriel

    Beiträge
    5.903
    Tiere
    5

    Standard

    Hm dann bin ich mal der Gegenwind.
    Weil ich mag kein Schubladendenken, wenn es eigentlich um Entwicklungsstände geht, wo bleibt denn da die Individualität...?..

    Ich denke der beste Zeitraum zur Abgabe liegt zwischen der 9ten und 12ten Woche..wobei länger sicher besser ist, als früher..

    Aber nun zu sagen es MUSS die 12te Woche sein, finde ich überzogen, weil es nicht das einzelne Tier und dessen Entwicklungsstand mit einbezieht, sowie die Lebensumstände.

    Gleiche Diskusion können wir gerne auf Hundeseite auch führen, weil auch da gibt es Menschen die meinen es muss mindestens 10 Wochen sein, andere 8 und ich sage das es unter Umständen auch früher nicht schadet..
    Aber eben unter Umständen..;9
    Bei Hunden ist weniger sogar manchmal besser, aber das ist ein anderes Thema..

    Mehr aufregen tut mich das Katzenerfahrene Leute einzelne Kitten aus einem Wurf nehmen und zu Alt Katzen sperren...diese Kitten hätten wirklich dann noch ein paar Wochen mehr gebrauchen können mit ihren Geschwistern..mit wem sollen sie sich denn richtig messen?...
    Und überhaupt, was haben alle nur an Kitten? Die werden eh groß und sie sind wenige Wochen Kitten, dafür die nächsten 20 Jahre Katze....


    Lg Gala, deren Lucy bis zum 4ten Monat bei der Mutter und Schwester leben "durfte" und trotzdem einige soziale Macken hatte und die gerne gepinkelt hat..

  31. #30
    Joshly

    Beiträge
    1.359
    Tiere
    3

    Standard

    hihi jaa meine nächsten werden def auch "Alte" Katzen". Die haben dann hoffentlich keine Flausen mehr im Kopf (Man wird ja wohl noch träumen dürfen

 

 
Verfasse eine Antwort zum Thema Biete neues Heim für ein Katerchen

Biete neues Heim für ein Katerchen: Nach reiflicher Überlegung werden wir nun doch wieder einen Kater anschaffen. (vllt. auch zwei? Geschwister). Hat jemand im PLZ-Bereich 02906 ...

Ähnliche Themen Biete neues Heim für ein Katerchen

  1. Neues Heim
    Von Galadriel im Forum Ratten: Haltung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 14:57
  2. Unser neues Degu-Heim!
    Von Prilblume im Forum Degus: Haltung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 14:32
  3. Arnold hat ein neues Heim
    Von [email protected] im Forum Hamster: Allgemeines
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.12.2005, 13:33
  4. Neues Heim
    Von Amigodsh im Forum Sumpfschildkröten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.10.2004, 20:44
Ähnliche Themen Biete neues Heim für ein Katerchen close
Fauna Top Sites Tier Topliste
Back to Top

Search Engine Optimization by vBSEO ©2011, Crawlability, Inc.